Fertiggestellte Küche Küche im Neubau Einfamilienhaus

capso99

Mitglied
Beiträge
37
Hallo liebe Forumsteilnehmer,
seit einem dreiviertel Jahr lese ich eifrig mit - und nun ist es soweit...
Wir werden ca. September 2018 mit dem Bau eines Einfamilienhauses beginnen und sind schwer am Planen.
Ich habe versucht, mein hier im Forum erworbenes Wissen umzusetzen und hoffe, dass ihr über meine Unzulänglichkeiten bei der Nutzung des Alno -Planers hinwegsehen könnt.
Geplant habe ich mit Alno 12b.
Die im Grundriss eingezeichnete Tür planrechts zum Flur/Treppe ist noch verschiebbar, genauso wie die Position und Art und Weise der Fensterfront/ Türen planlinks richtung Terrasse.

Ich habe einen Zweizeiler geplant. Wichtig war mir, Spüle und Kochfeld in die Zeile planoben zu bekommen und somit die Möglichkeit einer reinen Arbeitsinsel zu bekommen.
Als hohe Elemente sind gesetzt: Kühlschrank und Spülmaschine
Somit gibt es bei dieser Planung keine Möglichkeit, die Heissgeräte hochzusetzen, was wir aber in Kauf nehmen würden.

Bezüglich der Heissgeräte tendiere ich zu einem DGC und einem normalen Backofen - die Frage stellt sich dann - reichen zwei Kompaktgeräte (momentan verplant) oder sind zwei 60er Geräte sinnvoller.

Wir nehmen unseren bisherigen Kühlschrank mit (Liebherr Stand alone,
202cm hoch
) - im Alno-Planer habe ich versucht, ihn zu umbauen...

Kochfeld hätte ich gerne ein 90er mit einer 110 Berbel Kopffreihaube (oder reicht da auch eine 90er Kopffreihaube) als Umluft

Zur Planung beginnend oben planlinks im Uhrzeigersinn:

Wange
30 US 3-3
90 US mit Kochfeld Blende-1-2-2
80 US 1-1-2-2
30 US MUPL 3-3
60 US Spüle einfach ohne Abtropfe
80 US 1-1-2-2
Totes Eck

über totem Eck dann
Ulla Schrank (natürlich mit Türanschlag in die andere Richtung als bei mir in der Alno Planung - evtl mit Auszugstablar für die Küchenmaschine)
60 mit hochgebauter Spülmaschine und überbaut
Kühlschrank (202cm hoch) umbaut
Wange

Halbinsel beginnend planoben links im Uhrzeigersinn
Wange
60 US mit Heissgerät
60 US mit Heissgerät
100 US 1-1-2-2
Wange

Halbinsel planunten von links
Wange
100 Sitzplatzmöglichkeit (reichen 100cm für 2 Personen)
60 US 2-2-2
60 US 2-2-2
Wange

Die Zeile planoben mit Spüle und Kochfeld habe ich mal mit 70cm Tiefe geplant.

Farbe der Küche und Art APL stehen noch nicht fest - aber wir planen mit Griffen.


Wenn noch Infos fehlen sollten, reiche ich diese natürlich gerne nach!

Ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen...

Viele Grüße
Andreas

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 164 und 186 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch offen
Fensterhöhe (in cm): noch offen
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe:
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Nein
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 160*90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Zeitung lesen, Kaffee trinken, Kochgesellschaft, Mithelfen der Kinder, Frühstücksplatz
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Brotbacken
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam mit den Kindern als Helferlein
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: störend bisher: zu wenig Arbeitsfläche, zu kleines Kochfeld (60er), Dunstabzugshaube über Kochfeld
Der Koch-Ess-Bereich soll das Herz des Hauses werden

Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: auf jeden Fall 6er Raster - bisher haben wir Leicht und sind sehr zufrieden
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Bosch , Siemens (Preis-Leistung sollte passen) und Berbel
Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
 

Anhänge

  • V8_14_10_17.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 153
  • Ansicht4.JPG
    Ansicht4.JPG
    41,3 KB · Aufrufe: 403
  • Ansicht3.JPG
    Ansicht3.JPG
    52,2 KB · Aufrufe: 415
  • Ansicht2.JPG
    Ansicht2.JPG
    49,1 KB · Aufrufe: 399
  • Ansicht1.JPG
    Ansicht1.JPG
    52,2 KB · Aufrufe: 406
  • Alno_Planer-Draufsicht.JPG
    Alno_Planer-Draufsicht.JPG
    23,3 KB · Aufrufe: 426
  • Grundriss_Erdgeschoss.jpg
    Grundriss_Erdgeschoss.jpg
    82 KB · Aufrufe: 411
  • V8_14_10_17.POS
    10,1 KB · Aufrufe: 157

Omas Garten

Mitglied
Beiträge
3.701
Hallo Andreas und herzlich willkommen hier im Forum!

Deine Planung macht auf mich schon einen sehr durchdachten Eindruck. Allerdings würden mich die tief eingebauten Heißgeräte stören ( vor allem der Dampfgarer dürfte ziemlich unangenehm sein, wenn man ihn öffnet und die aufsteigenden Dampfschwaden ins Gesicht bekommt). Außerdem ist es ungünstig, ein Heißgerät direkt neben der Wand zu planen; Du kannst kaum unfallfrei etwas rausnehmen, wobei du in der Regel rechts und links anfassen musst.
Ich würde die Küchentür schließen und den Zugang durch den Bereich zwischen Wohn- und Essbereich wählen. In der Nische planlinks vom Kamin ( oder was ist das Viereck da, an dem Du wandteile weggestrichen hast?) könntet Ihr als Garderobenschrank nutzen.
Ohne Küchentür hättet Ihr dann eine lange Wand Platz für Hochschränke mit Geräten und viel Platz für alles, was Ihr unterbringen wollt. Ich persönlich bin kein Freund von frei stehenden Kühlschränken, die in Hochschrankzeilen umbaut sind, aber das ist Geschmackssache.

In Deinem Grundriss fehlen viele Maße: Lage der Fenster ab Zimmerecke, Wandmaß Küche planrechts bis zum Ende der Wand, in der die Tür geplant ist. Sehe ich das richtig, dass diese Maße alle noch flexibel sind?

100 cm ist für zwei Plätze ein bisschen knapp, zu mal der Platz ja rechts und links begrenzt ist. Wäre es nur Parkplatz für die Hocker und man könnte sich zum Sitzen nach rechts oder links oder beides ein bisschen ausbreiten, würde es reichen. So würde ich mindestens 120, besser 140 cm einplanen.
Noch eine Kleinigkeit: braucht ihr so viele Schubladen? Die 1-rastrigen Schübe erscheinen mir sehr viel...
LG Oma
 

capso99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
37
Hallo Oma.
Die Maße und Position der Fenster und Türen in der Küche sind tatsächlich noch flexibel. So kommt planoben auf jeden Fall auch noch ein Fenster hin...Dafür brauchen wir aber die konkrete Küchenplanung .
Die Idee, auf die Tür zum Flur zu verzichten hatten wir auch schon. Allerdings verlängern sich so die Laufwerke vom Eingang bzw Keller in die Küche enorm.
Die Wände, die ich in dem Grundriss gestrichen habe, gehörten zur vom Architekten geplanten Garderobe oder Speisekammer. Wir glauben aber, dass uns der Raum in der Größe nichts bringt und wir mit einer offenen Planung dort flexibler sind.
Mit der Position von den Heißgeräten hast du sicher recht, das muss ich mir nochmal anschauen.
LG Andreas
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.377
Wohnort
Perth, Australien
super Eröffnungspost, du hast dir Mühe gemacht. :clap:

Die magic Taste im Planer ist die F4, damit kannst du alle Module nach Belieben anpassen.

Deine Alnoplan entspricht nicht deinem Etagenplan. Bitte stelle einen korrekt vermaßten Etagenplan ein, mit allen Wandstücken vermaßt sowie Fenster-/Türpositionen.

Ob man jetzt den ganzen Kochablauf nach planoben verlegt, würde ich mir noch mal überlegen. Denn die meiste Zeit stehst du dann mit dem Rücken zum Publikum.

Warum ein 90er Kochfeld? du planst einen DGC ein, viel wird sich auf dem Kochfeld nicht mehr tun.

Ihr baut ein nigelnagelneues Haus und die Heissgeräte müssen nach unten?

Wenn du keine Riesenvögel kochst, reichen 45er Geräte aus.

Brotbehälter passt in einen 2er Auszug, muss nicht den ganzen Tag auf der AP stehen.

30er US sind schon Winzlinge (innen 22cm breit, wenn mit Auszug), ich würde, wenn möglich 40er bevorzugen.

Zum Sitzen rechnet man pro Stuhl 60x60cm.

Die Küchenmaschine ist was größeres, sprich soll permanent auf der AP stehen?

Hast du dir überlegt, das Ganze um 90 Grad zu drehen ohne Küchentür?
 

Omas Garten

Mitglied
Beiträge
3.701
Ich habe mal Evenlyns Einwand bzgl mit dem Rücken zum Geschehen und Deinen Einwand mit Küchentür-belassen zusammen in eine Planung geworfen.

Capso99 Grundriss.PNG

Ab Küchentür gegen den Uhrzeigersinn:
Raumecke
Blende
60 HS mit Heißgeräten
60 HS mit Heißgeräten
Wange
40 Auszüge übertief
90 Auszüge mit KF
40 Auszüge übertief
Wange
Kühli
HS mit GSP
Blende
Raumecke
Halbinsel planoben:
Blende
60 Auszüge
60 Auszüge mit Spüle
40 MUPL
100 Auszüge
Wange
Halbinsel planunten rechts nach links
140 überstehende APL als Sitzplatz
60 US
60 US
Blende

die planobere Zeile habe ich übertief geplant; der Stauraumgewinn ist enorm und es lässt sich viel besser werkeln. Oben ist die Zeile verkoffert und verdeckt so den Lüfterbaustein über dem Kochfeld.

Capso99 Ansicht.PNG


natürlich müsste man den Kühli schöner umbauen, die Heißgeräte auf einheitlicher Höhe verbauen usw. Der Entwurf ist nur mal schnell zusammen geschoben.

Schönen Sonntag!
Oma

P.S.: Die vom Architekten als Speisekammer oder Garderobe vorgeschlagene Nische würde ich wirklich als Garderobe im Hinterkopf behalten. Oder wo wollt Ihr Jacken und Co unterbringen?
 

Anhänge

  • capso99.KPL
    3,4 KB · Aufrufe: 147
  • capso99.POS
    6 KB · Aufrufe: 141

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.377
Wohnort
Perth, Australien
@Omas Garten, der KS sollte eher planrechts stehen, man will ja nicht, dass alle 5 Minuten jemand einem zwischendurchläuft.
 

Omas Garten

Mitglied
Beiträge
3.701
@Evelin : da hast Du recht! Da hatte ich ihn auch erst geplant. Dann habe ich ihn nach planlinks geschoben, damit er näher am Wasser ist. Aber Du hast schon recht. rechts ist er besser aufgehoben.
Eigentlich ging es mir ja nur darum, mal zu zeigen, wie der Zweizeiler grundsätzlich aussehen könnte...
 

capso99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
37
@Evelin
Die F4 Taste hatte ich schon entdeckt, aber erst gerade so Sachen wie den "Wandfang"...
Die Maße der Fenster und Türen sind noch völlig flexibel, daher stimmen Plan un Alno -Planer nicht überein. Ich hänge trotzdem nochmals einen etwas besser vermaßten Plan ein.
Die Tür zum Flur ist im Architektenplan 1,70m von planoben entfernt - die hatte ich weiter nach planunten verschoben, um eben Platz für die 2 hochgebauten Geräte zu schaffen - allerdings zu Lasten der geplanten Garderobe im Flur...
Wir haben momentan keinen Dampfgarer, deswegen kann ich überhaupt nicht einschätzen, wie viel wir tatsächlich dann im DGC machen werden.
Wenn wir alle möglichen Sachen von der Arbeitsfläche in Auszüge bekommen, sind wir natürlich dankbar...die Küchenmaschine ist eine schwere Kenwood - die kann aber auch in Auszügen verstaut werden.
Knackpunkt wird wirklich die Küchentür zum Flur...da müssen wir echt schauen, ob wir auf die verzichten können und wollen.

@Oma
Ähnlich deiner Planung hatte ich das auch schon mal durchgespielt. Für eine reine Arbeitsinsel hat für uns halt bisher das "aufgeräumte " direkt nach dem Kochen gesprochen und nicht beim Essen auf unser Kochchaos an Spüle oder Kochfeld schauen zu müssen.
Bezüglich der Dampfentwicklung beim DCG habe ich keine Ahnung, da wir bisher keinen Dampfgarer haben - und unser bisher unten verbauter Backofen stört uns nicht sonderlich...aber klar, das müssen wir uns gut überlegen.
Wir haben uns überlegt, den Garderobenbereich offen zu gestalten und dort mit einer wie auch immer gearteten Lösung zu arbeiten (Schrank plus Hängesystem)...aber auch da steht und fällt das Ganze mit dieser Tür zum Flur...

In der "neuen Planung" habe ich nur versucht, die Raummaße anzupassen, die Sitzfläche an der Insel zu vergrößern und die Position der Heißgeräte zu verschieben

Insel von planoben links
Wange
100 US
60 Heisgerät
60 heißgerät
Wange

Insel von planunten links
Wange
120 cm Sitzfläche
100 US
Wange

Weitere Überlegungen dann später...
 

Anhänge

  • Grundriss_Erdgeschoss_2.jpg
    Grundriss_Erdgeschoss_2.jpg
    100,8 KB · Aufrufe: 218
  • V9_15_10_17.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 144
  • V9_15_10_17.POS
    10,1 KB · Aufrufe: 142

Omas Garten

Mitglied
Beiträge
3.701
Wie wäre als 'Blickbarriere' zwischen Insel-Planoberseite und Essbereich ein erhöhter Tresen an der planunteren Inselseite?
Ich kann Deine Blick-aufs-Chaos-Überlegung gut nachvollziehen!
 

capso99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
37
Mit dem erhöhten Tresen würden wir uns die Erreichbarkeit der APL von beiden Seiten zu arg einschränken, deswegen fällt diese Option flach.
Wir haben heute nochmal wegen der Tür zum Flur lange überlegt - mit dem Ergebnis, dass wir sie auf jeden Fall behalten möchten...
 

Omas Garten

Mitglied
Beiträge
3.701
Okay . Könntest Du dann noch das Maß nachliefern? Wie tief ist das Treppenhaus =wie lang ist die planrechte, obere Wand mindestens?
 

Omas Garten

Mitglied
Beiträge
3.701
Und wie ist das Wandstück planunterhalb der Tür? Wie lang ist das? Könnte man da noch Küche planen?
 

capso99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
37
Die planrechte obere Wand ist mindestens 1,80m lang - so ist es zur Zeit vom Architekten verplant. Dann 0,8m Tür, dann nochmals 1,80m Wand.
Fest steht das Maß des überdachten Freisitzes mit 2,20m ab Wand planunten.
Ich hänge den besser vermaßten Plan nochmals an.
Ich habe deine Planung übernommen und etwas ausprobiert:
Die Sitzflläche soll quasi die verbreiterte Fensterbank des oberen planlinken Fensters werden - aber das kann ich mit dem Alno Planer leider nicht darstellen. Genauso die Einkofferung und die Decken-DAH.
Den Kühlschrank habe ich nach ganz planrechts verschoben.

Also planoben von links alles übertief:

Wange
GS hochgebaut
Heißgerät hochgebaut
40 US
90 US mit Kochfeld
40 US
Heißgerät hochgebaut
Kühlschrank
Wange

Insel planoben von links
Sitzfläche in der verbreiterten Fensterbank integriert
60 US Spüle
40 US Mupl
100 US
Wange

Insel planunten von links
Sitzfläche in der verbreiterten Fensterbank integriert
2* 100 US
Wange

Kann man das Kochchaos evtl durch ein zweites Spülbecken zum Sachen verstecken etwas abmildern?

Mit dem Planstück unterhalb der Tür: das kann ich mir schwer vorstellen, dass da noch Küchenmöbel sind...

Ich weiss, dusch mich, aber mach mich nicht nass....
 

Anhänge

  • Grundriss_Erdgeschoss_3.jpg
    Grundriss_Erdgeschoss_3.jpg
    98 KB · Aufrufe: 239
  • Alno_planer_draufsicht_15_10_17.JPG
    Alno_planer_draufsicht_15_10_17.JPG
    24,9 KB · Aufrufe: 249
  • Ansicht1_15_10_17.JPG
    Ansicht1_15_10_17.JPG
    44,2 KB · Aufrufe: 247
  • Ansicht2_15.10.17.JPG
    Ansicht2_15.10.17.JPG
    34,5 KB · Aufrufe: 268
  • Ansicht3_15_10_17.JPG
    Ansicht3_15_10_17.JPG
    38,2 KB · Aufrufe: 274
  • V9_15_10_17.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 131
  • V9_15_10_17.POS
    9,4 KB · Aufrufe: 140

isabella

Mitglied
Beiträge
14.550
Bez. Dampfentwicklung des DGC (Deine Anmerkung in Post #9): Das Ding füllt sich im Dampfbetrieb mit heissen Dampf. Und wenn man die Tür aufmacht, tritt das gesamte heisse Dampf raus. Man muss eh aufpassen, aber ich stelle es mir unter der APL unangenehm vor.
 

Bärbel123

Mitglied
Beiträge
775
Das beste Mittel gegen allzu großes Kochchaos ist eine durchdachte Küche und bei der vorliegenden Planung sehe ich das schon sehr gut erfüllt. GSM kann offen bleiben und alles benutzte Geschirr kann sofort darin versenkt werden. Der MUPL ist praktisch neben der Spüle an der Hauptarbeitsfläche - aller Bio-Müll ist mit einem Wisch weg und jeder weitere Abfall ohne Bücken sofort versenkt - muss also nichts mehr rumliegen (passiert bei meinen Teenagern zuhause trotzdem, dass die Eierschale für das Spiegelei nicht sofort im Müll landet ;-)).
 

Omas Garten

Mitglied
Beiträge
3.701
Ich würde HSs an die Wand planunterhalb der Tür setzen mit den beiden Heißgeräten. Dann ist die Gefahr der aufsteigenden Dämpfe gebannt und der Ofen/Dampfgarer muss ja auch nicht mitten im Geschehen stehen.
In die Insel dann Auszüge.
Mir persönlich wäre die Variante mit Sitzeb auf der Fensterbank zu eng für solch einen offenen Grundriss.
 

capso99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
37
@Bärbel123
asl Mittel gegen das Chaos wohl dann auch die eigene Disziplin beim Kochen und Aufräumen...da war sie wieder, die eigene Nase..
Mit der vorliegenden Planung meinst du die Planung von Omas Garten aus #6 ?
 

capso99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
37
@ Omas Garten
Das muss ich mal planen und sehen...aber trotzdem noch die Spüle auf die Insel, oder?
Der Wunsch meiner Frau war es, irgendwie einen kuscheligen Sitzplatz in einm breiteren Fensterrahmen zu haben, und die Planung aus #14 war der Versuch, das in die Küche zu integrieren...
Mal sehen, ob wir das noch weiter verfolgen. Man sitzt halt auch relativ nahe der Spüle...
 

Omas Garten

Mitglied
Beiträge
3.701
Das verstehe ich gut; klingt sehr gemütlich! So nach Ferienhaus mit Aussicht...
Aber an die Insel würde ich solch einen Sitz nicht planen. Um dich gemütlich hinzusetzen, brauchst Du eine Sitzhöhe von 40-45cm (entspricht einer Tischhöhe von ca.75 cm). Deine Arbeitsplatte ist aber rund 20 cm höher. Dann muss man (Kind) schon ganz schön klettern, um sich chillig ins Fenster zu flätzen. Also dann eher reine Insel plus Fensternische.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben