Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel, "Geheimgang" etc).

Beiträge
30
Wohnort
Greven
Guten Abend,

wir planen derzeit unseren Neubau und es soll auch im Frühjahr losgehen. Mittlerweile kommen wir zur Küchenplanung und trotz der Größe des Raums haben wir irgendwie echte Probleme, hier eine Küche zu planen.

Im Prinzip ist hier noch alles möglich - Anschlüsse können wohi auch immer gelegt werden, das Küchenfenster kann hin und her geschoben werden, darf in der Größe variieren - oder sogar zu einem Lichtband werden.

Wir wollen unsere alte Küche mitnehmen und erweitern, sind allerdings in der komfortablen Situation, dass ein Familienmitglied Schreiner & Küchenbauer ist. Dieser hat schon unsere jetzige Küche einmal erweitert und würde es auch ein zweites Mal machen. Daher sind jegliche Sondermaße möglich.

Folgende Geräte/Schränke sollen/müssen mitgenommen werden:
  • Hochschrank (238 cm) mit hochliegendem Backofen
  • 60er Spülmaschine vollintegriert (bisher unter Spüle, soll aber gerne hochgesetzt werden)
  • Kochfeld Induktion (70er AEG)
  • Side-by-Side-LG-Kühlschrank 91 cm breit
  • 90er Auszugsschrank für Induktivkochfeld
  • 80er Auszugschrank
  • 60er Spülenschrank mit Auszugs-Mülltrennsystem von Blanco (wobei es eher um das Mülltrennsystem geht)
Folgende Schränke können, müssen aber nicht mitgenommen werden:
  • 3 x 60er Schränke mit Tür & einem Einlegeboden und 40er Tiefe
  • 1 x 58er Schrank mit 3 Auszügen
  • 1 x 68er Schrank mit 3 Auszügen
In der Planung des Architekten sieht man eine Kochinsel, was wir jetzt auch haben (3 Auszugschränke und dahinter dann die drei 60er Schränke mit der Tür), aber der Abstand im Plan zur Küchenzeile beträgt nur 100 cm - aktuell haben wir hier 120 cm. Ist das zu gering?

Dann ist die Insel nur 90 cm breit dort eingezeichnet - aktuell haben wir hier 100 cm, was uns aber auch recht breit erscheint. Was soll hier Minimum sein?

Es soll keine Koch- sondern eine Spülinsel werden, weil wir die Dunstabzugshaube nicht von der Decke baumeln lassen wollen (u.a. wegen Optik, aber auch wegen Abluft). Zudem würden wir gerne einen aufgesetzten Tresen haben, wovon uns aber soooo viele bzgl. Nutzbarkeit abraten. Allerdings ist auch hier wieder das Platzproblem -> Zwar haben wir eine Schiebetür eingeplant, aber zwischen der eingezeichneten 90cm-Kochinsel und der Wand sind nur 120 cm. Was kann man hier als Minimum nehmen (die Schiebetür würde dann allerdings offen sein, wenn Gäste o.ä. dort sitzen).

Der Side-by-Side-Kühlschrank soll oben links in die Ecke, muss aber ca. 20-25 cm Abstand zur Wand haben, damit man die Tür noch bequem öffnen kann. Hier würden wir dann ein Regal in das "Loch" einbauen lassen.

Zu guter letzt der im Threadtitel erwähnte "Geheimgang" - eine Idee aus einer Kochsendung. Der Durchgang zum HWR soll durch einen Schrank erfolgen, der die Öffnung verdeckt. Im Prinzip keine große Sache, wir fanden es witzig. Die Öffnung soll 80-90 cm breit sein.

im HWR wird es auch eine Küchenarbeitsplatte geben, wo evtl. sogar eine zweite Spüle eingebaut wird. Wenn mal wirklich mehr Gäste kommen, sollen hier weitere Sachen zubereitet oder gelagert werden.

Am Alno-Planer habe wir uns ausprobiert, aber das ist einfach nur bescheiden geworden - wir stellen es aber gerne mit ein. Wir haben die Spülinsel mit dem Tresen nicht mal ansatzweise hinbekommen...

Grundproblem ist derzeit, dass der Raum sehr groß ist, aber irgendwie noch zu klein. Evtl. könnte man hier noch etwas verändern, aber das hätte Auswirkungen auf das gesamte Erdgeschoss und das wollen wir eigentlich vermeiden.

Wir würden uns sehr über Eure Hilfe freuen - wenn noch etwas fehlt, wir liefern es gerne nach. Allerbesten Dank im Voraus.



Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 & 172
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): offen
Fensterhöhe (in cm): offen
Raumhöhe in cm: 270
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 70
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Schnelles Frühstück, Zeitung lesen, Gäste bedienen - immer nur sporadisch, nie lange
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 87
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche - Frühstück, Mittag- und Abendessen in "normaler" Form
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam zu Zweit, für die Familie und auch gerne mal für Gäste (also insgesamt auch bis zu zehn Personen)
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Schreiner
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: AEG
Preisvorstellung (Budget):
 

Anhänge

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Lexmaul und herzlich willkommen im Forum.

Ihr plant ein schönes Haus mit großzügiger Küche.

Was ich etwas als nachteilig empfinde, sind die relativ niedrigen US,die ihr mitnehmt im Vergleich zu eurer Körpergrösse. Das ist schade. Ein 6er Raster würde gut bei euch passen.

Wenn ihr Spüle und Kochfeld auf der Fensterseite unterbringt, finde ich eine Theke auf der Insel gar nicht schlecht. DAllerdings verlierst man mit aufgesetztem Thekenbrett AP Tiefe. Eine Theke kann Charakter in einer sonst oft sterilen Küche hinzufügen.

Für mich würde ich allerdings die AP 35cm überstehen lassen, ich finde es praktischer. Aber auch hier kann man optisch ein highlight setzen, zB Dan Kitchens,Sydney

Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel,


In meinem Vorschlag ist die Spüle an der Wand planlinks, um den GSP hochzubauen und damit er gut zu erreichen ist. Das Kochfeld erscheint etwas weit weg vom SBS, aber wie lange steht man schon am Kochfeld.

Ausserdem sieht ein SBS zwischen Hochschränken schöner aus, als ein Einzelteil irgendwo in der Ecke. Auch ist er der Stelle nicht so weit vom HWR.

Von planlinks oben beginnend

Blende
90er US mit 70er Kochfeld linksbündig einbauen
90er US
40er für MUPL (Müll unter AP)
60er US für Spüle
60er US
Wange
60er HS, 125cm hoch für hochgebauten GSP
60er HS, 125cm hoch
Blende

planunten rechts beginnend
Blende
60er HS
SBS
60er HS für BO/Micro
Wange

Die Insel
Wange
60er US
80er US
60er US
Wange

Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel,
Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel, Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel, Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel, Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel,
 
Beiträge
30
Wohnort
Greven
Hallo Evelin,

vielen, vielen Dank für Deine Mühen - das ist Dir ja wirklich sehr gut & schnell gelungen.

Vielleicht hatte ich das falsch ausgewählt, aber wir haben ein 6er Raster in unserer Küche - zumindest 91,5cm sind es von Unterkante bis Oberkante Arbeitsplatte :o).

Sind denn die 105 cm vom Tresen zur Wand nicht zu wenig? Wobei man ja in der Regel dann die Schiebetür auf hat - das sollte es dann offener machen. 110 cm reichen als Abstand von Insel zur Küchenzeile in der Praxis aus?

Meine Frau favorisiert aber weiterhin eine Spüle auf der Insel und Ihren "Geheimgang" durch den Schrank - ist eher davon abzuraten? Ich würde ja gerne den Tresen etwas erhöhen - aber nicht als so einen Aufsatz mit Glasplatte o.ä., sondern so:

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.paulvandekooi.de%2Fsite%2F8CE18F89DC0E8CBDC1257BB800342DFC%2F%2524FILE%2Fmoderne-landelijke-keuken-cohen-04.jpg&hash=127072098696b4469037e44bb12f6367


Wir könnten auch planerisch noch einiges in der Küche verändern, d.h. die Schiebetür auch versetzen, verkleinern, das große Fenster versetzen, verkleinern etc...

Wir sind einfach noch sehr unsicher, wie wir den Raum sinnvoll ausstatten sollen...

Allerbesten Dank für weitere Ideen!
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
110cm reichen zumal die Insel ja relativ klein ist mit 2m Länge und man von beiden Seiten Zugang zur Wandzeile hat. Ich würde auf keinen Fall mehr als 120cm Abstand haben wollen, denn ich habe mehr und das sieht komisch aus.

Das Problem mit eurer Insel + Spüle + aufgesetzter Theke ist Platzmangel in der Raumbreite. Die aufgesetzte Theke nimmt dir Platz von der AP Tiefe weg. Wenn ihr die Inselschränke in Übertiefe nehmen könntet, also zb 75cm, dann habt ihr noch ausreichend Platz in der Tiefe auf der Insel. Aber das geht bei euch nicht. deshalb habe ich die Spüle in der Wandzeile untergebracht. Auch ist neben der Spüle der erhöhte GSP.Wäre die Spüle auf der Insel,müsstet ihr ihreuch umdrehen,vorausgesetzt ihr wolltet den erhöhten GSP beibehalten.

In dem von dir gezeigten Beispiel ist die reine AP Tiefe 60cm und danach schliessst sich der "Thekenanbau" an.

Am Besten ihr baut euch die Raumsituation daheim mit Kartons nach und schaut euch in Küchenstudios die Displays mit aufgestzter Theke an.

Vielleicht kann jemand hier was zu Theken sagen, wieviel sie aufliegen müssen.

Trotzdem bin ich der Meinung wie andere im Forum auch, eine "nackte, übertiefe Insel" ist Gold wert. Man hat unbegrenzte Nutzungsmöglichkeiten, ich schneide zur Zeit Kleidungsstoffe darauf. Ansonsten breite ich mehrere Pizzas + was drauf soll aus oder eben anderer Teig.

Hier noch was zum Lesen zum Thema Geheimtür.
 
Beiträge
473
Hallo Lexmaul,
ich bin nicht so der Thekenfan...
Habt ihr euch schon einmal überlegt, gerade weil ihr eine "Spülinsel" möchtet, die Insel neu und höher zu bauen? Gerade bei der Spüle ist es rückenschonender, wenn sie höher ist.
LG, Blumenlady
 
Beiträge
30
Wohnort
Greven
Huhu,

super Beispiele - meine Frau ist begeistert. Und ich auch, weil ich immer von einem Durchgang von einem Meter ausgegangen bin, was dann auch entsprechend große Schranktüren benötigt. 60-70 cm sind da ja völlig ausreichend und so machen wir das auch!!!

Ebenso werde ich den Architekten nun bitten, die Küche um ca. 20 cm zu verbreitern, dass für die Insel der Platz etwas großzügiger wird.

@Evelin: Du hast uns überzeugt - wir werden keine aufgesetzte Theke machen, sondern die AP überstehen lassen - das ist doch wirklich deutlich schöner.

Wobei wir von der Spüllösung weiterhin noch nicht weg sind - das umdrehen für den GSP wäre kein Problem (bloß nicht mehr bücken).

Zudem finde ich den SBS in der Wand mit dem Durchgang eine tolle Idee - so interiert wirkt das Gerät wirklich besser.

@Blumenlady:

Höher? Wir haben doch schon knapp 91 cm Höhe, was ich bisher beim spülen & arbeiten als absolut angenehm empfunden habe.

Hier mal unsere aktuelle Küche in der Mietwohnung. Und ja, sie wird benutzt, was man auf den Bildern gut sehen kann - vorhin geschossen und der Nachwuchs ist auch hier immer präsent :-). Meine Frau bringt mich um, wenn sie merkt, dass "der Saustall" fotografiert wurde ;-).
Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel, Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel,
Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel, Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel,

Man sieht "schön", dass wir nicht wirklich Arbeitsfläche haben - auch, weil so viele Sachen auf der Halbinsel abgestellt sind. Das stört uns derzeit sehr, so dass wir auf mehr Platz (vor allem mit dem HWR) hoffen. Die hohen Oberschränke sollen auf keinen Fall mit - die sind absolut unpraktisch. Die kommen höchstens in den HWR mit rein...

Auf jeden Fall sind wir sehr dankbar über Eure Hilfe!
 
Beiträge
473
Wir haben jetzt 90 cm Höhe, bei meiner bescheidenen Körpergröße von 1,62 m
Mein Mann, der deutlich größer ist, hätte sich den Spülenbereich in 1,00 m Höhe gewünscht (das Becken ist ja nochmal deutlich tiefer) - das ging bei uns in einem Bestandsbau aber leider wegen eines Fensters nicht.
Der Vorteil bei vielen Herstellern ist, dass man ab etwa 90 cm eine Schublade (1 Raster)mehr im Korpus unterbringen kann.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
find ich gut

Die Spüle auf der Insel ist auf jeden Fall besser als das Kochfeld. Wie ist denn eure Erfahrung damit, denn soviele wünschen sich das Kochfeld auf der Insel.
 
Beiträge
30
Wohnort
Greven
Bei uns spreche mehrere Gründe dagegen:

1. Viele finden sie stylisch, aber wir mögen die Inselhauben gar nicht - da hängt etwas im Raum, was da nicht hingehört :-).

2. Zudem wollen wir Abluft haben, was nur aufwendig bei einer Inselhaube zu lösen wäre.

3. Es spritzt Dir alles rundrum (auch hinter der Insel) voll - mal mehr, mal weniger.

4. Das Kochfeld sollte schon mittig gesetzt sein (siehe Punkt 3), dann geht einem wieder Fläche verloren (wenn die Insel nicht 5m breit ist).

Wir sind von der gänzlich offenen Küche geheilt - sie ist einfach nicht praxistauglich, was wir nun in zwei Wohnungen erleben durften. Daher die jetztige Lösung mit der Schiebetür.

Auch die Insel ist zwar schick, aber sie kostet extrem viel Platz - aber so, wie wir die Küche und deren Anbinudng haben wollen, müssen wir eine Insel haben.

Und die Spülinsel sieht man sehr wenig - ich finde sie optisch einfach schicker. Würde das Spülfeld auch dicht an den Rand bringen, um viel Arbeitsfläche zu haben.

Wir träumen ja noch von einer Granitplatte und dann eine versenkte Spüle - einfach klasse :-).

Mittlerweile - nach etwas Durchforsten des Forums - überlege ich, ob wir zu unseren klassischen Geräten nicht doch noch etwas aufrüsten, d.h. Einbau-Mikrowelle und evtl. doch einen Dampfgarer...

Aber da muss ich mich erstmal mit beschäftigen, was es so gibt und was man wirklich braucht.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
stelle bitte noch zu deinem Plan in #1 ein paar Bildansichten und ein Bild des Alno Grundrisses ein. Letzteres geht gut mit dem snipping tool von windows. Nicht alle haben den Planer auf ihrem laptop und man sppart sich das runterladen deiner Planung, wenn man schnell mal einen Überblick deines Vorschlages sehen möchte.
 
Beiträge
7.606
@Lexmaul, die Fotos der heutigen Küche zeigen m.E. ein 5er-Raster, ich sehe viele 1-2-2-US. Ein 6er-Raster bei gleicher Gesamthöhe würde eine Reihe Schubladen mehr und ein etwas niedriegeren Sockel, je nach Hersteller, bedeuten. Achte im Küchenstudio darauf, das macht echt was aus, was die Platznutzung angeht.
Noch was zur MW: Günstiger als eine Einbaumikrowelle ist ein Standgerät hinter einer Lifttür. Das hat auch den Vorteil, dass man, wenigstens bei der MW, nicht am BO-/DGC-Hersteller (wg. der Optik) gebunden ist, falls mal eine neue MW her muss.
Ein DGC (Kombi-Dampfgarer) ist übrigens kein "muss" aber schon was Feines... ;-)
 
Beiträge
30
Wohnort
Greven
Ich hab mich nochmal am Planer versucht, aber bekomme dort leider keine Maße rein - zur Wand mit der Schiebetür wird es nun knapp. Die Arbeitsplatte hat nun 30 cm Überstand - reicht das zum "dran hocken"?

Die ursprüngliche Küche war von Nobilia - wir waren damals bei dem Möbelhaus noch SEHR unbedarft. Ändern können wir das jetzt leider mit dem Raster nicht mehr, hat uns aber nun nicht so sehr gestört.

Wir haben ja jetzt die Mikro auch hinter der Lifttür - wahrscheinlich bleibt das nun auch so :-).

Der Spüler ist nun neben dem Kühlschrank, aber nun ganz weit oben - hab ich nicht anders hinbekommen. Aber neben dem SBS ist auch blöde, da der GSP ja auch sehr heiß wird :-/. Mal schauen...

Hier meine Ergüsse...

Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel, Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel, Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel, Küche in Neubau - Rat zur Küche gesucht (Spülinsel,
 

Anhänge

Beiträge
7.606
@Mela, ja, der 2,5-Raster von Nolte ist mir - mittlerweile- auch bekannt. Das ändert aber Nichts an der Anzahl der Schubladen/Auszüge, die sind nur höher...
 

Mela

Premium
Beiträge
7.712
Genau so ist es.

Vielleicht beständie die Möglichkeit, die vorhandenen Möbel planlinks an der Wand zu planen und dann die Insel mit einer kleinen Spüle im 6er Raster. Aber dazu müsste ich erst planen. Leider ist es heute zu spät und ob ich die nächsten 2 Tage dazu komme, weiß ich noch nicht.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
deine #17 haut so nicht ganz hin.

In der unteren Ecke planlinks muss eine tote Ecke rein (findest du bei den 86er US ganz unten), die ist 65x65cm gross

für den Hochgebauten GSP brauchst du rechts und links Seitenteile, wenn keine Schränke daneben stehen. Ditto bei BO Schränken,sonst sieht man die Türseite des Backofens. Und man keinen HS/US so bang an die Wand stellen, denn keine Wand ist gerade, dh es fehlen in deinem Plan die Blenden. Wenn deine Grundrissmße Rohbaumaße sind, mußt du für die Blenden 5cm rechnen (im Planer).

Auch die Spüle so am Rand ist nicht ideal, du hast keine Abstellmöglichkeit und sehr leicht entsteht am Boden eine Pfütze.

Der Abstand, ca 75cm, Insel zu SBS ist zu gering. ich nehme an, der SBS ist 70cm tief?

Wo ist der MUPL in deinem Plan?

Also versuch's nochmal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben