Fertig mit Bildern Küche mit Kochinsel, angesetztem Tisch und gemauertem Kamin

technikmensch

Mitglied
Beiträge
26
Nachdem ich zunächst im Technikbereich Fragen zu den gewählten Geräten hatte nun auch einfach mal hier im Planungsbereich unsere aktuelle Küchenplanung. Dabei handelt es sich um eine Nobilia Lux Küche mit Eiche Provence NB Arbeitsplatte und Wangen (ist in Natur heller als auf den Bildern). Beim Fussboden sind wir aktuell beim
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Zum Raum:

- Es schließt dort das Ess-/Wohnzimmer an, als Verbindung schwebt uns dort eine Pocket Door mit Glaseinsätzen vor die entweder knapp 1,90m oder 1,70m breit wird.
- In der Ecke die in der Zeichnung zu erkennen ist, steht ein gemauerter Kamin der oben dann schräg zur Decke zuläuft. Dieser soll weiß verputzt werden und erhält eine neue Kasette. Er soll aber dort erhalten bleiben, was dann das endgültige Aus für Abluft war.
- Die Fenster sind jeweils etwa 145-150 cm hoch und 105 cm breit (innen weiß lackierte Holz/Alu Fenster).

Zu den Bildern:

- In den Bildern ist ein 60er Kochfeld zu sehen, es wird aber ein 80er werden. Da werde ich unserem KFB nochmal was husten, wir haben uns dies aber mal nachgebaut und finden es mit etwas mehr als 20cm Platz je Seite absolut in Ordnung.
- Die beiden weißen Hochschränke sind zum einen als Hauswirtschaftsschrank geplant und in den anderen wird der Eisschrank wandern (daher werden dort aus aktuell 50er noch 60er Schränke). Eingeplant war dort noch ein vierter Griff, damit es optisch passt.
- Der Dampfbackofen wird dann noch tiefer kommen, da dort aktuell der Eisschrank drunter war uns dies aber doch zu hoch ist. Darunter soll ein Platz für einen möglichen zusätzlichen Backofen eingeplant werden.
- Die Nischenverkleidung unter den Hochschränken würden wir noch komplett hochziehen.
- Außerdem schweben uns über dem Highboard (etwa 100cm) noch so Regalkästen vor, die wir aber nicht über das Küchenstudio beziehen wollen.
- Bei der Spüle werden wir noch (mein Wunsch) auf eine Flachrandspüle wechseln.

Was ich noch überlege ist, ob die Arbeitsflächen ausreichen. Nimmt man den Tisch dazu dann locker, aber ohne Tisch? Wäre es ggf. doch sinnig das Sideboard oder die Schränke links doch tiefer auszuführen? Dort befindet sich allerdings links unter der Spüle die Spülmaschine. Aber beim Sideboard könnte man ja diese 480mm Variante wählen wenn es die noch gibt.

Ansonsten warte ich einfach mal auf Anregungen und Nachfragen, hier noch der Link zum Gerätethread! Achso es handelt sich um ein um das Elternhaus meiner Frau und stammt aus dem Jahr 1900, wobei im Grundriss schon zwei Räume zusammengelegt sind (sind noch durch eine dünne (15cm) Wand getrennt). Wir werden an anderen Stellen den alten Charakter des Hauses erhalten, so wird auch die Schiebetür eher "alt" werden und dazu soll die Küche eben eher moderner werden.



Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 168 und 185
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 85 bzw. 90 cm
Fensterhöhe (in cm): 145
Raumhöhe in cm: 280
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss (wobei einer der beiden, aktuelle Planung der linke, noch wegfallen wird)
Sanitäranschlüsse: fix (wenn sich eine bessere Planung ergibt ist eine Verlegung aber möglich)
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Integriertes Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Um mit Freunden im kleineren Kreis zu essen, bei mehr als 6 Personen wäre die große Schiebetür (160-200 cm, wird erst im Laufe des Umbaus entschieden) geöffnet und im Essbereich steht ein Tisch mit 240x100 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91-92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Küchenmaschine, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Unter der Woche meist Alltagsküche, aber meist mit frischen Zutaten. Am Wochenende dann auch gerne aufwändiger (Menüs), so haben wir unter anderem mit 2 Freunden und einem weiteren Freundeskreis eine Art privaten Kochtreff (wobei wir da immer von Küche zu Küche wandern)
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Unter der Woche koche meist ich, am Wochenende kocht ich und meine Frau (sie arbeitet halt bis 19 Uhr) dann gerne zusammen und auch gerne mal mit/für Freunde (daher auch der eingeplante Esstisch in Tischhöhe)
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Da wir umziehen fällt der Punkt an sich weg, der neue Küchenraum wird einfach deutlich mehr Platz bieten (~10m² zu dann fast 22m²)
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: weitgehend AEG, sind aber noch offen
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.507
Na dann herzlich Willkommen im Planungsboard!

Mhm... Was willst Du jetzt hören? Mir gefällt diese Planung leider nicht, insb. das kleine Kochinselchen ist ein NoGo. Da hat Dein KFB nur keinen Mut gehabt, Dir das Ding auszureden und hat versucht, das Beste daraus zu machen.

Ihr wollt eine Arbeitshöhe von 91-92 cm, also ausreichend für großen Korpushöhen, habt Euch aber für Nobilia entschieden. Der normale Nobilia-Korpus ist 72 cm (5er Raster), der Maxi-Korpus ist mit 86,5 für Euch zu hoch, also bekommt Ihr an Stelle vom Stauraum erstmal hohe Sockeln.
Ihr solltet Euch um ein 6er-Raster umschauen:
Was heißt 6rasterig werden:
full


Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.

Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm

In
Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.

Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 10 cm Sockelhöhe
-----------------
= 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe

Typische Hersteller wären Schüller, Häcker, Ballerina, Bauformat, Beckermann, Brion, Leicht, Alno usw.
 
Ursina

Ursina

Mitglied
Beiträge
522
Die Planung gefällt mir leider gar nicht:
- Kochinsel viel zu klein, insbesondere mit 80 cm Kochfeld
- die mindertiefen Unterschränke links finde ich auch nicht gut. Warum sind die nicht normal tief?
- insgesamt relativ wenig Arbeitsfläche (insbesondere mit den mindertiefen Unterschränken) für die Größe des Raums
- Ich finde das alles etwas zerstückelt wirkt (L-Küche auf der einen Seite, zwei Hochschränke auf der anderen Seite des Raums, Sideboard dazwischen)

Ich würde auch Unterschränke im 6er-Raster empfehlen. Das sollte bei eurem Budget möglich sein. Mögliche Küchenhersteller: Schüller , Leicht, Alno, Häcker , Ballerina .

Mein Vorschlag: Lasst euch die Küche hier noch einmal komplett neu planen. Da kann man viel mehr rausholen.
 

technikmensch

Mitglied
Beiträge
26
Also was ich hören möchte? Eben solche Kritikpunkte und Änderungsvorschläge, wie würdest du denn die Kochinsel umsetzen? Vergrößern ginge natürlich indem man die angesetzte Tischplatte dann auf Arbeitshöhe bringt. Damit würde eine deutlich größere Insel entstehen, hätte aber den Nachteil das man dort nicht mit normalen Stühlen dran sitzen könnte. Oder die Tischplatte auf die gleiche Breite und dennoch abgesenkt?

Für eine Neuplanung sind wir natürlich offen! Die mindertiefen Schränke links waren der Wunsch meiner Frau, aber da bin ich auch am überlegen ob man diese nicht lieber in normaler Tiefe ausführt.

Das mit dem 80er Kochfeld war mir auch aufgefallen, da ja die Darstellung mit einem 60er Kochfeld eben doch massiv von der Realität abweicht. Mit 80cm ergibt sich dann ja eine ganz andere Optik, da bin ich auch aktuell recht verärgert (haben es halt im Studio nicht direkt gemerkt und erwähnt wurde es auch nicht).

Zu der Korpushöhe, das war mir im Nachfeld auch aufgefallen. Wir haben auch jetzt eine Nobilia und sind mit der Qualität sehr zufrieden. Unser KFB hat uns auch Nobilia empfohlen, da er Alno zuletzt nicht so gerne verkauft und Häcker teurer werden würde. Wir kämen jetzt auf 72+4 (APL) +15 (Sockel) cm= 91cm, natürlich verschenkt man da etwas (muss man ggf. nochmal schauen).
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Wasser fix. wo fix? bitte genau vermessen, von Wand bis aussen kalt bis aussen warm.

das Fenster weiter planunten ist das mit der niedrigen BRH? Messe bitte bei beiden Fenster den Abstand vom fertigen Boden bis Unterkante Fensterflügel. Je mehr wir über den Raum wissen, so besser kann man planen.

Ist die Küche im EG, sprich die Fenster könnten auch von aussen geputzt werden?

und es muss ein Tisch zum Dransitzen sein? Theke allein tut's nicht? ich verstehe nicht, warum man 2 x einen grossen Esstisch braucht.

kannst du mal 1, 2 Bilder von dem Raum hochladen?
 
Zuletzt bearbeitet:

technikmensch

Mitglied
Beiträge
26
Ok also zu den beiden Fragen:

1. Das Wasser ist "fix" an der Wand an der aktuell die Spüle geplant ist. Dies im Bereich dieser Wand zu verlegen, wenn dies die Küchenplanung verbessert ist kein Problem!

2. Das recht Fenster hat aktuell vom Fußboden bis zur Unterkante Fensterbank 85,5cm, das linke hat 90cm. Es sind aktuell ja noch zwei getrennte Räume und halt ein Altbau. An den Maßen sollte sich auch nicht viel ändern, da wir die aktuellen Fliesen entfernen und dafür Laminat legen werden. ABER auf Grund des Altbaus sollte man auch nicht zu knapp an diese Maße rangehen, da es sich aktuell nicht 100% genau planen lässt welche Abstände wir dort am Ende haben.

Vielen Dank auf jeden Fall für die bisherigen Hinweise und alle die noch kommen!

Edit: Hatte gerade noch Fehler in der Beschreibung entdeckt, der Eisschrank soll in einem Schrank integriert werden und einer der beiden Heizkörper (aktueller Plan der linke) wird noch wegfallen.

Die Küche ist im 1. OG und die Fenster müssen von innen putzbar sein. Wie gesagt freuen wir uns über Alternativvorschläge! ;-) Was mich vor allem stört ist der Fakt das wir ein 80er Kochfeld besprochen hatten und in den Bildern dann ein 60er Kochfeld eingesetzt wird ohne das man dies erwähnt. Dies ergibt ja in der Optik doch einen deutlichen Unterschied, da es mit dem 80er Kochfeld dann recht voll wirken wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

technikmensch

Mitglied
Beiträge
26
Also Bilder sind schwierig, da der Raum aktuell noch durch eine Wand in zwei Räume unterteilt ist.

Den Tisch zum dransitzen hätten wir schon gerne, es war der Gedanke das man so eben im kleinen und lockeren Kreis dann direkt dort essen kann. Also Essen und Kochen zusammen noch besser möglich ist. Der Esstisch ist dann gedacht für Situationen in denen man mehr Leute da hat oder es etwas gediegener zugehen soll.

Was würdet ihr denn dazu sagen, wenn man die Arbeitsplatte auf der Höhe der Kochinsel weiterführt (gleiche Breite wie die Kochinsel) und damit eine große Theke schafft? Dort dann ggf. noch statt der 40er Schränke unter der Platte dann 60er? Oder würdet ihr dann dazu raten das Kochfeld zu drehen und noch mehr Schränke unter die Kochinsel zu setzen?
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Mhh, die Planung ist 'kreativ' - im Raum verstreute Schränke. Für Kochtreffs halte ich die Planung aber für suboptimal. Grade dabei stehen doch rund um die Kochstelle die Teller um schön Anrichten zu können. Bei meinen Back- & Kochorgien bewährt sich jeweils die zwei Wasserstellen in meiner Küche, die übertiefe APL und die Insel in Arbeitshöhe. Wobei wir dann zum Essen auf die Terrasse oder ins Esszimmer wechseln. Ich hatte noch nie das Gefühl, dass mir in meiner Küchen/Essensanordnung der Essplatz in der Küche fehlen würde. Ob ich mit dem Teller in der Hand nun 2 Schritte oder 5 Schritte gehe, ist doch eigendlich egal, meinst Du nicht auch?

Bitte stelle einen Gesamtgrundriss der Etage ein und ein paar Fotos - dann können wir uns das besser Vorstellen.
 

technikmensch

Mitglied
Beiträge
26
Also Bilder sind wie gesagt aktuell schwierig, der Grundriss lässt sich leicht ergänzen. An den geposteten Grundriss schließt das Ess-/Wohnzimmer an, dies hat 8m Länge (Küche hat 6,10m) und ist knapp 3,80m breit. Der Essbereich wird sich dabei im Anschluss an die Küche befinden.

Also der Weg zum Esstisch wäre nicht so weit, wie wäre denn der Gedanke eben eine aus der Kochinsel + Tisch eine komplette Insel zu machen? Wobei ein Teil dann als Theke gedacht wäre und man nicht alles mit Schränken vollpackt. Dann hätte die Insel eine Größe von 1,20m Tiefe und ich meine 2,60m Breite.

Zu den verstreuten Schränken ist noch zu sagen, das neben die beiden Hochschränke noch etwas hin soll was dann einen Anschluss zum Kamin herstellt. Da wissen wir aber noch nicht wie man dies am schönsten umsetzt und wird wahrscheinlich auch nicht durch Küchenelemente geschehen sondern uns schwebt dort ein Regal aus z.B. warmgewalztem Rohstahl vor in dem etwas Brennholz und entweder Altpapier oder Getränke Platz finden sollen.
 
russini

russini

Mitglied
Beiträge
2.330
Küche mit Kochinsel, angesetztem Tisch und gemauertem Kamin - 385413 - 31. Mai 2016 - 10:51


So mal was anderes: links 3x HS mit KS, BO, erh. GS

dann im 1m Abstand der Flugzeugträger mit
80er Spüle
40er MUPL
100er US
100er US mit Kochfeld
60er US
ob rund oder eckig, nach Geschmack
Rückseite mindertiefe US, dazwischen Sitzplätze mit erh. Hockern/Stühlen
 
russini

russini

Mitglied
Beiträge
2.330
Küche mit Kochinsel, angesetztem Tisch und gemauertem Kamin - 385414 - 31. Mai 2016 - 10:55

Dann mal ein L- mit übertiefer Arbeitsplatte und Halbinsel

Planlinks HS für KS, BO, tote Ecke
planoben
120er oder 2x 60er US
40er MUPL
80er Spüle
60er GS evtl. etwas erhöht

in 1,20m Abstand die Halbinsel
2x 100er US mit Kochfeld seitlich oder mittig über beide US
Rückseite Mindertiefe US mit Drehtüren, wenn ohne Esstisch geht, dann einfach überstehende Platte mit Stühlen dran
 

technikmensch

Mitglied
Beiträge
26
Ich schaue das ich es heute abend schaffe mal nen Bild zu machen, kann es aber nicht 100% versprechen. Weiß halt nicht ob es sehr viel bringt, da sich die beiden Räume ja durch das Verbinden und die Schiebetür noch deutlich verändern. Daher denke ich bringt der Grundriss am meisten.

@russini: Vielen Dank! Also Entwurf 1, der Flugzeugträger, trifft meinen Geschmack nicht. Der Zweite Entwurf hingegen schon, was mir auf jeden Fall deutlich geworden ist, die mindertiefe Schränke vom L sollten auf jeden Fall auf normales Maß gebracht werden. Vor allem da die Schiebetür nicht so groß wird, wie zunächst gedacht (da dies eine sehr teure Sonderanfertigung würde), bleibt dort mehr Raum.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
eine andere Altanative wäre diese. Die Insel könnte max mit Theke 250cm Lang+Sichtseite werden.

Der GSP ist planoben rechts. Ich wollte die Spüle nicht m nseren Ende haben. Auch ist der KS vom Wohnraum besser zu erreichen.

Das/die Sideboards würde zwischen den Fenstern lassen als Ablage

Küche mit Kochinsel, angesetztem Tisch und gemauertem Kamin - 385417 - 31. Mai 2016 - 11:37
 
Ursina

Ursina

Mitglied
Beiträge
522
Zu deiner Frage: Was würdet ihr denn dazu sagen, wenn man die Arbeitsplatte auf der Höhe der Kochinsel weiterführt (gleiche Breite wie die Kochinsel) und damit eine große Theke schafft? Dort dann ggf. noch statt der 40er Schränke unter der Platte dann 60er?

Ich sehe in deiner ursprünglichen Planung das Größenproblem nicht primär in der Inseltiefe sondern in der Breite. Deine Insel ist nur 1,2 m breit. Da bleibt dir nach Abzug eines 80er Kochfelds rechts und links kaum Arbeitsfläche übrig.

Eine Inselgröße wie in #15 würde ich persönlich als sinnvoller und besser nutzbar erachten.
 

technikmensch

Mitglied
Beiträge
26
Ok! Also der Plan aus #15 sieht schon ganz gut aus, wobei ich mir da dann vorstellen könnte das wir nur bis zum Kochfeld Schränke drunter machen und dann eben einen Thekenbereich (also unten drunter frei).

Aber vom Grundsatz sieht das schon sehr gut aus und wäre ja im wesentlichen fast nur eine andere Anordnung der Schränke aus dem L die zum Teil eben in die Kochinsel gehen würden.

Danke! Ich melde mich wenn ich mit meiner Frau gesprochen habe.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Ok! Also der Plan aus #15 sieht schon ganz gut aus, wobei ich mir da dann vorstellen könnte das wir nur bis zum Kochfeld Schränke drunter machen und dann eben einen Thekenbereich (also unten drunter frei).
warum? damit da jemand sitzen kann, der dann gleich die Haare gefettet kriegt?
du kannst rückseitig die Insel mit Theke voll machen und die US 1 x 60, 2 x 80, übertief auf der Kochseite.

Küche mit Kochinsel, angesetztem Tisch und gemauertem Kamin - 385514 - 1. Jun 2016 - 06:21
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.507
Zu der Korpushöhe, das war mir im Nachfeld auch aufgefallen. Wir haben auch jetzt eine Nobilia und sind mit der Qualität sehr zufrieden. Unser KFB hat uns auch Nobilia empfohlen, da er Alno zuletzt nicht so gerne verkauft und Häcker teurer werden würde. Wir kämen jetzt auf 72+4 (APL) +15 (Sockel) cm= 91cm, natürlich verschenkt man da etwas (muss man ggf. nochmal schauen).
Ich hab auch nirgendwo jemals geschrieben, dass Nobilia schlecht sei. Ehrlich gesagt, bin ich der Meinung, dass die Hersteller aus Deutschland alle eine akzeptable Qualität auch im niedrigeren Preissegment anbieten.

Nur in diesem Fall wäre es schade, den Stauraum zu verschenken, und ein 15 cm hohen Sockel is wahrlich kene Schönheit.

Warum nicht erst eine gescheite Planung produzieren und dann Angebote von verschiedenen Küchenstudios mit unterschiedlichen Herstellern holen? Ihr habt schon Ansprüche an die Küche, wollt Ihr aber nicht vergleichen?

Bauformat wäre z.B. ein Hersteller, den ich mir noch anschauen würde.
 

Mitglieder online

  • kuechentante
  • Dhm
  • Razcal
  • Larnak
  • fralud
  • Gernelila
  • Snow
  • Captain Obvious
  • Anke Stüber
  • AndreasOS
  • Adebartax
  • Magnolia
  • mozart
  • anwie
  • Breezy
  • Puro
  • PhilippWDR

Neff Spezial

Blum Zonenplaner