1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von nanook, 28. März 2016.

  1. nanook

    nanook Mitglied

    Seit:
    8. Feb. 2010
    Beiträge:
    80

    Hallo liebe Küchenplaner/innen,

    wir haben uns schon vor 6 Jahren einige gute Tipps von euch abgeschaut, als wir in unsere jetzige Mietwohnung gezogen sind und uns eine IKEA-Küche für wenig Geld zusammengebastelt haben. Nun geht’s in eine Eigentumswohnung und die Küche soll diesmal doch etwas länger halten, deshalb möchten wir euch bitten, kritisch über unsere Planung zu schauen.

    Kurz zu unserem Projekt: Es handelt sich um eine Wohnung im ersten Stock eines Jahrhundertwendehauses, das gerade generalsaniert und um einen DG-Ausbau aufgestockt wurde. Die Wohnung selbst ist noch unsaniert, d.h. wir werden sämtliche Leitungen, Fenster und Böden austauschen und auch einige Wände versetzen. (Die Größe der Fenster kann jedoch nicht geändert werden.) Ev. werden wir eine Fußbodenheizung einbauen, das ist aber noch nicht fix. Momentan sind die Heizkörper in den Nischen unter den Fensterbrettern. Ich hänge den Gesamtgrundriss der Wohnung mit den geplanten Änderungen an und bin auch für Anregungen zu den anderen Räumen dankbar.


    Was wir in der Küche unbedingt umsetzen möchten:

    - viel Platz um die Spüle, gerne Spüle auf Halbinsel (Wasser wird vom Badezimmer in die Küche gelegt und ist daher variabel an der planoberen und planlinken Wand - ich hoffe sehr, dass auch die Spülenhalbinsel technisch möglich sein wird)

    - Kochfeld an der Wand mit DAH versteckt im Hängeschrank

    - hochgestellter Geschirrspüler

    - MUPL *2daumenhoch*

    - so viel Arbeitsfläche wie möglich

    - eine Möglichkeit, den Mixer (und ein, zwei andere Geräte) einsatzbereit, aber trotzdem versteckt auf der Arbeitsplatte stehen zu haben. Momentan ist dieser Platz in dem künstlichen „Kaminvorsprung“ in der Ecke planoben links geplant, der zwischen der Arbeitsplatte und den Hängeschränken über eine p2o-Tür geöffnet werden kann.

    - ein ausziehbares Fach in einem Hochschrank für die Kaffeemaschine, darunter ein Innenauszug mit Platz für Kaffee- und Tee-Zubehör

    - eine pfiffige Lösung für Weinflaschen und Getränkevorrat (dafür möchte ich keinen Platz in einem Unterschrank opfern). Bei meiner angehängten Planung habe ich mich von Samys genialer Blendenlösung in der Küche von doppelkeks inspirieren lassen. Hier soll ebenfalls eine Tür mit p2o eingebaut werden. [​IMG][/URL][/IMG]
    Thema: Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke - 376869 -  von nanook - stauraum_samys_barschrank.jpg

    Ein Essplatz mit einem ca. 160 cm langen Tisch (wird erst gekauft) muss Platz finden, gerne mit einer Sitzbank. Lichttechnisch der schönste Platz ist am Fenster planunten links, deshalb hab ich den Essplatz jetzt erstmal dort vorgesehen.

    Es muss ein Schreibtisch mit ca. 150 cm Länge Platz finden (wird erst gekauft, sollte jedoch nicht wesentlich kleiner ausfallen).

    Da der Raum mit 320 cm recht hoch ist, möchte ich auch den Raum über den Hochschränken gerne nutzen. Dabei schwebt mir eine Einkofferung der Schränke über die komplette planobere Seite des Raumes vor (die dann je nach Höhe der Schränke ca. 80 bis 85 cm hoch sein würde). Diese Abkofferung würde ich gerne über Schiebetüren zugänglich und dort sperrige, selten benötigte Dinge wie z.B. Reisekoffer aufbewahren. Frage: Wie sieht es diesbezüglich mit der Belüftung der Geräte (Kühlschrank, Backofen) aus? Reicht eine Belüftung über den Sockel aus oder muss auch im oberen Bereich ein Lüftungsgitter vorgesehen werden?

    Denkt ihr, dass meine ganzen Sonderkonstruktionen technisch umsetzbar sind? Was sagt ihr allgemein zur Planung?

    Ich freue mich auf euren Input!

    Liebe Grüße
    Tina

    PS: Die Küchenplanung hänge ich im nächsten Post an.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 190 und 173
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ca. 81
    Fensterhöhe (in cm): ca. 215
    Raumhöhe in cm: 320
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: ca. 160x105 cm, ev. auch 160x120
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: täglich, einziger Essplatz in der Wohnung
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 95
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine, sehr selten mit/für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: neue Wohnung - neue Küche :-) ansonsten s. Beitragstext
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. nanook

    nanook Mitglied

    Seit:
    8. Feb. 2010
    Beiträge:
    80
    ... und die Küchenplanung dazu. Die Alno-Dateien kommen gleich.

    PS: die Linienführung der Hochschränke hab ich in Photoshop noch etwas bearbeitet. Geplant ist es so wie in der Stauraum-Ansicht.
     

    Anhänge:

  3. nanook

    nanook Mitglied

    Seit:
    8. Feb. 2010
    Beiträge:
    80
    So, jetzt ist alles hochgeladen, falls ich etwas vergessen hab bitte melden :-)
     

    Anhänge:

  4. Starlightsha

    Starlightsha Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    201
    Huhu!
    Schicke Wohnung*kiss*, das wird bestimmt toll.

    Eine Frage: Ihr habt doch einen Raum als Kinderzimmer/Büro geplant. Gibt's das Kind schon oder soll das erst kommen und wenn Letzteres, was spricht dagegen den in der Küche geplanten Schreibtisch erst einmal ins Büro mit einzuplanen?

    Als bekennender Allraum-Fan würde ich ja noch eine Wand rausreißen ;-), und so eine Wohn-Eßküche schaffen. Würde denke ich mit diesen hohen Decken und dem Altbau-Charme allgemein einen reizvollen Kontrast ergeben und noch einmal großzügiger wirken. Bad und Ankleide würde ich tauschen und die Ankleide zusätzlich noch vom Flur aus (per Schiebetür) zugängig machen; damit würde niemand mehr geweckt werden wenn der Partner früh aus dem Haus muß. Ist natürlich hinfällig falls das Ding im Ankleideraum ein Schacht und nicht entfernbar ist.
    Flur wirkt an der Stelle, an der die WC-Tür nach außen aufgeht recht eng, würde denke ich auch dort eine Schiebetür setzen und ebenfalls zwischen Schlafzimmer und Ankleide/Bad.

    Die Idee des Loft-Betts für Gäste finde ich toll, darunter würde ich denke ich solange noch kein Nachwuchs da ist den in der Küche geplanten Büroplatz einrichten. Falls irgendwie möglich würde ich mir überlegen, das WC schmal und lang die 120cm bis zum Wohnzimmer zu vergrößern und ein kleines Duschbad daraus zu machen, dann müssen die Gäste nicht immer durch euer Schlafzimmer um ins Bad zu kommen.

    Küche finde ich sehr gelungen*kiss*, bin da aber auch nicht so erfahren wie unsere wundervollen Planer-Profis *rose*
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    :welcome: im Küchenforum. Ganz tolle Threaderöffnung.
    Einfach nur vorbildlich :goodjob:.
     
  6. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    wow wow wow, was für eine Einführung *2daumenhoch**2daumenhoch**2daumenhoch*

    ich würde die Küche nicht anders machen, du hast alles bedacht. Deine Einleitung sollte im Forum ganz oben als Beispiel für andere gepint werden. Super super super
     
  7. nanook

    nanook Mitglied

    Seit:
    8. Feb. 2010
    Beiträge:
    80
    *w00t* huch da werd ich ja glatt rot :-[:-[ danke für die nette Begrüßung!

    Und vor allem danke @Starlightsha, dass du dir Gedanken zu unserem Grundriss gemacht hast. Leider muss ich jetzt gleich los, ich schreib dann am Abend mehr dazu.

    Schönen Tag euch allen!
     
  8. nanook

    nanook Mitglied

    Seit:
    8. Feb. 2010
    Beiträge:
    80
    So, jetzt bin ich wieder daheim und hab mir deine Vorschläge genauer angeschaut, @Starlightsha.

    Der kleine Raum planrechts soll jetzt am Anfang als Arbeitszimmer genutzt werden, jedoch hoffe ich, dass wir in nicht allzuferner Zukunft zu dritt sein werden *kiss* deshalb möchte ich diesen Raum eher nicht zu fix für andere Nutzungen verplanen.
    Außerdem möchten wir gerne jeder einen Schreibtisch für uns alleine :-[, jedenfalls solange das platztechnisch gut möglich ist.

    Noch mehr Wände rausreißen geht nicht, wir räumen da drinnen eh schon kräftig um. Alle Wände, die senkrecht zur dicken Kaminwand in der Mitte stehen, müssen wegen Erdbebenbestimmungen stehen bleiben bzw. mit Stahlrahmen unterstützt werden (teuer!*w00t*) Einen Stahlrahmen gönnen wir uns eh schon im Schlafzimmer, der Rest geht hoffentlich ohne.

    Ansonsten hast du die Schwachstellen der Wohnung gut erkannt *2daumenhoch*. Gibt es Schiebetüren, die man als WC-Türen nutzen kann (mit Schließvorrichtung)? Das wäre dann natürlich ideal an der Stelle.

    Das WC verlängern geht nicht, damit killst du uns unseren einzigen kleinen Abstellraum ;-) Mit der Nische hab ich schon viel vor, dort soll u.a. ein (möglichst großer) Warmwasserboiler, die Waschmaschine, Bügelbrett, Staubsauger, Putzkram etc. hin. Somit muss auch das Badezimmer vom Flur aus zugänglich bleiben (obwohl so ein Ensuite-Bad schon etwas für sich hätte *kiss*). Aber die Idee, den Schrankraum und das Badezimmer zu tauschen, ist zwar ungewohnt (Schrank ist irgendwie sehr privat für mich), aber eigentlich nicht schlecht. Damit würde man die Engstelle um das Bett entschärfen (s. Bild V1, man muss ja fast durchs Bett krabbeln um in den Schrankraum zu gelangen). V2 wirkt da gleich viel aufgeräumter.
    Ich hab nur die Sorge, dass mein Kleiderkasten dann als "erweiterter Abstellraum" missbraucht wird - das würde sich an der Stelle leider irgendwie anbieten...

    Ich häng die Bilder mal an.
    Thema: Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke - 377002 -  von nanook - Badezimmer_V1_KF.JPG
    Thema: Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke - 377002 -  von nanook - Badezimmer_V2_KF.JPG

    Liebe Grüße
    Tina

    PS: Das "Ding im Ankleideraum" ist kein Schacht sondern die Dusche ;D
     
  9. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.515
    Eine Schiebetür ist immer nur eine optische Abtrennung, sie bietet keinen bis max wenig Schallschutz.
    Man wird jede Sitzung die jmd mal einlegen muss live miterleben können.
    Da würde ich dringend abraten und in Kauf nehmen dass die Tür halt stört.
    Ist ja furchtbar für beide Seiten
     
  10. Dieentebertram

    Dieentebertram Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    456
    Das kann ich so nur bestätigen, waren in mal in einem Hotel wo es eine Schiebetür zum Bad gab, Privatsphäre ist da nicht, fand ich schrecklich!
     
  11. nanook

    nanook Mitglied

    Seit:
    8. Feb. 2010
    Beiträge:
    80
    OK, klare Worte ;D Schiebetür zum WC ist gestrichen.
     
  12. nanook

    nanook Mitglied

    Seit:
    8. Feb. 2010
    Beiträge:
    80
    Nochmal eine Frage zur Küche (wir sind ja schließlich im Küchenforum ;-)): Kann solche "versteckten" Schränke und die Abkofferung über den Hochschränken jedes Küchenstudio anbieten oder muss ich damit zu einem Tischler?

    Ich stell mir die Schränke so vor, dass sie von außen wie ein Stück Wand aussehen (also auch mit Wandfarbe gestrichen) und innen einfach ein paar Regalbretter montiert sind. Einen Boden brauchen sie nicht, sie sollen direkt auf der Arbeitsplatte aufliegen, sodass man die verstauten Geräte ohne Absatz herausziehen kann. Das ganze soll mit p2o zu öffnen sein und die Tür sollte möglichst unsichtbar gestaltet sein (ev. innen auf Gehrung geschnitten? funktioniert dann p2o noch?)

    Brauchen die Hochschränke oben auch einen Lüftungsschlitz oder reicht einer im Sockelbereich? Mein Plan: es wird an der Oberseite der Hochschränke und an der Decke eine Führungsschiene montiert. Darin sind zwei ~180 cm breite Holzplatten befestigt, die dann als Schiebetür geöffnet werden können. Die Dinge, die darin verstaut werden (also zB Koffer) lege ich einfach auf die Oberseite der Hochschränke und zieh dann die Schiebetür zu.
    Von außen sieht es dann im Idealfall wie Wand aus, nur mit einem Schlitz in der Mitte (der sollte bündig mit den Hochschränken verlaufen).

    Wird das so funktionieren oder stell ich mir das zu einfach vor?

    Danke schon mal *rose*
     
  13. Starlightsha

    Starlightsha Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    201
    re: Schiebetueren. Kenne auch welche, die geruchs- und schalldicht und auch abzuschliessen sind. Sind mit Stahlkern und laufen in der Wand.

    Melde mich heute abend nochmal, habe noch eine Idee re: Gaestebad.

    Bez. Schraenke: Denke, da muss man das richtige Studio finden weil die Hoehe wohl ne Sonderanfertigung sein wird oder liege ich da komplett falsch? In Wandfarbe streichen/lackieren geht denke ich bei Holz schon (notfalls selber machen), aber die Hoehe duerfte komplizierter sein?
     
  14. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.515
    Bei meiner Arbeit gibt es auch Metallschiebetüren, elektrische, die gut abdichten aber der Preis ist absolut unrealistisch für Privat
     
  15. Starlightsha

    Starlightsha Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    201
    Elektrisch sind die nicht, nur alt. Bin gerade bei meiner Oma im 60er Jahre Haus und mache morgen mal ein paar Photos fuer euch. Sind ein wenig schwerer zu bewegen als "normale" Schiebetueren, aber durchaus manuell bequem machbar. Sichtbarster Unterschied fuer mich ist, dass sie sowohl oben als auch unten in Schienen laufen.

    re: Kaemmerchen im Flur. Wie waere es, wenn man dem Toilettenraum noch 50cm von den 120cm "schenkt", dafuer die Toilette/Bad um 10cm verbreitert (dann definitiv Schiebetuer!). Ergibt eine kleine aber nutzbare Dusche und einen huebschen, 70cm breiten Schrank fuer WaMa/Tr. Boiler in dem Fall (als hohe flache Version?) in die Dusche im GaesteWCBad, Leiter und Staubsauger in den laundry Schrank auf ein Bord ueber den gestapelten Geraeten bzw Leiter neben ihnen, Buegelbrett als ausklappbare Version an der Schranktuer (kenne ich aus Amiland. Extremst praktisch).

    Wenn es um den Stauraum so knapp steht wuerde ich mir ueberlegen, im Flur evtl die Decke als "crawlspace" vielleicht im Bereich um die Eingangstuer? abzuhaengen und dann dort sehr selten Genutztes analog der super geplanten deckenhohen Schraenke in der Kueche zu verstauen (Koffer/Reisetaschen, Picknick-Decke oder Picknick-Korb...). Gleichzeitig ergibt das eine easy Gelegenheit fuer Deckenspots ;-)

    Ooops, die Dusche war das :-[. Sorry!

    V2 gefaellt mir auch viel besser. Irgendwie eine Kombi aus Beidem waere vielleicht auch gut... Koennte man auch das Bad (in der Version V2) an der Flurseite machen und die Kleiderkammer (auch V2) vom Bad aus betreten bzw. z.B. dann auch die Kleiderkammer nur durch die Rueckwand (eingekofferter?) Schraenke vom SZ abtrennen und dann einen "versteckten" Zugang durch einen "verkehrtherum" gestellten Schrank machen (und trotzdem den Badzugang beibehalten)? Koennte in der Breite noch ein paar cm geben und den durch die zwei Zugaenge verlorenen Stauraum einholen, aber wuerde den HTHK im Bad vermutlich killen oder er muss ueber die Badewanne an die Wand. Wer zuerst aufsteht kann damit dennoch unstoerend ins Bad, dann in die Ankleide und raus, und wenn man sich ohne dass einen die Gaeste sehen nur schnell umziehen will ist es dank "Geheimgang" auch moeglich. In der Version blieben dann Gaestetoilette und Flur wie sie sind (bis auf die Deckenabhaengung. Die wuerde ich trotzdem in Betracht ziehen).

    Sorry fuer wall of text, keine Umlaute und keine Bilder, bin mit meinem Arbeits-Laptop unterwegs auf den ich keine Programme aufspielen darf :-[

    Ich kann wirklich nur sagen, das wird eine geniale Wohnung *kiss*
     
  16. nanook

    nanook Mitglied

    Seit:
    8. Feb. 2010
    Beiträge:
    80
    Wow, vielen lieben Dank für deine vielen Anregungen und Ideen! Das muss ich mir erstmal in Ruhe alles durchdenken und im Planer nachstellen. Ist ein Projekt fürs Wochenende :-)

    Ich hab gestern auch nochmal herumgeschoben, um einen direkten Zugang vom Schlafzimmer in den Schrankraum zu basteln, das wäre schon praktisch. Bilder kann ich grad keine hochladen (Arbeitslaptop ;-)), die kommen dann später...
     
  17. nanook

    nanook Mitglied

    Seit:
    8. Feb. 2010
    Beiträge:
    80
    Hier bin ich wieder, spät aber doch.

    Ich stell gleich mal das angekündigte Bild der aktuellen Planung ein:

    Thema: Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke - 377909 -  von nanook - Schrankraum neu.JPG

    Je mehr wir drüber nachgedacht haben, desto besser gefällt uns die Idee mit dem Raumtausch Schrankraum - Badezimmer (also der Schrankraum als Durchgangszimmer). Wir sehen eigentlich nur Vorteile:
    - die jetzigen Anschlüsse müssen nicht verlegt werden (Badezimmer ist momentan auch planlinks) und wir müssen keinen Durchgang in die bestehende Wand schlagen (s. Grundriss alt im ersten Posting).
    - Der Zugang Schlafzimmer - Schrankraum ist weiter planrechts, d.h. wir müssen nicht übers Bett kriechen um in den Schrank zu kommen.
    - Der planlinke Raum ist um ca. 15 cm breiter und das reicht gerade, damit Dusche und Waschtisch nebeneinander Platz haben. (Deshalb im ersten Entwurf ja dieser "Schacht"/Dusche als Nische im Schrankraum, weil es sonst zu eng gewesen wäre).
    - Die Tür vom Flur in den Schrank kann problemlos als Schiebetür ausgeführt werden.
    - Beide Räume sind zugänglich, ohne das Schlafzimmer betreten zu müssen.
    - Schmutzwäsche kann im Schrankraum gelagert werden und hats dann nicht weit zur Waschmaschine. Nach dem Duschen kann die Schmutzwäsche direkt vor der Badezimmertür abgeladen werden.

    Ihr seht - wir sind überzeugt *2daumenhoch*

    Die geniale Idee mit dem "versteckten Zugang" durch eine Schranktür hab ich gleich mal etwas modifiziert übernommen:
    Thema: Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke - 377909 -  von nanook - Schrankraum neu Tür Schlafzimmer.JPG
    Thema: Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke - 377909 -  von nanook - Schrankraum neu Tür Schlafzimmer2.JPG
    Über die Kästen würde ich dann mal wieder ein Brett montieren zum Stauraumnutzen ;-)

    Die nächste Baustelle ist dann die Seite mit Abstellraum und WC. Eine Gästedusche brauchen wir nicht, bei uns übernachtet eher selten jemand und wenn dann ist es erweiterte Familie. Da hab ich dann kein Problem, sie in unser privates Badezimmer zu lassen (würde mir wohl eher blöd vorkommen, sie ins WC zum Duschen zu schicken *w00t*). Da ist mir der Abstellraum wichtiger. Über der Aufteilung tüftle ich gerade noch...

    Crawlspace *2daumenhoch* echt tolle Idee! Das hätten wir hier in der alten Wohnung machen sollen, da haben wir sogar 360 cm Raumhöhe.
    Leider in der neuen Wohnung als echter crawlspace (also zum richtig reinkriechen) nicht möglich, da die Oberlichte der Balkontür bis an die Decke reicht. Außerdem hab ich das Gefühl, dass die Decke in den planoberen Zimmern ab der Kaminwand etwas niedriger ist (etwa 280-300 cm). Gemessen haben wir leider nur im Wohnzimmer. Ich hänge zwei Bilder vom Flur an, da kann man es sich besser vorstellen.
    Thema: Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke - 377909 -  von nanook - DSC_0090.jpg Thema: Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke - 377909 -  von nanook - DSC_0088.jpg
    Als "abgespeckten crawlspace" kann ich mir eine Stauraumfläche über der Garderobe gut vorstellen. Ich seh schon, ich muss mir noch ein paar Leitern zulegen, bei uns wird alles unter der Decke lagern *w00t*

    Ich hoffe es ist OK, wenn ich hier über alle Räume außer der Küche schreibe... Dass es dazu offenbar nicht viel zu sagen gibt, nehm ich jetzt einfach mal als gutes Zeichen :-) Ich werde in den nächsten Wochen meine Tour durch diverse Küchenstudios starten, da werde ich dann wieder berichten.
     
  18. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Zurück zur Küche: Ich finde die Planung im Eingangsthread auch super, Ihr habt schon an alles gedacht und überzeugend umgesetzt, finde ich wirklich gut. Ich bin keine Freundin von U-Layouts, wenn aber die im Alno eingezeichnete Wandvorsprünge tatsächlich nicht zu entfernen sind, ist die Eingangsplanung m.E. optimal.

    Ich glaube auch, dass es eine schöne Wohnung wird, Altbauten und hohe Decken haben ganz viel Charme und Ihr habt pfiffige Lösungen entworfen *2daumenhoch*
     
  19. nanook

    nanook Mitglied

    Seit:
    8. Feb. 2010
    Beiträge:
    80
    Hallo Isabella,

    die Wandvorsprünge gibt es noch gar nicht, das war meine etwas unkonventionelle Idee, Stauraum für Mixer etc zu schaffen, die man schnell auf die Arbeitsplatte ziehen können sollte. Also unten zum öffnen, oben dann als tote Ecke zwischen den Hängeschränken.
    Der Vorsprung planunten sollte als eine Art Abgrenzung der Hängeschränke zum Essplatz hin dienen. Hier nochmal der Grundriss:
    Thema: Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke - 377920 -  von nanook - Grundriss Küche Maße.JPG
    Thema: Küche im Altbau mit Essplatz und Büroecke - 377920 -  von nanook - Alno 3D oben.JPG
     
  20. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Ah, ok. Dann würde ich einfach ein Zweizeiler daraus machen, mit Kochfeld ggü. Spüle (leicht versetzt) und ansonsten gleich wie in Deiner Planung. Der Vorteil wäre, m.E., dass man mehr Stauraum und mehr Platz zum Bewegen hätte. Wäre die Spüle auch mehr in Richtung Wand, hätte man eine schöne große zusammenhängende Arbeitsfläche an der Halbinsel zum Teig Ausrollen, Plätzchen Backen usw.
    Wenigstens ein Alno-Versuch könnte man wagen, um zu schauen, wie es wirkt, und dann ganz ohne Barrieren, im Alltag sind sie eher störend.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warten Neue Küche im Altbau - 2 Zeilen ohne Oberschränke Küchenplanung im Planungs-Board 23. Sep. 2016
Küchenplanung Altbausanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Aug. 2016
Unbeendet Planung einer neuen Küche mit Kochinsel im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016
Küchenplanung im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 17. Juli 2016
Status offen Meine erste Küche in kleiner Altbauküche Küchenplanung im Planungs-Board 11. Juli 2016
Status offen Neue Küche mit Insel im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 27. Juni 2016
Unbeendet Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile Küchenplanung im Planungs-Board 25. Mai 2016
Status offen Große Essküche in saniertem Altbau (OG) Küchenplanung im Planungs-Board 16. Mai 2016

Diese Seite empfehlen