Küchenplanung Küche für Neubauvorhaben

Phil86

Mitglied
Beiträge
64

Küche für Neubauvorhaben

Hallo zusammen,

innerhalb der Familie wird neu gebaut und ich habe den Auftrag, mich um die Küchenplanung zu kümmern.
Gewünscht ist eine grifflose, matte Küche von Ballerina , Leicht oder Häcker , das Budget liegt bei 30.000,- Euro.
An Elektrogeräten soll ein Induktionskochfeld, DAH oder Kochfeldabzug, Spülmaschine, Backofen mit Pyrolyse , DGC mit Mikrowelle, Einbau-KS und Einbau-Gefrierschrank eingebaut werden.
Fenster, Brüstungshöhe und Anschlüsse sind noch komplett variabel.

Meine Überlegung war, planunten mit Hochschränken (Gefrierschrank, Backofen/DGC, Kühlschrank), einer verdeckten Türe in die Speisekammer und einer toten Ecke mit Aufsatzschrank zu beginnen.
Planrechts würde ich dann eine Zeile mit Auszugschränken (z. B. 3 x 90 und 1 x 40 cm für MUPL ) mit Spüle und Kochfeld stellen.
Eventuell hätte ich noch eine Arbeitsinsel geplant, wobei hier nur eine maximale Breite von 1,60 m möglich wäre (dann wären die Durchgänge jeweils 80 cm). Der Esstisch wird um 90 Grad gedreht und soll dann in der Mitte des Raumes stehen.

Was meint ihr dazu? Irgendeiner einer zündende Idee?

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 185, 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Noch offen

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): Wird an Küche angepasst
Fensterhöhe (in cm): Wird an Küche angepasst
Raumhöhe in cm: 245
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 140cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 140 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: N. a.
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, Menüs
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine und zu zweir

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ballerina, Leicht oder Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele oder Siemens Studiolome
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 30000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • IMG_0653.jpeg
    IMG_0653.jpeg
    179,3 KB · Aufrufe: 149
Hallo Phil,

die übliche Frage, was kann man noch ändern am Gebäude? 30m2 ist nicht üppig, man muss Prioritäten setzen, ein Symmetriehaus ist immer schwierig zu möblieren(Stadtvilla, wo man das Dachgeschoss nicht nutzen kann?) Nicht einfach, positiv fällt auf kein SBS ;-)

Ohne Maße der restlichen Möblierung wird es schwierig, was vorzuschlagen. Minimum wären die Tischmaße. Danke.

Wenn was an der Technik getauscht werden muss, geht das nur über den Wohnraum und 3 Türen?
 
Hallo Evelin,
aktuell kann noch alles geändert werden.
Ja, 30 m2 ist nicht üppig. Aber die sind nur zu zweit, da sollten Sie zurecht kommen.
Ja, der Technikraum ist leider nur über die Küche begehbar.
 
Meine Idee war ja, die Architektenplanung zu modifizieren und eben die Türe zur Speisekammer im Schrank zu verstecken.

Übertiefe Zeile wäre dann auch möglich. Aktuell sind rechts neben der Türe 84 cm bis zur planrechten Wand (116 - 32).
 
Phil, du schreibst 2 x 140er Kühlgeräte. Auch wenn nur der Kühli eingebaut sein sollte, bedeutet das, dass unter dem Kühli Stauraum sein soll, richtig? Gehe ich von den Standardeinbaugeräten aus, die eine Nische von 178 haben, wäre unter dem KS ein 3er Raster. Weil die Bewohner aber groß sind 5 Raster (3+2)?

Angenommen, man plant die Küche ohne Speise und der TK soll eingebaut werden in gleicher Größe (es gibt fast keine Auswahl), wäre es sinnvoller diesen unten einzubauen?
 
So eine versteckte Speisekammertür nimmt eigentlich immer Platz weg, zudem habt ihr auch noch die Tür in den Technikraum.
Vielleicht könnte man die Speisekammertür ganz weglassen und die Wand, wo die Kühlschränke stehen, etwas einkürzen.
Die Zeile planrechts dann in Übertiefe durchziehen. Planlinks die zwei Hochschränke mit dem Kühlschrank. In der Speisekammer die Nische links. Was wolltest du dort lagern?
 

Anhänge

  • IMG_5334.jpeg
    IMG_5334.jpeg
    103,5 KB · Aufrufe: 70
Hallo Phil, ich würde auch nur eine Tür in den Technikraum planen. Ggf.eine in der Wand laufende Schiebetür, 2 flügelig mit möglichst breiter Öffnung.

Die Küche als Einzeiler planrechts mit 2 HS planoben, dann GS, Spüle, Mupl , Arbeitsbereich, 2 HS planunten.

Planlinks eine etwas eingebaute Insel mit Kochfeld. Die Länge müsste man nochmal genau mit dem verfügbaren Platz zum Esstisch prüfen. In der Darstellung sind es 2x100 US, ggf etwas reduzieren auf 2 x 90 cm, evtl. das Kochfeld mittig? Mein Gekritzel hat Evelin dankenswerterweise in die Alnodatei eingegeben.
Grüße Sabine
 

Anhänge

  • Screenshot_20240611-074249_Gallery.jpg
    Screenshot_20240611-074249_Gallery.jpg
    48,3 KB · Aufrufe: 92
  • 1718072017854.jpg
    1718072017854.jpg
    79,3 KB · Aufrufe: 90
  • Screenshot_20240610-152148_Gallery.jpg
    Screenshot_20240610-152148_Gallery.jpg
    78 KB · Aufrufe: 89
Es sollen beide Kühlgeräte eingebaut werden.
Das rechte Fenster ist sowohl von der Größe als auch von der Platzierung her variabel.
Die Speisekammer möchten sie behalten, aber für Putzzeug, Staubsauger, usw. zweckentfremden
 
Hallo, wer ist denn "sie"? Deine Eltern, Schwiegereltern, Geschwister??
Könnte Staubsauger und Putzzeug auch in den Abstellraum unter die Treppe? Dann wären 4 HS ausreichend für KS, Öfen, Vorräte, TK Schrank.
 
Planrechts würde ich dann eine Zeile mit Auszugschränken (z. B. 3 x 90 und 1 x 40 cm für MUPL ) mit Spüle und Kochfeld stellen.
glaubst du nicht, dass es besser ist, wenn SIE selbst im Forum schreiben? Denn was du in dem Satz schreibst, gibt keinen Sinn. Auch nicht 3 x HS mit 2 x BOs, 2 x Kaltgeräte a 140 cm hoch, Speisetür und Ullaschrank .
 
So, heute haben sich die beiden für einen anderen Hausgrundriss entschieden… Wobei ich finde, dass die Küche sich hier besser planen lässt.
Ich würde mich an der Architektenplanung orientieren und planoben 3 Hochschränke (KS, Gefrierschrank und BO/DGC übereinander). Evtl. im Eck einen Ullaschrank , planlinks dann eine Zeile mich Kochfeld und Hängeschränken, planunten Spüle und Spülmaschine und planrechts eine Arbeitsinsel.
 

Anhänge

  • IMG_0669.jpeg
    IMG_0669.jpeg
    338,6 KB · Aufrufe: 97
Hallo zusammen!

Ich habe heute einmal den Online-ALNO -Planer bemüht um meine Ideen für den neuen Küchenraum zu Papier zu bringen.

Die kurzen „Wandstummel“ planoben und planunten können entfallen. Ich würde maximal den oberen lassen.

Variante 1:
Planoben würde ich mit Hochschrank mit KS, Hochschrank mit BO und DGC und Hochschrank mit Gefrierschrank beginnen. Anschließend eine tote Ecke (der Planer kennt diese nur für Unterschränke). Planlinks würde ich dann oben einen „Backschrank“ (unten Auszüge und oben Tablar für Küchenmaschine), 60er Auszug, 40er MUPL und 60er Spülenschrank (der Planer wollte dort kein Spülbecken einplanen) und mit einem Hochschrank mit hochgebauten Geschirrspüler enden (gab es im Planer nicht, daher der Backofen). Als Oberschränke in der planlinken Zeile habe ich eine Reihe 60 cm tiefe Oberschränke (konnte der Planer nicht darstellen) und eine Reihe normale Hängeschränke geplant, da eine Rahmenoptik gewünscht ist.

Die Insel mit Kochfeld ist planrechts und ragt etwas in den Wohn-/Essraum, was aber durch den Entfall des Wandstücks kein Problem ist. Das Kochfeld könnte auch noch etwas nach links oder rechts rutschen.
Auf der Rückseite der Insel sind mindertiefe Unterschränke mit durchgehenden Türen.
Von der Insel sind zu allen Seiten mindestens 1 Meter Abstand.
 

Anhänge

  • IMG_0679.jpeg
    IMG_0679.jpeg
    163,3 KB · Aufrufe: 44
  • IMG_0678.jpeg
    IMG_0678.jpeg
    90,4 KB · Aufrufe: 45
Kommen wir zu Variante 2:
Die Eckzeile bleibt gleich. Die Insel wird gedreht und auf 120 cm Tiefe erweitert. Dadurch ragt sie etwas mehr in den Raum. Am rechten Ende würde ich die Platte noch 30 cm überstehen lassen und zwei Bahrhocker platzieren.
 

Anhänge

  • IMG_0680.jpeg
    IMG_0680.jpeg
    224,5 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_0681.jpeg
    IMG_0681.jpeg
    167,5 KB · Aufrufe: 30
Und nun Variante 3:
Die Eckzeile und Insel sind wie bei Variante 2, nur dass die Spüle auf die Insel wandert.

Was sagt ihr zu meinen drei Ideen?
 

Anhänge

  • IMG_0682.jpeg
    IMG_0682.jpeg
    225,5 KB · Aufrufe: 40
  • IMG_0683.jpeg
    IMG_0683.jpeg
    141,5 KB · Aufrufe: 39
hm, wenn ich es richtig sehe, ist die Wand zwischen Küche und Wohnbereich tragend. Die hast du einfach entfernt?

V1 hat zu viele HS und keine nennenswerte Abstell- und Arbeitsfläche
V2 das gleiche problem
V3 das gleiche problem

gibt es einen Grund, warum das Paar 5 x HS IN der Küche braucht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Es gibt keine Speisekammer, die Spülmaschine + Backofen sollen hochgebaut werden und es werden jeweils ein Kühlschrank und ein separater Gefrierschrank gewünscht.
 
Der ist mit Lüftungsanlage, Wärmepumpe, Pufferspeicher, Solarspeicher, Waschmaschine und Trockner schon voll
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben