Küche in L-Raum - Viele Vorräte für Backbegeisterte

Juli-Küche

Mitglied

Beiträge
3
Titel des Themas: Küche in L-Raum - Viele Vorräte für Backbegeisterte

Liebe Forumsmitglieder,

vielen Dank für die hier im Forum geteilten Anmerkungen und Ratschläge, die sind sehr interessant, wenn man wie ich zum ersten Mal eine Küche plant.
Ich wohne zurzeit zur Miete, habe mich aber an meiner übernommenen Küche sattgesehen, da sie nicht alle meine Ansprüche erfüllt.
Zukünftig möchte ich gerne einen Geschirrspüler haben sowie etwas mehr Arbeitsfläche.
Meine Wohnung ist bisher sehr IKEA -lastig eingerichtet, skandinavisch weiße Möbel mit Holzakzenten. In diesem Stil soll auch die Küche sein, so dass ich über Ikea auf Arbeitsplatten aus Echtholz gestoßen bin.
Bei vergleichenden Besuchen in Küchenstudios wurde mir davon abgeraten, hauptsächlich da diese nur Massivholzplatten ab 250€ den Meter verkaufen.
Ich koche nicht täglich warm, aber mehrmals die Woche und am Wochenende gehört auch gerne das Kuchen- und Brotbacken zu meinen Hobbys, so dass ich eine Getreidemühle besitze, die untergebracht werden will. Designmäßig schweben mir weiße Fronten in moderner Landhausoptik mit dunklen Metallgriffen und einer Holzarbeitsplatte sowie einer Keramikspüle vor.
Ich habe meine Planung bisher hauptsächlich mit dem Ikea Planer durchgeführt, hänge aber auch einen Alnodatei an. Dort habe ich bisher aber noch nicht die Funktionen zum Einfügen der Anschlüsse gefunden.
Momentan ist unter dem Fenster eine Heizung, die jedoch verkleinert und neu gemacht werden soll, wenn die Arbeitsplatte bis dorthin gehen soll.
Meine Handwerksfähigkeiten reichen nur für den Aufbau normaler Ikeamöbel, den Küchenaufbau werde ich Profis machen lassen.
Mir schweben gerade folgende Fragen im Kopf, bei denen ich hoffe mit eurer Hilfe bald zu einer Entscheidung für eine Variante und Hersteller zu finden:

1) Macht der grundsätzliche Verlauf der Küchenzeile so Sinn?
2) Ist für Arbeitsabläufe der Herd neben dem Kühschrank oder am Fenster sinnvoller?
3) Gibt es Probleme, wenn ich den Geschirrspüler nicht direkt an einer Wand, sondern an der Ecke der Arbeitsplatte platziere? In einem Küchenstudio machte man mich auf den dann nicht durchgehenden Verlauf der Sockelleiste aufmerksam.
4) Ist der Platz sinnvoll ausgenutzt, um alle Vorräte aufzubewahren?
5) Hier wird meist von einem Eckschrank mit Karussel abgeraten, in meiner Stauraumplanung erschien es jedoch sinnvoll, wie seht ihr das auf meinen Skizzen?
5) Habe ich etwas Wichtiges vergessen oder übersehen?

Mit herzlichen Grüßen und Dank schon jetzt an alle, die sich für meine Planung Zeit nehmen :-)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92-94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 89
Fensterhöhe (in cm): 190
Raumhöhe in cm: 320
Heizung: N. a.
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien

Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 88cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: N. a.
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 120x75
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Sämtliche Mahlzeiten, Gäste

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Brotbehälter, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Brot- und Kuchenbacken
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine gekocht

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Geschirrspüler soll rein
Mehr Arbeitsfläche

Preisvorstellung (Budget): 3000-5000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.860
Wohnort
München
Hallo @Juli-Küche ... nur ein schnelles spätabendliches Herzlich willkommen, damit du weißt, dass du nicht untergegangen bist hier ...
 

Mela

Premium
Beiträge
7.489
Auch mich beschäftigt deine Küche. Was soll an die planuntere lange Wand?

Bei deiner Planung hast du nicht viel zusammenhängende Arbeitsfläche. Ich könnte mir vorstellen, den Kühlschrank und BO an die planuntere Wand zu stellen.
 

russini

Mitglied

Beiträge
3.887
Wäre eine Möglichkeit da, einen Esstisch für Gäste im Wohnzimmer unter zu bringenn unf für dich ein Essplatz an überstehenden Arbeitsplatte? Dan hättest du weitere schöne Arbeitsfläche an kleinen Halbinsel fürs Backen und Stauraum.
 

russini

Mitglied

Beiträge
3.887
Ich mach mal grob ein Vorschlag.
Beginnend planoben
Sichtseite
60 HS Kühlschrank
60 HS erh. BO, Mikrowelle hinter der Klappe drüber, unten 2-2-2 oder 2-4 Raster Auszüge
20 US Auszug oder Drehtür für Backbleche/große Backbretter
tote Ecke
60 US Raster 4-4 Spüle
60 GS
Wange, ums Eck
60 US Raster 2-2-4 mit Kochfeld für Kochbesteck, Töpfe, Pfannen
40 US Raster 1-1-2-4
Blende

Parallel zur Spüle eine kleine Halbinsel mit 127 x 90 cm planunten
Blende
80 US Raster 1-1-2-2-2 für Essbesteck, Essgeschirr, Tupper, Backschüsseln etc.
40 US Raster 4-4 mit MUPL oben
Sichtseite
Rückseite überstehende Arbeitsplatte für 2 Sitzplätze


Den BO-HS meine ich so ähnlich wie bei mir
Ikea-BO-Mikroklappe.jpg
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.860
Wohnort
München
In einem Küchenstudio machte man mich auf den dann nicht durchgehenden Verlauf der Sockelleiste aufmerksam.
Geschirrspüler haben tatsächlich einen Rücksprung unten vorne, so dass der Sockel durchlaufen kann, aber keinen Rücksprung seitlich. Das Küchenstudio hat Recht, wenn der GSP so an der Ecke steht, wie du ihn geplant hast, kann der Sockel der um 90 Grad gedrehten Unterschränke nicht durchlaufen.
Hier ein exemplarisches Bild anhand eines Miele GSP:
287977
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.860
Wohnort
München
Toll wäre es, wenn das Wasser an die planuntere Wand gelegt werden könnte, so dass planunten eine lange grade Küchenzeile entstehen könnte (Strom verlegen ist einfach) und oben der Esstisch stehen könnte.
Auf der anderen Seite der langen Wand ist nicht zufällig ein Bad oder WC? :cool:
 

Juli-Küche

Mitglied

Beiträge
3
Vielen Dank für eure Anregungen, da kommt man raus aus den eigenen Gedankenmustern :-)
An die planuntere Wand Wasser zu verlegen möchte ich nicht, es handelt sich um eine Mietwohnung und da das Bad hinter der planoberen Wand hinter der Einbuchtung ist wäre eine Verlegung zu aufwendig. Strom liegt jedoch auch auf der planunteren Wand.
Ja die geringe zusammenhängende Arbeitsfläche ist mir bewusst, ist jedoch schon eine Verbesserung zu jetzt. Momentan hab ich nur ca. 40cm Arbeitsfläche, den Rest erledige ich auf einem Ikea Servierwagen.
Skizze Schränke planunten.JPG Schränke planunten.JPG
Hier mal eine grobe Übersicht wie ich die Schränke planunten stellen könnte. Planunten wäre es mir sehr wichtig lediglich Unterschränke und keine Hoch- oder Wandschränke zu haben, damit mir kein Lichteinfall vom Fenster genommen wird.

Der Esstisch könnte in mein Wohnzimmer passen, wenn dafür mein großer Schreibtisch rausfliegt, aber nach Studienabschluss wird dieser auch nicht mehr so intensiv genutzt, ich konnte mich aber bisher noch nicht trennen...

Generell würde aber eine Essplatzlösung an einer Insel zu meinem Essverhalten passen.
Russinis Vorschlag sieht echt interessant aus, da bin ich nur etwas am Überlegen, ob denn die Küche zu viel Raum/ Platz einnimmt, dafür dass es eigentlich eine Singleküche ist :-)
Aber Teig ausrollen usw. an der Kücheninsel stelle ich mir toll vor :-)

Vorschlag Küchenforum Russini .JPG Skizze mit Kücheninsel.JPG

Ich muss die Bilder mal etwas wirken lassen, das Bauchgefühl muss stimmen welche Variante für mich passen kann. Vielen Dank schon einmal.
 

taylor

Mitglied

Beiträge
1.216
Bei Backbegeisterung ist so eine Insel genial - zum Kneten, Teigausrollen, Tortenverzieren etc gibts nix Besseres als so eine schön große und von drei Seiten zugängliche Fläche. :cool: Ich würd die Insel aber weiter nach planrechts rutschen, so in ca 1m Abstand zur Wandzeile, dann kommt man auch bequem an & auf die Stühle.

Und was das "zu viel Küche" angeht: Da ließe sich ja gut mit unterschiedlichen Materialien und Farben spielen, die die Back- & Essinsel wohnlicher wirken lassen und von der "eigentlichen" Küche optisch abgrenzen. Z.B. Holzarbeitsplatte für die Insel (da fühlt sich auch Teig sehr wohl drauf), für die Zeile was "Kühleres". Andere Wandfarbe rund um die Insel ... Da gibts so viele Möglichkeiten, daran sollte es nicht scheitern, wenn dir das Inselkonzept grundsätzlich zusagt.
 

russini

Mitglied

Beiträge
3.887
Bei der Insel würde ich den 40er mit dem 80er tauschen, den 80er an die Wand. Und wie @taylor sagt, etwas näher zur Spüle hin, dann ziehst du MUPL auf, GS auf und kannst alles schön am dreckigen Geschirr einräumen, wenn du vor der Spüle stehst. Dann tropft auch nichts.
 

Juli-Küche

Mitglied

Beiträge
3
Danke für den Hinweis, das aufgrund der Spüle der Abstand zwischen der Inel und der anderen Zeile geringer sein sollte. Für mich wäre aber aufgrund von symmetrischer AUsrichtung wichtig, dass die Kücheninsel dort anfängt, wo die Schränke planoben aufhören. Habe dafür den Ofen unter das Kochfeld gepackt und nur einen Hochschrank
Kücheninsel 2.JPG
Habe am Wochenende mal meinen Esstisch an die Stelle der möglichen Kücheninsel gerückt und dabei festgestellt, dass es für mich kein schönes Raumgefühl mit dieser Position gibt.
Ich würde dann mit dem Rücken zum Fenster mit der Aussicht in den Garten stehen. auch habe ich eher das Gefühl, mir durch die Halbinsel ein Arbeitsplattenlabyrinth in den ja eigentlich schön offenen großen Raum zu bauen.

Tendiere deswegen eher zu der Anfangslösung um zwei Ecken. Eine Variante, um mehr durchgehende Arbeitsfläche wäre es, das Kochfeld planoben rechts neben dem Kühlschrank zu haben, dort steht er zurzeit auch. Dadurch ergibt sich eine lange Arbeistfläche neben dem Fenster, jedoch sehr wenig Platz direkt neben dem Kochfeld:
Kochfeld planoben.JPG Kochfeld planoben oder
Kochfeld am Fenster.JPG Kochfeld am Fenster

Danke für übrigens für die Skizze des GSP, tendiere dazu diesen trotz dieses kleinen Schönheitsfehlers auf die Ecke zu packen, da ich dann gut vor der Spüle stehen kann und dabei Geschirr einräumen kann oder meint ihr, das stört auf Dauer den Blick?
 

taylor

Mitglied

Beiträge
1.216
Also die gedachte Linienfortführung siehst du nur, wenn du über der Küche schwebst. Ist wie bei den Nazca-Linien: vom Boden aus nicht wahrzunehmen. ;-)

Der Blick aus dem Fenster - wenn ich z.B. Gemüse schnipple, guck ich eher nicht in die Gegend, dazu sind mir meine Finger zu kostbar. ;D Andererseits, langwierige, meditative Tätigkeiten - Teig kneten, Kräuter zupfen, zentnerweise Äpfel schälen - könnten ja gut an der Inselrückseite erledigt werden, mit Gartenblick und sogar im Sitzen. Bei deiner Lösung mit der langen Arbeitsfläche neben dem Fenster guckst du beim Werkeln an die Wand. Standardmäßigen Fensterblick hast du nur beim zweiten Ansatz, wenn du neben der Spüle am GSP schnippelst. Reicht dir in dieser Variante die Arbeitsfläche? Ich meine, wenn deine Backfreude sich in kleinen Kuchen aus Rührteig manifestiert, brauchst du weniger Platz als wenn du regelmäßig Strudelteig ausziehst.
 

russini

Mitglied

Beiträge
3.887
Du kannst bei der Halbinsel auch an der Stirnseite stehen und schnippeln, dann hast du leicht seitlichen Blick aus dem Fenster. Wenn du an der Zeile stehst wo das Kochfeld ist, musst du dich schon mehr nach rechts verrenken um in den Garten zu schauen.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben