Fertig mit Bildern Küche mit Insel im Altbau

Beiträge
1.275
Küche mit Insel im Altbau

Liebe Mitglieder,
auf anraten von Kerstin stelle ich unseren Küchenentwurf hier zur Diskussion in der Hoffnung Optimierungsvorschläge zu erhalten.
Damit niemand unnötig Zeit verliert, weil alle das hier ehrenamtlich tun, kann ich vielleicht einige Sachen ausschließen oder hervorheben.

Es geht nicht:

-T1 ist nicht veränderbar, die Tür geht in die Küche auf und damit 96 cm in den Raum rein

-T2- kann durch eine Küchenfront ersetzt werden, der Zugang wird weiterhin benötigt.

-Abstellraum ist nicht veränderbar und auch nicht anderweitig zugänglich. Außerdem hat dieser durch Mansardendach eine Schräge zu 100 % Im Querschnitt quasi 1 Dreieck. Ist auf dem Grundriss dargestellt.

-Durchbruch zum Wohnzimmer ist nicht veränderbar. Uns ist die Kommunikation mit den Gästen sehr wichtig. Sicher kann man im geschlossenen Raum eine deutlich bessere Küche planen, mir nützt es aber nicht, wenn ich dann von der Küche erst ins Treppenhaus und dann ins Wohnzimmer gehen muss.

-Wasser und Abwasser kann nicht in die Insel verlegt werden!

-Ausweitung auf den Wohnbereich nicht möglich, wegen dem Höhenunterschied im Boden und wegen unterschiedlicher Bodenbeläge

-Bodenbelag nero assoluto poliert ist nicht veränderbar

-Brüstungshöhe vom Fenster nur 77 cm, ist ebenso nicht veränderbar

-Gussheizkörper an W1 ist nicht veränderbar

-Schränke bis zur Decke gehen ebenfalls nicht wegen dem Stuck



Was wird gewünscht:

-Die Hochschränke gern bis 250 hoch, dann bleiben immer noch 50 cm bis zur Decke

-Herkömmliche Hängeschränke sind nicht gewünscht

- Kochinsel

- Die Küche soll nicht nur funktional, sondern auch Edel und stylisch aussehen, schönes Ambiente vermitteln

-Echtes Holzfurniert (künstliche und lackierte Fronten werden ausgeschlossen)

- Vitrine am Kopf der Insel Wohnzimmerseitig

-dünne Arbeitsplatte

All diese Vorgaben sind im aktuellen Entwurf bereits berücksichtigt.

Ich bedanke mich jetzt schon bei allen Mitwirkenden. Sollte noch was fehlen steuere ich die Informationen gern nach.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 170 und 185 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: zwischen 91 und 93 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 77
Fensterhöhe (in cm): 183
Raumhöhe in cm: 300
Heizung: N. a.
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien

Ausführung Kühlgerät: Frenchdoor (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Abseiten in Dachschrägen

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: vorzugsweise Eggersmann oder Bulthaup
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Gaggenau
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die vorhandene Küche ist 17 Jahre alt und wurde aus einer Mietwohnung mitgenommen. Entsprechend wurde sie nicht für diesen Raum geplant. Daher soll die neue Küche den persönlichen Bedürfnissen und der Raumumgebung angepasst werden und insgesamt moderner werden.
Preisvorstellung (Budget): 60.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • IMG_7390.jpg
    IMG_7390.jpg
    184,4 KB · Aufrufe: 599
  • IMG_7397.jpg
    IMG_7397.jpg
    103,7 KB · Aufrufe: 597
  • IMG_7398.jpg
    IMG_7398.jpg
    96,1 KB · Aufrufe: 605
  • IMG_7399.jpg
    IMG_7399.jpg
    95 KB · Aufrufe: 608
  • IMG_7400.jpg
    IMG_7400.jpg
    107,8 KB · Aufrufe: 593
  • IMG_7401.jpg
    IMG_7401.jpg
    97,5 KB · Aufrufe: 663
  • IMG_7402.jpg
    IMG_7402.jpg
    131,1 KB · Aufrufe: 814
  • IMG_7419.PNG
    IMG_7419.PNG
    289,6 KB · Aufrufe: 608
  • IMG_7424.jpg
    IMG_7424.jpg
    118,4 KB · Aufrufe: 540
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Apfelmus

Mitglied

Beiträge
117
Wohnort
Bayern
Schwierig. Beim Entwurf scheint die Funktion im Hintergrund zu stehen.
Liegt das nur an den baulichen Gegebenheiten?
Mal schauen, was die Erfahrenen hier für Vorschläge machen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
13.731
Zum Verständnis: T1 ist die hübsche alte Kassettentür? Ist T2 auch hübsch und alt?

Muss die Küche vom Stil her so nüchtern und dunkel sein? Könnte man nicht versuchen, die bestehende Stilelemente mit in die Planung einzubeziehen?

Ist der Granitboden schon fertigverlegt? Ich will‘s Dir nicht ausreden (oder vielleicht doch?) ich denke nur an die Wasserleitungen.

Gibt es ein bestimmten Grund für Ceran?
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.275
@isabella
Über den Küchenboden haben wir uns auch schon den Kopf zerbrochen. Zum einen ist er vor rund 10 Jahren neu verlegt worden, und da ist nichts dran. Damals haben wir den Strom mit dem Boden verlegt, sodass eine Kochinsel möglich ist. Wasser in die Insel zu verlegen ist leider nicht möglich, weil wir damit noch 6 bis 7 cm höher kommen würden. Das kann ich nahezu ausschließen. Zumal Wasser und Abwasser an 2 Wänden vorhanden ist und wir damit noch recht flexibel sind.

Die zweite Tür ist auch historisch. Natürlich kann man sie erhalten. War auch vorher der ursprüngliche Plan. Allerdings nimmt sie 1,20 m Platz weg für einen Durchgang in den Abstellraum, welcher deutlich schmaler ausfallen könnte.
Ja die Küche möchten wir schon modern halten, damit sie zu der restlichen Einrichtung passt. Der Raum ist durch das große Fenster und den Durchbruch sehr hell mit 3 m Raumhöhe. Er kann dunkle Möbel schon verkraften. Anbei ein Bild von angrenzendem Wohnzimmer, sieht zwar jetzt was düster aus, tagsüber ist es natürlich heller. Wir kombinieren grundsätzlich alt mit neu. Das wäre dann in der Küche auch so. Fenster, Türen, alter Heizkörper und Stuck alt und Möbel modern.
 

Anhänge

  • 3DD3C000-8AF4-44D5-BB92-FE52A7307C1E.jpeg
    3DD3C000-8AF4-44D5-BB92-FE52A7307C1E.jpeg
    66,9 KB · Aufrufe: 342

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.568
Könntest du die angrenzenden Räume (grade das direkt anschließende Zimmer mit dem Durchbruch mitsamt den Maßen des Durchbruchs und der Möblierung auch mal mit aufzeichnen?
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.275
@Apfelmus
Die Funktion ist uns schon wichtig. Allerdings ist der jetzige Zustand deutlich schlimmer, man gewöhnt sich an vieles. Daher wäre diese Planung für uns schon deutlich funktionaler. Erwähnt sei nur das große Spülbecken von 55 cm, aktuell nur 34 cm. Es ist halt so, man kennt nur die eigene Küche. Man weiß eigentlich nicht so recht, was der Optimalzustand wäre. Die örtlichen Gegebenheiten und damit verbundenen Einschränkungen kommen Noch hinzu. Daher bin ich für Erfahrungen hier im Forum dankbar, die man eben selber nicht machen konnte. Das ist der Vorteil an solch einer Gemeinschaft.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
13.731
Ich kombiniere auch gerne alt und modern, es geht mir eher darum zu verstehen, was machbar und aber auch was Euch wichtig ist.

Jetzt ohne Farben und Stil, erstmals nur von der Aufteilung her, wenn‘s meine Küche wäre, käme eine schöne, große Insel mit Spüle und Kochfeld rein. Die Türen blieben, die Tür zum Speis könnte man als Barndoor (vor der Wand laufende schiebetür) weiterverwenden, dann stünde das Türblatt nicht so im Wege und die Hochschränke (Kühlschrank, Backofen) wären wahrscheinlich planunten links.

Auch die andere Tür könnte man als Schiebetür umfunktionieren und in Trockenbau eine Tasche vor der Wand bauen.

Ihr habt so ein großzügiges Budget, da wäre auch ein Innenarchitekt drin. Auch für das Wasseranschluss ließe sich wie für eine Barrierefreie Dusche zur Not eine Pumpe einbauen, man müsste evtl ein paar Bodenfliesen opfern - nero assoluto ist dabei ziemlich unproblematisch zu ergänzen, aufgrund der homogenen Oberfläche.

Bei Bädern schieben die Leute munter Kloschüsseln durch die Gegend und in der Küche sollte eine Spüle auf der Insel ein Problem sein? Wenn Dein Mann Handwerker ist, wird er auch ein gescheites Sanitärbetrieb kennen.
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.275
@Julkus
Sehr gern. Bitte um Nachsicht, der Grundriss ist über 100 Jahre alt, ging jetzt aber am schnellsten. Vom Treppenhaus kommt man direkt in die Küche links davon sind dann die beiden Zimmer (die Trennung gibt es nicht mehr) es ist also ein großes Wohnzimmer. Im angrenzenden Eßbereich gibt es nur einen runden Esstisch und Kamin in der zweiten Hälfte zum Erker hin nur ein Sofa mit Fernsehen und Lowboard. Ich zeichne es noch gern ein. Das aber schon mal vorab.
Vom Treppenhaus gegenüber der Küche ist das Arbeitszimmer. Man kann also schön im Kreis laufen :-)
 

Anhänge

  • 5BFF75E3-BC84-4FA4-BC98-EB0EE4170519.png
    5BFF75E3-BC84-4FA4-BC98-EB0EE4170519.png
    246,2 KB · Aufrufe: 265

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.275
@isabella
Du hast noch wegen Ceranfeld gefragt. Uns ist letztes Jahr unser Cerankochfeld kaputt gegangen. Daher mussten wir ein neues erwerben. Damit der Zuschnitt nicht verändert werden muss ist es das Nachfolgemodell Siemens EX875LYE3E geworden. Es ist ein Induktionskochfeld und damit sind wir sehr zufrieden.
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.568
Ich kann den Grundriss nicht vergrößern auf meinem Bildschirm und so ist es schwer zu entziffern. Also ist Küche, Ess- und Wohnraum das auf dem Kopf stehende L? Also planoben Küche, rechts daneben Esszimmer, darunter (mit der Rundung) Wohnzimmer?
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.275
@isabella
Die Idee mit den Schiebetüren ist sehr originell. Bei der T1 kann ich es aber glaube ich deshalb ausschließen, weil wir darauf angewiesen sind, dass sie vernünftig abschließt, sprich die warme Luft aus dem Wohnbereich nicht in das riesige im Winter oft sehr kalte Treppenhaus entweicht. Bei Schiebetüren ist doch oft ein Spalt offen oder?
bei der T2 könnte man die Schiebetür im Trockenbau realisieren, dann blieben rund 2 m für die Hochschränke. Aber die Insel könnte dadurch auch nicht wesentlich größer werden als jetzt oder?
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.275
@isabella
Ceran war dann mein Fehler. Ich dachte, dass mit Ceran ausschließlich das Glas gemeint ist in Abgrenzung zu Edelstahl beispielsweise. Ich bin noch ein Neuling was das Wording angeht.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
13.731
Wenn die planlinke Wand frei ist, kein Meter für das Türblatt frei bleiben muss und Kühlschrank und BO-Schrank planunten sind, kann man > 3 m für die Insel vorsehen. Ich gebe gerne Ideen, aber Pläne malen tue ich nicht.

Wenn kein Planungssoftware vorhanden ist, dann hilft es oft, den Grundriss skaliert auf kariertes Papier zu malen, skalierte Papierschnipsel für Möbel auszuschneiden und diese auf dem Grundriss zu positionieren. Man kann dann auch die Gedankenspiele mit dem Handy fotografieren und in Ruhe betrachten. So habe ich meine eigene Badplanung demletzt endlich gefunden.

Ich würde die Türen aufarbeiten lassen und erhalten, wie gesagt die T2 könnte man als Barn door richtig inszenieren, oder vielleicht anderswo verwenden, um eine Ecke, z.B. als Besenschrank, abzutrennen.

Bei T1 dann ist es nicht möglich, wenn das Kälteproblem so schlimm ist. Wäre es nicht vielleicht für das Wohnkomfort eine Überlegung Wert ein Zehntel des Küchenbudgets in neuen Fenstern zu investieren?
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.275
@isabella
Ich versuche deine Idee morgen aufzumalen, wenn ich sie richtig verstanden habe.
Im Treppenhaus sind nicht das Fenster das Problem. Das Treppenhaus ist insgesamt 11 m hoch und wie aus dem Grundriss ersichtlich ist, auch sehr großzügig. Dieses zu beheizen wäre bei der heutigen Klimadebatte der blanke Wahnsinn, weil man sich da maximal 2 Minuten aufhält, um die Schuhe auszuziehen. Deshalb wird es nicht beheizt und es kühlt ab auch wenn da eine 5fach Verglasung wäre. Außerdem steigt die Wärme nach oben sprich in die darüber liegende Etage. Die Kälte im Winter ist eben so, das gehört zum Altbau. Dafür ist es im Wohnraum mit Kamin mollig warm :-)
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.546
Wohnort
Barsinghausen
Ich habe mal im Eingangspost aus Ceran Induktion gemacht.
 

Traumküchegesucht

Premium
Themenersteller:in
Beiträge
1.275
Ich bin parallel noch kräftig bei anderen Beiträgen am lesen, man kann ja in diesem Forum echt die Zeit verlieren.
Ich habe mir Beiträge für Pro und Contra Spülinsel, Kochinsel und Arbeitsinsel durchgelesen. Das letzte schließe ich aus. Eine Kochinsel muss es schon sein, weil wir uns in die Berbel Skyline Frame mit seitlichen Regalen verliebt haben.
Ich habe mir auch die vielen verlinkten Fotos von den Spüleninseln angeschaut und wisst ihr was ganz deutlich auffällt, dass diese Beispiele keine hochgebaute Spülmaschine haben. Geht ja auch schlecht bei einer Spülinsel. Der Weg von der Spülinsel zu einem hochgebauten GS wäre aus meiner Sicht zu weit, wenn er nicht direkt in Armlänge zur Spüle liegen würde. Und ein hochgebauter GS ist für uns ein gesetztes Kriterium. Nach diesen Überlegungen mein Fazit:
Kochinsel, da wir kein Problem mit der Dunstabzugshaube haben. Und Spüle in der Zeile direkt neben dem hochgebauten GS.
MUPL ist zZ unter der Spüle eingeplant. Das wird noch ganz sicher geändert und in die Insel verlegt. Da bin ich von eurer Argumentation mehr als überzeugt.
Das ist das Zwischenergebnis für Tag 1. Mal sehen was der morgige Tag mit sich bringen wird. :cool:
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben