Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Beiträge
6
Hallo liebes Forum,

wir sind gerade dabei unsere neue Küche zu planen und teilweise ein wenig ratlos. Ein erster Besuch bei Ostermann hat uns zwar eine optisch ansprechende Küche vor Augen geführt, aber mit ca. 4.000,- € alleine für die Aufbauten ohne Geräte, doch noch über unserem Budget. Normalerweise würden wir notgedrungen auf Ikea ausweichen. allerdings ist dies bei den Gegebenheiten des Küchenraumes auch nicht so einfach, da auf der einen Seite eine Schräge liegt, ein großes Fenster und darunter ein Heizkörper. Auf der gegenüberliegenden Seite hat man im oberen Bereich das Problem, dass dort die Wand nicht eben verläuft, sondern eine schräge Vertiefung von ca. 3 cm aufweist.

Daher nun meine Frage an die Experten hier, wie man das Problem des kleinen Geldbeutels (ohne Geräte max. 3.000,- €) und der schwierigen räumlichen Gegebenheiten löst, wenn man nicht besonders handwerklich begabt ist. Ist Ikea nach Eurer Einschätzung eine Option? Gibt es da überhaupt eine vernünftige Lösung oder muss man dann eben tiefer in die Tasche greifen, wenn es nicht gehuddelt aussehen soll?:( Wir bräuchten an Elektrogeräten: Induktionsplatte, Backofen, Geschirrspüler und Kühl-Gefrierkombi (werden wir alles selbst und einzeln besorgen).

Bilder des Raumes kann man hier sehen:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(eine Anfertigung durch einen Schreiner haben wir verworfen, da zu teuer)


Checkliste zur Küchenplanung von Hilfesuchend

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,68 und 1,86
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 80 cm
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: :
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : bis 158 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Nein
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? :
Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : Landhaus
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : keine
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Es ist kein Platz für Sitzplätze!!
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Messerblock, Allesschneider, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : gehobene Alltagsküche, auch mal kleine Menüs
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : wohl alleine, wegen Platzmangel
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Küche soll funktionabel und schick sein.
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
 

Mela

Premium
Beiträge
7.715
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

:welcome:

in Küchenforum.

Leider können wir dir nicht helfen, solange nicht ein korrekt vermaßter Grundriss deiner Küche und idealerweise des gesamten Stockwerkes vorliegt. Vor allem ich wichtig wie hoch der Kniestock ist.

Auch bei deinem Link sind keine Maße angegeben. Dort schreibst du, dass du eine Landhausküche möchtest. Für den von dir anvisierten finanziellen Rahmen wirst du nur Folie bekommen und von der raten wir hier ab.
 
Beiträge
6
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Da stellt sich zunächst die Frage, wie man den Kniestock misst. Insgesamt bin ich mir nicht sicher, ob ich selbst einen vernünftigen Grundriss hinbekomme oder ob ich dafür jemand holen muss, der den anlegt.

Uns stellt sich, wie schon beschrieben, generell die Frage, ob man bei einer Schräge und auf der anderen Seite einer Vertiefung in der Wand, überhaupt vernünftig mit Ikea eine Küche Planen kann. Denn dort kann man ja keine Schränke anpassen. Und genau dies wäre wohl erforderlich, wenn wir Hängeschränke auf der Herd-Seite haben wollen.
 

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.179
Wohnort
Niedersachsen
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Ich denke, mit den IKEA -Schränken kann man die Küche genauso gut planen wie mit allen anderen. Nachteil ist nur, dass es bei den Korpusmaßen nicht so große Auswahl gibt, wie bei einigen anderen Herstellern. Da diese aber sowieso kaum in dein Budget passen werden, ist es eigentlich egal.
Wer soll denn deine Küche aufbauen? Wenn dein handwerkliches Geschick schon nicht ausreicht, um alleine den Kniestock zu vermessen, wirst du das wohl nicht alleine machen wollen. Mit Lieferung und Montage wird eine Ikea-Küche aber meistens auch nicht billiger als eine aus dem Küchenladen (dazu gibt es hier im Forum auch schon einige Beiträge).
Damit dir hier jemand bei der Planung hilft, musst du dir wohl den Alno-Planer vornehmen und einen Grundriss einstellen, wie Mela schon geschrieben hat. Damit lässt sich auch die Schräge darstellen. Was zählt ist dabei, in welcher Höhe vom Boden aus diese beginnt, wie tief (also breit) das schräge Stück ist und welchen Winkel es hat. Wenn du das im Alno nicht umgesetzt bekommst, hilft dir bestimmt hier jemand.
Die Vertiefung an der gegenüberliegenden Wand kannst du vielleicht erst mal vernachlässigen. Ein Schrank passt dort vermutlich sowieso nicht hin, wenn das Fenster noch aufgehen soll.
Dann stellst du die Dateien hier rein und die Profis planen mit dir eine optimale Aufteilung. Wenn dann ein Schrankaufbau feststeht, gehst du damit zu Ikea oder in einen anderen Küchenladen und lässt dir Preise ausrechnen. Dann weißt du auch, ob bzw. wo du mit deinen 3000 Euro hinkommst.

Viele Grüße
Weis28
 
Beiträge
6
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Ich habe jetzt mal den Alno-Planer genutzt, indem ich aber leider nicht die Wand mit der schrägen Vertiefung einzeichnen konnte (dabei geht es auch vor allem um diese Wand). Es wäre gerade interessant zu erfahren, wie man diese Wand oben nutzen könnte. Das kleine Fenster muss nicht unbedingt voll geöffnet werden können, da es ja noch ein weiteres großs Fenster gibt. Wichtig zu wissen ist auch, dass über dem großen Fenster noch ein Jalousien-Kasten angebracht ist, der die Fläche für Hängeschränke weiter einschränkt. Auf der Seite mit der Wandschräge befindet sich etwa mittig der Wasseranschluss. Gegenüberliegend der Herdanschluss. Beides ließ sich leider nicht einzeichnen. Die schräge Vertiefung läßt sich auf dem mittleren Bild bei MyHammer ganz gut erkennen.

Grundsätzlich bin ich schon in der Lage, Ikea -Schränke aufzubauen. Aber ich frage mich, ob es sich lohnt, ein paar hundert Euro einzusparen, wenn das Ergebnis dann eben nur suboptimal ist, weil man aufgrund fehlender Anpassungsfähigkeit bei Ikea Raum und Platz verschenkt!?

Falls der Stil der Küche wesentlich sein sollte: Bei Ikea gefällt uns die Serie "Lidingö", von Nobilia die "Chalet"-Serie.
 

Anhänge

Mela

Premium
Beiträge
7.715
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Eine Vertiefung im Alno kannst du darstellen, indem du den Grundriss größer anlegst, und dann bei
Raum/Fenster/Türen
Wandelemente anklickst. Die kannst du mit F4 an deine Bedürfnisse anpassen.
 

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.179
Wohnort
Niedersachsen
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

optimal wäre es wohl, wenn der Vorsprung ausgeglichen wird - im günstigsten Fall sogar bis zur Tür. Andernfalls würde man beim Aufhängen eines Hängeschranks einfach einen Abstandhalter anbauen, so dass man rechts unten hinter dem Schrank etwas Luft hätte. Falls dich das stört und falls es eine einzeln hängende DAH werden soll, würde es auch schon reichen, wenn der Vorsprung links oder rechts der DAH senkrecht ausgeglichen würde. Wenn dann auf der anderen Seite der DAH ein Hängeschrank etwas weiter vorsteht, fällt das doch kaum auf. Es geht ja nur um wenige cm.
Um den Vorsprung auszugleichen, könntest du z.B. einfach eine Rigips-Platte auf die Wand schrauben, ggf. mit einem Abstandshalter, um den Höhenunterschied anzupassen. Die Fuge wird dann gespachtelt und das Stück Wand neu tapeziert. Das wäre echt nicht viel Aufwand und auch für einen Nicht-Handwerker zu bewältigen.
Beim Aufhängen der DAH oder der Hängeschränke würde es auch nicht stören, wenn man etwas längere Schrauben verwendet.
Würde so etwas denn für dich in Frage kommen? Ist echt keine sooo große Sache. Und bei der Küchenplanung würde es sicherlich einfacher. Oder halt alles so lassen und die Fuge zwischen der Rückwand des Hängeschranks und der Wand in Kauf nehmen, was je nach Aufbau auch nicht besonders auffällig sein wird. Das hängt davon ab, was du dir so vorstellst.
 

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.179
Wohnort
Niedersachsen
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Ich habe mich jetzt mal an deinem Grundriss versucht... da der Wasseranschluss an der linken und der Herdanschluss an der rechten Wand sitzen, bleibt ja nur ein 2-Zeiler, auch wenn dadurch der Gang zwischen den beiden Zeilen mit ca. 75 cm richtig knapp wird. Eigentlich heißt es ja immer, dass der Mindestabstand bei 90 cm liegt...

Mein Aufschlag unter den o.g. Voraussetzungen: an der linken Wand unter der Schräge die GSP, daneben 60 cm Spülenschrank, dann neben dem Fenster ein 80 cm-Schrank mit Auszügen. Unter der Schräge dann als Abschluss eine Blende. Falls du vielleicht noch Platz für Getränkekisten o.ä. brauchst, könnte man den Schubladenschrank schmaler machen, alles etwas nach links rücken und die Arbeitsplatte dann bis zur Wand (=Schräge) durchlaufen lassen. Darunter wäre dann noch Platz für Kisten und sowas. Über der Spüle ein Hängeschrank je nach möglicher Breite und daneben bis zur Schräge ein offenes Bord (die Anpassung geschlossener Schränke an die Schräge sprengt garantiert das Budget und würde nicht viel mehr Stauraum liefern.

Rechte Wand: Schränke mit Auszügen/Schubladen und dazwischen Herd + Backofen. Eine DAH über dem Herd und sonst keine weiteren Hängeschränke, da sonst aus meiner Sicht der schmale Raum zu sehr eingeent wird und es einen erschlägt, wenn alles zugebaut ist. Das Problem mit der Vertiefung hätte sich damit auch erledigt.

An der kurzen Wand planunten steht rechts ein Hochschrank für Vorräte hinter der Tür sowie ein Hochschrank mit Kühlschrank (+ggf. Gefrierfach) in der Mitte, links daneben mindertiefe (hochschranktiefe) Schränke für Geschirr/Vorräte (bei Ikea wären es einfach mehrere Hochschränke übereinander), damit das Fenster noch zugänglich bleibt.

Die Ausgestaltung der Schränke mit Drehtüren oder Auszügen hängt dann wieder vom Budget ab. Vielleicht machst du auch erstmal eine Stauraumplanung um abschätzen zu können, ob du auf der Herdseite überhaupt ohne Hängeschränke hinkommen wirst.

Auf jeden Fall könntest du das problemlos mit Ikea-Schränken realisieren, soweit ich das beurteilen kann.


Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung - 249117 - 20. Mai 2013 - 16:35
Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung - 249117 - 20. Mai 2013 - 16:35
Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung - 249117 - 20. Mai 2013 - 16:35

Anhang anzeigen Hilfesuchend-Weis28.KPL
Anhang anzeigen Hilfesuchend-Weis28.POS

Von den Profis kommt vielleicht noch eine bessere Idee...ich bin sicher, auch aus dieser winzigen Küche ist noch etwas herauszuholen;-)

Viele Grüße,
Weis28
 

Mela

Premium
Beiträge
7.715
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Weis,

die Planung gefällt mir. Jedoch können die OS nicht so direkt ans Fenster, da sich dort der Rolladenkasten und der -Gurt befinden.

Deswegen wollen wir ja immer einen korrekt vermaßten Grundriss, damit die Planung nicht umsonst ist.

Super, dass du mitplanst. Wir können Verstärkung gebrauchen. *dance*:-)
 

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.179
Wohnort
Niedersachsen
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Danke Mela :-),
die Planung für meine eigene Küche hat mich auf den Geschmack gebracht und so langsam bekommt man ja ein Gefühl dafür (bilde ich mir zumindest ein :cool:).
Das mit dem Hängeschrank habe ich jetzt erstmal nicht so eng gesehen, da man ja problemlos einen 60er oder 70er dafür nehmen könnte. Auch die genaue Aufteilung der Unterschränke müsste ja noch genauer festgelegt werden. Ich habe dabei aber darauf geachtet, dass sowohl Herd als auch Spüle möglichst weit von der Schräge entfernt sind und sich dabei nicht genau gegenüber liegen. GSP am Ende, damit die offene Klappe nicht im Weg ist. Und keine teuren Sonderanfertigungen natürlich.

Viele Grüße
Weis28
 

Mela

Premium
Beiträge
7.715
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Ich kam auch über die Planung für meine Küche hierher und bin hängen geblieben. Allerdings finde ich, dass es einfacher ist für andere zu planen!

Wie gesagt, ich finde deine Planung gut.
 
Beiträge
37
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Wenn ich so einen Küchengrundriss sehe, dann frag ich mich immer, wer da geplant hat :-X
Meine Mutter hat auch so ein schmale Küche, aber wenigstens ohne Schräge. Bei ihr sind zwischen den Zeilen 80 cm und es geht. Ich fand - und finde - es immer ganz nett, auf einer Seite auf der AP zu sitzen und mich an der anderen Kante abzustützen. War bequem zum Quatschen ;-)

Ich glaube, der Abstand ist hier die zu schluckende Kröte. Ich habe mal versucht, das ganze als Einzeiler mit Hochschränke an der Stirnseite zu planen, aber da müßte dann die Heizung richtig eleminiert werden. Außerdem geht Stauraum verloren. Wenn man versucht, den über mindertiefe Schränke auf einer Seite auszugleichen, reicht das Budget bestimmt nicht mehr. Ich stell den Plan gar nicht erst ein.
 
Beiträge
6
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Hallo,

schonmal Danke für die ersten Ideen. Der Platz hinter der Tür ist leider zu gering, gerade mal 57 cm, daher passt auch kein Kühlschrank dort hin. Den muss man wohl oder übel direkt am Eingang rechts neben die Tür platzieren, auch wenn es etwas wuchtig wirkt.

Eventuell könnte man die Arbeitsplatte auf der Spülenseite verlängern, um noch etwas Platz zu gewinnen (also am Fenster lang)!?
 

Mela

Premium
Beiträge
7.715
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Bestünde die Möglichkeit die Küchentür auszuhängen?
 
Beiträge
6
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Theorethisch ja. Aber was soll das bringen, außer dass der Küchendunst in die anderen Räume zieht?

Eine Überlegung wäre, eine Kühlkombi mit weniger Tiefe zu nehmen und den dann ohne Umschrank hinzustellen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Leider ist ja immer noch kein ordentlich sichtbarer vermaßter Grundriss mit genauer Wasserposition etc. angelegt, den man mal in den ersten Beitrag zum Nachschlagen mit direkter Ansicht verlinken könnte.

Der Plan von Weis ist gut. Und die Idee, die Tür auszuhängen bringt, dass die Hochschränke entsprechend dem Plan von Weis gestellt werden können. Alternativ könnte evtl. auch eine Schiebetür im Flur laufen, aber, um dazu Aussagen zu treffen, fehlt ja auch der Gesamtgrundriss.

Es ist schade, wenn unser Vorspann zum Planungsboard manchmal nicht so ganz ernst genommen wird. Man vergeudet dann viel Schreib-/Tipp/Antwortzeiten mit Nachfragen zu Sachverhalten, die eigentlich diesen Grundrisszeichnungen dann entnehmbar wären.

Ich weiß auch nicht genau, was die Idee bringen soll, von vornherein zu schreiben "Geräte werden selbst besorgt". Man sollte sich schon durchaus auch mal Komplettpreise anbieten lassen, denn beim Selbstbesorgen von Geräten darf man ja auch nicht vergessen, dass diese Geräte auch entsprechend montiert werden wollen. Und da gibt es dann durchaus entweder die Ansage vom Küchenstudio "wir montieren keine Fremdgeräte" oder "klar, machen wir. Kostet xx Euro je Gerät".

EDIT:
Kühlschränke in Hochschränken sind in aller Regel nur so ca. 57 bis 58 cm tief, incl. Umbau, da sie ja frontbündig mit den sonst auch danebenstehenden Unterschränken sind. Und, 60 cm tiefe APLs stehen ja meist ca. 2 cm über die Front hinaus.
 
Beiträge
6
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

So, ich habe jetzt noch einmal versucht, den Grundriss zu verbessern. Ich hatte Probleme, die Anschlüsse und Steckdosen einzufügen. Ich hoffe, nun kann man es besser erkennen.

Dass wir die Geräte separat nehmen wollen, hat damit zu tun, dass man bei den Komplettangeboten in der Regel nicht immer die besten Geräte bekommt, die dann auch noch deutlich teurer sind, als man sie selbst besorgen könnte oder es bessere Geräte für weniger Geld gibt.

Was ich jetzt noch genau ausmessen muss, ist die Höhe der Fensterbrüstung, damit ich weiss, ob man eventuell die Arbeitsplatte zum Fenster hin verlängern könnte.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Sehen und nachlesen kann so leider keiner etwas .. aber die Alnodatei ist wohl recht sorgfältig anlegt. Hilfreich wäre es trotzdem die ganzen Maße als Handskizze auf ein Blatt Papier zu bannen und einzuscannen / abzufotografieren und hier einzustellen. Beim Schieben mit Möbeln verschiebt man nämlich auch schnell mal etwas und wenn man dann die Maße nachlesen kann, muss man nicht wieder mit der Leerdatei anfangen. Und, unsere Profis sehen die Maße dann auch ;-)

Zur Fensterwand:

Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung - 249199 - 21. Mai 2013 - 10:59

Die Heizung ist in einer Fensternische unter dem Fenster und steht nicht in den Raum?

Nimmt sie wirklich diese Breite an? Wo ist das Thermostat? Rechts? oder doch links?

Die Tür samt Zarge hast du jetzt 60 cm von der planunteren Wand entfernt. Weiter oben schreibst du noch 57 cm. Was stimmt? Was ist mit Ideen wie Schiebetür von außen oder Tür aushängen?

Die Heizung hat jetzt die Oberkante 95 cm .... stimmt das?

Warum den Backofen nicht hochgestellt und vom Kochfeld .. (welche Breite?) getrennt?

Ich kann nur empfehlen, dir trotzdem Komplettangebote machen zu lassen. Geräte kann man sich ja trotzdem entsprechend wünschen. Oftwmals kommt man dann zu ganz anderen Gesprächen. Ich hatte auch den festen Wunsch nach einem bestimmtem Backofen bzw. Kühlschrank. Die konnten das Küchenstudio nicht liefern, da war es dann kein Problem, dies extern zu besorgen und das Küchenstudio hat den Einbau trotzdem übernommen.

Zu dem Raum ... ich sage nachwievor, die Planung von Weis holt das Optimum aus dem Raum raus. Ich habe es jetzt nur noch mal mit ganz passenden Schränken angepaßt und vor allem 6rasterige Unterschränke gewählt.

Was heißt 6rasterig werden:
full

Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 8 / 9 cm Sockelhöhe
-----------------
= 90/91 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
Typische Hersteller wären Schüller , Häcker , Ballerina , Bauformat , Beckermann , Brion, Leicht, Alno usw.
__________________________Die Planung von Weis:

SPÜLENZEILE:
Um halbwegs auch als 180 cm Person ohne Kopfstoßen die GSP zu bedienen, muss sie ca. 30 cm aus der Ecke raus. Dort kann dann ein offenes Element zum senkrechten Einstellen von nicht benötigten Backblechen, Tabletts etc.
- 60 cm Spülenschrank
- je nachdem, wie es mit der Heizung ist, 60er oder 80er Auszugsunterschrank im Raster 1-2-3
- Bis zum Wandvorsprung vorm Fenster einfach nur APL .. wenn der Rest der Küche in 90 cm Arbeitshöhe ist, könnte man hier je nach Fensterbrüstung die APL auch einfach etwas höher setzen. Dann vielleicht in der Idealhöhe von der großen Person. Optisch am schönsten wäre halt durchgezogen. Man kann dann sogar noch einen Hocker stellen.

Optisch schöner sieht ein langer flacher Hängeschrank aus.

In der Nische dann Kühlschrank und Backofenschrank. Das hat für den Backofen den Vorteil, dass man auch gut rankommt, weil quasi davorstehend nach hinten auch ausreichend Ausweichfläche ist. Ist der Backofen im Unterschrank in der Zeile, dann ist der Zeilenabstand schon nicht so angenehm um Sachen bequem aus dem Backofen zu entnehmen.

KOCHFELDZEILE:
- 45er Unterschrank
- 2x100er Auszugsunterschrank, wobei ich auf dem einen ein 80er Kochfeld linksbündig angeplant habe, um größtmöglichen Versatz zur Spüle zu erreichen. Außerdem rechts des Kochfeldes dann auch eine schöne zusammenhängende Fläche, u. a. auch zum Anrichten.

Um hier sinnvoll einen oder zwei Hochschränke unterzubringen und nicht von der Küche erschlagen zu werden, sehe ich keine anderen Varianten.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
AW: Küche mit Schräge und Vorsprung bzw. Vertiefung

Man könnte noch überlegen, die Kochfeldzeile planrechts mit um 10 cm tiefengekürzten Unterschränken auszuführen. Aber auch mit Auszügen. Plantiefe wäre dann 50 cm und dafür dann ein Panaroma-Kochfeld wie das T43P90N1 zu wählen. Das würde den Gang etwas großzügiger machen, leider eben zu Lasten von Schranktiefe und eben auch APL-Tiefe.
 

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben