Küche modernisieren / erweitern: Preis vom Küchenstudio "normal" / "gerechtfertigt"?

sterope

Mitglied
Beiträge
23
Hallo zusammen,

wir leben in einer Mietswohnung mit bestehender Küche in L-Form, diese möchten wir zu einer U-Form erweitern. Anbei zur Visualisierung einige Bilder und ein Grundriss.

Ein örtliches Küchenstudio hat uns ein Vorab-Angebot mündlich erstellt - wir haben nichts Schriftliches erhalten. Ist dieser Preis normal? Bzw. was darf sowas kosten? Uns fehlen Erfahrungswerte, wir waren erstmal über den Preis erschrocken...

  • Bestehende Küche:
    • Programm: Nobilia 453 Primo
    • Front: Nobilia 700 Terra Hochglanz
    • Korpus: Nobilia 046 Silber
    • Griff: Nobilia 183 Metallgriff Edelstahl / 01 Quer
    • Arbeitsplatte : ALPA 3,8 cm Schichtstopp (HPL) mit Dekor 3510 Sahara beige
  • Von uns geplante Erweiterung mit Gesamtlänge 180 cm:
    • 2 Unterschränke Korpus Nobilia UD 60 cm
      • Seitentiefe: 561mm
      • Korpushöhe: 720 mm
      • Sockelhöhe: 150 mm
      • Front: Nobilia 819 Seidengrau Hochglanz
      • Korpus: Nobilia 070 Seidengrau
      • Griff: Nobilia 017 Line N (Grifflos)
      • Alle Bestandteile entsprechen dem Standard-Programm von Nobilia
      • Wir mussten auf andere Fronten etc. ausweichen, da es die Terra und Silber nicht mehr gibt.
    • 1 durchgehende Arbeitsplatte ALPA 3,8 cm HPL mit Dekor 3510 Sahara beige
      • Länge: 180 cm
      • Breite: 60 cm
      • Stärke: 3,8 cm
    • 1 durchgehende Rückwand über die Gesamtlänge der geplanten Erweiterung von 180 cm in Seidengrau
    • Es bleiben 60 cm Gesamtlänge übrig. Dies wird später noch geändert, ist in der aktuellen Planung aber als toter Raum gedacht.
    • Der Anbau kommt an die Stelle, wo aktuell das weiße IKEA Regal. Der durch Arbeitsplatte und Rückwand abgedeckte Leerraum wird direkt an der Wand mit dem weißen IKEA Regal sein.
Im Angebot enthalten wären laut Händler sämtliche Aufbauarbeiten (sei bei ihm kostenlos angeblich), alle notwendigen Kleinteile und das wars - kein weiterer Zubehör etc. Für Arbeit und Teile veranschlagt der Händler ca. 1200 Euro komplett.

Was meint ihr zum aufgerufenen Preis?

Danke und Gruß
 

Anhänge

  • DSC_0247-min.JPG
    DSC_0247-min.JPG
    62,2 KB · Aufrufe: 210
  • DSC_0246-min.JPG
    DSC_0246-min.JPG
    125,8 KB · Aufrufe: 220
  • 2020-05-13 15_34_42-Window.jpg
    2020-05-13 15_34_42-Window.jpg
    35,1 KB · Aufrufe: 219

mozart

Spezialist
Beiträge
4.251
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
die Preisgestaltung solcher Kleinaufträge ist uneinheitlicher, als die ganzer Küchen.
Mit erscheint der Preis -ohne das nachgerechnet zu haben- eher moderat.
Viele Händler würden diesen Auftrag gar nicht annehmen, weil sie ihre Monteure nicht für so geringe Umsätze arbeiten lassen können und wollen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.476
Mir erscheint der Preis jetzt incl. Lieferung und Montage auch nicht zu teuer. Was sind es denn für Schränke? Türen oder Auszüge?
 

sterope

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
23
Hallo,
danke euch für die hilfreichen und schnellen Antwort.
Die Schränke haben Türen und je einen Einlegeboden.

Ich habe jetzt mal online verglichen. Rein die Schränke, ohne Arbeitsplatte und Montage, würden mit Versand ca. 800 Euro kosten.

Wenn wir bedenken, dass im Fachhändler Angebot Montage beinhaltet ist und der gute Mann sich echt Zeit für uns nimmt sowie uns mit Mustern zum Leihen und Heimnehmen versorgt und die Arbeitsplatte sowie eine durchgehende Rückwand beinhaltet ist, halten wir den Preis mittlerweile auch für angemessen. Ich schätze, wir sind einfach mit falschen Vorstellungen herangegangen (so nach dem Typ: Was können schon ein paar Schränke kosten). Ohne eure Hilfe wären wir aber nicht zu dieser Erkenntnis gekommen. Danke dafür!

Gruß
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.476
Gern geschehen ... Danke auch für deine Reaktion. Das haben wir hier auch selten :2daumenhoch:
 

Besserwisser

Mitglied
Beiträge
4
Hallo zusammen,

wir leben in einer Mietswohnung mit bestehender Küche in L-Form, diese möchten wir zu einer U-Form erweitern. Anbei zur Visualisierung einige Bilder und ein Grundriss.

Ein örtliches Küchenstudio hat uns ein Vorab-Angebot mündlich erstellt - wir haben nichts Schriftliches erhalten. Ist dieser Preis normal? Bzw. was darf sowas kosten? Uns fehlen Erfahrungswerte, wir waren erstmal über den Preis erschrocken...

  • Bestehende Küche:
    • Programm: Nobilia 453 Primo
    • Front: Nobilia 700 Terra Hochglanz
    • Korpus: Nobilia 046 Silber
    • Griff: Nobilia 183 Metallgriff Edelstahl / 01 Quer
    • Arbeitsplatte : ALPA 3,8 cm Schichtstopp (HPL) mit Dekor 3510 Sahara beige
  • Von uns geplante Erweiterung mit Gesamtlänge 180 cm:
    • 2 Unterschränke Korpus Nobilia UD 60 cm
      • Seitentiefe: 561mm
      • Korpushöhe: 720 mm
      • Sockelhöhe: 150 mm
      • Front: Nobilia 819 Seidengrau Hochglanz
      • Korpus: Nobilia 070 Seidengrau
      • Griff: Nobilia 017 Line N (Grifflos)
      • Alle Bestandteile entsprechen dem Standard-Programm von Nobilia
      • Wir mussten auf andere Fronten etc. ausweichen, da es die Terra und Silber nicht mehr gibt.
    • 1 durchgehende Arbeitsplatte ALPA 3,8 cm HPL mit Dekor 3510 Sahara beige
      • Länge: 180 cm
      • Breite: 60 cm
      • Stärke: 3,8 cm
    • 1 durchgehende Rückwand über die Gesamtlänge der geplanten Erweiterung von 180 cm in Seidengrau
    • Es bleiben 60 cm Gesamtlänge übrig. Dies wird später noch geändert, ist in der aktuellen Planung aber als toter Raum gedacht.
    • Der Anbau kommt an die Stelle, wo aktuell das weiße IKEA Regal. Der durch Arbeitsplatte und Rückwand abgedeckte Leerraum wird direkt an der Wand mit dem weißen IKEA Regal sein.
Im Angebot enthalten wären laut Händler sämtliche Aufbauarbeiten (sei bei ihm kostenlos angeblich), alle notwendigen Kleinteile und das wars - kein weiterer Zubehör etc. Für Arbeit und Teile veranschlagt der Händler ca. 1200 Euro komplett.

Was meint ihr zum aufgerufenen Preis?

Danke und Gruß

Hallo,

erstmal muss ich sagen, dass man so schlecht über einen Preis beurteilen kann.
Dafür muss man genau das Angebot wo anders entgegen planen.
Nuur dann hast du auch wirklich ein Vergleichs Angebot.

Bei kleinen Preisunterschieden ist es dann egal wo du kaufst.
Wichtig ist nur das dir der Preis zusagt. Wenn du eine andere Preisvorstellung hast, dann musst du es auch sagen.
Wenn du der Meinung bist, der Preis ist für dich bezahlbar, dann mach es so.
Denn egal wo du planst, niemand hat was zu verschenken, weder die Rabatte noch die Töpfe oder Küchenhelfer GRATIS dazu sind kostenlos. Sie sind quasi nur Anlock Mittel. Deshalb mein Rat, wenn du eine Küche planst dann schaue nicht auf die Werbeversprechen, einzig dein Gefühl beim Preis und der Planung sollten entscheiden. Wenn du das Gefühl hast, der Berater gibt sich viel Mühe und schlägt dir viele Alternativen vor, egal ob du sie annimmst oder nicht, es geht darum dir zu zeigen was es alles gibt und du selber nicht kennst oder dir Verbesserungen anzubieten, wenn er nicht müde ist, dir etwas zu erklären, dann bist du eigentlich am richtigen Ort. Wenn dann noch das Vertrauen da ist mit dem guten Gefühl, dann solltest du nicht lange zögern. Wenn du aber Zweifel hast, dann hole dir ein Gegenangebot. Danach entscheidest du. Egal welchen Hersteller du aussuchst, bleibe möglichst dann auch bei ihm. Denn der grösste Fehler ist Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Dann bitte auch bei Äpfeln bleiben. Ich habe da ein Beispiel. Ein Kunde hat eine Küche X geplant. Dann plant er als Gegenangebot eine Küche Y. Preislich etwa gleich. Aber was der Kunde nicht wusste, er hat bei Küche Y einen Renault geplant und sich bei Küche X für einen Dacia entschieden, aber für den gleichen Preis. daher ist es auch wichtig zu schauen das du immer versuchst den Apfel mit einem anderen Apfel zu vergleichen.

Das bezieht sich auf Teilekauf sowie Küchenkauf.

Es darf auch niemals vergessen werden, das die Arbeit und der Aufwand, die dahinter steckten sehr umfangreich sind, egal ob nur 3 Schränke oder eine Küche.

Und wenn du nach dem dritten Versuch beim verhandeln ein Angebot bekommst, dann sollte es auch gut sein, denn noch besser wirst du den Preis nicht hin bekommen ;.)
 
Zuletzt bearbeitet:

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.512
Und wenn du nach dem dritten Versuch beim verhandeln ein Angebot bekommst, dann sollte es auch gut sein, denn noch besser wirst du den Preis nicht hin bekommen ;.)

Hä ??

Das Thema ist doch durch.
Der Threadersteller hat doch schon geschrieben, daß er lediglich mit falschen Vorstellungen an die Sache rangegangen ist.

Alle anderen haben auch geschrieben, daß der Preis O.K. ist , und sich manch ein Studio derzeit gar nicht mit soclchen Dingen befasst (befassen kann oder möchte)

Viel Luft um Nichts.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben