1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Küche mit Kochinsel - Altbau von 1936

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von fidele, 12. Dez. 2013.

  1. fidele

    fidele Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2013
    Beiträge:
    2

    Hallo liebe Küchenplaner/innen,
    wir haben ein Haus gekauft, das wir momentan komplett sanieren. Beim Haus handelt es sich um eine DHH aus 1936, die wir entkernt haben. Nun planen wir an allen Ecken und Enden - die Küche ist eine von vielen Baustellen, die wir gerade haben.

    Wir waren bereits in einigen Küchenstudios und eigentlich kam immer eine Küchenzeile mit Insel raus, denn der Raum ist relativ groß und hat an zwei gegenüberligenden Wänden jeweils zwei große Türen: ein 2x2,26 m großer Wanddurchbruch zum Wohn/Esszimmer, in den wir gerne eine zweiflügelige Schiebetür einbauen würden und eine 2x2 m breite Terassentür, die aus drei Elementen bestehen wird (1 feststehendes Element und zwei Dreh-Kipp-türen, von der die mittlere um 180 Grad, also über das feststehende Element zu öffnen sein wird.

    Wegen der beiden Türen können wir nicht in U oder L Form stellen und für eine zweizeilige Küche ist uns der Raum zu groß.

    Der Stil der Küche soll modern, ruhig und schlicht sein, mit weißen matten Fronten und Griffen wie hier: Schmuckstück im Reihenhaus - Fertiggestellte Küchen - Häcker Systemat

    Die Arbeitsplatte soll aus Granit oder Quarzstein sein und die Dunstabzugshaube in die Decke integriert, weil wir den Blick vom Esszimmer in den Garten möglichst frei haben wollen.

    Wir haben einen Keller, in dem die Vorräte gelagert werden sollen, sehr wahrscheinlich werden wir im Wohn-/Esszimmer auch noch ein Sideboard für Geschirr und ähnliches haben. Dennoch soll die Küche so reich an Platz sein wie möglich.

    Die Anschlusse, Abwasser und Elektro werden komplett neu gelegt. Der Boden in der Küche wird mit basneufarbenen Fliesen gefliest, im Wohn-Essbereich werden wir Douglasie-Dielen verlegen.

    Die Spüle soll aus Edelstahl sein und flächenbündig eingebaut werden. Statt einer Abtropffläche hätten wir lieber ein zweites, kleineres Becken, wobei das Hauptbecken auch groß genug sein soll für ein Backblech. Der Kühlschrank soll ein kleines Gefrierfach haben, damit man z.B. Tiefkühlkräuter beim Kochen griffbereit hat und nicht immer in den Keller laufen muss. Wir hätten gerne einen Backofen mit Pyrolyse und darüber eine Klappe, hinter der wir unsere vorhandene, nicht gerade hübsche Mikrowelle verstecken können. Die Mikrowellennische soll so groß sein, dass in der Zukunft ein Dampfgarer nachgerüstet werden könnte (wenn wir das wollen).

    Ich habe mich am Alnoplaner versucht, aber so richtig klappen wollte es nicht. Ich konnte auch keine Bilder der Alno-planung erzeugen, habe stattdessen einen Küchenplan vom Studio angehängt, der unseren Vorstellungen schon sehr nahe kommt. Ich bin gespannt, was Ihr dazu sagt!

    Tausend Dank und LG
    Fidele






    Checkliste zur Küchenplanung von fidele

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 173, 188
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 1
    Fensterhöhe (in cm) : 200
    Raumhöhe in cm: : 270
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1,5 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : ca. 100 x 200 cm im Esszimmer nebenan
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Zum Frühstücken und Gesellschaft leisten beim Kochen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 100
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Küchenmaschine
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher, Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, am Wochenende öfter für Gäste und aufwändiger
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Es wird gemeinsam gekocht und auch für/mit Gäste(n)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Die bisherige Küche ist sehr klein und mangels Stauraum und Keller sehr vollgestellt, die neue Küche soll modern, schlicht und geradlining sein, aber auch praktisch
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Miele
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Küche mit Kochinsel - Altbau von 1936

    Hallo und ein herzliches Willkommen hier im KF
    :welcome:

    Was mir so auf die Schnelle aufgefallen ist:

    1.) ein 80er Kochfeld sollte auch auf ein mind. 80er Unterschrank
    (oder soll da eine besonders dicke APL hin ?, dann könnte das evtll. auch gehen)

    2.) wenn der erhöhte BO in einer der Seitenschränke ist, so hast Du zu wenig Ellenbogenfreiheit. Dann muss seitlich eine recht breite Blende hin.
    Bei dir sind da allerdings die Tür- Fensterleibungen, das müsste dann evtl. reichen. Ggf. nochmals die Situation nachstellen.

    3.) Wo soll den die Standmikrowelle hin ? Schöner wäre es in einem Schrank hinter einer Lifttüre. Auf der APL ist sie nicht unbedingt ein Hingucker.

    4.) Mir würde der MUPL in deiner Küche fehlen. ;-)
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Küche mit Kochinsel - Altbau von 1936

    Mir würden hier auch breitere Auszugsunterschränke fehlen. Ideal sind da eigentlich immer 80 bis 100 cm Breite.

    Wirklich 100 cm durchgehend hohe Arbeitshöhe? Ist das getestet, auch für die 173 cm große Person?

    Wie ist die Abluftführung geplant? Nach planoben? Denn planlinks ist ja wohl die andere Haushälfte. Planoben, da würde man von der Inselposition genau beim Fenstersturz rauskommen, was eigentlich nicht so ideal ist.

    Schon mal darüber nachgedacht, das Kochfeld in die Wandzeile zu integrieren und eine Spülen/Arbeitsinsel zu wählen? Meist hat man doch viel mehr Vorbereitungsarbeiten und die Abluftführung wäre wesentlich einfacher.

    Im Küchenstudiogrundriss ist Raumbreite mit 386 cm angegeben ... im Hausgrundriss mit 401 cm .. was stimmt?

    EDIT:
    Soll die Terrassentür auch als Schiebetür ausgeführt werden? Grundriss läßt darauf schließen. Upss, habe Eingangsbeitrag nochmal gelesen. Eine Schiebetür würde ich für praktischer halten.
     
  4. fidele

    fidele Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2013
    Beiträge:
    2
    AW: Küche mit Kochinsel - Altbau von 1936

    Hallo Kerstin und Magnolia,

    auch wenn ich ja schon einige Threads gelesen habe und schon gesehen habe, wie es hier läuft, bin ich wirklich begeistert über Eure schnellen Antworten. Vielen Dank dafür.

    An den 80er Unterschrank unter dem Kochfeld habe ich auch schon gedacht, das wäre vielleicht wirklich besser. Dann gäbe es auch ein paar 80er Auszüge, die Kerstin vermisst.

    Wie viel Blende würdet Ihr neben dem Backofen für ausreichend Ellbogenfreiheit einrechnen? Ich müsste dann noch mal messen, ob das mit dem geplanten Abwasserstrang an der Aussenwandseite hinhaut. Vielleicht können wir den hinter dem Hochschrank entlanglaufen lassen, dann haben wir auf der Aussenwandseite noch Zentimeter gewonnen.

    Die Standmikrowelle soll tatsächlich hinter eine Klappe - wir hatten an den Platz über dem Backofen gedacht.

    Ihr mit Eurem MUPL :-) So begeistert wie alle davon sind, sollte ich vielleicht wirklich darüber nachdenken. Welche Breite wäre dafür ideal? 30? Dann wäre allerdings die Symetrie dahin.

    Hm... mit den 100 für die APL bin ich gerade unsicher. Mir schwirrt der Kopf vor lauter Maßen, vielleicht war das auch weniger... Dem gehe ich noch mal nach.

    Abluft muss nach planoben, denn links ist wie vermutet das Nachbarhaus.

    Die Gesamtbreite des Raumes ist 4,01 m, allerdings möchten wir noch Schallschutzmaßnahmen gen Nachbarhaus in Angriff nehmen. Die Schallschutzvorwand wäre 15 cm dick, deshalb die Differenz zwischen Grundriss EG und Grundriss Küche.

    Schiebetür haben wir nicht gemacht, weil wir diese Schiebe-Kipp-Türen nicht mögen (die kommen mir so wackelig vor - gepaart mit meine Ungeschicktheit eine teuflische Kombination ;-)) und die stabilen Schiebetüren keine Kippmöglichkeit haben. Weil wir nicht darauf verzichten wollten, ein Fenster kippen zu könnn und die im Eröffnungsthreat beschriebene Dreiteilung auch gut zum Haus passt, haben wir uns dafür entschieden.

    Von einer Spülinsel bin ich ehrlich gesagt nicht so begeistert. Irgendwie möchte ich der Spüle nicht so einen prominenten Platz zugestehen. Spüle auf Insel finde ich nur bei großen Arbeits-/Koch-/Spül-Inseln wie Muckelinas ok.(Nieburg - Mattweisse große Küche mit Insel im sanierten Altbau - Fertiggestellte Küchen - Nieburg 445 Nano (bin etwas unsicher, ob das der Modellname ist)). Muckelinas Küche ist übrigens meine Lieblingsküche hier im Forum - einfach wunderschön!
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Küche mit Kochinsel - Altbau von 1936

    Hallo,

    ich habe ja oben geschrieben, dass es auf die Fensterleibung ankommt, wie tief die ist. Die kann 5 cm oder 25 cm sein. ;-) Für diese Planung wäre natürlich je tiefer um so besser. Breite Blenden sehen oftmals nicht unbedingt schön aus. ;-)

    EDIT: Ja, ich liebe meinen MUPL. *kiss*
    Die Breite kommt auch auf deine Stauraumplanung an und wie du dich organisieren willst.

    80 cm Unterschrank (bei normaler APL) für das Kochfeld sind sicherlich ein muss.
    Ich habe einen 80er Unterschrank, da gehen alle Töpfe unproblematisch rein.

    90er Unterschrank wäre aber ggf. komfortabler, da du mehr Raum zwischen den Töpfen hättest.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12. Dez. 2013
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Küche mit Kochinsel - Altbau von 1936

    Zunächst mal .. Ansichten im Alnoplaner kann man mit Hilfe von Screenshots erstellen.

    Ich habe trotzdem mal die Spüleninsel gemacht. Ich finde es wesentlich schöner für die Abluftführung und die Decken-DAH kann in einer Höhe montiert werden, wo man ohne Hilfsmittel schnell die Filter rausnehmen kann, um sie in der GSP zu spülen. Das sollte bei normalem Kochverhalten so alle 2 bis 3 Wochen passieren. Außerdem wird es so viel weniger Querströmungen geben, denn das Kochfeld auf der Insel wäre ja genau im Zuluftweg, denn bei Abluft muss man ja durchaus mal ein Fenster öffnen, um auch neue Luft hinzukommen zu lassen.

    Planlinks jetzt die beiden Hochschränke. Bei eurer Größe würde ich übrigens einen 140er Kühlschrank um einen Auszug hochsetzen, damit die Gemüsefächer etc. besser im Zugriff sind. Zwischen den Hochschränken Platz für 3x80er Auszugsunterschrank, idealerweise im Raster 1-1-2-2 und damit hast du jede Menge Stauraum. Kochfeld in der Mitte, rechts und links Kaffee- bzw. Küchenmaschine. Kaffeemaschine damit auch in der Nähe der von mir geplanten Küchensitzplätze.

    Die Insel dann:
    - Am Kopf Richtung Fenster 90er oder 100er Spülenschrank und 15er offenen Element für einen Handtuchhalter etc. rechts und links dann jeweils Verkleidung in Frontmaterial. Im Spülenschrank könnte im oberen Auszug noch ein Gelber-Sack-Behälter Platz finden und die küchentypischen Putzmittel. Unten 3-rasteriger Stauraum. Wobei hier wohl der Auszug etwas verkürzt werden müsste, denn an der Rückwand des Spülenauszuges müßte vom Boden her der Wasseranschluß kommen. Die GSP kann dann da über Schläuche im Sockelbereich mit angeschlossen werden.
    - Richtung Kochfeld dann der 30er MUPL, oben Bio/Restmüll, unten evtl. Öl/Essigflaschen. Dann die GSP. Zum Esszimmer hin dort gut 30 cm APL-Überstand zum Sitzen.
    - Planrechts ein 90er Auszugsunterschrank für weiteren gut nutzbaren Stauraum.

    Wenn alleine gekocht wird, dann hält man sich ganz normal links in der Zeile auf und kommt an alles gut ran. Kochen eine oder weitere Personen mit, kann man rund um die Insel mit schöner tiefer APL und Wasser erreichbar schön gemeinsam vorbereiten.
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Küche mit Kochinsel - Altbau von 1936

    Ach ja, und die DAH in Höhe von ca. 200 cm. Dadrüber dann noch vorne hin einfach Trockenbauverkleidung hinter der die Abluft nach außen geführt werden kann.

    Bei eurer Deckenhöhe von 270 cm wäre die DAH-Unterkante sonst bei ca. 235 bis 240 cm, damit der Deckenkasten nicht zu hoch und wuchtig wird. Das ist dann für Querströmungen auch bei guten Decken-DAHs schon eine ganz schöne Entfernung und bietet viel "Angriffsfläche".
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Küche mit Kochinsel - Altbau von 1936

    Man sollte auch darauf achten, dass die Wangen neben den Hochschränken Richtung Unterschranknische nicht bis zum Boden gehen, sondern dort die Sockelleiste durchgeht. Das sieht meiner Meinung nach erstens besser aus und vermeidet in deinem Fall 4 Dreckecken, jeweils rechts und links dieser Wangen.

    Ich habe die Stelle mal mit einem schwarzen Rahmen versehen:
    Thema: Küche mit Kochinsel - Altbau von 1936 - 271461 -  von KerstinB - fidele_20131212_KS-Hochschrankwand.jpg
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Küche mit Kochinsel - Altbau von 1936

    Hmm .. wie sieht es denn jetzt aus?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Neubau-Küche mit Kochinsel Küchenplanung im Planungs-Board 28. Aug. 2016
Grundsanierung, offene Küche mit Kochinsel Küchenplanung im Planungs-Board 26. Juli 2016
Unbeendet Planung einer neuen Küche mit Kochinsel im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016
Küche mit Kochinsel im EFH Küchenplanung im Planungs-Board 8. Juli 2016
Status offen Küche mit Kochinsel, angesetztem Tisch und gemauertem Kamin Küchenplanung im Planungs-Board 31. Mai 2016
Küche mit Kochinsel für Einfamilienhaus Küchenplanung im Planungs-Board 21. Feb. 2016
Unbeendet Kleine offene Küche mit Kochinsel Küchenplanung im Planungs-Board 11. Dez. 2015
Offene Küche mit Kochinsel im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 15. März 2015

Diese Seite empfehlen