Küche mit Schiebetür 17qm - Neubau

Bei der Entscheidung 5er Raster oder Ikea kann dir nur die * Stauraumplanung * helfen. Mit dem Ikea-Raster hättest du halt, selbst bei 1-1-2-4 eine Stauebene mehr. Und du kannst halt sehr einfach 2-2-2-2, 1-1-2-4, 2-4-2 oder was auch immer, wie du es halt brauchst (* Stauraumplanung *) nebeneinander stellen.

Landhausfront sprich Rahmenfront war ja wohl eh schon nicht mehr akut - oder?
 
Eine Stauraumplanung habe ich gemacht und käme gerade so hin, obwohl die Küche wirklich viele Schränke hat. Aber es soll eben auch viel untergebracht werden wie Putzsachen, Staubsauger, Altglas etc...

Die Landhausfront ist leider auch dem Budget zum Opfer gefallen. ..

Danke für eure vielen Tipps, ich werde versuchen die Ikea Planung nochmal zu optimieren. Und dann muss ich schauen, welche Geräte reinpassen würden, denn es sollen welche aus der BSH Gruppe werden und nicht Ikea.
 
Bei mir läuft der Countdown zur neuen Ikea küche.

Ich habe bei den Schränken fast überall 40er höhe genommen.
Beim Kochfeldunterschrank ein 20ziger Raster.
So das oben direkt unterm Kochfeld z.B. auch die Schöpfkellen und Schneebesen gut Platz haben. Für niedrigere Töpfe dann die unteren Schubern.
Passt von der Optik her, da dies ein mittiger Schrank ist.
Da ist mir die Brauchbarkeit im Alltag wichtiger wie die Optik.

Innenauszüge sind noch eine Option wenn wirklich Platz verschenkt wird.
Gerade wenn du z.B. auch Vorräte in der Küche lagerst, können in diese Schubladen
z.B. die Reserve Nudeln und ähnliches wandern.
Sachen an die du nicht täglich ran mußt.

Ich habe auch lange rum überlegt und festgestellt, so einige Hohe Schuber brauch ich wirklich........ jeweils einmal für stehend aufbewahrt :
Backbleche und große Reine unterm Backrohr.
Hohe Töpfe unterm Geschirrspüler
Pfannen links vom Kochfeld
Schneidbretter rechts vom Kochfeld
Gefrierbehälter unterm Kühlschrank. Die dürfen Stapeln.
bleibt noch der unterm Spülbecken für Abfälle
daneben für Schüsseln und Messbecher.

Sollte sich das als zu hoch erweisen, dann hab ich mir auch noch die option aufgehoben, innen ne 10 oder 20 Schublade nachzurüsten.
Bei Ikea ist dies ja relativ einfach.

Wenn du nun wirklich zu Ikea umschwenkst, ich habe mir die Bodbyn Lack-Front ausgesucht. Die ist Preislich günstig und finde die Qualität schon angemessen.
Hab sie bei einigen Bekannten angesehen und bei Ikea unter die Lupe genommen.
Ich habe ja auch lange rum überlegt, Angebote von Küchenstudios eingeholt.
Hilft halt nicht, wenn das Budget nicht mehr hergibt, müssen Kompromisse her.
Außerdem finde ich die Ikea Qualität noch ansprechender (Garantie ) wie so noname Angebote aus den Billig Möbelhäusern. Vor allem da ich da direkten Einfluss auf den Preis habe. Aufbauen ist für uns auch kein Problem.
Der reine Möbelpreis ist gegenüber dem günstigsten Küchenstudiopreis noch um 60% günstiger. Geplant das die Küche 20 jahre halten soll, kann ich mir bei den Preisen von Ikea in 10 Jahren ne neue Küchen holen und hab noch nicht mehr Geld ausgegeben. Davon abgesehen, das nicht garantiert ist das die teurigere Küchenstudio Küche, 20 Jahre hält.
 
Ach ja, einige Ikea Herde sind Siemens baugleich.
Aus dem Grund werden Microwelle und Herd von Ikea genommen.
Auch der Dunstabzug und Kühlschrank.
Mein Mann arbeitet im Weißgeräte Kundendienst und kennt so viele Geräte.
Mit den 5 Jahren Garantie , meint er, können wir da nicht viel falsch machen.
Nachdem er in letzter Zeit viele Geräte der BSH Gruppe schon nach 4 Jahren mit Exodus zu sehen bekommt. In ein paar Jahren sind wir klüger........
Sollten die auch nach 5 Jahren von uns gehen, haben wir immer noch die Chance
mit teurigeren nachzurüsten. Momentan haut das im Gesamtpaket mit dem Budget halt nicht hin. Da mußte wohl oder übel einige Tode sterben........
 
vielen Dank für euer Antworten und Tipps, das hat mir sehr geholfen!
Wenn man die Geräte vergleicht, sind z.B. Kühlschränke von Siemens , Bosch oder Neff online tatsächlich günstiger als die von Ikea und da hat man doch auch 5 Jahre Garantie . (oder zumindest die Möglichkeit)

Weiter geht es nun mit der Arbeitsplatte , die Spüle habe ich schon ausgesucht, eine Blanco Andano mit 2 gleich großen Becken und Flachrand. Eigentlich hätte ich gerne eine Arbeitsplatte in Beton oder Betonoptik, die von Ikea hauen mich jetzt nicht so vom Hocker. Gibt es da gute Alternativen oder woher bekommt man sonst noch Arbeitsplatten? Gibt es andere Materialien außer Laminat die auch ähnlich wie Beton aussehen?

Der Fußboden wird allerdings auch grau, Holzdielenoptik, die hauptächlich hellgrau sind aber mit ein bisschen braun dabei. Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob eine Arbeitsplatte in Holzoptik passen würde und kam daher auch grau/Beton. Oder habt ihr sonst Ideen, was dazu passen könnte? Ich möchte auf keinen Fall ein dunkle / anthrazitfarbene Arbeitsplatte...
 
Holzhandel, du musst daran denken, dass eine 60 cm tiefe APL nicht reicht. Die Ikea-Schränke sind mit Fronten 62 cm tief, APL sollte also 64 cm haben.

Was da zusammenpaßt, immer alles zusammen betrachten, also Fliesen mit Front und APL und geplanter Wandfarbe. Bei Tageslicht und bei Dunkelheit.
 
Danke, bis August kann ich noch warten... ;-)

Hat jemand von euch Erfahrung mit den Massivholz Arbeitsplatten von Ikea? Wenn Holz, dann käme Eiche in Frage.
 
Hi kali,

wir haben eine Ikea Massivholzplatte aus Eiche.
Wir haben eine L-Form mit Übertiefe an beiden Seiten. Außerdem diverse Ausschnitte um eine Sitzecke zu realisieren.

Echtholz-APLs sind natürlich was die Pflege und Robustheit angeht nicht mit Laminatplatten zu vergleichen. Aber dafür haben sie einen unvergleichlichen Charme.
Sie altern mit und geben der Küche einen individuellen Charakter.

Wir haben ein altes Haus und durch die warme und gediegene Eichen APL passt unsere Küche da gut rein obwohl sie ansonsten sehr modern aussieht.

Kueche_2.jpg
Auf dem Bild ist sie frisch geölt... normalerweise glänzt sie nicht so. Und sie ist auch erst wenige Monate alt.

Die Entscheidung dafür bildete sich ziemlich deutlich als ich verschiedene Barhocker ausprobiert hatte und so eine Zeit lang an verschiedenen APLs gesessen war: Man sitzt da ganz anders als an Stein oder Kunststoff. Diesen Sitztest kann ich nur empfehlen!

Wenn du Fragen hast, nur zu...
 
Hier geht es immer noch nicht so recht weiter...

Da es sich bei unserem Haus ja um einen Neubau handelt, frage ich mich, wie ich am besten einen Installationsplan erstellen kann. Hat da von euch jemand Erfahrung in Bezug auf Ikea Küchen? Oder ist da z.b. hinter dem Backofen immer genug Platz für eine Steckdose?
 
So, jetzt muss ich nochmal auf euch zurück kommen... es tut mir wahnsinnig leid, dass alles hin und her geht. Da wir nun eine kleine finanzielle Unterstützung bekommen haben, war es nun doch möglich, eine Küche von Bauformat zu nehmen und nicht IKEA. Ich bin sehr froh darüber, die Qualität ist doch sehr viel besser und der Aufbau hätte unsere zeitlichen Kapazitäten einfach deutlich überstrapaziert.

Anbei die aktuelle Planung, damit bin ich soweit glücklich, vielleicht könnt ihr trotzdem nochmal drüberschauen. Nur bei den 3 Hochschränken bin ich mir noch unsicher und überlege zwei Varianten.

Variante 1: erster Hochschrank gleich austatten wie der dritte, mit Backofen in der Mitte und dann 3 Auszügen drunter
Variante 2: beide Backöfen doch übereinander (dann brauche ich auch keine Schublade mit Glasblende zum Ausgleich) und der ersten Hochschrank dann nur als Vorratsschrank mit Innenauszügen. Sähe vielleicht auch optisch etwas "aufgeräumter" aus.

Was meint ihr? Backöfen nebeneinander oder übereinander? Oder 2 60er nebeneinander?
 

Anhänge

  • 20160803_124505_resized.jpg
    20160803_124505_resized.jpg
    93,7 KB · Aufrufe: 163
  • 20160803_124430_resized.jpg
    20160803_124430_resized.jpg
    91,7 KB · Aufrufe: 174
  • 20160803_124442_resized.jpg
    20160803_124442_resized.jpg
    90,3 KB · Aufrufe: 161
  • 20160803_124451_resized.jpg
    20160803_124451_resized.jpg
    94,2 KB · Aufrufe: 433
also nach so vielen Monaten kann ich mich zumindest nur vage an deine Küche erinnern.

Wieviele Heissgeräte sollen es denn insgesamt werden (bitte auflisten und verlinken)?

Der Plan sieht unruhig aus. Wenn Griffe, dann möglichst alle waagerecht und mittig.

186221-5db700c73b0550de55ca53929766b3b7.jpg


die 3 HS.

Den rechten HS nach ganz links, unter den BOs je eine Tür und Innenauszüge. Beide BOs 45 oder 60cm hoch, wenn nur 1 x 45 und 1 x 60, dann eine Wärmeschublade unter den 45er BO.

Was ist denn in der Insel hinter den Türen? Links der Spüle GSP?
Warum kein MUPL ? Warum ist die Spüle nicht 3-3 und ein 40er MUPL rechts daneben 3-3?

Warum ist das 20 Regal in der Insel? sieht shr unruhog aus.
 
Griffe alle waagerecht, das ist schon mal ein super Tipp, danke!

Ich hätte gerne einen Backofen mit Pyrolyse und einen Dampfbackofen, welchen genau weiß ich noch nicht, da kann ich mich einfach nicht entscheiden, genauso wenig, welche Größe die beiden Geräte haben sollen...

Die Insel beginnt mit einem 20 er Regal, die Einlegeböden kommen raus, statt dessen kommt eine Handtuchstange hin. Danach kommt die Spülmaschine, und dann der Spülenschrank. Daneben folgt ein 60 er Schrank, den man komplett ausziehen kann, wo dann Mupl und Papier / gelber Sack untergebracht ist. Am Schluss dann noch ein 40er Schrank für kleine Messer unten Essig/Öl etc.
 
Den 60er für MUPL würde ich in 2 Auszüge ändern und nicht in einen Riesenauszug. Oben dann Bio und Restmüll und unten drin gelber Sack und Papier.

LG
Sabine
 
in den großen Auszug passt halt der gelbe Sack mehr oder weniger komplett rein, sonst muss ich ihn erst in einer kleineren Tüte zwischenlagern
 
Bei den Heißgeräten ist es so, dass man sehr selten wirklich einen 60er braucht. Mir fallen nur zwei Begebenheiten ein: Weihnachtsbäckerei (dann kann man aber auch den DGC nutzen und es kommt sich bei zwei 45er wieder aus) oder aber ein ganzer Vogel, also z.B. ein Truthahn.
D.h. du musst einfach deine Kochgewohnheiten mal vor dem geistigen Augen abspielen und schauen, ob du wirklich die 60 brauchst.

Wenn nicht, dann zwei 45er übereinander und du gewinnst noch einen HS mit Auszügen. ;-)
 
einen ganzen 60er Schrank für einen gelben Sack bereitzustellen, ist ja etwas übertrieben. Denn, a) wohnst du in einem EFH und musst wegen Múll keine 5 Stockwerke laufen und b) warum willst du Unmengen von teilweise stinkigigem Müll in der Küche im grossen Stil sammeln?

Ich habe in meinem 40er MUPL, 3er Auszug, vorne einen Restmüllbehälter und dahinter einen doppelt so grossen Behälter für "Gelbersacksachen". Letzterer füllt sich recht schnell und wird alle paar Tage dann im gelben Mülleimer (bei euch gelber Sack) entleert. Biomüll werfe ich direkt in den Garten.

Wenn im BO keine grossen Vögel gebraten werden, reichen 45er Geräte. Alternativ wie schon geschrieben 1 x 60, 1 x 45 mit Warmhalteschublade drunten oder 2 x 60, was vielleicht etwas übertrieben ist.

Was backt/bratet ihr in einem BO gewöhnlich?
 
Wobei ich die Heißgeräte auf jeden Fall einzeln lassen würde. Dann kommen beide in Idealhöhe und der Raum darunter ist hervorragend für Innenauszüge und Vorräte geeignet.

Gelber Sack Müll und Restmüll würde bei mir auch in einen 40er 3-rasterigen Auszug passen.
20160803_124451_resized-jpg.219575


also Spülenschrank - 40er MUPL, 60er Auszugsunterschrank.

Im 40er MUPL oben 2 Eimer für gelber Sack und REstmüll (was ist mit Biomüll?) und im 40er unten kann ein Behälter für Altpapier sein. Das hat auch den Vorteil, dass ein geöffneter MUPL dir rechts der Spüle trotzdem noch 60 cm APL läßt.

Welches Müllsystem ist dir, @kali, denn angeboten worden, wo ein kompletter gelber Sack in den Unterschrank passen soll?
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben