Küche Granit Arbeitsplatte fehlerhaft?

Nemo27

Mitglied

Beiträge
2
Hallo zusammen,

nach Höhen und Tiefen wurde uns unsere Küche letzte Woche bis auf ein paar teile geliefert und montiert.
Uns ist im Nachhinein aufgefallen, dass unsere Granit-Küchenarbeitsplatte, wie auf den Bildern zu sehen ist, farbliche Unterschiede aufweist. Wir haben bestellt: Labrador Emerald Pearl, wie auf dem Bild beim Händler zu sehen ist.

Ich hoffe das man auf den Bildern erkennen kann, was ich versuche zu erklären. Wenn man vor den Arbeitsplatten steht, ist ein farblicher Unterschied deutlich zu erkennen.

Ich habe auf ein Bild rote Linien eingezeichnet. Das soll die einzelnen angebrachten Granit platten darstellen.

Ich hoffe, dass wir nach dem ganzen Stress nicht paranoid geworden sind und überall was sehen, was nicht ist.

Danke im Voraus!
 

Anhänge

  • Labrador Emeral Pearl.jpg
    Labrador Emeral Pearl.jpg
    107,1 KB · Aufrufe: 210
  • IMG_2354.JPEG
    IMG_2354.JPEG
    273,6 KB · Aufrufe: 222
  • 2.JPEG
    2.JPEG
    204,4 KB · Aufrufe: 219
  • IMG_2358.JPEG
    IMG_2358.JPEG
    208,9 KB · Aufrufe: 215
  • IMG_2360.JPEG
    IMG_2360.JPEG
    218,1 KB · Aufrufe: 212

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
Meinen Kunden sage ich jedes mal, dass das Musterstück aus der Ausstellung und das was dann später in der Küche liegt, nicht unbedingt was miteinander zu tun haben müssen. Jede Platte kann aus unterschiedlichen Stellen im Steinbruch kommen. Das betrifft alle Naturmaterialien Holz, Stein, Glas, Keramik oder auch Beton.

Ich würde sagen das muss so, aber man sollte sich vor dem Kauf darüber bewusst sein, besonders wenn es viele einzelne Platten sind, die direkt aneinander stoßen. Jede Platte ist ein Einzelstück und nur du hast die in der Küche.
 

racer

Team
Beiträge
6.372
Wohnort
Münster
da ist ja jede Menge von dem Material verbaut worden..da sind also mehrere Rohtafeln verwendet worden..

Der Stein wurde in dem Berg zig tausende Jahre geschaffen und es ist reine Natur, auf die am Ende keiner einen Einfluss hat.. und es ist ohne Frage alles der richtige Stein.

Der einzige Einfluss den der Konfektionär hat ist, wie er die Plattenteile aus welcher Rohtafel schneidet und wie er sie am Ende zueinander legt..

wie stark sind die Rückwände und wie stark die Plattenteile ?

da ist nun die Frage, ob er es hätte anders schneiden können, bzw. ob er hätte schauen müssen, ob es für die Übergänge bessere Lösungen gegeben hätte..

der markierte Plattenteil passt definitiv besser zur Rückwand.. ich würde eher die beiden angrenzenden Plattenteile als markant ausmachen...

am Ende ist es ohne Frage alles der bestellte Stein, das steht wohl außer Frage.. und Naturmerkmale wie diese unterschiedlichen Strukturen, wird wohl keiner als Reklamationsgrund anerkennen..

zumal das am Ende bedeuten würde, alles müsste neu.. und zwar wirklich alles, inkl. der Rückwände...

mfg
Racer
 

Nemo27

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Hallo noch mal,

erst einmal danke für eure Mühe und die schnellen antworten! Dann werden wir uns wohl daran gewöhnen müssen.

Zur Information: die Rückwände und die Arbeitsplatte sind 2 cm stark.

Mit freundlichen Grüßen
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben