Fertig mit Bildern Küche mit Insel im Altbau

Pewu

Mitglied

Beiträge
898
Wohnort
Westerwald
Sehr sehr schick, wie das ganze Projekt überhaupt.
Wo ist denn der Bauleiter, ist er sicherheitshalber noch aus der Schusslinie?
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.224
Der Bauleiter sieht es gelassen :-) Auch wenn der MUPL und der Spülkasten heute leider immer noch nicht fertig werden :-( Schade :-( Da müssen wir uns noch gedulden :-(
 

Anhänge

  • 977D56E1-48BC-4ABD-9FE6-B0AD16F2B9B8.jpeg
    977D56E1-48BC-4ABD-9FE6-B0AD16F2B9B8.jpeg
    155,5 KB · Aufrufe: 74

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.560
Ja, wir haben den Permalytfilter genommen. Der macht ja nix anders als der reguläre Aktivkohlefilter . Man muss ihn halt nicht austauschen oder neu befüllen usw. Er soll wartungsfrei sein. Ich mein, wahrscheinlich ist es noch zu früh was dazu zu sagen. Ist ja erst seit Oktober in Betrieb.

Ich hatte mir durchgerechnet was die Original Aktivkohlefilter kosten wenn man sie nach Empfehlung austauscht. Da erschien mir der Mehrpreis dann nicht mehr so relevant zumal ich ein Schlampi bin was solche Austauschsachen angeht. Wenn er sich freibrennt hört man manchmal wenn es sehr ruhig ist ein leses Brummen. Ähnlich wie wenn der Kühlschrank grade kühlt.
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.224
Mich hat bei dem Permalyt-Filter abgeschreckt, dass er 90 Minuten läuft und ich diesen Prozess nicht unterbrechen könnte. So hat es mir Berbel zumindest erklärt. Wir haben ja eine offene Küche und wenn das Ding grade dann meinen würde sich reinigen zu müssen während wir Gäste haben, wollte ich es irgendwie nicht. Berbel sagte mir, dass der Aktivkohlefilter alle 3 Jahre gewechselt werden muss. Also 79 Euro für 3 Jahre. Der Permalytfilter kostet 900 Euro. Für das Geld könnte ich den Kohlefilter 11 mal wechseln. Eine Amortisierung findet also erst nach 34 Jahren statt. Bis dahin ist glaube ich eher die Haube kaputt :-) So hat es mir Berbel vorgerechnet als sie sagten, dass ich keinen Permalyt Filter bräuchte :-) Wenn du sagt, dass das Geräusch nicht so schlimm ist, hätte ich die Möglichkeit einen nachzurüsten.
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.560
Ja, das stimmt. Aber man merkt das eigentlich wirklich nicht. Es ist tatsächlich nicht lauter als ein anspringender Kühlschrank. Ich hab die ersten Wochen gedacht, der Permalytfilter ist kaputt bis ich irgendwann mal hier in der Küche saß und es sonst sehr still war (Familie ausgeflogen oder so) und plötzlich (das war so ne Stunde nach dem Kochen) summte es ganz leise von irgendwoher. Ich bin dann mal gucken gegangen und siehe da es war die Berbel .

Hmm, mein Küchenberater las aus dem Handbuch was von halbjährigem Wechsel vor, ich hab mich aber ehrlichgesagt jetzt nicht sooooo ausführlich damit beschäftigt. Der Gesamtpreis der Küche mit Filter war ok und so blieb er. Hätten wir was einsparen müssen, dann wäre das sicher zur Debatte gestanden.

Von der Leistung dürfte es aber schnurz sein.
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.224
Frau Berbel ist wirklich wunderschön :-)
@Julkus Fährst du deine Haube eigentlich bis an die Decke hoch? Abends sieht die bestimmt schick aus :-)
 

Anhänge

  • F501AAF3-4C55-47F9-B31B-543EADEFD07A.jpeg
    F501AAF3-4C55-47F9-B31B-543EADEFD07A.jpeg
    79,9 KB · Aufrufe: 116

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.560
Ja, ich fahre sie eigentlich immer wenn ich eh die Fernbedienung nach dem auswischen in der Hand habe mit hoch. Eure ist aber ja mit den Regalchen noch mehr ein Designobjekt.
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.224
Neben Frau Berbel ist gestern noch die Rückwand (Bronze Spiegel) montiert worden. Wie Evelin schon zurecht in einer anderen Planung erwähnt hat, muss man bedenken, dass man alles 2 mal sieht. Ich bin bei der Spülnische deshalb mit den Gegenständen bedacht vorgegangen. Die Kupferkaraffen und Becher benötige ich für Sprudelwasser vom Quooker . Die beiden linken gusseisernen Teekannen für heißes Wasser vom Quooker. Die Gewürzmühlen in der Mitte habe ich auch gern griffbereit, weil ich sehr viel in der Spülnische arbeite. Die einzige Deko ist das freundliche Gesicht namens Lisa, welches ein Pflänzchen in sich beherbergt. Ein Schneidbrett und eine Kaffeemühle komplizieren die Nische. Da ist alles was ich brauche. Ein hübscher Seifenspender wird noch kommen, wenn die Geschäfte wieder öffnen. Ich hab noch ein Foto ohne Rückwand (weiße Montageplatte) beigefügt, damit man den Unterschied sieht. Mir gefällt es mit dem Spiegel besser, weil ich nicht mehr vor eine Wand schaue, sondern durch das Fenster quasi ins Freie gucken kann und die Frau Berbel doppelt sich natürlich auch :-) Aber am liebsten genieße ich die Kopffreiheit und habe nicht mehr die Hängeschränke vor der Nase wie früher.
 

Anhänge

  • 8DECA5A0-D173-41D2-BDF0-569A1D42F40B.jpeg
    8DECA5A0-D173-41D2-BDF0-569A1D42F40B.jpeg
    107,7 KB · Aufrufe: 265
  • 42471012-E33F-4CC9-933D-43E74806DBCE.jpeg
    42471012-E33F-4CC9-933D-43E74806DBCE.jpeg
    178,5 KB · Aufrufe: 269
  • 0B85F494-600E-4174-8DD7-D193DD5AEE13.jpeg
    0B85F494-600E-4174-8DD7-D193DD5AEE13.jpeg
    126,7 KB · Aufrufe: 270
  • 3E5C4EA8-9F83-4C93-9D2F-83E829346319.jpeg
    3E5C4EA8-9F83-4C93-9D2F-83E829346319.jpeg
    99,9 KB · Aufrufe: 266

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.560
Der Spiegel macht sich sehr gut finde ich und deine dort stehenden Utensilien finde ich gerade passend.

Die Küche hat mit Frau Berbel und der Arbeitsplatte in Kombination mit allem anderen wirklich riesigen Charme. Ich freu mich so mit, dass du tatsächlichauf Kerstins Vorschläge eingegangen bist und ich glaube das Beste aus dem Raum geholt hast was möglich war.
 

Singbegeistert

Mitglied

Beiträge
323
Da schließe ich mich an...wunderschön, eine echte Traumküche :kiss:. Ich verfolge deinen Thread schon lange und bin beeindruckt mit welcher Perfektion bis ins kleinste Detail ihr die Küche geplant und umgesetzt habt!

Die gusseisernen Teekannen find ich übrigens mega, darf ich fragen wo es die gibt?
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.224
Liebe Leute, vielen Dank für eure Komplimente. Das tut sooo gut! Ich bin auch heil froh, dass wir den Forums-Favoriten umgesetzt haben. Umso schade finde ich es in manchen Planungen, dass die TE die Vorteile nicht erkennen und nicht bereit sind sich auf die Veränderungen einzulassen. Aber so ist es nun mal. Bei uns sagt man: „Jede Jeck ist anders“.

@Singbegeistert Die Gusskannen sind von Bredemeijer, hier der Link zum Hersteller:

Teekanne Pure Lotus 1,4L Gusseisen schw.gd - Webshop

Ich habe die Lotus und die Emperor, dann gibt es noch die Heavenly, die ist etwas kleiner. Und bei mir stehen sie auf diesem Untersetzter, der übrigens auch für andere Sachen ganz schön ist: https://www.bredemeijer.de/coaster-cast-iron-jang-black.html

Das ist dann mit dem Quooker schon praktisch, weil ich eigentlich kein Stövchen mit Teelicht mehr benötige. Gusseisen hält ja einige Zeit warm und wenn ich nicht so schnell mit dem trinken war, dann fülle ich etwas kochend Wasser aus dem Quooker nach. Und schön sind sie natürlich auch noch :-)
 

Nexa

Mitglied

Beiträge
237
Holy Smokes, die Berbel ist wirklich die Kirsche auf der Sahne! Okay, ne reichlich übergewichtige Kirsche. :-) Das sieht SO dermaßen gut aus! Ich bin verliebt!
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.224
Vielen Dank für das Prädikat „Fertig mit Bildern“ das meiste ist auch schon fertig, obwohl der Endmontagetermin immer noch aussteht.

Dennoch habe ich was zu berichten. Wenn man eine offene Küche hat, verändern sich mit der neuen Küche in der Regel auch noch weitere Einrichtungsgegenstände. So auch bei uns. Unser Esstisch war seit Beginn immer eine Sonderanfertigung aus dem gleichen Material wie die Küchen-Arbeitsplatten . Vor rund 20 Jahren war es noch der Blue Perl mit der Folge, dass der Tisch so schwer und unhandlich war (8-Eck), dass er nur mit 4 kräftigen Personen entgeltlich (Umzugsunternehmen) getragen werden konnte. Also ist der Tisch ein letztes Mal umgezogen und hat einen Platz im Garten unserer Mieter gefunden.
granittisch.jpg


Mit der neuen Küche und der schönen Arbeitsplatte musste nun auch ein neuer Esstisch her. Obwohl wir auch dieses Mal trotz des hohen Gewichts dem Material also Stein treu geblieben sind, war meine Vorgabe, dass der Tisch ohne Verschraubung montiert bzw. demontiert und mit 2 Personen tragbar sein muss.

Der Hintergrund dafür ist, dass ich eine antike Tafel für 12 Personen habe, welche wir zu besonderen Anlässen aufstellen möchten. Im Alltag ist die Tafel jedoch auf Grund der für mich nicht passenden Esshöhe unpraktisch (lacht nicht, auch das ist wichtig! Und glaubt mir auch hier können 6 bis 8 cm entscheidend sein).
antike Tafel.jpeg


Als erste Maßnahme haben wir beschlossen den Fuß nicht mehr aus Stein zu fertigen, sondern aus Holz, um das besagte Gewicht zu reduzieren. In meinem Kopf wusste ich ganz genau wie der Tisch aussehen soll und ich war mir absolut sicher ein 8-Eck wird es nicht mehr geben. Diese Tischform war sehr schwer einzudecken und zu dekorieren. Dennoch war sie sehr kommunikativ, weil man sich quasi auch noch mit 8 Personen gegenüber gesessen hat. Also wollte ich das Kommunikative erhalten, aber die Form moderner gestalten. Mit einem Entwurf und einer technischen Zeichnung bin ich zum Schreiner meines Vertrauens spaziert, damit er nun das technische Problem mit der nicht gewünschten Verschraubung lösen kann. Und das hat er! Es sind 4 Holzdübel geworden, welche in die vorgesehenen Bohrungen einfach eingesteckt werden und dafür Sorge tragen, dass sich die Tischplatte nicht bewegt. Die 30 Jahre alte Eiche wurde also in Form gebracht und stand vor unserer Tür.
tischfuß.jpg


Mein Mann hatte nun die Aufgabe das Holz so zu bearbeiten, dass es wie die Küchenfront aussieht. Nach mehreren Mustern und verschiedenen Lasuren ist ihm das glaube ich sehr gut gelungen. Ein weiterer Vorteil der Eigenenkreation ist, dass mein Mann mir eine Steckdose in den Fuß des Tisches eingearbeitet und das Stromkabel dafür zwischen den Dielen unsichtbar verlegt hat.
holzdübel und steckdose.jpg


Tischplatte drauf.
tischplatte.jpg


Und so sieht das Prachtstück jetzt aus. Da der Raum quadratisch ist und der Kronleuchter mittig hängt, passt sich der Tisch wunderbar dem Raum an. Er ist nicht zu klein, aber auch nicht zu groß geworden, sondern genau richtig! Ein Unikat madebyme
tisch 1.jpg

tisch 2.jpg
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.224
Ja, zum einen für elektrische Geräte und auch für eine Warmhalteplatte, aber viel häufiger für das Ladegerät vom Laptop. Ich sitze gern damit am Esstisch, das Kabel hing sonst quer durch den Raum und war immer eine Stolperfalle.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben