Unbeendet Küche in den Raum integrieren

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.668
Wohnort
Perth, Australien
Ich denke, dass nur das U Abhilfe schafft.

ilve1.jpg

1664345133931.jpg

ilve2.jpg

1664338861846.jpg

Dinge, die ich machen würde:
  • XXL GSP
  • die vertikale Griffleisten bei den HS weglassen, für mehr Stauraum und einfacherem Greifen
  • die Halbinsel so lang machen, dass rückseitig 4 x 90er US passen
  • 2 Heißgeräte nebeneinander, den meisten reichen 2 x 45cm hohe Geräte, ansonsten unter der Mikro eine farblich passende Blende/Schublade. Kinder erreichen die Mikro so viel früher.
  • Müll keinesfalls unter die Spüle, Bio- und Restmüll im MUPL (NEBEN dem Kochfeld), gelber Sack Müll in 2 Auszügen eines 30er US neben dem HS. Man will nicht massenhaft Müll in der Küche sammeln. Das ist nur möglich, wenn du auf die vertikalen Greifraumprofile verzichtest. Die Kinder werden ihren Müll los, ohne dich bei der Arbeit zu stören.
Beispiel, wo eine Forumsküche mit gemischten Fronten realisiert wurde. Die Insel ist grifflos, die HS Zeile ist mit Griffen.

Mewtu Griffe an KS.jpg Mewtu Griffe an KS1.jpg
unter der einkreisten AP sind dezente, aufgesetzte Griffleisten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.668
Wohnort
Perth, Australien
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
das musst du uns mal erklären, wo der TK stehen soll. Ich wüsste es nicht, denn der HWR /TR ist klein, da paßt gerade mal so das Nötigste rein, kann dir auch davon Bilder von jemandem im Forum zeigen, gleiche Raumgröße. Unter HWR verstehe ich auch WAMA und Trockner, was ich im Etagenplan nicht in dem Raum sehe.

Aus diesem Grunde würde ich mir sehr genau überlegen, ob ich mir eine Küche für die Optik kaufe oder eher für's Praktische. Unter den gegebenheiten, die ich erkenne, wäre mir ein Solo KS/TK in 70cm Breite lieber.

Alternativ 1 x Einbau KS und unter dem BO 1 x Einbau TK mit 3 Fächern. Ist aber bei deiner Körpergröße nur machbar, wenn du 45er geräte nimmst, weil ein EInbau TK mit 3 Fächern eine 88cm hohe Nische braucht.

AP Höhe solltest du testen, bevor du dich entscheidest.

Zur Ermittlung der richtigen Arbeitshöhe :
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Wichtig, beim Schneiden nicht vorbeugen und auch nicht den Arm anheben müssen.
 
Beiträge
672
Wohnort
Baden-Württemberg
Ich muss mal zum besseren Verständnis was fragen.

In der Küchen- und Essecke wirkt im Verhältnis nun irgendwie alles etwas gequetscht, gleichzeitig ist der Raum ja mit über 9m Breite aber nun wirklich nicht gerade klein.

Angenommen, dass der grüne Pfeil euren Hauptausgang zur Terrasse darstellt (richtig?), und dafür natürlich ein ausreichend großzügiger Durchgang notwendig ist (auch optisch), bleibt ja in der Raummitte sehr viel freie Fläche (roter Kreis).

ilnevay.jpeg

Was passiert da?
Tanzen?
Spielfläche für die Kinder?
(Dann wäre aber der Durchgang zur Terrasse wieder blockiert bzw. man fällt im Sommer beim Salat raustragen über den Spielzeugbagger oder tritt gar barfuß auf einen Legostein...)

Wie habt ihr euch das bez. Einrichtung und Abläufe dort vorgestellt?


Sowas ist übrigens einer der Gründe (die Frage von @Evelin nach dem Standort des TK/HWR ein weiterer ), warum wir hier immer nach dem gesamten Etagengrundriss fragen, auch wenn die grundsätzliche Position der Küche unrüttelbar festgelegt ist.
Abläufe, Laufwege, geplante weitere Möblierung - gerade im offenen Konzept - usw.
Die beste Küchenplanung nützt euch nichts, wenn ihr von dort aus dann z.B. im Rest des Hauses Slalom und/oder Marathon laufen müsst. :-)
 

Ilnevay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
Ich muss mal zum besseren Verständnis was fragen.

In der Küchen- und Essecke wirkt im Verhältnis nun irgendwie alles etwas gequetscht, gleichzeitig ist der Raum ja mit über 9m Breite aber nun wirklich nicht gerade klein.

Angenommen, dass der grüne Pfeil euren Hauptausgang zur Terrasse darstellt (richtig?), und dafür natürlich ein ausreichend großzügiger Durchgang notwendig ist (auch optisch), bleibt ja in der Raummitte sehr viel freie Fläche (roter Kreis).

Anhang anzeigen 362298

Was passiert da?
Tanzen?
Spielfläche für die Kinder?
(Dann wäre aber der Durchgang zur Terrasse wieder blockiert bzw. man fällt im Sommer beim Salat raustragen über den Spielzeugbagger oder tritt gar barfuß auf einen Legostein...)

Wie habt ihr euch das bez. Einrichtung und Abläufe dort vorgestellt?


Sowas ist übrigens einer der Gründe (die Frage von @Evelin nach dem Standort des TK/HWR ein weiterer ), warum wir hier immer nach dem gesamten Etagengrundriss fragen, auch wenn die grundsätzliche Position der Küche unrüttelbar festgelegt ist.
Abläufe, Laufwege, geplante weitere Möblierung - gerade im offenen Konzept - usw.
Die beste Küchenplanung nützt euch nichts, wenn ihr von dort aus dann z.B. im Rest des Hauses Slalom und/oder Marathon laufen müsst. :-)
berechtigte Frage. Da wir eine große Couch haben und die an die Wand stellen wollen, wo auf der Abbildung TV zu sehen ist, dachten wir, dass es in der Mitte eher eng wird. wir haben die Situation mit Paletten auch ausprobiert und wenn der Esstisch in der Mitte steht muss man immer drumherumlaufen. Wie würdest du denn die Küche planen, wenn der Esstisch in der Mitte wäre? Wenn die Küche nämlich so bleibt wie sie ist, dann ist vor der Insel sehr viel Platz. Ich finde den ganzen Input hier ganz hilfreich
 

Ilnevay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
das musst du uns mal erklären, wo der TK stehen soll. Ich wüsste es nicht, denn der HWR /TR ist klein, da paßt gerade mal so das Nötigste rein, kann dir auch davon Bilder von jemandem im Forum zeigen, gleiche Raumgröße. Unter HWR verstehe ich auch WAMA und Trockner, was ich im Etagenplan nicht in dem Raum sehe.

Aus diesem Grunde würde ich mir sehr genau überlegen, ob ich mir eine Küche für die Optik kaufe oder eher für's Praktische. Unter den gegebenheiten, die ich erkenne, wäre mir ein Solo KS/TK in 70cm Breite lieber.

Alternativ 1 x Einbau KS und unter dem BO 1 x Einbau TK mit 3 Fächern. Ist aber bei deiner Körpergröße nur machbar, wenn du 45er geräte nimmst, weil ein EInbau TK mit 3 Fächern eine 88cm hohe Nische braucht.

AP Höhe solltest du testen, bevor du dich entscheidest.

Zur Ermittlung der richtigen Arbeitshöhe :
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Wichtig, beim Schneiden nicht vorbeugen und auch nicht den Arm anheben

Für den Tiefkühlschrank hatte ich im HWR eine kleine Ecke vorgesehen. Oben habe ich zwei Badezimmer wenn es zu knapp wird mit der Waschmaschine haben wir geplant die Dusche im großen Bad umzugestalten, weil dort auch eine Badewanne steht. Das ist auch etwas was mir Sorgen macht aber ich bin froh das wir eine Alternative haben falls es doch zu eng wird.
 

Ilnevay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
Ich denke, dass nur das U Abhilfe schafft.

Anhang anzeigen 362294

Anhang anzeigen 362301

Anhang anzeigen 362295

Anhang anzeigen 362293

Dinge, die ich machen würde:
  • XXL GSP
  • die vertikale Griffleisten bei den HS weglassen, für mehr Stauraum und einfacherem Greifen
  • die Halbinsel so lang machen, dass rückseitig 4 x 90er US passen
  • 2 Heißgeräte nebeneinander, den meisten reichen 2 x 45cm hohe Geräte, ansonsten unter der Mikro eine farblich passende Blende/Schublade. Kinder erreichen die Mikro so viel früher.
  • Müll keinesfalls unter die Spüle, Bio- und Restmüll im MUPL (NEBEN dem Kochfeld), gelber Sack Müll in 2 Auszügen eines 30er US neben dem HS. Man will nicht massenhaft Müll in der Küche sammeln. Das ist nur möglich, wenn du auf die vertikalen Greifraumprofile verzichtest. Die Kinder werden ihren Müll los, ohne dich bei der Arbeit zu stören.
Beispiel, wo eine Forumsküche mit gemischten Fronten realisiert wurde. Die Insel ist grifflos, die HS Zeile ist mit Griffen.

Anhang anzeigen 362296 Anhang anzeigen 362297
unter der einkreisten AP sind dezente, aufgesetzte Griffleisten.
Wow vielen Dank das sieht ja echt mega aus. Genau wie du das eingezeichnet hast mit der Couch stellen wir uns das auch vor. Dann ist es doch in der Mitte zu eng für einen Esstisch oder? Weil es wurde ja gerade angesprochen den Esstisch in die Mitte zu setzen. Findest du es ist praktischer wenn es eine UKüche ist? Ich mache mir da halt nur Sorgen wegen der Sackgasse. Aber man kann auch von dem großen Fenster rausgehen. Wie ihr merkt bin ich eine sehr unentschlossene Person
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
618
Also Tisch in der Mitte wäre ja quatsch wenn dahinter die terrassentür ist.. welches „große Fenster“ meinst du?
 

Ilnevay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
Also Tisch in der Mitte wäre ja quatsch wenn dahinter die terrassentür ist.. welches „große Fenster“ meinst du?
das 3m Fenster in der Mitte. Das ist ja eine Schiebetür aber ich wollte eigentlich nicht den Ausgang zustellen. Ein weitere Ausgang ist zwar in der Küchenecke aber der in der Mitte wird wahrscheinlich eher genutzt
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.668
Wohnort
Perth, Australien
Ich denke, du hast keine andere Wahl. Der Tisch mehr in der Mitte, völlig andere Küchenanordnung, hab alle ausprobiert, is nix.

Solange der Müll nicht in der Ecke ist, ist alles roger. Wir haben 135cm Zeilenabstand, das ist auch für 5 ausreichend.

Außer Müll ist entscheidend, wo du was verstaust. Beispiel Geschirr und Besteck. Es wäre keine so gute Idee, wenn das zwischen Spüle und Kochfeld wäre, weil eben jeder sich mal einen Löffel oder Teller oder Schälchen rausholen möchte.

Alltagsgläser und Becher für die kids wären auch nicht gut in den OS aufgehoben. Also alles, was die Mehrheit im Haushalt braucht, sollte nicht in der hintersten Ecke der Küche verstaut werden.

Was du auch auf der Rückseite auch anstelle der 4 x 90er mindertiefen US machen kannst, 1 x 60er US in die tote Ecke stellen, mit Tür und Innenauszügen, dann 3 x 80er US und am Inselende 1 x 60er, alle mit Türen und mindertief. Wäre aber teurer.

Das A und O ist aber eine ordentliche Stauraumplanung .
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.668
Wohnort
Perth, Australien
was ist eigentlich die lichte Raumhöhe? also ab OK Fertigboden bis UK Decke?
 

Ilnevay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
Ich denke, du hast keine andere Wahl. Der Tisch mehr in der Mitte, völlig andere Küchenanordnung, hab alle ausprobiert, is nix.

Solange der Müll nicht in der Ecke ist, ist alles roger. Wir haben 135cm Zeilenabstand, das ist auch für 5 ausreichend.

Außer Müll ist entscheidend, wo du was verstaust. Beispiel Geschirr und Besteck. Es wäre keine so gute Idee, wenn das zwischen Spüle und Kochfeld wäre, weil eben jeder sich mal einen Löffel oder Teller oder Schälchen rausholen möchte.

Alltagsgläser und Becher für die kids wären auch nicht gut in den OS aufgehoben. Also alles, was die Mehrheit im Haushalt braucht, sollte nicht in der hintersten Ecke der Küche verstaut werden.

Was du auch auf der Rückseite auch anstelle der 4 x 90er mindertiefen US machen kannst, 1 x 60er US in die tote Ecke stellen, mit Tür und Innenauszügen, dann 3 x 80er US und am Inselende 1 x 60er, alle mit Türen und mindertief. Wäre aber teurer.

Das A und O ist aber eine ordentliche Stauraumplanung .
also du findest es macht mehr Sinn eine UKüche zu planen, statt eine freistehende Insel?
 
Beiträge
672
Wohnort
Baden-Württemberg
Keine Sorge, ich wollte euch schon nicht die Terassentür zustellen. :-)

Hätte ja aber sein können, dass ihr da noch irgendwelche speziellen Möbel, Deko, Raumteiler, was auch immer geplant hattet.

Wenn ihr eure große Couch eh so stellen wollt, wie @Evelin gemalt hat (sie kann irgendwie oft ganz treffsicher hellsehen :2daumenhoch:), kann ich mir das ja jetzt gut vorstellen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.668
Wohnort
Perth, Australien
ich würde das U stellen, weil ihr sonst zu wenig Stauraum und Abstellfläche habt.

Ich hatte probiert ein großes L zu stellen, also bis ans Eckfenster/-tür und davor eine Insel. Dann steht aber der Esstisch wieder vor der Terrassentür und "mitten im Eingang", auch wenn man ihn an die Rückseite der Insel andockt.

Schreib mal was zum TK, wo soll der sein?
 

Ilnevay

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
ich würde das U stellen, weil ihr sonst zu wenig Stauraum und Abstellfläche habt.

Ich hatte probiert ein großes L zu stellen, also bis ans Eckfenster/-tür und davor eine Insel. Dann steht aber der Esstisch wieder vor der Terrassentür und "mitten im Eingang", auch wenn man ihn an die Rückseite der Insel andockt.

Schreib mal was zum TK, wo soll der sein?
Für den Tiefkühlschrank hatte ich im HWR eine kleine Ecke vorgesehen. Oben habe ich zwei Badezimmer wenn es zu knapp wird mit der Waschmaschine haben wir geplant die Dusche im großen Bad umzugestalten, weil dort auch eine Badewanne steht. Das ist auch etwas was mir Sorgen macht aber ich bin froh das wir eine Alternative haben falls es doch zu eng wird.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.668
Wohnort
Perth, Australien
die Höhe der bodentiefen Fenster beträgt im Plan 264.5cm, das ist ab Rohboden. Da kommt dann noch die FBH, Bodenbelag usw. drauf. Sowas steht gewöhnlich im Plan, zumindest in der Schnittzeichnung.

Das flache Küchenfenster hat eine BRH von ca 140 lt Plan, das ist aber auch weniger, wenn der Boden mal liegt.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben