Küche im Loftstil für Altbau-Wohnung

Beiträge
18
Hallo liebes Forum,
ich bin schon seit Jahren stille Leserin des Forums und immer wieder ganz begeistert von den tollen Ideen und Umsetzungen, die in diesem Forum dank der eifrigen Planer entstehen.
Ich hoffe, Ihr könnt mich auch etwas unterstützen.
Wir sind in eine Altbau-Wohnung gezogen (zur Miete) und brauchen nun eine neue Küche. Da wir 3,70 hohe Decken haben und der Raum sehr großzügig ist, wollen wir das gerne ausnutzen und planen eine stylische Loftküche, da ich sehr gerne koche und entsprechend viel Zeit hier verbringe. Außerdem ist hier auch der Zugang zum Balkon (im Grundriss links). Wir planen, für die nächsten Jahre hier zu bleiben, deswegen muss es keine super Low-Budget-Lösung sein.
Wie das im Altbau so ist, ist leider keine Wand richtig gerade und nichts im rechten Winkel.
Leider kann der Wasseranschluss auch nicht verlegt werden.
Ich habe mich schon mal am Alnoplaner versucht, dabei aber gar keinen Wert auf Details gelegt wie Arbeitshöhe, Schubladeneinteilung usw.
Das im Grundriss oben rechts ist eine Gastherme, die leider nicht schön ist, aber wir wollen sie nicht unbedingt verkleiden, da nach der jetzigen Vorstellung der Sbs sie ganz gut verdeckt.
Die Tür vom Balkon stimmt so nicht. Das ist eine Doppeltür, die aber nochmal um ca. 40 cm nach hinten versetzt ist. Selbst wenn sie offen steht, wäre sie kaum im Weg auf der Kochseite.
Wichtig sind mir insbesondere der hochgebaute GSP und MUPL . In der jetzigen Planung wäre der im 60er Schrank neben der Spüle untergebracht.
In der Halb-Insel soll ein Bora Professional mit Umluft kommen. Das haben wir schon, genau wie Backofen und SbS. Wir brauchen nur einen neuen GSP in XXL und den werde ich selbst besorgen, da ich mal BSH und Bosch Mitarbeiterin war und noch immer die entsprechenden Konditionen bekomme. Dampfgarer usw. brauchen wir nicht, wir haben noch einen TM. Das reicht uns vollkommen.
Küchenhersteller steht noch nicht fest, aber durch das Forum bin ich vom 6er Raster überzeugt.
Wir haben einen großen Esstisch im Wohnzimmer. Unsere Alltagsmahlzeiten wollen wir aber gerne an dem Essplatz an der Insel einnehmen.
Um dem Raum etwas an Höhe zu nehmen, wollen wir mit vielen Hängeleuchten arbeiten, die an einem Schienensystem über der Spülenseite und über der Insel hängen sollen.

Ich freue mich auf Eure Anregungen und sage schon mal vielen Dank!

LG Caro

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 174 cm und 184 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
370
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
Dunstabzugshaube:
Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80cm
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Täglich für Kaffee, Frühstück und Abendessen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Viel Alltagsküche, aber auch besonders
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, aber in der neuen Küche auch gerne mit Gästen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Mehr Stauraum, Halbinsel mit Sitzmöglichkeit
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Max. "Mittelklasse" ist für uns ausreichend
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: BSH
Preisvorstellung (Budget):
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Snow

Spezialist
Beiträge
3.726
Wohnort
78655 Dunningen
Hallo @schoenne,

Ehrlich gesagt finde ich deine Planung sehr unpraktisch. Zum Beispiel sind die Position Spüle und GSP, Kochfeld und SbS, Kochfeld und Spüle nicht optimal aufeinander abgestimmt. Gerade weil du gerne und viel Zeit in der Küche verbringst, sollten die Wege und Arbeitsabläufe gut aufeinander abgestimmt sein.

Ideal wäre, wenn du einen gut lesbar vermaßten Grundriss der WHG einstellen könntest um einen besseren Gesamteindruck zu bekommen.
 
Beiträge
18
Liebe Sigi, danke für Deine Antwort. Grundriss werde ich morgen nochmal in schön aufzeichnen und abfotografieren.
Deine Punkte kann ich voll und ganz nachvollziehen. Nur leider sind wir durch die baulichen Gegebenheiten (insbes. Wasseranschluss) ziemlich eingeschränkt.
Ich hatte schon daran gedacht den GSP neben die Spüle im Plan unten rechts zu platzieren. Aber das ist noch ungünstiger, weil die offene GSP immer stören würde wenn jemand durch die Tür gehen will.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.726
Wohnort
78655 Dunningen
Dann warten wir einfach mal den Plan ab. Wasseranschlüsse lassen sich auch ohne viel großen Aufwand und Kosten Aufputz verlegen und hinter vorgezogenen Unterschränken mit tieferer Platte verstecken. Schaun ma mal. :-)
 
Beiträge
18
Guten Morgen!
So, ich hab den Grundriss mal ganz simpel aufgezeichnet. Ich hoffe, das reicht so. Leider kann ich meinen ersten Beitrag nicht mehr editieren, sonst hätte ich die Datei direkt dort angehängt.

@Snow :danke: für den Hinweis. Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht. Aber das wäre definitiv eine Option, wenn wir dadurch die Abläufe optimieren könnten.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.519
Es fehlen noch die Maße für Gesamthöhe planlinks und planrechts. Da Küchenfenster unt Tür keine Maße haben kann man auch nicht zusammen rechnen.
 
Beiträge
2.519
Ok auf die schnelle ohne Zeichnung
Planunten rechts beginnen
Blende
60 HS BO, Mikrowelle oder DGC
90 SbS überbaut mit 90 Aufsatzschrank
Wange
60 HS mit erh. GS
Wange
80 US mit Spüle rechtsbündig
40 US, oben MUPL
80 US
Rest als Regal um zu breite Blende zu vermeiden weg. Heizkörper

Wenn Wasser nicht passt, die Zeile 10 cm vorziehen und auf Putz ein Stück verlegen.
Man könnte die Zeile auch spiegeln, dann passt der SbS besser zum öffnen. Einfach probieren.

In 1,10-1,20 m Abstand freie Insel mit 2,40 m x 90-100 cm je nach Hersteller:
Wange
90 US
90 US Bora
60 US
Wange
Rückseite mindertiefe US und Sitzfläche.
Seitlicher Abstand ca. 1m auf jeder Seite.
 
Beiträge
18
@russini Vielen lieben Dank für Deine Idee! Ich kann es mir schon gut vorstellen, muss mir das aber heute Abend nochmal im Alnoplaner nachbauen - gespiegelt ;-)
Statt der mindertiefen US auf der Rückseite unter dem Tresen würde ich wohl eher gleich zu übertiefen Unterschränken tendieren - oder spricht etwas dagegen? Ich stoß mir grds. immer den Kopf wenn ich irgendwo drunter schauen muss :-[
 
Beiträge
2.519
Du könntest auch 50 cm tiefe US auf der Rückseite mit Auszügen nehmen, da musst dich auch nicht runter klettern.

Oder eben in mindertiefen selten genutztes, Backformen o.ä. unterbringen.
 
Beiträge
18
Liebe russini, nochmal vielen lieben Dank für Deine Idee. Ich hab's versucht, im Alnoplaner umzusetzen, leider scheitere ich aber kläglich daran, die Hochschränke auf dieselbe Höhe zu bringen. :-[

Die erste Erkenntnis hat mir Dein Plan aber gezeigt: ich würde mich vom SbS verabschieden. Eingebaut gefällt mir das nicht wirklich. Dann eben doch ein Einbaugerät und dafür breitere US.

Bei mir sähe es dann wie folgt aus ab Plan rechts unten
120 US
60 US mit Spüle
60 US mit MUPL oben
60 HS mit hochgebautem GSP
60 HS mit Kühlgefrierkombi
60 HS mit BO, MW
ggf. Abschlussregal für Kochbücher usw.

Insel 240 x 105 mit übertiefen US zu
90
60
90
Mit dem Kochfeld würde ich mich eher nach links orientieren. Das muss für mich nicht mittig sitzen.

Einerseits gefällt mir die Lösung schon ganz gut. Aber so 100%ig überzeugt bin ich trotzdem leider auch noch nicht. So hätte ich zwar 40cm mehr Insel, aber an der Spülenseite geht mir einiges an Stauraum verloren.

Warum nur liegen die Anschlüsse in Mietswohnungen immer auf der falschen Seite?! *stocksauer*
 

Anhänge

Beiträge
7.787
Das wird schon - aber folgende Punkte müsstest Du noch beachten:
  • Links und rechts der Wandzeile gehören Blenden, damit a) Türen und Auszüge aufgehen können ohne an die Wand zu stoßen und b) um evtl. Wandunebenheiten auszugleichen. Damit gehen 2x5 cm (ca.) verloren. Da passt m.E. kein Regal.
  • 120er Auszüge sind halt voll beladen schwer, an der Stelle an die Wand kommst Du nur von einer Seite ran und wenn Du davor stehst, bist Du direkt vor der Tür. Insgesamt nicht komfortabel.
  • Spüle und Kochfeld sollten fast gegenüber liegen, etwas versetzt, damit man nur eine Umdrehung benötigt, um von einem zum anderen zu wechseln.
  • Für den MUPL bietet sich ein 40er Auszug (oder evtl. 30, wie bei mir), damit man ihn während der Schnippelarbeit etwas offen lassen und sich trotzdem bewegen kann. MUPL ergibt insb. für Bio- und Restmüll Sinn, dafür braucht man keine riesigen Eimer.
  • Die Insel würde ich mit normaltiefen US an der Kochfeldseite und mindertiefen dahinter realisieren. Wobei ein Bora-Kochfeld irgendwo auch Platz für die Luftführung benötigt, ich weiß nicht so genau, wie man das löst - das muss der KFB austüfteln oder ein Experte (@moebelprofis, Hilfe!) mag vielleicht was dazu sagen.
  • Übertief würde ich an der Spülenseite nehmen - ggf. dort wo die Wasserleitungen weitergeführt werden müssen wäre dann nur die APL übertief und die betroffene US normaltief. Der Abstand zu Insel kann dann auch 1 m sein. Damit gewinnst Du jede Menge Stauraum.
Den Hochschrank mit dem hochgebauten GSP müsstest Du im Alno aus Möbelteile zusammensetzen, ansonsten verwende einfach irgendein HS als Platzhalter. Allerdings benötigt so einen HS dort, wo kein weiteren HS daneben ist, eine Wange als Seitenwand, damit die GSP-Seite verdeckt wird.
 
Beiträge
3.781
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Danke fürs Rufen @isabella !

Welche Bora Umlufteinheit ist denn verbaut? Die Professional braucht prinzipiell Naber Flachkanäle, je nach Umlufteinheit brauch diese aber etwas Platz und muss zugänglich sein.
 
Beiträge
2.519
@schoenne also wenn kein SbS kommt, dann würde ich die Zeile spiegeln, sprich mit den Hochschränken an der Tür beginnen.

Denn bei der jetzigen Variante hast du die Vorbereitungsfläche voll im Tür Eingangsbereich. Beim Kühlschrank oder Backofen steht man ja eher nur kurze Zeit davor.

MUPL gehört zur Hauptarbeitsfläche, nicht zwischen Spüle und GS. Also eher
GS-Spüle-MUPL-US oder andersrum US-MUPL-Spüle-GS.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.726
Wohnort
78655 Dunningen
Eine Frage noch, habt ihr denn schon Überlegungen angestellt, wie der Strom u. A. für das Kochfeld auf die Insel kommen soll?

Denn sonst würde ich Planungen von rechts Blende, HS mit Backofen und Mikrowelle, hochgebauten Geschirrspüler mit darüber liegendem Schrank, 80iger Spülenunterschrank, 30iger US MUPL , 60iger US mit Auszügen, 90iger US mit Schublade und Auszügen mit darüberliegendem Kochfeld, 30iger US, Blende. Das Ganze dann vorgezogen mit übertiefe Arbeitsplatte.

Die Insel als reine Arbeitsinsel mit ca 1mtr. Abstand zur Zeile.
Beginnend von rechts 60iger US, 90iger US, 80iger US. Gegenüberliegend zur Wand dann wieder von rechts, 60iger US, 90iger US. Das leere 80ziger Eck dann zum Balkon hin als Sitzecke. Dann wäre möglich normal tiefe Unterschränke zu nehmen. Der vorhandene SbS dann an vorgesehenen Stelle. Dann hast du zwar noch den Weg zum Kühlschrank, es würde aber niemand im Weg sitzen und derjenige, der an der Insel vorbereitet hat auch einen einfacheren Zugriff.
Da meine ich, wenn mir jetzt kein Gedankenfehler unterlaufen ist, braucht ihr keinen Strom an die Insel zu legen. Für Küchengeräte, die an der Insel benötigt werden, wäre denkbar, den Strom von der Decke zu holen, sähe dann aus wie Pendelleuchten.
 
Beiträge
18
Guten Morgen zusammen! Vielen vielen lieben Dank für die hilfreichen Kommentare zu so später Stunde!! Das ist wirklich nett von Euch!!

@isabella Danke für die vielen Hinweise! Leuchtet mir alles ein und ich werde es bei der weiteren Planung berücksichtigen!​

@moebelprofis Es ist ein Bora Professional, aber welche Umlufteinheit, keine Ahnung, sorry!​

@russini Du hast Recht mit dem Seitentausch! Das habe ich bisher nicht so bedacht. Zur Optimierung würde sich dann aber evtl. ein Slide&Hide BO anbieten, um das Risiko Kollision von Zimmertür und BO Tür auf ein Minimum zu reduzieren?!​

@Snow Den Strom würden wir einfach in einem Kabelkanal zur Insel bringen. Je nachdem ob Halbinsel - dann entlang der Wand (unter der Schwelle der Balkontür ist ausreichend Platz) oder bei freier Insel mittels Kabelbrücke an geeigneter Stelle. Ich weiß, schön ist das nicht, aber zweckmäßig und es unterstreicht den industriellen Loftcharakter :-D Kabel von der Decke ist keine Option. ;-)

Deine Planung hatte ich auch schon mal so grob angedacht. Allerdings fehlt hier eindeutig der Stellplatz für den Vollautomaten und Wasserkocher auf der Spülenseite. Auf der Insel will ich das nicht stehen haben. Zudem scheint mir der Platz zwischen Inselseite plan rechts und Sbs recht knapp, um den Sbs bequem öffnen zu können. Welchen Radius benötigt man vor dem Sbs, so 80cm?
Die Sitzecke mit 80cm wäre uns vermutlich auch zu knapp. Wenn möglich hätten wir den Sitzbereich gerne über die gesamte Insellänge.
Insbes. unter der Woche abends und morgens am Wochenende ist die Küche Lebensmittelpunkt, weil wir hier auch einfach gerne "abhängen" und dann am Sitzplatz lesen oder mit Tablet und Notebook rumsurfen, Dinge planen etc..
So ganz kann ich mich auch noch nicht von meinem ursprünglichen Plan lösen - Halbinsel mit Sitzbereich plan rechts und Sbs vor der Gastherme. Während ich in der Küche werkle wäre der Sitzplatz - wenn besetzt, dann zu 95% durch meinen Freund, den ich dann einfach bitte, mir dies und das aus dem Kühli zu reichen. Kochen tue eigentlich nur ich. Er schnippelt mal was auf meine Anweisung hin, aber das war es dann auch schon und das wird sich leider auch mit neuer Küche nicht ändern.
Könnte man das Kochfeld in dem Fall linksseitig an die "Stirnseite" der Halbinsel mit setzen, also ggü. der Spülenseite, mit 90 und 30 US? Ich weiß, der Platz hinter dem Kochfeld bis zur Wand wäre dann etwas verschenkt, würde aber im Bedarfsfall noch zusätzliche Arbeitsfläche bieten.
 
Beiträge
18
Ich habe nochmal gegrübelt. Was haltet Ihr von folgendem Plan?

Plan rechts unten beginnend:
  • Blende
  • HS für BO und MW
  • HS mit GSP
  • 80 US für Spüle linksbündig
  • 40 US MUPL
  • 90 US
  • 90 US
  • Blende
Plan rechts dann den Sbs vor die Therme

Halbinsel 220 x 120 von Plan oben beginnend nach unten:
  • 80 US
  • 80 US mit Kochfeld
  • 60 US
  • jeweils mit tiefengekürzten US auf der Rückseite
Die Halbinsel dann so weit nach links, dass man links mit dem Balkon im Rücken bequem sitzen kann und die Schübe rechts noch bequem zu öffnen sind.

So hätte man doch relative kurze Laufwege zwischen Spüle, Kochfeld und Kühlschrank. Der Vollautomat fände seinen Platz plan unten links und wäre vom Sitzbereich gut erreichbar.
Und es wäre nicht mal nötig, die Wasserleitung zu verlegen.
 
Beiträge
5.790
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Was finden Leute immer "so gemütlich" daran an einem Kochfeld zu sitzen?

Ich würde Kochfeld und Spüle in der Zeile lassen und dann eine reine Sitz-/Arbeitsinsel. Frontcooking ist doch nur was fürs Fernsehen.

LG
Sabine
 
Beiträge
3.781
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Eine Bora Professional würde ich auch auf der Insel installieren. Theoretisch ginge es zwar auch an der Wand, fände ich aber schade.
 
Beiträge
18
@Bodybiene Mir ist schon bewusst, dass z.B. eine Spüleninsel mehr Vorteile hätte. Das ist bei uns aber leider nicht umsetzbar. Wenn ich selbst daran sitze, wird ja definitiv nicht gekocht. Und wer weiß, wenn mir mein Freund dann öfter beim Kochen auf die Finger schauen kann, kann er evtl. doch noch was lernen. ;D
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben