Küchenplanung Küche im Neubau mit offener Brüstung zum Wohnzimmer

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.615
Wohnort
Perth, Australien
wo kommt eigentlich das Wasser/Abwasser aus dem Schacht? vorne vermute ich oder?
 

Zweiundvierzig

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Normal würde man einen Lüfterbaustein in eine Abkofferung/ OS bauen, bei dir zB dann bei ca 185cm Höhe, also ca 90cm über AP und zwar DIREKT über dem Kochfeld.
Diese Rechnung verstehe ich nicht. Wenn die Deckenhaube auf 185 cm Höhe hängen soll und die Deckenhöhe 250 cm beträgt, dann ist da ja ein Kasten von 65 cm Höhe drumgebaut? Auf dem Bild sieht das eher wie 20 bis 30 cm unter der Decke aus.

Ich werde auf jeden Fall noch im Dunstabszugs-Unterform lesen :-)

wo kommt eigentlich das Wasser/Abwasser aus dem Schacht? vorne vermute ich oder?
Das Wasser kommt da an die Wand wo wir es gerne hätten. Es kommt tatsächlich parallel zur Brüstung aus dem darunter liegenden Raum und wird im eingezeichneten Schacht weiter nach oben geführt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.615
Wohnort
Perth, Australien
hast du mal überlegt, die übertiefe wegzulassen und dafür planunten, wo der Tisch steht, irgendwas in Mindertiefe zustellen? Denn ohne übertiefe würde es gut passen wie du willst mit 80-80-GSP-Spüle, nach dem toten Eck 2 x60er US

Man könnte dann die OS wie du vorgeschlagen hast hängen 80-80 (mit Flachhaube), 60-60, alle 65cm hoch, Das sähe optisch gut aus und fertig.
 

Zweiundvierzig

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
hast du mal überlegt, die übertiefe wegzulassen und dafür planunten, wo der Tisch steht, irgendwas in Mindertiefe zustellen? Denn ohne übertiefe würde es gut passen wie du willst mit 80-80-GSP-Spüle, nach dem toten Eck 2 x60er US
Über dem Tisch hatten wir uns ein Wandbord vorgestellt - für Küchenradio, Kochbücher etc.

Der Tisch ist eigentlich zum Ausziehen (bis 1 x 3 m), die volle Größe werden wir in dieser Küche wohl nicht mehr erreichen, aber zwischen Tisch und Wand noch was zu stellen (verstehe ich das richtig so?) kommt eher nicht in Frage. Eine andere Möglichkeit den Tisch zu stellen sehen wir auch nicht wirklich.

Der Wunsch nach einer tieferen Arbeitsplatte kommt daher, dass bei uns regelmäßig Dinge auf der Arbeitsplatte (und anderen Tischen) stehen bleiben die nicht so sehr im Weg sind wenn man sie nach hinten schieben kann. Tiefere Unterschränke wären nur ein Bonus den wir mitnehmen könnten um den zusätzlichen Platz der unter der Arbeitsplatte entsteht mitzunehmen.

Die neue Küche wird totz allem unsere bisher größte Küche werden, unsere Bedenken beim Platz gehen eher dahin dass wir jetzt alles was bisher in der Abstellkammer steht (Saft, Mineralwasser, Nudelvorrat) und das ganze Geschirr das bisher in einem 120 cm Geschirrschrank steht in der Küche mit unterbringen müssen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.615
Wohnort
Perth, Australien
dann mach doch mal Nägel mit Köpfen. Das ist ein 78er Häcker Korpus, 6er Raster, normal tief

Häcker Systemat Maße.jpg

klebe dir die nutzbare Fläche einer Schublade/Auszug mit Kreppband auf deinem Tisch ab.
Nutzbare Tiefe ist ca 47.5cm
Nutzbare Breite eines 80er Auszugs ca 72cm
Nutzbare Breite eines 60er Auszuges ca 52cm

Das gilt auch für Innenauszüge in den HS

Beachte die nutzbare Höhe im Bild. Ob du jetzt 1-1-2-2 nimmst oder 1-2-3 mit Innenschublade unten, ist mal egal, aber dies wären so deine max Möglichkeiten.

Wenn du einen Auszug "gefüllt" hast, machst du ein Bild, räumst alles weg und "füllst" die nächste.

ZB passen die meisten Brotbehälter in einen 2er Auszug.
 

Zweiundvierzig

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Wir haben es nun endlich in ein Küchenstudio geschafft. Wegen unseres Wunsches nach übertiefen Unterschränken ist es eine Planung mit Häcker Systemat 3.0 geworden.

Das Küchenstudio hat bisher keine Bilder rausgerückt, daher habe ich von Hand skizziert was ich noch im Kopf hatte. Die Küchenmöbel sind deckenhoch (jeweils Standard-Hochschränke / Wandschränke mit etwas geringerer Höhe, darüber ein Aufsatzschrank der passgenau bis zur Decke gehen soll)
IMG_20210515_094151.jpg

Mir kommt der veranschlagte Preis für die Küchenmöbel recht hoch vor, daher würde ich gerne eventuele Preistreiber / Fehler erkennen.

Aktuelles Angebot:
Elektrogeräte (Miele / Liebherr / Berbel ): 10.500 €
Arbeitsplatte (Dekton ): 4.000 €
Küchenmöbel (inkl. Keramik-Spüle, Nischenrückwand aus Glas, Armatur, einfache Beleuchtung aus 5 LED-Spots): 12.500 €

Die Küchenmöbel sind Häcker Systemat 3.0, die Front ist AV 4030 PG3.

Was genau macht die Position Möbel so teuer? Bei 7,25 m Gesamtlänge der Küchenzeile sind das über 1.700 € / m.
  • LeMans Unterschrank den der Küchenplaner vorgesehen hat?
  • Keramik-Spüle? Alternative wäre Edelstahl.
  • Glas-Rückwand?
 

Zweiundvierzig

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
30
Einige Zeit ist vergangen, in der Zwischenzeit waren wir bei insgesamt drei Küchenstudios. Wir haben jedes Studio zunächst ohne Vorgaben (außer dem was der Architekt im Grundriss hinterlassen hat) planen lassen.

Das erste Studio fällt durch nichts auf, ausser dass man uns eine Häcker Systemat Küche verkaufen wollte. Keine eigenen Ideen, keine Antworten auf Rückfragen. Von diesem Studio haben wir uns bald wieder verabschiedet.

Das zweite Studio hatte auch Häcker Systemat im Programm, es kamen eigene Ideen und Entwürfe. Aber irgendwie verließ uns nicht der Verdacht, dass wir hier über den Tisch gezogen werden. Das i-Tüpfelchen war dann, dass wir kein Angebot bekamen, sondern uns gnädigerweise eine Teileliste ausgedruckt wurde. Ein ausgedrucktes Perspektivbild um sich in Ruhe zu Hause nochmal die geplante Küche anzusehen? Auch nach mehrfacher Nachfrage: Fehlanzeige. Dann stellte sich zu unserer Überraschung auch noch heraus, dass als Front AV 2130 statt AV 4030 geplant war. Auch von diesem Studio haben wir uns verabschiedet.

Der Kontrast dazu ein kleines Küchenstudio das uns eine Schüller Küche plant. Hier erhalten wir ohne Nachfrage jedesmal ein ausführliches Angebot und Perspektivbilder, übertiefe Hochschränke und Unterschränke gibt es auch. Die Ideen gefallen uns, es wird auf unsere Fragen und Wünsche eingegangen.

Wir haben uns also für Schüller entschieden:
  • Front: GAL-Galuna
  • Farbe: L091 Kristallweiß hochglanz
  • Auszüge: Vollauszug mit Glas-Boxside
  • Hochschränke in Übertiefe
  • Unterschränke in Übertiefe
  • Arbeitsplatte : Nero-Assoluto
Geräte:
Spüle wird aus Edelstahl (Franke Box | BXX 210/110-50 | massiv Edelstahl | Küchenspülen).
Armatur ebenfalls aus Edelstahl (Atlas Neo | Window Zugauslauf | massiv Edelstahl | Küchenarmaturen)

Beleuchtung ist aktuell Naber | Livello Farbwechsel LED geplant, damit bin ich aber noch nicht ganz glücklich.

Hier die Bilder zu unserer Planung (die Mikrowelle sitzt hinter einer Lifttür, nicht in einem offenen Fach)

Perspektive-1.jpgPerspektive-2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben