1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche in Neubau...

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von julius.g, 9. Jan. 2012.

  1. julius.g

    julius.g Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2012
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hamburg

    Planung offene Küche in Neubau-DHH...

    Hallo Küchengemeinde,

    seit einigen Wochen lese ich hier viel mit und versuche mir einen Überblick zu verschaffen, wie alle schreiben, gar nicht so einfach. Deshalb würde ich gerne unseren aktuellen Planungsstatus mit Euch teilen und Eure Meinung dazu erfahren. Wir (Meine Freundin 31, im 4. Monat schwanger *dance*und ich, 32, beides Rechtshänder) haben vor ein paar Wochen unseren Bauantrag abgegeben und begonnen, uns mit der Küchenplanung auseinander zu setzen.

    So sieht die Geschossplanung im EG aus (Norden ist oben, also bodentiefe Südfenster in der Küche):

    Thema: Küche in Neubau... - 170976 -  von julius.g - Grundriss EG.jpg

    Unterhalb des Küchenfensters entsteht eine Abböschung für ein darunter befindliches Kellerfenster. Die Abmessungen der Küche sowie die Position / Größe des Fensters können noch etwas geändert werden. Bodenbelag: Industrieparkett (Eiche), Decke: Sichtbeton (also grau...)

    An die Aussenwand sowie an die Wand zum Treppenhaus soll die Küche aufgebaut werden, durch eine Insel (Funktionslos, also nur als Vorbereitungsfläche) soll eine gefühlte Trennung zum Rest des Raumes erfolgen. Die tote Ecke ist bei uns eine gute Ecke ;-)

    Im Ikea - Planer sieht das von oben so aus (Alno läuft bei mir nicht...):
    Thema: Küche in Neubau... - 170976 -  von julius.g - Küche IKEA-Planer (von oben).jpg

    Und so in Ansichten eines Küchenstudios:

    Thema: Küche in Neubau... - 170976 -  von julius.g - Ansicht Gesamt.jpg

    Thema: Küche in Neubau... - 170976 -  von julius.g - Ansicht kurze Wand.jpg

    Uns stellen sich momentan mehrere Fragen:
    - ist die Aufteilung sinnvoll oder würde man die Positionen verändern? Ggf. Kühlschrank und Backofen tauschen?
    - Machen die Hochschränke dort Sinn oder sollten eher Jalousieschränke in die Ecke?
    - Dann zur Arbeitsplatte: die Aussage: "Granitplatten sind gar nicht so viel teurer, als Mehrschichtplatten" ist vermutl. mit einem Jein klar zu beantworten. Teure Platte vs. billigem Granit tut sich vermutl. wirklich nicht viel, oder? Ich finde die eingebauten oder untergrbauten Spülen super, bei denen man kein Überstand oberhalb der Platte sieht. Das geht nur mit den Steinplatten, oder?
    - Aussenfenster: Sollten wir das so teilen oder lieber eine höhere Brüstung bauen? Oder ist das reine Geschmackssache?

    Dann die alles entscheidende Frage:
    Machen wir mit einer Bauformat Cube 130 (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) was Falsches oder ist die in Ordnung? Bekommt man woanders mehr für's Geld? Wie viel kostet die Küche (ohne Elektro) geschätzt in Weiss hochglanz? Bis dato haben wir nur einen Preis inkl. Elektrogeräte, allerdings war unsere Session im Küchenstudio so eine Reizüberflutung, dass ich die genauen Geräte, die wir uns ans Herz gelegt wurden, gar nicht mehr kenne. (Geschirrspüler von Siemens, Testsieger 2011, der Rest von Neff - insbes. auf den Slide & Hide Backofen wurde Wert gelegt...)

    Ursprünglich sollte es mal IKEA werden. Die sind momentan eher raus, da hier Folie verwendet wird und es bei unserer Arbeitshöhe Platzverschwendung wäre, nur die Standard-Unterschränke zu verbauen (Sockel-Schubladen wurden im Hausrat abgelehnt). Oder seh ich da was falsch?

    Gibt's weitere Besonderheiten, die wir beachten müssen (höhenverstellbare Hocker, Aussparung Fußbodenheizung im Bereich der Insel, ....)??

    Besten Dank schonmal - Julius



    Checkliste zur Küchenplanung von julius.g

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 178, 190
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 100 - noch änderbar
    Fensterhöhe (in cm) : 100 - noch änderbar
    Raumhöhe in cm: : 270
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 180*95
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Für's schnelle Frühstück / offene Unterhaltung während des Kochens, Vorbereitung
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 94
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagskücke, häufig zu zweit, bei Besuch auch mehrere...
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : häufiger zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Momentan wohnen wir in einer 65m² Mietswohnung - so ziemlich alles ist eine Verbesserung ;-)
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     
  2. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: Küche in Neubau...

    Hallo Julius,
    gut, dass du hier her gefunden hast;-).
    Beim ersten Überblicken der Planung sind mir folgende Dinge aufgefallen:

    1. zwischen Herd und Spüle ist zu wenig Platz, da dort i.R. die meiste Vorbereitungsarbeit geleistet wird, sollte man sich da min. 80-100 cm gönnen (viel mehr wird dann auch zu weit, ich denke 120 +/- reichen). Spüle synchron zum Fenster wird tendenziell überbewertet, aber *kfb* stehen drauf, die sind bei unserer Planung auch immer gezuckt;-).
    2. der Apothekerschrank ist Platzverschwendung, weil Stauraumvernichter. Eher einen *richtigen* Hochschrank mit Innenauszügen einplane (sind meistens sogar preislich im selben Bereich), vielleicht statt des Unterschranks neben der toten Ecke und in die Ecke dann den Jalousieschrank (teilweise arg teuer) oder einen sogenannten *Ullaschrank*, einen aufgesetzten Unterschrank mit normaler oder Fneutür (je nach Platz).
    3. Ofen näher an der APL als der Kühli ist schon o.k., heiße Sachen können ja manchmal arg *schwer* werden ;-), da ist man froh, wenn man sie flott abstellen kann.
    4. Die Insel nicht mit unterschiedlichen Höhen, das schafft nur Dreckecken, sowohl realer Schmutz, als auch *Ablage* für Zettelsammlungen und son Zeugs :-X. Eine einheitliche Fläche lässt sich außerdem vielfältiger nutzen, z.B. als Buffet, als Keksebackstation, Nudelausrollfläche usw.

    5. Granit-APL´s sind relativ laut, da ihr einen offenen Wohnraum habt, würde ich das mal in einem Küchenstudio ausprobieren und mit Geschirr klappern (Deko eignet sich sehr gut zum Räumen, aber das Aufräumen nicht vergessen;-)), mein Mann war ganz schnell weg von Granit, ich mag es so wie so nicht so gern. Es gibt auch schon schöne flach aufliegende Spülen...*pfeif*.

    6. Fenster ist Geschmackssache ;D, es sollte sowieso eine längliche Form (nach oben) haben, dann sieht die Teilung meiner Meinung nach gut aus, bei quadratischen oder breiten Formen sieht es eher *örgs* aus, finde ich.

    7. Preis??? Da gibt es so viele Faktoren, bei unserer Küche hatten wir von 4800,- bis 9000,- als Angebote, vergleichbare Ausstattung, aber andere Händler und Hersteller.
    Am besten geht man mit *seiner* Planung (von hier;-)) los und gibt die in einigen Studios, die das bieten, was man sich so vorstellt, ab und lässt mal rechnen, DANN kann man vergleichen und Vor- und Nachteile abwägen.
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche in Neubau...

    :welcome:

    im Prinzip stimme ich Magnolia zu - ausser: ich mag Stein-APL ;D - habe 30 Jahre auf Stein gearbeitet und find es klasse. Man muss sich einen küchengeeigneten und preiswerten Stein raussuchen .. am besten mal Racer und Martin hier im Forum fragen (Farbwunsch benennen)

    Es ist am Praktischsten, wenn der GSP eine Aussenposition hat, und er offen nicht im Weg rumsteht.

    BO & DGC sind besser nebeneinander zu bedienen - bei eurer Grösse ist euch der BO schon wieder zu niedrig eingebaut - lieber den Apo zu einem 60cm Schrank verbreitern und unten Innenauszüge vorsehen - das gibt viel gut zunutzenden Stauraum.

    Vorbereitungsinsel ist immer gut; auch für Buffet, gemeinsames Plätzchenbacken, Strudelteig ausziehen - und dabei stört die Erhöhung :-\ - ich würde das Küchen-L auf die ideale Arbeitshöhe von 170cm auslegen und die Insel auf die Höhe von 190cm

    ARBEITSHÖHE ermitteln:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runter messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    - maximale Höhe ist Oberkante Beckenknochen.
    Sobald man die Schultern hochzieht ist es zu hoch; wenn man sich vorbeugt zu niedrig.
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
     
  4. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: Küche in Neubau...

    Nur meine Küche wird Magnolia, ich heiße Angelika*rose*
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Küche in Neubau...

    Hallo Julius,

    @ Vanessa: **ich unschuldig guck** :rolleyes:

    Stimme aber eigentlich mit allem überein. :-)

    Die DAH sieht mir auf dem 3-D-Plan sehr an das Fenster "rangeklatscht" aus.
    Kann natürlich täuschen. Ist da noch irgendwo ein Rolladengurt? Wenn ja, dann würde der auf der rechten Seite vom Fenster schnell unansehnlich werden. :(

    Dieses feststehende Teil am Fenster ist sicherlich immer recht praktisch (nicht nur wegen dem Wasserhahn auch so), gefallen tun mir diese Teile aber überhaupt nicht. Aber mal wieder Geschmackssache.

    Granitplatte gefällt mir in anderen Küchen auch immer recht gut, aber daheim wollte ich sie nicht habe weil
    a) zu laut (**schepper, schepper, knall**) und
    b) zu kalt (nicht nur gefühlsmäßig sondern auch tatsächlich, wenn ich mich da nur aufstütze etc.)

    PS: Lese gerade Decke Sichtbeton (also wenn Du echten Sichtbeton meinst, dann sehr modern also), dann würde ich auf keinen Fall so ein festes Fensterteil haben wollen.
     
  6. julius.g

    julius.g Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2012
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hamburg
    AW: Küche in Neubau...

    Wow - das ist wirklich super hier, vielen Dank für euer Willkommen und Euren Input.

    Über die Lautstärke haben wir noch gar nicht nachgedacht, ist aber ein wichtiger Punkt, den wir auch schon bei Freunden festgestellt haben, wenn man so im Nachhinein drüber nachdenkt... Ich denke, dass Steinplatten damit endgültig raus sind.

    Bezüglich des Fensters - da kommt kein Rolladengurt hin. Alledings sind wir auch eher für eine höhere Brüstung als für ein zweigeteiltes Fenster. Die Spüle asynchron unter das Fenster setzen zu lassen, das müssen wir uns mal zeichnen (lassen), um zu überlegen, wie's aussieht. Es folgen dann Bilder...

    Der Küchenblock sollte die Erhöhung drin haben, um genau den Sichtschutz zu erhalten. Wenn man im Ess- bzw. Wohnzimmer sitzt, soll man einen Platz haben, mal eben das dreckige Geschirr bei Seite stellen zu können. Wie man's macht :-\...

    Zu flach aufliegende Spülen - an was dachtest Du? Wir suchen eine rechteckige Spüle mit einer normalgrossen Abtropffläche, eher ohne Ausgussbecken oder nur einem ganz Kleinen.

    GSP am Rand - auch schon mal drüber nachgedacht, allerdings sollte die Maschine nah an der Spüle sein, oder? Sonst tropfe ich quer durch den Raum - irgendwie unpraktisch...

    Einen schönen Abend - Julius
     
  7. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Küche in Neubau...

    Hallo Julius,

    diese Erhöhung bringt wirklic keine Vorteile, eigentlich nur Nachteile.

    Wenn ihr 128 cm groß sein würdet (was ihr ja nicht seid ;-) ), könnte man das abgestellte Geschirr nicht sehen, aber bei Eurer Größe und der anzunehmenden Körpergröße Eures Besuchs wird das wohl (jedenfalls beim Stehen) nix......

    Außerdem räumt man das Geschirr ja sowieso gleich in den GSP ;D beim "Rübertragen". (Ich mache das jedenfalls sowieso immer so :-[ )

    So kannst Du ja die Insel gar nicht richtig nutzen.

    PS: Höhere Fenster-Brüstung würde ich auch nicht bevorzugen. Warte mal ab

    • ;-)
      • *tounge*


    , vielleicht kommen hier ja noch andere Pläne und ob die Spüle nicht woanders hinkommt oder ob es eine Spüle gibt, wo der Hahn passt. (Es gibt ja auch welche zum Umlegen).

    Eine APL die ins Fenster reinläuft ist schon sehr schön, das ist und wirkt großzügiger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Jan. 2012
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Küche in Neubau...

    Womit tropfts du denn quer durch den Raum? ;-) Du bist doch nicht etwa Vorspüler? :cool: Man sollte Reste in den Müll streifen und den Rest die GSP machen lassen. Sonst macht es wenig Sinn, bei der GSP auf den Wasserverbrauch zu achten und dafür jeden Teller vorzuspülen.

    Ich habe in der ganzen Wohnung Fenster mit festen Brüstungselement unten. Die Fenster sind allerdings auch 160 cm hoch und die Aufteilung daher recht angenehm
    [​IMG]
    [​IMG]

    Wenn davor allerdings die Arbeitsplatte ist, dann gebe ich auch zu bedenken, dass die Außenseite des Brüstungselementes schwer zu putzen ist.

    Mal ins unreine gedacht. Die Zeile links würde ich von planunten aus wie folgt aufteilen:
    [​IMG]

    - 5 cm Blende
    - 60er GSP
    - 60er Spülenschrank
    - 60er Müll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum:
    [TABLE="width: 363"]
    [TR]
    [TD][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    - 2x90er Auszugsunterschrank, dadrüber mittig das 90er Kochfeld
    - 65 cm tote Ecke

    Das Fenster würde ich ca. Mitte der Spüle beginnen lassen. Es soll wohl rund 100 cm breit sein. Damit kann der Wasserhahn außerhalb des Fensterteils liegen und man kann einfach die APL in die Fensterlaibung laufen lassen und hat einen tollen Schnippelplatz vorm Fenster und den Müll gleich unter der APL.

    Die kurze Wand planoben (ist wohl max. 300 cm breit) würde ich dann wie folgt weiterführen:
    - 65 cm tote Ecke
    - 45 cm Auszugsunterschrank
    - 60 cm Hochschrank, unten hohe Tür, dahinter Innenauszüge als Vorräte, dadrüber Klappfach in mind. 45 cm Höhe (evtl. mal Dampfgarer und die Klappe dann weg) und dahinter eine einfache Standmikrowelle
    - 60 cm Hochschrank, unten Auszüge oder auch wieder Tür mit Innenauszügen, Backofen in echt praktischer Höhe für euch
    - 60 cm Hochschrank mit Kühlschrank

    Die Insel würde ich auch ohne diese seltsame Erhöhung machen. Dreckiges Geschirr gehört in die GSP und man kann es notfalls in der Spüle zwischenlagern, wenn die GSP gerade läuft ;-)
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Küche in Neubau...

    So, jetzt das ganze mal visualisiert.

    Ich würde schon wg. eurer Größe eine Decken-DAH wie die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| empfehlen.

    Die Arbeitsinsel besteht jetzt aus 2x100er Auszugsunterschränken und einem Überstand zum Sitzen. Finde ich auch durchaus angebracht.

    Der Raum ist übrigens schön groß. Ich habe auch mal eine Ansicht vom Sofa sitzend mit eingebaut. Du siehst, man sieht gar nicht soviel von der Küche.
     

    Anhänge:

  10. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: Küche in Neubau...

    *clap*genau SO habe ich mir das gedacht! (nur Alno und ich haben z.Z. ein wenig Stress, muss wohl den älteren installieren) Das ist chic, schlicht, edel und alles praktisch angeordnet.

    Sichtschutz in einer offenen (!) Küche finde ich immer so was, wie eine eierlegende Wollmilchsau
    ;-), entweder MAG man offene Küchen oder man setzt sich Mauern oder Mäuerchen dazwischen, ist natürlich auch mal wieder *tounge* Geschmackssache, aber man SIEHT nun mal eine offene Küche und auch, dass darin das getan wird, was man in Küchen so tut.
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche in Neubau...

    *2daumenhoch*
     
  12. julius.g

    julius.g Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2012
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hamburg
    AW: Küche in Neubau...

    Das ist echt toll, was ihr hier so schreibt, vielen Dank für die Ideen und Ratschläge. Gemeinsam mit meiner besseren Hälfte haben wir Eure Planungen durchgeschaut und diskutiert. Nun wollte ich euch allerdings doch noch ein paar Gedanken mitteilen, die uns durch den Kopf kreisen und ich hoffe, dass Ihr uns helfen könnt:


    • Wir möchten gerne (irgendwie) einen Sichtschutz haben und nicht eine komplett offene Küche. Der Mittelblock ohne Erhöhung wirkt ein bißchen „langweilig“ auf mich! Was haltet ihr denn von einem höheren Sichtschutz? Der Gang auf beiden Seiten des Blocks sollte bestehen bleiben.
    • Die Aufteilung der 3 hohen (Geräte-)Schränke an der kurzen Seite finde ich gut -die Anordnung ist ja variabel
    • Tote Ecke: Rolladenschränke sind nicht der Favorit, dann lieber 2 Oberschränke. Vor allem, weil ich mir auch überlegt habe, wo die Gläser und Tassen, etc. stehen, oder?
    • Damit bin ich schon bei meiner nächsten Überlegung: wenn ich in den (Ober)Schränken nun die Kaffeetassen unterbringe und dadrunter die Kaffeemaschine steht, habe ich das Gefühl, dass ich zu wenig Platz habe zwischen Schränken und Kochfeld. Stelle ich dann nicht eher die Tasse mal eben auf dem Kochfeld ab anstatt auf die Arbeitsfläche???
    • Wenn die Spüle „nur“ 60cm neben der Wand anfängt –> ist der Platz zum Spülen zu eng? Es wirkt etwas gequetscht auf mich!?
    Ich hoffe, ihr habt noch ein paar tolle Ideen und/oder vielleicht komplett andere Konzepte / Ansätze?
    Tobt euch aus! :-)
     
  13. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: Küche in Neubau...

    Hallo Julius,
    *langweilig* kann man ja durch Dekoelemente auflösen;-) und wenn überhaupt einen Sichtschutz, dann über die gesamte Breite und eher als Trockenbau.

    Der Platz zwischen Ecke für Kaffee und Herd ist eigentlich ausreichend, wenn du dort Hochschränke hängst, dann hast du da unter ja auch die 60 cm tiefe und gut 100 cm breite APL oder wenn du bündig Schränke aufsetzen willst, dann halt die 40 cm neben dem Herd... meine Kaffeeecke wird neben Spüle knapp 20 cm :'(, das ist eng;-) geht aber nicht anders...
    Auch die 60 cm links neben der Spüle sind viel Platz, wichtiger ist der Platz zwischen Spüle und Herd, der sollte schon so um die 100 +/- 20 cm haben. (Ablauf: Gemüse waschen, schnippeln, kochen oder braten), ich bin keine Elfe;-) und passe noch gut in eine 60 cm Ecke.
    Man spült ja auch so gut wie nichts mehr per Hand.
     
  14. julius.g

    julius.g Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2012
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hamburg
    AW: Küche in Neubau...

    Hi Angelika,
    was meinst Du mit Sichtschutz in Trockenbau - auf der gesamten Länge des Küchenblocks eine Wand setzen, die 20-30cm höher ist, als die Arbeitsplatte dahinter? Damit würde man sich die Option verbauen, von drei Seiten an dem APL-Überstand zu sitzen, oder?

    Alternativ haben wir auch schon mal überlegt, die Wand an der Insel deckenhoch zu ziehen, habe allerdings etwas Bauchschmerzen damit, weil man (a) alles hört, (b) alles riecht, aber (c) aus der Küche nur noch wenig von dem mitbekommt, was im restlichen Raum geschieht...

    Alles nicht so einfach :-\
     
  15. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: Küche in Neubau...

    Ja, so meinte ich das, aber hübsch oder gar praktisch finde ich das nicht, das Argument, dass man dann nicht übereck sitzen kann, finde ich bei einer offenen Küche auch nicht soooo wichtig, morgens fürs schnelle Frühstück reicht das und als Schnippelsitzplatz auch und der eigentliche Esstisch steht ja nicht ewig weit weg. Und als *Sichtschutz* wird so was auch gerne überbewertet, Magnolia hat das ja schon ausgeführt.
    So sieht es derzeit bei uns aus,
    Thema: Küche in Neubau... - 171464 -  von Angelika95 - CIMG3634.jpg
    weil wir auch den berühmten *Sichtschutz* haben wollten, so aufgeräumt ist es aber nur für dieses Foto, sonst stehen da noch Flaschen rum, jeder legt seine Post und seine Zettel da ab und außerdem ist rechts daran vorbei der einzige Zugang in den restlichen Wohnraum, jeder kann also gucken;-) und zur Strafe lässt es sich auch noch blöde putzen und wird als Arbeitsfläche so gut wie nie genutzt, selbst als Buffet ist es doof, weil alle IN die Küche müssen und sich da auf dem Meter knubbeln. Kommt also weg.
    Der Platz rechts neben dem Becken wird übrigens auch allenfalls als Müllablegeplatz genutzt, weil es dem einen oder anderen ja soooo schwer fällt, mal die Tür darunter zu öffnen*stocksauer*, der eigentliche *Arbeitsweg* geht nach links weg, weil da über Eck dann der Herd kommt.

    Bei einer guten DAH sollte man nicht mehr so viel riechen, wobei leckeres Essen ja auch lecker riecht;-)
    Eine deckenhohe Abtrennung wäre konsequent, irgendjemand plant das hier auch gerade so ähnlich, aber als Kochender ist man dann wieder etwas mehr *ausgesperrt*, eigentlich ja DAS Argument für offene Küchen.
    Und von der Sofaecke habt ihr doch eh´ kaum Einblick in die Küche und vom Esstisch aus macht eine offene Lösung doch wieder Sinn, wenn dort die *Gäste* sitzen und der Kochende sozusagen mit dabei ist.

    Habt ihr mal angedacht, die Insel vielleicht quer zu stellen etwas länger dann und eventl. als Kochinsel (oder Spül- und Vorbereitungsinsel), eine chice DAH würde das ganze dann weniger *langweilig* machen ;-)
    Thema: Küche in Neubau... - 171464 -  von Angelika95 - julius_var1_2-1.jpg
    Thema: Küche in Neubau... - 171464 -  von Angelika95 - julius_var1_2-2.jpg

    Die Hängeschränke habe ich dir auch mal hin gehängt ;-)
    Thema: Küche in Neubau... - 171464 -  von Angelika95 - julius_var1_2-3.jpg
    Herd mit Blick nach draußen.
     

    Anhänge:

  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche in Neubau...

    Vergiss die fixe Idee 'Sichtschutz durch Thekenerhöhung'. Das funktioniert nicht - es bietet keinen Sichtschutz, sondern behindert nur das Arbeiten.

    Ueberlegt doch mal, worum es euch eigentlich geht, und konzentriert euch darauf. We

    Wenn ihr eine offene Küche habt, dann:
    • hört man alles
    • riecht alles
    • hat entweder Sichtkontakt oder auch keinen, je nach Lage der Küche.
    • hat den offenen 'modernen' Wohneindruck
    wenn man Dinge der Sicht entziehen will, in einer offenen Küche, dann muss der Plunder in Schränke, hinter Türen, in Auszuge, oder kurzfristig in der Spüle versenkt werden.

    Wenn man das alles NICHT will, dann sollte man keine offene Küche planen oder bestenfalls eine halboffene - sowie ich.:girlblum:
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Küche in Neubau...

    Julius, ;-)

    wenn ihr von der Küche aus dem Wohnzimmer möglichst wenig sehen wollt, dann sollten alle wichtigen Sachen an der planlinken Wandzeile stattfinden.

    Warum denkst du, dass 60 cm links (planunten) der Spüle zu wenig sind? Was spült ihr denn? Ich habe nämlich auch die Abtropffläche gestrichen. Lieber ein großes breites Becken, wo man zum Abtropfen mal einen passenden Lochbehälter einhängen kann und die Spüle trotzdem noch nutzen kann. Eigentlich hatte ich da planunten den KVA angedacht.
    Spülenbeispiel rieber waterstation cubic 600
    [​IMG]

    Man kann noch Hängeschränke neben die Hochschränke machen, dort sollte aber in keinem Fall der KVA hin.

    Tassen und Gläser für den Normalgebrauch passen wundervoll in Schubladen und Auszüge. Habe ich gerade nach meinem Umzug endlich realisieren können. Toll, weil man an jedes Teil einzeln rankommt, ohne immer vorderes wegräumen zu müssen.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Wenn es denn unbedingt eine kleine Abgrenzung der Küche sein soll, dann wie Angelika schon vorgeschlagen hat, mit einer Mauer und darauf dann ein schönes Holz oder so und das Ganze als Sitztresen nutzen. Siehe Var. 1a unten.

    Die Insel ist da mit 2x80 cm breiten, aber übertiefen Unterschränken und Wangen geplant. Damit hat sie eine Größe von ca. 170x75 cm und kann immerhin noch von 3 Seiten genutzt werden. Einen KVA kann man dann auch dort platzieren.

    Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Küche von KerstinB und nach dem Umzug
    Küche von Jelena
    Küche von Ulla
    Nekos Küche
    Darlas Küche
    Magnolias Küche
     

    Anhänge:

  18. julius.g

    julius.g Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2012
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hamburg
    AW: Küche in Neubau...

    N'abend,
    vielen Dank (mal wieder ;D) für Euer Feedback! Heute waren wir mal wieder beim *kfb*, vermutlich nicht das letzte Mal...

    Haben uns die Kücheninsel noch mal hin und her schieben lassen (Eure Vorschläge alle mal angeschaut und diskutiert), sind am Ende des Tages doch wieder bei unserer ersten Variante (mit den zwei Ebenen) gekommen. Immerhin sind wir uns definitiv einig, dass wir eine offen Küche haben wollen, schon mal ein Anfang :rolleyes:

    Den Apothekerschrank haben wir rausgeworfen und gegen einen "normalen" Schrank mit Auszügen getauscht. Haben uns eine Rational Cambia angeschaut und konnten keinen wirklichen Vorteil des Apothekerschrankes gegenüber der Auszugslösung feststellen. Dann sagt mir mein Bauchgefühl: ein Auszug, der nur mit 1/6 des Gewichtes läuft, hält länger, als ein Auszug, der jedes Mal 100kg bewegen muss, oder?

    Einen schönen Abend - Julius
     
  19. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Küche in Neubau...

    Zumindest ist er besser, leichter, platzsparender, bequemer...
    Also: gute Entscheidung, den Apo rauszuwerfen! *2daumenhoch*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausneubau, Küche mit schmalen Fenstern, Anregungen willkommen! Küchenplanung im Planungs-Board Mittwoch um 18:06 Uhr
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board 3. Dez. 2016
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen