1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Küche mit Dachschräge in einer Nische

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Jelly, 7. Sep. 2010.

  1. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien

    Hallo an alle,

    nachdem ich vor ein paar Jahren hier schon aktiv war, wie wir bei meinen Eltern eine neue Küche geplant haben, steht nun die nächste Neuplanung an. Und zwar ein Stockwerk höher.

    Das ganze ist für meine Freundin und mich, dabei soll die Küche nicht die teuerste sein weil wir nicht allzu lange hier wohnen werden (oder doch?)

    Und wenns nicht so teuer werden soll, aber trotzdem schick ausschaun soll, geht der Blick ja mal schnell in Richtung Schweden genauer gesagt zu Ikea.
    (Schick heißt für mich auf jedenfall "Hochglanzfront" und schöne Arbeitsplatte)

    Jetzt zum Raum in dem die Küche stehen soll:
    Die Dachschräge füngt bei ca. 125cm an und das Dach hat eine Neigung von ca. 30°.
    Also kann man den hinteren Meter eher vergessen, die Schränke inkl. Arbeitsplatte will ich aber trotzdem bis nach hinten laufen lassen.

    Die Niesche ist 280cm breit und Tief ist sie 300cm (wobei man eben nur etwa 200cm nutzen kann"

    Die Säule ist etwa 27cm breit und springt 30cm in den Raum (oben ist sie auch noch schräg, das hab ich nur nicht eingezeichnet)

    Die Wand dahinter ist 125cm lang und davor (zwischen Säule und Fenster) sinds 186cm

    An die Wand NACH dem Fenster kommt eine hohe Glasvitrine wo die Gläser und das Geschirr Platz finden werden.

    Zu den Geräten:
    Ich hab mir gedacht zwei Geräteschränke nebeneinander (höhe ca. 150cm) und da kommt dann ein Backofen und daneben eine Mikro und drunter eine Wärmelade damit die Höhe wieder stimmt) hin.
    Daneben (entweder hinter der Säule oder gleich anschließend) kommt ein Kühlschrank mit der selben Höhe

    Das Kochfeld (Induktion) würde ich gerne in den Raum hinein haben (wie eingezeichnet) die Spüle ist relativ fix neben der Spüle (links davon) soll eine 45cm Spülmaschine hin.

    Wo ich Probleme habe ist das leidige Thema "ECKEN" Ich hab mal einen 80x80 Eckschrank eingeplant wenn man dann noch das Kochfeld dran gibt wirds schon eng mit dem Durchgang.
    Und den Kühlschrank hätte ich ehrlich gesagt auch lieber VOR der Säule (schon klar dass es dann bei 185cm nichts mehr mit den Blenden rundherum wird)
    Aber dann wirds ja noch enger.
    Wie breit sollte so ein Durchgang denn mindestens sein?

    Zur Ecke nochmals: Ich hätte auch nichts dagegen wenn man eine TOTE ECKE macht ist das dann ein Problem diese hinten zu verkleiden? Weil sie ja doch frei im Raum steht.

    Und jetzt noch mal zum Hersteller:
    Zu IKEA Küchen gibts ja die unterschiedlichsten Meinungen, und diese Grundsatzdiskussion will ich hier nicht wieder lostreten, aber ich denke das ist genau DAS was wir brauchen.
    Eine relativ günstige UND schicke Küche
    Noch dazu kommt die 25 Jahre garantie und die 5 Jahre Garantie auf die E- Geräte (die immerhin alle zusammen ca. 2000,- Euro kosten)
    Die Geräte bei der Küche meiner Eltern haben 15000 Euro gekostet (da war ich nicht ganz unbeteiligt dran, nicht beim ZAHLEN sondern beim AUSSUCHEN ;-)) okay da sind auch noch Dampfgahrer und ein 90cm Kochfeld dabei :-)

    So jetzt sind sicher noch Fragen eurerseits offen, bitte nur raus damit

    Ich hoffe ihr könnt mir da paar Tipps geben, oder vielleicht hat wer eine ganz andere Idee
     

    Anhänge:

  2. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Namd Jelly,

    was ist da hinten auf der Rückseite der freistehenden Zeile noch einmal? Ich frage weil: die Ecke mit einem 60-er Schrank, der von der Rückseite aus zugänglich ist bestücken. Das erspart Die Kopfschmerzen von wegen Ecklösungen und tot ist die Ecke dann auch nicht.

    Ansonsten finde ich Deinen Ansatz schon mal nicht schlecht.

    Die Kochfeldposition finde ich etwas wackelig. Eventuell macht es Sinn, das Kochfeld mit auf die Wandseite zu legen (ich weiß, das ist knapp). Schon allein wegen putzen nach der Pfannennutzung. Außerdem bleibt die Frage Dunstabzugshaube??? Inselhauben sind wieder $$$.

    neko
     
  3. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Hallo Neko,

    ja das mit dem umgedrehten Unterschrank hab ich mir auch schon gedacht, nur ist das bei so Planungsprogrammen immer so eine Sache. Kann man das "einfach so" dran stellen? Auch wenn man das ganze bei IKEA kauft?

    Und Ja da Kochfeld zur Wand ist sicher eine Überlegung wert, nur will ich:
    A) Endlich beim kochen nicht mehr gegen eine Wand schaun
    und
    B) Der Raum ist doch sehr groß, braucht man da unbedingt eine Abzugshaube?
     
  4. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Nachdem das ein durchaus üblicher 'Trick' ist, denke ich, daß man da ganz normale Unterschränke nehmen kann. Aber Du kannst natürlich beim nächsten IKEA-Besuch Dir mal einen der Helfer greifen und fragen. Eventuell bekommst Du dazu auch von jemandem eine fundierte Antwort (ich habe so etwas bisher immer nur gesehen und die Besitzer hatten keine Ahnung, der Küchenplaner hat es ihnen halt so hingebaut).

    Zu A: Ich finde die ganze Chose schwer absturzgefährdet, so auf dem schmalen Unterschränkchen. Wie wäre es mit einem Spiegel an der Rückwand? Dann hast Du nicht mehr so das Gefühl vor einer Wand zu stehen. Und Du musst nicht auf beiden Seiten den Fußboden nach einer größeren Bratenorgie wischen.

    Zu B: Sagen wir mal so... vor 100 Jahren gab es keine Dunstabzugshauben und es wurde trotzdem gekocht. Allerdings in der Regel in abgeschlossenen WohnKüchen. Wenn man oft und gründlich putzt sollte das machbar sein. Die Haube filtert Dir halt Fetttröpfchen aus der Luft, die sonst an den Möbeln im Raum eine sanfte, hartnäckige Patina ergeben. Und sie filtert Gerüche weg. Auch gibt es heute noch jede Menge Leute, die keine DAH haben. Warum auch immer. Also Du *darfst* sie weg lassen, solltest Dir allerdings im Klaren sein, was Du aufgibst (21.Jahrhundert, gegen 19., frühes 20.Jahrhundert). Ich würde das nur im äußersten Notfall tun oder wenn die Kochstelle im Luftstrom aus einem Fenster raus liegt. (also Fenster beim kochen auf und der entstehende Luftzug geht genau zu diesem Fenster raus und nimmt alles mit - in meiner Küche geht der Luftzug leider nach innen zum Wohnzimmer, da geht das nicht, z.B.)

    neko
     
  5. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische


    also das mit dem spiegel ist nicht so gut, lieber schau ich eine wand an, als MICH beim kochen ;-)

    ja und das OHNE abzug ist sicher eine eher schlechte als rechte variante

    na dann kommt eben am "L" nur eine arbeitsfläche hin, und man ist dann nicht so fixiert, dass man mind. die 60cm + freie fläche daneben nehmen muss.
     
  6. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Naja, wenn man bedenkt, daß Du Dich beim kochen doch eher auf Deine Töpfe und Pfannen konzentrieren solltest, sollte eine Wand da hinten eigentlich garnicht weiter auffallen ;-) Nimm etwas, was man gut abwischen kann.

    neko
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.683
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Hallo zusammen,
    ich würde da etwas anders vorgehen.

    Jetzt mal mit Korpushöhe 78 cm und Sockelhöhe 9 bis 10 cm geplant, dadurch kommen die Hochschränke etwas weiter runter.

    Die Hochschränke etwas vorgezogen, aber hinten quer. Ganz rechts könnte ich mir entweder noch einen 30er Vorratsschrank mit Innenauszügen vorstellen. Alternativ nur die Türverkleidung, um dahinter evtl. kleinen Staubsauger, Bügelbrett oder so etwas unterbringen zu können. Die Mikrowelle würde ich hier im rechten HOchschrank unterbringen und den Backofen im linken.

    Kochblock am Fenster, möglichst mit übertiefen Auszugsunterschränken, die Stauraum schaffen. Hier kann man dann zunächst die DAH weglassen, problemlos aber nachrüsten, evtl. sogar bevorzugterweise als Abluft.

    Wg. Preisgünstigkeit etc., da sieh dir mal den Thread von silberkorn an. Aus Ikea wurde Häcker. Schon wegen der Korpushöhen und der größeren Schrankvariabilität --> Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung
     

    Anhänge:

  8. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Hallo Kerstin,

    danke für deine Umplanung.

    Ich bin im Büro und kann somit nicht die Planungsdatei aufmachen.

    Wie weit hast du denn die Hinteren Schränke nach forne gezogen? Also wieviel Raumhöhe hat man da? bzw wie hoch sind die Schränke?

    Eigentlich sollte ein Teil von der hinteren Wand frei bleiben, weil man da auch mal IN die Wand bzw HINTER die Wand muss, wegen den Rohren dahinter für Bad/WC und dann eben Küche, aber da könnte man auch mit Umbauarbeiten von wo anders rein

    Bei der Säule links geht ja leider auch noch in den Raum rein eine Schräge weg (das ist der verkleidete Dachstuhl) also wirds dahinter schon knapp, ich werde das aber noch genau ausmessen und versuchen einzuzeichnen.

    Die "Bar" die du da jetzt eingezeichnet hast muss nicht unbedingt sein, da ja gleich daneben (im freien Raum) ein Tisch hin kommt.
    Außerdem ist die Fensterbretthöhe nicht richtig eingezeichnet von mir, das Fenster ist relativ tief also will ich da nicht unbedingt sitzen, aber das ist nicht das große Thema, eher eben dass es überflüssig ist.

    Und das mit dem Kochfeld an der anderen Mauer (das ist eine Außenmauer) ist nicht schlecht, denn da ist nur eine Gipskartonplatte über dem normalen Mauerwerk (ich denke OHNE Vorsatzschalung) die anderen Wände sind (leider) Gipskarton, darum war ich ja auch mit den Hängeschränken eher sparsam ;-)

    Aber der Stauraum sollte kein Problem sein, da eben auch noch eine Glasvitrine (entweder Glas bis zum Boden oder unten Holz) kommt, und dann noch neben der Tür ein Sideboard im Küchendesign.
    Sollte man da auch eine Arbeitsplatte machen? um eine einheitliche Linie in den Raum zu bringen?
    (Ist wohl geschmackssache ;-))

    Ja und zu den "richtigen" Küchenherstellern:

    Ich komme aus Österreich, darum fallen schon mal einige deutsche Hersteller raus.

    Meine Eltern haben eine "Regina Küche" also eine Rational Küche
    Zu diesem Planer werde ich auf jeden Fall auch wieder hin schaun, weil der echt sehr kompetent ist, und zu einem nach Hause kommt.

    Nur wie schätzt ihr das mit dem Preis ein?

    Ist das realistisch?
    Diese Küche für ca. 6000,- zu bekommen?
    Und eine glänzende Front will ich schon haben!!!

    Bei den Geräten ist mir das nicht so wichtig, obwohl ich sehr gerne und gut (sagen zumindest alle;-)) koche
    aber wenns mal was spezielles gibt, dann wird das in der Küche unten gemacht (Auf drei ebenen Backen + 90cm Induktion :-))
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.683
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Du siehst ja auf dem Grundriss, wieweit die Schränke vorgezogen sind.

    Den Sockel habe ich um 7,5 cm verringert, damit ist die Hochschrankhöhe lt. Alno bei 142 cm.

    Das mit dem Fenster hatte ich mir schon gedacht, dass das eine niedrigere BRH hat.

    Den Tresen halte ich auch für absolut nicht notwendig, den habe ich nur eingezeichnet, da du auch einen Tresen hattest und damit du in etwa eine Vorstellung bekommst, wie man das auch lösen könnte.

    Bei der Säule links geht ja leider auch noch in den Raum rein eine Schräge weg (das ist der verkleidete Dachstuhl) also wirds dahinter schon knapp, ich werde das aber noch genau ausmessen und versuchen einzuzeichnen.

    Dann paßt da aber auch kein Hochschrank wie in deiner Planung ...oder? Wie gesagt, das 30er Teil in der Hochschrankwand, kann auch eine reine Blende sein. Durchaus auch aus Trockenbau. Fand aber die Idee noch ein wenig Stauraum zu erhalten, gut.

    Das Sideboard soll sicherlich hinter der WZ-Tür sein. Da würde ich auf jeden Fall mit Arbeitsplatte um die Ecke fortsetzen.

    Aber, 6000 Euro incl. Geräten ... hmmm, könnte sehr eng werden.

    Ich weiß nicht, ob es in Österreich auch Beckermann oder Häcker oder Schüller gibt. Bei dieser Art Hersteller würde ich auf jeden Fall nachfragen.

    Kocht eigentlich die über 180 cm große Person auch? Man könnte dann sogar überlegen, die Spülenzeile in etwas höherer Arbeitshöhe zu machen und den Kochblock in 91/92 cm.
     
  10. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Den Grundriss kann ich leider nicht richtig öffnen, habe die grafik aber gespeichert und kann (zwar in schlechter qualität) sehen dass es ca. 30cm sein müssten also hätte man da bisschen unter 180cm und man geht ja auch nicht ganz ran zu den schränken

    und bei den rechten 30cm würde ich eher eine blende machen, bzw nur regalböden dahinter

    doch der hochschrank passt da dahinter hinter die säule, weil die schräge ja IN den raum geht, also richtung spüle

    darum ist die zugängikeit sicher auch nicht die beste in richtung der "30cm" aber das ist wie gesagt nur ein NOT stauraum.

    das sideboard wie du es dir denkst, hatte ich auch schon in der planung, aber das hab ich zwischenzeitlich immer wieder verworfen, aber JA so wie die planung jetzt ist, könnte man ja die APL weiter ziehen und da einen 60er schrank anschließen und daneben (richtung Tür) auch noch einen 60er (oder EINEN 120er)
    jedefalls habe ich ab der mauerante für einen 80er schrank platz

    jedefalls sollten diese schränke aber nicht so tief sein (37cm?)

    dann käme DORT in diesem bereich die kaffeemaschine hin.

    das mit den küchenherstellern muss ich noch klären, welche ich da in der nähe habe.

    in einem einrichtungshaus (die haben ewe, FM, Dann,...) hat mir ein verkäufer gesagt, dass die billigste küche pro lfm ca. 300 - 350 euro kostet (exkl. geräte)

    und NEIN das war nicht so ein lfm- angebot ;-)

    also die über 180cm person bin ich ;-)

    und JA wir kochen eigentlich beide, ich kann mal die APL höhe von unserer küche bei den eltern messen, denn da gab es auch einen kompromiss zwischen mir und meiner mutter (160cm)
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.683
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Hochschränke 180 cm gehen da nicht, wo ich sie habe. Du mußt ja an der Hinterkante der Schränke messen. Und da dürften aktuell nur ca. die 140 bis max. 150 möglich sein.

    Allerdings könnte man die Vorderfront einfach noch mit Klappfächern verkleiden. Hat dann eben nicht die Abstellfläche auf den Hochschränken.

    Ich mache das nachher mal ... muss mich jetzt mal hier rausnehmen (die Arbeit ruft) ;-)
     
  12. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    ja ds ist mir schon klar, dass keine 180cm hochschränke gehen, und die idee von dir finde ich ja auch sehr gut, überhaupt diese halb hohe arbeitsplatte bzw abstellplatte

    was ich auch noch vergessen habe, irgendwo sollte ich auch meine naja ca. 100 kochbücher unterbringen ;-)

    insgesamt sinds mehr aber ein paar lasse ich meiner mutter schon unten ;-)

    und das ist ja da hinten auch nicht die schlechteste wahl oder hat wer andere ideen dazu?


    eine andere frage habe ich noch, wie hast du dir diese linke hintere ecke vorgestellt?

    TOT oder lebendig? ;-)


    und nochmal zu IKEA

    diese variante ist ja mit IKEA auch noch möglich, die haben 151cm hochschränke und man kann ja die arbeitsplatten nach Maß bestellen, so kann man also auch diese 30cm nah hinten zur wand überbrücken

    was mir bei IKEA noch gefällt ist, dass man dort naturholz APLs kaufen kann

    obwohl mir meine mutter da strikt dagegen redet ;-)

    ist das wirklich so schlecht? bzw ist die wirklich nur die ersten paar wochen schön?
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.683
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Da brauchst du nichts zu überbrücken. Ganz im Gegenteil, wenn man die Hochschränke soweit reinschiebt, dass sie wirklich gerade stehen können, dann kann die Abdeckplatte sogar schon etwas weniger tief sein. Siehe Seitenansicht.

    Natürlich eine tote Ecke ... mit der Spüle gibt es auch keine guten anderen Möglichkeiten. Und an den Platz will man ja auch nicht wirklich irgendwie rankommen wollen :cool:
     

    Anhänge:

  14. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    JAAAA danke für die skizze, war ein denkfehler meinerseits, überbrücken müsste man ja nur, wenn die schränke niedrieger als die wand wären ;-)

    und ich soll ein techniker sein? hätte ich gleich mitkommen müssen ;-)

    und JA soll die ecke ruhig tot beliben ;-) und in diese nische passt dann zB ein mixer oder toaster

    ich schieb mir das mal bei IKEA zusammen, und schau was da der preis WÄRE

    aber eines wollte ich noch sagen, wenn ich zu dem küchenplaner gehe, zeige ich ihm meine und deine variante mal nicht, vielleicht hat der eine ganz andere idee, und wenn man vorher schon was sieht, dann ist man doch irgendwie beeinflusst ;-)
     
  15. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    SO

    ich hab mir das ganze mal bei IKEA zusammen gestellt

    die obere arbeitsplatte bei den hochschränken kann man da beim planer nicht nach oben schieben und die "30cm" rechts bleiben frei OHNE blende, aber da kommt man sowieso nicht wirklich gut hin.

    ich bin jetzt bei einem preis von:

    7260,-

    wobei die geräte 3093,- ausmachen

    im preis mit dabei ist ein esstisch inkl. 6 stühlen und eine glasvitrine die zusammen 780,- kosten

    also ergibt das für die "nackte" küche einen preis von ca. 3390,-

    es geht mir sicher auch ums geld selbst, aber eher darum, dass die küche ja nicht ewig von uns benutzt wird.

    obwohl den tisch mit stühlen und die glasvitrine lassen sich ja leicht wo anders unterbringen, und auch das eine oder andere gerät kann man dann weiter verwenden.

    aber die frage ist jetzt, glaubt ihr, dass man DIESE küche auch bei einem "richtigen" hersteller für den selben preis bekommt?
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.683
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Hast du alle Deckseiten, Passleisten etc. berücksichtigt? Hast du mit dem neuen Onlineplaner gearbeitet? Da kannst du glaube ich eine PDF-Datei aus der Planung erstellen und hier anhängen. Dann sieht man, welche Schränke du jetzt wirklich berücksichtigt hast.

    Ikea ist halt:
    - selber abholen
    - montieren
    - Verpackung entsorgen

    Wie gesagt, Silberkorn hat letztendlich für eine Häckerküche 600 Euro mehr bezahlt, allerdings incl. Lieferung und Montage und mit den höheren Korpussen von Häcker, d. h. Raster 1-1-2-2 möglich und nicht nur 1-2-2 wie bei Ikea und außerdem noch einem Sonderschrank für eine hochgestellte GSP.
     
  17. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische


    selber abholen ist kein problem, bzw liefern die das ja auch um wenig geld

    montieren ist auch kein problem, habe einen bekannten der hat schon einige küchen selbst auf und abgebaut (er ist fachmann) und ich bin techniker ;-)

    und die verpackung entsorgen? auch kein problem, kostet mich nichts

    im anhang mal drei bilder

    wie gesagt, die obere arbeitsplatte muss man eben links und rechts verlängern und rechts müssen noch regalböden rein, oder auch nicht
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.683
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    Der neue Online-Ikeaplaner hat jetzt auch eine Eckblende für die tote Ecke links von den Hochschränken.

    Hast du da einen 80er Spülenschrank verwendet? Wenn ja, dann hättest du die Hochschränke nur ca. 15 cm vorgezogen ... oder? Das dürfte zu knapp werden, insbesondere, wenn du den 21cm-Sockel benutzen willst.
     
  19. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische


    die hochschränke stehen GANZ HINTEN, da die automatisch da nach hinten gezogen werden, aber ich habe die tote ecke mit 90cm eingeplant also ist da momentan in der planung ein loch von 30cm aber das ist ja nur eine planungs software sache und spielt mal für den preis keine rolle.
     
  20. Jelly

    Jelly Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2010
    Beiträge:
    181
    Ort:
    nähe Wien
    AW: Küche mit Dachschräge in einer Nische

    also ich schreib das nochmal zusammen (von der hinteren wand weg):

    90cm APL (30cm "luft" der hochschränke + 60cm hochschränke)
    80cm Spülenschrank
    50cm (???) Spülmaschine (wir brauchen nur eine kleine)
    80cm Unterschrank

    damit kommt man genau auf die 300cm

    eine andere Frage habe ich noch, wenns denn IKEA werden sollte
    wie hoch sind diese hochschränke?
    da steht 141cm plus arbeitsplatte kommt dann noch der sockel dazu? dann wärs nämlich knapp mit der höhe, weil man dort ja nur ca. 142cm höhe hat (30cm von der wand weg)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[Neubau] Wohnküche im DG mit Dachschräge ab 1 m Küchenplanung im Planungs-Board 27. Mai 2016
Fertig mit Bildern Altbau wird aufgestockt, Dachschrägen, schiefe Winkel, etc ... wie plane ich die Küche nur Küchenplanung im Planungs-Board 28. Okt. 2015
Status offen kleine Küche 7qm mit Dachschräge Küchenplanung im Planungs-Board 6. Okt. 2015
Status offen Küche mit Dachschrägen und Wänden zum Rausreißen Küchenplanung im Planungs-Board 1. Okt. 2015
Fertig mit Bildern Küche unter Dachschräge Küchenplanung im Planungs-Board 5. Aug. 2015
Küche mit Dachschräge - dringend kreative Ideen gesucht Planungshilfen 27. Juni 2015
Kleine Küche unter Dachschräge [Mietwohnung] Küchenplanung im Planungs-Board 25. Mai 2015
Fertig mit Bildern Familienküche mit Dachschrägen Küchenplanung im Planungs-Board 27. Apr. 2015

Diese Seite empfehlen