Küche mit Glasfront - ALNO, LEICHT, NEXT125

iceman2001

Mitglied

Beiträge
41
Ihr kennt das sicherlich. Man kommt mit Vorstellungen ins Küchenstudio und plötzlich gibt es eine Alternative, die Ihr nicht auf dem Schirm hattet.

Ich möchte eine Küche mit Gasfronten und kenne die ALNO von einem Bekannten. Hier gefällt mir das komplett eingefasste Glas der ALNO Art Pro Serie. Das schützt sicherlich vor dem ein oder anderen Einschlag am Glas beim Beladen. Zudem ist er sehr zufrieden mit seiner ALNO Art Pro.

Ein anderer Bekannter hat eine LEICHT Küche , allerdings ohne Glas, ebenfalls sehr zufrieden. Daher habe ich mir LEICHT auch angesehen. Das Glas ist anders, nicht so weit eingefasst und angefast, gefällt mir aber auch und auch die Auszüge mit den Glasseiten sieht für mich etwas wertiger aus als bei ALNO, die etwas rustikaler daherkommen mit dem dicken Rahmen.

Jetzt war ich noch in einem weiteren Laden wegen LEICHT und die haben mir sowohl LEICHT, also auch SCHULLER NEXT125 ans Herz gelegt. Letztere wegen der Korpushöhe - sollte ich mir mal ansehen. Er wollte mich aber nicht dahin drängen, sondern hat mir beides gezeigt und durchgesprochen. Das fand ich fair und ich hatte nicht den Eindruck, dass es hier um Provision ging, sondern um echte Beratung. Das Glas bei der NEXT125 ist auch nicht ganz eingefasst im Metallrahmen, aber deutlich weniger angefast als bei Leicht und das Fugenbild ist dadurch etwas schmaler. Insgesamt sagt mir das sehr zu, aber ich kenne weder Schuller noch die Serie NEXT125 und kann die gar nicht einschätzen. Gerade bei dem Glasfronten gab es ja bei vielen Herstellern Probleme und LEICHT soll da keine Probleme haben und ALNO mit der ALNO Art Pro Serie auch das Desaster der ALNOSTAR SATINA vergessen gemacht haben.

Wie ist das Ranking von ALNO, LEICHT, SCHULLER hinsichtlich Qualität, auch in Bezug auf die Glasfronten? Gibt es Probleme, wie ist die Empfindlichkeit (ich gehe immer sehr sorgfältig mit meinen Sachen um, aber es passiert ja nunmal was)? Was ist mir zudem wichtig ist, ist ein wirklich sauberes Laufen der Auszüge und Push-Elemente ohne seitliches Verziehen und mehrfaches Drücken, weil die Schublade nicht in der Mitte getroffen wurde.

Leider hat die Serie NEXT125 wohl keine Glasseiten an den Auszügen, ist das tragisch? Braucht man das? Für NEXT125 spricht die große Korpushöhe, die ich wirklich klasse finde. Das ist ein großes Plus.

Ursprünglich war mein Ranking ALNO vor LEICHT. Jetzt sehe ich NEXT125 minimal vor LEICHT und dann ALNO.

Bei ALNO ist für mich auch das derzeit schlecht ausgebaute Händlernetz wegen der Insolvenz noch ein Minus und dass man mir Händler nennt als Ansprechpartner, die gar kein ALNO mehr führen. :rolleyes: Und dadurch die Ungewissheit, ob man als NEUE ALNO das jetzt auch länger schafft, wenn es gerade im Vertrieb so hapert. Und wenn man dann mal eine Glasfront braucht, dann wird das dann vielleicht superkritisch.

Was sind Eure Gedanken dazu? Danke für Eure Einschätzung.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.499
Vielleicht hilft Dir einen direkten Vergleich im Herstellerranking, ich habe das für Dich schon gemacht -> -?id=177,174,172

Dein Budget im Planungsthread beinhaltet die Geräte oder ist nur für die Möbel?
Ich würde an Deiner Stelle erstmal die optimale Planung erarbeiten, dann die Fragen klären und ein Hersteller suchen, der die für Dich wichtige Merkmale erfüllt, dann konkrete Angebote holen.

Wichtig ist auch das Bauchgefühl beim Küchenstudio : Eine schlechte Montage macht die tollste Küche kaputt und wiederum eine preiswertere Küche wird bei guter Planung und Montage hochwertig wirken.
 

Michael

Admin
Beiträge
15.764
Wohnort
Lindhorst
Alno war und ist schon immer eine mainstreamige Qualitätsküche. Ob sie es mit der neuen Alno jetzt schaffen hängt nicht zuletzt davon ab wie viele potentielle Kunden so denken wie du. Und natürlich Händler.

Das Auszugssystem von Alno ist Blum Intivo , während Next125 auf die hochwertiger Legra Box von Blum setzt. Die ist so schön, dass sie keine Glasseiten braucht.
 

iceman2001

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Danke. Bei NEXT125 steht da jetzt leider wenig an Fakten zum Vergleich und die Erfahrungen sind auch immer ein wichtiges Indiz. Aber schon interessanter Verglich, Punkte sind ziemlich gleich.

Dein Budget im Planungsthread beinhaltet die Geräte oder ist nur für die Möbel?
Tutto completi, wobei auch Luft nach oben und unten ist, je nachdem welche Features und Geräte mir gefallen und welche ich haben muss. Das ist ein Anhaltspunkt, wobei ich bei meinen bisherigen Gesprächen jetzt nicht so weit von weg war.

Zum Bauchgefühl: Das stimmt. Interessant war, dass ich bisher "kurze" Vorgespräche (zwei geplante) hatte und ich gerne zu einem kleinen Küchenstudio wollte, weil ich mir eine bessere Beratung versprach. Die beste Beratung war im Möbelhaus einer großen Kette (nein, nicht IKEA ), die nächst bessere bei einer kleinen lokalen Kette und die "schlechteste" (im direkten Vergleich) im kleinen Küchenstudio im Umland. Also genau umgekehrt wie gedacht. Bei der ersten Preisindikation lagen die beiden Favoriten dicht beieinander, das kleine Küchenstudio rechnet noch. ;-) Insgesamt aber alles nette Gespräche. Aber alleine die Vorgespräche, wo man mal abklopft, was möglich ist, zeigt, wo es hingehen kann. Und keiner der Händler hat alles im Programm, so muss man auch rumlaufen von Geschäft zu Geschäft.
 

iceman2001

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Alno war und ist schon immer eine mainstreamige Qualitätsküche. Ob sie es mit der neuen Alno jetzt schaffen hängt nicht zuletzt davon ab wie viele potentielle Kunden so denken wie du. Und natürlich Händler.
Ja, ist glaube ich aber eine normale Überlegung. Und bei den Händlern hat man, so hört man heraus, viel verbrannte Erde hinterlassen. Und wenn man anfragt nach Händlern über die Homepage und das dann fast zwei Wochen dauert und dann man als ersten Händler einen genant bekommt, den man anruft und der einem dann sagt, dass er ALNO nach der Insolvenz nicht mehr anbietet, ist das leider wenig vertrauensweckend. Seine Händler sollte man kennen und innerhalb kürzester Zeit auch an potentielle Kunden geben.

Das Auszugssystem von Alno ist Blum Intivo , während Next125 auf die hochwertiger Legra Box von Blum setzt. Die ist so schön, dass sie keine Glasseiten braucht.
Ok, ich habe verstanden. Das Legra Box ist das bessere System. Kannst Du das noch etwas ausführen. Das würde dann mich noch mehr in Richtung Next125 denken lassen.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.935
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Das war ein negativer Ausschlag, der so nicht üblich ist, weder was das Ergebnis noch die Wartezeit angeht. Alno kennt seine Händler, v.a. weil mit jedem neue Geschäftsbeziehungen begonnen werden mussten.

Die LegraBox gibts übrigens bei Alno genauso.
Hier die möglichen Auszugsysteme:
Alno_Auszuege.jpg


von rechts unten: Alpha
über rechts oben: Premium
zu links oben: Elite (=LegraBox)
hin zu den Innenauszuegen
 

iceman2001

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
ALNO ist auch noch im Rennen. Aber Next125 hat die überhohen Schränke - das reizt mich gerade. Aber der Entscheidungsprozess ist noch nicht beendet.

Wie ist den die LegraBox ggü. der Glasseite von LEICHT bei den Schubladen einzuschätzen? Was sind Vor- und Nachteile? Die LegraBox scheint ja favorisiert zu werden. Die Glasseite ist sicherlich schöner, aber ist ja zu 99% der Zeit im Schrank. :tounge:
 

Cooki

Team
Beiträge
8.944
Wohnort
3....
Die wertigste, stabilste und verzugfreiste Glasfront ist für mich ganz klar die ALNO ART PRO.

Der Greifraum ist aber dafür sehr klein und daher von Nachteil.

Bei einer puristisch hochwertigen Küche mit Blum-Schubkastensystem sollte die Legra-Box mit Unterflurzarge gewählt werden. Sieht zudem sehr nice aus.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben