Küche mit LFM gekauft brauche Unterstützung zum bestmöglichsten Output

Beiträge
8
Hallo zusammen,

haben uns ca. vor zehn Tagen auf den tollen Kauf einer Küche nach laufendem Meter eingelassen. Haben natürlich im Nachhinein mitbekommen das es nicht das idealste ist...aber wir hoffen das beste daraus zu machen. Natürlich mit Eurer guten Ünterstützung :-).

Anbei unser Plan, wie wir das uns geplant hatten. Im Anhang habe ich ein Bild hochgeladen.

1. Wandschränke jeweils 225 cm hoch und 60cm tief. Jeweils 6 Schränke. Die E-Geräte sind nicht dabei. Kühlschrank sollte noch im unteren Bereich Gefrierfächer enthalten.

2.Bereich Spüle 240 lang und 60cm tief. Über der Spüle ist ein Fenster im Breite der Insel mit 240 cm - keine Hochschränke möglich.

3.Bereich Insel 240 lang und 90 cm im plan. Aber wir würden das gerne auf 110 cm erhöhen.

Wie können wir ein Maximum aus dem schlecht abgeschlossen Vertrag rausholen? Freue mich über Eure Anregungen und Vorschläge. Jetzt schon Vielen Dank.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm:
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 110
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Einbaukaffeeautomat, Backofen
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nolte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: siemens
Preisvorstellung (Budget):
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Sodala, dann nochmal willkommen, jetzt hier im Planungsbord ;-)

Ich sehe hier keinerlei Grundrisse und sonstige Bilder. Hast Du noch nichts hochgeladen? Falls doch, schau bitte mal nach, was Du in Deinem Album ggf. für Einstellungen hast. Da kann man auf Privat oder Öffentlich stellen.

Edit: in Deinem Album gefunden

full?d=1417123280


Wir bräuchten bitte noch vermaßte Grundrisse usw. Hast Du die Anleitung hier gelesen?
 
Beiträge
8
Und was sagt das geübte Auge? Was kann man da bestmöglichst rausholen?

Vielen Dank. Schade echt das wir die Community so spät entdeckt haben. :(
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
Hallo Newcomer,
ohne den Grundriss gesehen zu haben, kann man schlecht etwas raten...;-) Grundsätzlich scheint die Planung aber ok zu sein. Allerding kann man auf dem Planungsbild die Schrankaufteilung nicht erkennen. Ein paar mehr Infos, wären schon von nöten.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Die Planung ist grundsätzlich schonmal nicht schlecht für eine Meterküche.

Die Rückseite der Insel sollte aus Hängeschränken gebaut werden. Wenn ihr die Insel tiefer wollt - dann einfach die APL entsprechend tief wählen und zwischen den beiden Schränken eine Lücke lassen - In den Seitenwangen kann dann in der Lücke prima die Inselsteckdosen vorgesehen werden.

z.B: könnt ihr einfach eine Schichtstoff -APL (wie sie im Meterpreis drin ist) wählen - und zu einem späteren Zeitpunkt euch bei einem Steinmetz eine schöne Stein-APL aussuchen.

Ich würde mit der abschliessenden Planung aber auf jeden Fall eine Gegenofferte von einem anderen Küchenstudio holen - dann seht ihr ob ihr nicht besser fahren würdet mit der Abstandszahlung und dem anderen Studio.
 
Beiträge
8
Vielen Dank für Eure Antworten.

aktuellste Stand: Wir waren heute beim Verkäufer. Der war sehr offen und entgegenkommend. Hat uns auch angeboten wenn wir ein gutes Angebot von wo anders bringen zu berücksichtigen, und das ganze noch 3% günstiger. Also ging es wirklich im ersten Schritt uns zu binden :-).

Zumindestens haben wir jetzt die Option das ganze wirklich zu einem faireren Preis zu holen.

@Conny: Die Schrankaufteilung sind eigentlich noch flexibel gestaltbart. Angedacht war im Spülbereich 4x60 breite Schränke
Inselbereich mitte 3 x 80
Inselbereich aussen 4 x 60 Breit
Aber das können wir noch belieibig verändern


@nico-nofret: wieso hängeschränke? Gibt es dann einen Preisvorteil?

viele Grüsse
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Ihr habt Hängeschränke im Meterpreis drin. Heißt, wenn auf der einen Seite 240cm Unterschränke stehen, dann habt Ihr damit auch gleichzeitig 240cm Hänger in ca. 35cm Tiefe. Käme insgesamt sicher günstiger, wie wenn Ihr die rausstreicht und Euch für die Rückseite womöglich irgendwas Tiefengekürztes aufschwatzen lasst, das als Unterschrank läuft. Und dann wird die doppelte Länge kassiert oders so. Verstehst?

Sollten in Eurem Vertrag auch übertiefe Schränke ohne Mehrpreis enthalten sein, dann macht doch die 3 80er übertief + kleiner Spalt für Steckdosengeraffel z.B. und dann die Hänger auf der Rückseite. So kommt Ihr auch auf bis zu 110-120cm Inseltiefe.
 

Mixfee

Mitglied
Beiträge
91
Hallo Newcomer-ich bin ebenfalls sehr neu hier und wir hatten dasselbe Problem-einen LFM -Vertrag.
Die Userinnen hier haben mir super geholfen! Wir hatten auch eine Insellösung, auch wir wollten die Oberschränke hinten montieren. Da die Oberschränke aber kürzer sind als die Unterschränke (die Hersteller wissen schon warum), haben wir nun gekürzte Unterschränke, ohne Aufpreis. da gibt es also mit Sicherheit Lösungsmöglichkeiten. Wir sind für mein Gefühl jetzt auch gut dabei weggekommen-dank des Forums!
 
Beiträge
8
Dank Euch habe ich echt langsam ein gutes Gefühl für die Sache :-).

Bin am zusammenstellen für das näcshte Termin. Ich glaub auch das wir wirklich sehr gut davon kommen werden. Kann heute beruhigter mein Kopf auf mein Kissen legen :-).

Ich halte Euch auf den laufenden. Für weitere impulsive Anregungen bin ich offen.
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Hänger sind mitnichten immer kürzer als die US. Da gibt es genug Hersteller, wo z.B. beides in 78cm zu haben ist.
Und speziell bei dieser Planung waren ein paar cm weniger nicht so tragisch, wenn an den Inselseiten Wangen bis zum Boden runter gehn. Dann kann man zwei verschieden hohe Sockel bei der Insel realisieren, ohne dass es besonders auffallen würde.
 
Beiträge
8
Hallo Andrea,

deine Idee hat uns jetzt angeregt die auch im Spülenbereich Hochschränke mitzubestellen, die wir nur im Wohnzimmer installieren :-).... Wenn nach oben es im Preis enthalten ist haben wir wirklich noch ein besseren deal gemacht, da wir wirklich ein maximum an ausziehbaren schränken etc machen werden :-)...
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Dann solltest mal genau beschreiben, was derzeit alles wo rein soll. Warum kein hochgebauter GSP, wenn schon so viele Hochschranke vorhanden sind? Den GSP in der Spülenzeile zu installieren halt ich fur einen Fehler. Der wäre im letzten HS an der Wand hinten am besten aufgehoben.
Dann sollten die Vorratshochschränke natürlich mit möglichst vielen Innenauszügen bestückt sein.

Außerdem: Du hast in Deinem anderen Thread geschrieben, dass es sich um Nolte handelt. Nolte Matrix mit 75cm Korpus Höhe? Das sind nur 5 Raster mit je 15cm.
Falls ja, dann frag bitte mal im Küchenstudio, ob Ihr auf einen anderen Hersteller mit 6 Rastern wechseln könnt. Ggf. in einer etwas niedrigeren Preisgruppe. Das lohnt sich. Schau mal hier drüber:
Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung
 

Mixfee

Mitglied
Beiträge
91
@tantchen:
Sorry, war falsch formuliert: Bei einigen Firmen haben die Oberschränke andere Maße als die Unterschränke;-)-bei uns war es zB so.
Eine Spezialanfertigung beim Sockel (0,5 cm höher als Standard), hätte bei uns Aufpreis gekostet, da nur "Standardkatalog" inbegriffen war-deswegen die Lösung mit der Kürzung. Wollte Newcomer nur Hoffnung geben, dass es auch bei unterschiedlichen Maßen Möglichkeiten gibt.
Die Oberschränke im Wohnzimmer zu installieren ist natürlich auch eine praktikable Idee.
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Das Problem ist der Meterpreisvertrag. Da zahlste ggf. für gekürzte Unterschränke nochmal ganz ordentlich drauf. Jedenfalls pro Meter mehr, als für die gleiche Menge Hängeschränke. Bei vll. grade mal 10cm mehr Tiefe.
Wegen 0,5cm wollten die Aufpreis?? *w00t* *w00t* Da schraubt man doch einfach die Füße weiter aus und nimmt ggf. die nächsthöhere Sockelblende. Muss man doch eh in den meisten Küchen als Reserve haben, weil immer mal wieder schiefer Fußboden...

Jo, die übrigen Hänger als Sideboard bietet sich natürlich an. Dann wirkt der ganze Raum wie aus einem Guss. Hab ich bei mir mit IKEA Hängern auch gemacht. Einfach 2 x 80cm nebeneinander auf Capita Edelstahl-Füße stellen. Deckseiten drumrum, fertig. *top*
 

Mixfee

Mitglied
Beiträge
91
Das Problem ist der Meterpreisvertrag. Da zahlste ggf. für gekürzte Unterschränke nochmal ganz ordentlich drauf.
Das ist mir klar-deswegen wollte ich darauf hinweisen, dass es in unserem Fall ging-muss nicht immer so sein, kann aber. Fragen kostet jedenfalls nichts, falls die Oberschranklösung warum auch immer nicht hinhaut.

Bei uns war es dann egal: Glas hatten wir ausgeschlossen, da zwei kleine Kinder im Haus und in den Oberschränken von Nobilia wird wohl kein Sicherheitsglas verbaut. Dh es wäre auf stinknormale Drehtüren hinausgelaufen-und die haben wir jetzt dann auch in den verkürzten US.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben