Status offen Küche L-Form angrenzend an Balkonfenster

Wieber

Wieber

Mitglied
Beiträge
16
Hallo liebe Forumsmitglieder,

wir benötigen in unserer neuen Wohnung eine Küche mit viel Stauraum und haben nur eine ziemlich kleine Fläche zur Verfügung. Obendrein sind die Wasseranschlüsse, sowie Wasseruhren und zugehörige Abstellhähne sehr ungünstig positioniert. Das haben wir erst jetzt erfahren und es kann nicht mehr geändert werden.

Daher wären wir für Unterstützung sehr dankbar!

Als Plan der Steckdosen und Wasseranschlüsse haben wir momentan nur ein Foto und eine Handskizze.

Die Planung des Küchenfachmarktes sieht vor, dass der Backofen (separat vom Kochfeld) bis vor die Balkon"tür" reicht (siehe ALNO-Planungsbild). Diese ist in dem Bereich als Festverglasung ausgeführt (im Gegensatz zur Planungsansicht im ALNO-Planer). Trotzdem sieht es natürlich gewöhnungsbedürftig aus. Hinzu kommt, dass wir innen einen Vorhang für die Balkon"tür" planen (behagliches Ambiente). Der könnte zwar hinter den Backofen gezogen werden (Balkonfront ist etwas nach außen versetzt), aber ein Vorhang hinter der Arbeitsplatte klingt nach jeder Menge Wäsche.

Vielleicht gibt es auch eine Lösung ohne Schrank vor der Balkon"tür", die trotzdem reichlich Stauraum bietet und wir sind noch nicht darauf gekommen?

Zusätzlich zum ALNO-Planungsbild planen wir einen Vorratsschrank in Form eines (Bücher)regals mit Türen an der Wand gegenüber dem Kühlschrank (Grundfläche ca. 80x30).

Wir würden uns über jede Anregungen zur Verbesserung freuen!

Liebe Grüße,
Stefan




Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 186 und 170 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
Fensterhöhe (in cm): 250
Raumhöhe in cm: 258
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Nein
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 2m x 1m
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: alle Mahlzeiten
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche und kindgerecht (z.Z. 1 Jahr alt)
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: entfällt, Grund = Umzug
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,- nur fürs Holz
------------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Genau vermaßter Anschlußplan

kueche_wandfoto_bemasst-jpg.199891
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Wieder mal ein Beispiel, wo ein Investor nur an Profitmaximierung denkt, soviele Wohnungen auf kleinsten Raum wie's erlaubt ist.

Diesen Eckschrank weglassen, man kommt kaum am Esstisch vorbei. Und dann sind die Dinger nur eins, und das ist unpraktisch.

Die OS so hoch wie möglich, ansonsten jeden Zentimeter "vermöbeln". Den BO habe ich ganz nach planlinks gesetzt, denn unter dem Kochfeld nervt der Griff.

Weil so wenig Platz ist, würde ich einen BO mit Mikrowelle nehmen.

Nimm einen Hersteller mit 6er Raster, ihr bekommt eine Schublade dazu. * 6 Raster - was heißt das? *

Küche L-Form angrenzend an Balkonfenster - 360260 - 11. Dez 2015 - 01:20 Küche L-Form angrenzend an Balkonfenster - 360260 - 11. Dez 2015 - 01:20
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ausserdem die Unterschränke in übertiefe Planen, da bekommt man mehr Stauraum und vorallem gefühlt das doppelte an Arbeitsfläche, da hinten Dinge stehen können, man aber davor prima arbeiten kann.

Euer Budget ist allerdings sehr sportlich - oder ist das nur für das Holz?

Ist die Whg Eigentum?
 
Wieber

Wieber

Mitglied
Beiträge
16
Vielen Dank Euch beiden für die schnellen Antworten.

Ja, die Whg ist zur Miete und am Platz in der Küche wurde wirklich etwas gespart. Das Budget ist erst einmal nur für's "Holz", wie vermutet. Hier wollten wir eigentlich eher sparen und dann bei den Elektrogeräten anständige nehmen.

Die OS wollen wir auf jeden Fall sehr hoch nehmen und die übertiefen US sind eine gute Idee.

Allerdings, sollen wir wirklich nur eine Küchenzeile statt einer L-Form aufstellen? Das erscheint uns doch ein großer Verlust von Stauraum und Arbeitsfläche. Den Eckschrank könnte man doch mit Einlegeböden nehmen, da geht dann mehr drauf als auf die Karusselle.

Liebe Grüße,
Stefan
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.670
Ich hatte jetzt nur den Eröffnungsthread gelesen und nicht eure Antworten.

Ich habe einmal mit Übertiefe geplant. Allerdings bekam ich die Mikrowelle nicht unter. Jedoch gibt es Backöfen mit Mikrowellenfunktion, wäre eine Alternative.

Den Alno-Grundriss habe ich gedreht und nach dem Grundriss ausgerichtet, damit es nicht zu Begriffsverwirrungen kommt. Auch habe ich ihn etwas vergrößert und den Durchgang planoben als Tür dargestellt.

Nun zur Planung, beginnend planoben:
5 cm Blende
Kühlschrank
ab hier in Übertiefe 75 cm, das dürfte den Stauraumverlust durch die Ecke (lies * Tote Ecken - gute Ecken *) ausgleichen
2,5 cm Wange, da die GSM per se 60 cm breit ist
60er Spüle, mit großem Becken ohne Abtropfe
90er Auszug 1-1-2-2
60er Kochfeld mit BO
40er Auszug (bevorzugt 1-3-2 wie in meiner Küche, da du auch Platz für Höheres benötigst, kann der Alno nicht)
4,5 cm Blende
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
nein, ein Eckschrank mit Einlegböden bringt dir nichts. Denn mit Regalen bekommst du nur 2 Ebenen, wenn du was brauchst,, musst du auf die Knie und eventuel wühlen.

In deiner Planung hast du 1 x 80 und einml 30. Der 30er US ist zumindest in deiner Küche sinnlos. Die Breite Innen beträgt nur 22cm, wenn man das Ausziehgedöns wegrechnet. Dh, da passen ein paar Flasschen rein.

Bei meiner Vaiante hast du 1 x 90 und 1 x 45cm, jeweils 1-1-2-2 Auszüge. Der Stauraum ist wesentlich besser zu nutzen, insbesondere, wenn die US übertief sind. In den 45cm breiten US passen zB sehr gut Folien, Backpapier usw quer rein. Dh, man braucht nicht den ganzen Auszug rausziehen. Gewürze in die 2. Schublade.

In einen 2rastigen Auszug, 90cm breit bekommst du locker deine Töpfe rein.

Dazu kommt, dass in deiner Planung, wenn jemand am Kochfeld steht 2 Unterschränke blockiert. Ausserdem, wenn man am Kochfeld steht, bläst einem die sehr warme Luft des BO an die Beine. Und da auch wieder, wenn man den öffnen will, muss man vom Kochfeld wegtreten.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.746
Wohnort
München
Und wenn es doch um die Ecke gehen soll, für einen zweiten Schnibbelplatz zB, und Abstellplatz für die Kaffeemaschine über der toten Ecke (Eckschrank ist nicht geeignet!), dann geht das auch ohne vor das feststehende Glaselement zu wandern:

Melas schöne Aufteilung als Grundlage, aber hier mit normaler, 60cm tiefer Zeile.
Blende - Kühlschrank - Stützseite - GSP - 50cm Spülenschrank (also etwas schmaler) - 80cm US 1-1-2-2 - 60cm Herd - tote Ecke - 60cm US in 1-1-2-2 oder wie von Mela vorgeschlagen 1-3-2. Hängeschränke 90-90-90 mit DAH -40.

Küche L-Form angrenzend an Balkonfenster - 360340 - 12. Dez 2015 - 00:20 Küche L-Form angrenzend an Balkonfenster - 360340 - 12. Dez 2015 - 00:20 Küche L-Form angrenzend an Balkonfenster - 360340 - 12. Dez 2015 - 00:20


Alternative:
Mit übertiefer Wandzeile müsste der US, der um die Ecke steht, entsprechend schmaler werden: 70cm Zeile -> 50cm US, 72,5 oder 75cm Zeile -> 45cm US.

EDIT: der Wasseranschluss sitzt für meinen 50cm Spülenschrank ein paar Zentimeter zu weit links, daher ist eine übertiefe Zeile doch nötig ohne dass der Unterschrank übertief sein kann .... neee, das ist blöd.
Morgen denke ich nochmal neu, jetzt bin ich zu müde.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Wieber

Wieber

Mitglied
Beiträge
16
Wow, das ist so lieb von Euch!

Wir gewöhnen uns langsam an den Gedanken, keinen Eckschrank mehr zu haben. In der alten Küche besitzen wir einen. Aber Eure Argemente sind natürlich nicht von der Hand zu weisen. Im Küchenstudio wollte das keiner hören - wir hatten vorher den Thread zu toten Ecken gelesen. Danke auch Dir Evelin für die ausführliche Erläuterung.

Die Variante von Menorca (um die Ecke rum stellen) basierend auf Melas Vorschlag gefällt uns am besten - da mehr Arbeits-/Stellplatz. Den können wir dringend brauchen.

Gibt es einen Grund, die OS nicht mit um die Ecke zu ziehen?

Bezüglich der genauen Dimension der Wasseranschlüsse etc. hoffen wir, nächste Woche messen zu können. Allerdings ist noch nicht sicher, ob schon alles installiert ist.

Liebe Grüße,
Stefan
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.746
Wohnort
München
Eckoberschränke sind ähnlich wie Eckunterschränke ziemlichen "Dingegräber", weil man auch dort in den Ecken schlecht drankommt.
Es gibt aber auch offene Regalecken bei manchen Herstellern, z.B. Häcker in dieser fertiggestellten Küche von uschi5000 (klick drauf) von 2011, die ich dann ganz gut finde, wenn es um die Ecke gehen soll:
_kuche-insgesamt-067-1320494114.jpg


Nicht um die Ecke gehen macht den Anblick ruhiger, moderner und großzügiger, finde ich. Wenn ihr aber wirklich jeden Kubikzentimeter Stauraum braucht, dann halt um die Ecke.

Okay, dann warte ich mit dem eventuell nötigen Umplanen noch bis du endgültig ausgemessen hast.
Dieser Plan ist dann erst vorläufig, da er ja eigentlich sehr viele Maße enthält?:
wand_kuechewz_vermessen_w-uhr-korr-jpg.199767
 
Wieber

Wieber

Mitglied
Beiträge
16
Der Plan ist insofern vorläufig, da er nur die Maße für die Bohrungen (nicht die Einbauten) enthält und zusätzlich wurde an den Bohrung linkerhand nachträglich noch etwas verändert.

Alle Steckdosen- und die Wasserhahnbohrungen rechterhand (die drei Kreise in Dreiecksanordnung) sind wie bemaßt. Die Bohrungen für die Wasseranschlüsse und -uhren linkerhand (das gestrichelte Feld mit den 4 Kreisen) wurden nach unserer Messaktion dorthin versetzt (aus dem Sichtbereich zwischen US und OS heraus in die Bereich der US, siehe Foto). Wir hatten auf die neue Position leider keinen Einfluss und haben die neue Position auch nur aus dem Foto des Vermieters abgeschätzt.

LG, Stefan
 
llllincoln

llllincoln

Mitglied
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Aufgrund der Anschlüsse wird eine Übertiefe Seite unverzichtbar. Sonst müsste der Auszugsschrank aufgrund der Wasseruhren auch noch tiefengekürzt werden. Übertiefe Schränke werden nicht machbar sein.
Die Hängeschränke würde ich analog zu den Unterschränke aufteilen. Eine 90er Flachschirmhaube unter den 60 er Schrank, damit ist die Haube am effektivsten. Danach Eckschrank und ein weiterer 60er Hängeschrank.
Der Kühlschrank bekommt ein Tiefenpassstück, da er wegen dem angrenzenden GSP auch nach vorne gezogen werden muss.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.746
Wohnort
München
Wasseruhr *w00t* unterhalb der Arbeitsplatte, aber nicht beim Wasseranschluss, also hinter irgendwelchen Unterschränken *w00t**w00t*? Das Ding will ja abgelesen werden auch noch. Also keine Stoßkante zweier US davor, kein kühli und keine GSP, und außerdem ein Loch in die Rückwand des Schrankes.

Okay, da müssen wir die genauen Zahlen wirklich abwarten.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ja, die Uhr ist laut Plan links neben dem Wasseranschluss, wer so beknackt ist, sowas zu planen, sollte nicht im Baugewerbe arbeiten
 
llllincoln

llllincoln

Mitglied
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Allerdings @Evelin. 11 Steckdosen über der Arbeitsplatte sind aber auch knapp bemessen *stocksauer*. Schließlich geht der Trend ja zur siebt Kaffeemaschine *top*
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ich gehe davon aus, dass das Bad anschliessend zur Küche ist. Warum ist der Wasserzähler nicht im Bad?

auf dem Bild sieht es so aus, als wäre der Wasserzähler über der AP senkrecht von den Wasseranschlüssen geplant. Irgendwas ist das faul, jemand hat gemurkst.
 
Wieber

Wieber

Mitglied
Beiträge
16
Ja, die Wasseranschlüsse und -uhren sind leider - gelinde gesagt - suboptimal positioniert. Es ist echt zum Haareraufen. *stocksauer*

Das Bad hat einen separaten Zähler, da es nicht an die Küche angrenzt.

Ja, die Wasseruhren (Zähler) und die zugehörigen Absperrhähne waren über der AP senkrecht über den Wasseranschlüssen vorgesehen. Sie wurden jedoch noch einmal verlegt (nach links unter die AP). Absperrhähne im Sichtfeld mittig in der Küche wären jetzt auch nicht so prickelnd gewesen. Tja, vom Regen in die Traufe. Eine Verlegung nach rechts wäre besser gewesen... oder in die OS....

Liebe Grüße,
Stefan
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.670
Zu der Wasseruhr fällt mir nur ein, die Rückwand weglassen und tiefenreduzierte Auszüge. Dann würde ich allerdings wie von Annette vorgeschlagen ums Eck gehen, allerdings auf eine Ecklösung im OS-Bereich verzichten. Schau dir einmal meine Küche an.
134722-46f37ed40fd1c7c77c6e3d31df5884e2.jpg?1409079341


134721-4752de8efc1aae90e418b2110d641990.jpg?1409079341
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
ne - ich würde auf 90cm übertiefe APL gehen und übertiefe Unterschränke montieren, dann passt das auch mit den Wasseruhren dahinter und man kann das Wasser aufputz da hin verziehen, wo man es haben möchte.
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.670
Bei 90 cm Übertiefe kommst du aber nur schwer an die OS, oder diese müssen auch vorgezogen werden.
 
Wieber

Wieber

Mitglied
Beiträge
16
Erst einmal vielen Dank für die vielen lieben Antworten!

Wir haben jetzt nochmal alles mögliche im Planungsprogramm hin- und hergeschoben. Die US-Aufteilung von Mela & Menorca (Anette) ist scheinbar die einzig sinnvolle.

Mit OS um die Ecke gezogen würde das dann also in etwa so aussehen (s. Anhang). Oder liegen wir hier falsch?

Übertiefe ja oder nein? Eher nein, denn wir planen ja gegenüber vom KS den Vorratsschrank im Durchgang und da würde dann zu wenig Platz zum Durchgehen übrigbleiben (s. Draufsicht Nr. 8-10).
Küche L-Form angrenzend an Balkonfenster - 360454 - 13. Dez 2015 - 22:04 Küche L-Form angrenzend an Balkonfenster - 360454 - 13. Dez 2015 - 22:04
In der 3D-Darstellung haben wir durch die blauen Rechtecke mal die ungefähre Lage der Wasser-Installationen markiert. Da müsste also die Seitenwand der Spüle und des 80-Auszugschrankes dran glauben. Aber eine bessere Lösung sehen wir einfach nicht.

Wieviel müsste man denn die betreffenden 1-2 Schubladen einkürzen, wenn die Wasserhähne ca. 8-9 cm aus der Wand rausstehen? So eine Schublade ist doch sicher sowieso nicht 60 cm tief?

Liebe Grüße,
Stefan
 

Anhänge


Mitglieder online

  • moebelprofis
  • Elba
  • Larnak
  • anwie
  • Adebartax
  • schokonuß
  • ClaudiaM
  • Anke Stüber
  • Magnolia

Neff Spezial

Blum Zonenplaner