Küchenplanung Küche für Neubau - Zeitdruck, letzte Tipps?

Kite

Mitglied

Beiträge
21
Küche für Neubau - Zeitdruck, letzte Tipps?

Liebe Küchenplaner*innen,

wir haben eine Küche für unseren Neubau geplant.

Wir stehen kurz vor der Unterzeichnung. Tatsächlich schrieb mir der Küchenberater aus dem Küchenstudio heute auf Nachfrage, dass sein Angebot bis Montag gilt, weil er nur im November einen 5% Nachlass bei Möbelhersteller bekommt, den er gern weitergibt. Das macht 420 Euro aus.

Ich weiß also, dass ich spät dran bin. Ich habe nicht schon früher einen Planungsthread erstellt, weil ich dachte, es macht nur Sinn, wenn ich es im Alno Planer mache und das war beim ersten Versuch einfach zu komplizier. Wir sind mit zwei kleinen Kindern und dem Hausbau gerade seeeeehr ausgelastet, eigentlich über unsere Grenzen.

Das Haus steht, die Anschlüsse und Steckdosen sind fest.

Wenn ihr den Plan anseht: Es gibt eine Lücke zwischen Wand und Hochschränken. Da hinein möchte mein Mann zwei Regalböden bauen aus den Resten der Arbeitsplatte .

Die Küche ist von Nobilia , XL Korpus, weiß matt Lack, Eiche Echtholz-AP, schwarze schlichte Griffe.
Armaturen, Kochfeld Spüle und Griffe sind schwarz. Fußboden wird ein Parkett mit 4mm Nutzschicht, evtl. auch 6mm.

Das Kochfeld soll ein Bora Pura werden. Das Küchenstudio sagt, der Hersteller der Holz-Arbeitsplatte bietet einen Ausschnitt für einen flächenbündigen Ausschnitt für einen Aufpreis von 360 Euro an. Sollten wir das tun? Schick wäre es ja. Aber bei Holz?

Geschirrspüler: NEFF GV94604P

Backofen: NEFF A Circo Therm mit Pyrolyse (BCC3876)

Kühlschrank: Junker Integrierte Kühl-Gefrierkombination JC 87BB30

Mülltrennsystem MUPL : Blanko Flexon 60/4 (auch weil es wohl keinen Frontauszug in 80cm für unter der Spüle gibt)

Gesamtpreis ca. 15.000 Euro

Ich bin für Tipps dankbar. Bitte bedenkt, dass ich eigentlich nicht noch einmal alles umschmeißen kann. Wenn es natürlich eine völlige Fehlplanung ist, sagt es mir gern.

Ob ich nun am Montag unterschreibe oder nicht, hängt nun ehrlich gesagt auch ein bisschen davon ab, was ich hier lesen werde.

Vielen Dank und viele Grüße

Kite

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 178, 169
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90
Fensterhöhe (in cm): 148
Raumhöhe in cm: 172
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 76

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche für die Familie
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: auch für Gäste, nach Corona :-P

Spülen und Müll
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die bisherige Küche ist viel zu klein. In der neuen Küche wollen wir viel Arbeitsfläche haben, einen großen Kühlschrank und einen großen Geschirrspüler.
Preisvorstellung (Budget): 15000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    94,3 KB · Aufrufe: 214
  • Küchenplanung gezeichnet.jpg
    Küchenplanung gezeichnet.jpg
    138,3 KB · Aufrufe: 221

isabella

Mitglied

Beiträge
12.900
Hallo, im Grunde ist die Planung das, was die meisten Kunden wollen. Wenn die Anschlüsse schon so stehen, dann können wir auch nichts mehr tun. Wird ganz hübsch werden.

Ich würde an Eure Stelle ein letztes Mal überprüfen, ob die Arbeitshöhe so passt, Faustegeln schreibe ich dazu. Das kann man kostenneutral über den Sockel regeln.

Auf folgenden Punkte solltet Ihr noch achten:
- Backofen: Höchste Einschubhöhe nicht höher als Schulterhöhe der kleineren Person
- BRH = 90: wie passt das mit der Arbeitshöhe zusammen? Dann doch überlegen ob doch nicht lieber 2-Zeiler an Stelle von U (ist auch praktischer)
- Warum in aller Welt ein 80 cm breiten Spülenschrank?

Und wenn mir ein KFB kommt mit Skonto nur bis übermorgen, dann kann er sich seine Küche samt „Rabatt“ sehr gerne in die Haare schmieren.

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

Kite

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Liebe Isabella,

Danke für Deine Kommentare.

Der Backofen ist nicht sehr hoch geplant. Es sind ja nur zwei Auszüge darunter.

BRH 90 ist ohne Fußbodenaufbau aus der Bauzeichnung. Das kommt am Ende hin.

Der KFB hat uns das Angebot am 23.11. übersendet. Ich bin ca. 10 Stunden insgesamt bei 4 Terminen beraten worden. Es ist ein sehr kleines Küchenstudio . Eine Freundin hatte kurz vorher ihre Küche dort gekauft und war zufrieden. Auch die Bewertungen im Netz schienen mir echt und überzeugend.

Nach der Blockverrechnung hat er 1500 Euro Hausrabatt draufgelegt. Da sind die 5% vom Möbelhersteller mit drin.

Scheint Dir der Preis auf den ersten Blick angemessen? Du scheinst Dich auszukennen. Ich überlege, ob ich unterschreiben soll (wir planen ja schon lange dran rum) oder noch mal vergleichen soll.

Viele Grüße

Kite

PS: Und wenn noch jemand eine Meinung zu flächenbündigem Kochfeld in hochwertiger Echtholzplatte hat, bitte her damit.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.900
Echtholz-APL und Bora -Kochfeld sind sicher 2 eher teuere Komponenten. Ich habe aber davon keine Ahnung, weil mir weder das Eine noch das Andere jemals interessiert hat. Was willst Du mit einem flächenbündigem Kochfeld in einer Echtholz-APL? Ich hätte Angst, versehentlich mal mit einem heißen Topf einen Brandfleck auf die teuere APL zu verursachen.

Ansonsten kann man über Preise nichts sagen, es spielen so viele Faktoren eine Rolle, und auch wenn alle Infos dabei wären, wüssten wir nicht welche individuelle Konditionen Dein Küchenstudio hat. Das wurde schon in dem anderen Thread geschrieben, wenn Du ein gutes Gefühl hast, dann bleib dabei.
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
745
Wohnort
Westerwald
Hallo @Kite,
schön, dass Du doch noch den Planungsthread gestartet hast.

Ich möchte zuerst ein bisschen Zahlenkosmetik betreiben.
Das mit der Brüstungshöhe von 90 kann nicht stimmen. Im Plan stehen übliche 101 und dann wird das mit der Arbeitshöhe 93 und in die Fensterlaibung laufen auch hinkommen.

Nebenbei, die Raumhöhe von 172 cm wird auch nicht stimmen. ;-)

Das mit dem Rabatt bis Montag hatte ich aus einem anderen Beitrag auch anders verstanden. Da hieß es doch, bis Ende November gelten die alten Preise. Danach
wird die 2021er Preisliste zugrunde gelegt.

Oder haben die 420 € mit den neuen Preisen gar nichts zu tun? Ist das wirklich nur ein Locken um endlich zum Abschluss zu kommen?

Auf jeden Fall würde ich auf die 420 € nichts geben. Müssten das nicht auch mehr sein, wenn das 5 % sein sollen? Aber mit Mathe habe ich es nicht so, vermehrter/verminderter Grundwert, ist nicht so meine Welt.
Und vielleicht gibt es die 420 € nur auf die Möbel, nicht auf die Geräte?

Egal, meine Rechnung sieht eh anders aus.

Vergiss die 420 €, wenden wir uns den 360 €
für den flächenbündigen Einbau des KF zu.
Nie im Leben würde ich das machen bei einer
Echtholz-APL.

Ich hab keine Ahnung, wie schnell Brandflecken entstehen (mir reicht meine Erfahrung mit Brandblasen auf der Schichtstoffplatte).
Ich hätte mehr Bedenken wegen überkochendem Nudelwasser um ein Beispiel zu nennen. Also wegen der Nässe.

Ich habe einen Muldenlüfter von Miele . Da ich fast nur auf den beiden vorderen Stellen koche, schaltet dieses Mimöschen von Kochfeld öfters mal den Herd aus, weil ein
Platscher Wasser auf dem Bedienfeld landet.

Ich weiß aber nicht, wie Bora konzipiert ist, also ich hätte Angst, dass mir mal was überkocht und ich kann es nicht früh genug wegwischen.
Das aufgesetzte Mielefeld hat auch einen Metallrahmen, das hält auch erst mal die Überschwemmung der Arbeitsplatte ab.

Ich will nicht das Loblied auf Miele singen, nur
sollten diese Dinge beachtet werden.

Außerdem ist die Spüle doch aufgesetzt, warum denn das Kochfeld nicht auch?

Ja, nun zur Spüle. Warum magst Du denn kein großes Becken sondern die zwei kleinen?
Ich bin nur neugierig, das ist schließlich Geschmackssache, aber ich könnte da kein Backblech oder einen großen Bräter spülen.

Und zum Schluss eine Frage zur Halbinsel.
Die ist 100 cm tief, richtig?

Ich weiß nicht, wieviel Platz das Bora in der Tiefe braucht, aber die Auszugsschränke auf der Rückseite sind dann höchstens 40 cm tief.

Ich finde, da dann Auszüge zu nehmen Platzverschwendung und da könntest Du Geld sparen, indem Du Drehtüren-Schränke nimmst.
Gut, das unterste Fach ist ein bisschen unbequemer zu bedienen, aber die oberen beiden gehen auch ohne Auszug.
Denke dran, du verlierst in der Tiefe sowie in der Breite jeweils 10 cm pro Schrank.


So, jetzt höre ich erst mal auf. Morgen (oder gleich) ist auch noch ein Tag.
Ich meine nämlich an der Aufteilung der US
im Inneren der Küche ist auch noch was zu optimieren.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.771
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

wo genau sind die Wasseranschlüsse? Bitte messen von der Wand planunten.

Wo sollen die Regalböden sein? Ich sehe den Platz dafür auch gar nicht.

Wenn die Wand planlinks Rohbau 327cm lang sein soll, musst du planoben und planunten den Verputz abrechnen. Steht der Bau schon? Wenn ja, messe IST-Maße

Dh, du hast wahrscheinlich nicht mal 325cm.

Blende
60er HS
60er HS
60er GSP
80er US mit Spüle
65x65er totes Eck
= 327cm
dh, der Platz dafür wird schon nicht reichen.
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
745
Wohnort
Westerwald
Moin Evelin,

Kite meinte über der Toten Ecke neben den Hängeschränken das Regal hinbauen zu wollen.

Ich würde es lassen, da kommt man sowieso nur schwer dran.

@Kite, setze doch bitte die KFB-Ansicht aus einem Deiner anderen Threads hier rein.
Da sah mir das aus wie ein 45er GSP.
Die Abschluss-Blende neben dem BO-Hochschrank war da auch breiter als die üblichen 2 cm.
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
320
@Pewu & @Kite : Auch ich werde den Eindruck nicht los, dass hier ein künstlicher Zeitdruck mit den "5%" aufgebaut werden soll. Erst hieß es "Unterschreibe im November, danach neue Preisliste", heute sind es die "Nur noch bis 30.11." gewährten 420€...
Ist das ein- und dasselbe oder sind diese Aussagen unabhängig voneinander? Lassen sie sich irgendwie prüfen?

Lass Dich, @Kite, davon nicht unter Druck setzen. Wenn das Studio jetzt schon soviel Zeit in euch investiert hat, werden sie euch auch im Dezember für ein paar hundert Euro nicht gleich vom Haken lassen. Und wenn doch, waren sie nicht die richtigen.

In erster Linie haben sie wohl keine Lust darauf, dass ihr noch irgendwoanders hingeht (und glaub' mir: Sie wissen, dass sie die Einzigen sind). Inzwischen sage ich: Genau das solltet ihr tun. Als Kunde habt ihr am Ende nur zwei Argumente: Eure Beine und die Brieftasche. Lasst euch nicht lähmen. Auch wenn es fair ist, Planungsaufwand zu honorieren: Schlussendlich kaufe ich nur dort, wo ich mich mit meiner Entscheidung wohlfühle. Dort, wo wir letztendlich unterschrieben haben, haben wir auch einen Anteil der Planungsaufwände der Kunden mitgezahlt, die letztlich woanders glücklich geworden sind. So ist das System.

Eure Planung habt ihr inzwischen im Kopf. Ihr braucht max. zwei Stunden und habt eure Küche beim Wettbewerb nachgeplant. Erst dann beginnt Vergleichen. Vorher ist Glauben (was nicht 'per se schlecht sein muss ;-))
 
Zuletzt bearbeitet:

Pewu

Mitglied

Beiträge
745
Wohnort
Westerwald
@Nörgli, ok ok, dann aber wenigstens 2 US à 100 cm. :cool:
Dann verlieren sie ein bisschen weniger in der Breite.

Und ja, Stauraumplanung ist das A + O. @Kite , bitte auf den Link in Nörglis Post klicken und ab geht´s.
 

Kite

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Liebe alle,

herzlichen Dank für Eure Hinweise und Fragen.

Pewu:
Die lichte Raumhöhe ist 267cm. Ich war gestern Abend so in Eile und fertig mit der Welt, dass ich die erste beste Zahl im Plan genommen habe.

Das Fenster ist ordentlich geplant, siehe Bild. Sollte hinkommen und Deine 101cm BRH habe ich dort nun auch gefunden.

Der Rabatt ist mir auch unklar. Erst hieß es, bis ende des Monats, weil noch 2020 Preise. Als ich dann am Freitag nachfragte, wie lange das Angebot gilt , schrieb er mir bis Montag, weil nur im Nov. 5%. Meine Tendenz ist gerade, nicht unter Druck setzen lassen. Er meinte, ich binde mich mit der Unterschrift dann an ihn, aber wir können immernoch umplanen.

Das Kochfeld habe ich mir flächenbündig gewünscht, weil es so eine tolle Optik dann hat, vor allem auf der Insel. Dein Argument mit dem überkochendem Wasser ist neu für mich. Ich würde eine Umrandung nehmen, aber die kostet auch ca. 150 Euro und gibt es nur in Edelstahl. Ich hätte sie so gern in schwarz. :-(

Zwei Spülen: Ist ein Traum von uns. In einer Hälfte dreckiges (oder trocknendes) Geschirr verstecken. Dafür kein Ablauf.

Die Auszüge in der Insel sind mir wichtig. Ist auch ein Traum. Denn momentan haben wir nur Schranktüren überall und es ist einfach ein riesen Krampf. Das Innenmaß der Auszüge wird nur 37cm sein und ich überlege, die Insel um 10cm oder sogar 20 zu erweitern, denn Platz dafür wäre, dann würde sich das bei den Auszügen dort sehr lohnen.
Zwei mal 100cm dort zu planen, überlege ich mir mal. Das würde Geld sparen. Dort sollen Vorräte, evtl. Küchengeräte, Kerzen, Untersetzer, kleiner Office Bestand und Bastelsachen der Kinder lagern.

Evelin: Ich hänge ein Bild von der Installationplanung an. Mehr Informationen habe ich über den Wasseranschluss nicht. Kann höchstens im Haus nachmessen. Warum fragst Du danach?
Dort siehst Du auch die genauen Maße, wie die Wand geplant ist. Ist das realistisch. Der KFB meinte, zur Not muss die AP auf der Fensterseite etwas gekürzt werden, da wäre Spielraum.

Pewu: Das Regal links neben den Hängeschränken planen wir wegen der Optik. Wir machen es aus Kostengründen aber selbst. Ich hänge ein Bild an, wo man es sieht (das weiße oben soll natürlich weg).

Fernblau: Ja, ich habe die Argumente mit dem Rabatt nun auch nicht ganz verstanden. Er hat da nicht kosistent kommuniziert. Bislang auch keinen Druck gemacht. Erst als ich Freitag fragte, wie lange das Angebot gilt, hieß es Montag. Er schien mir dabei ehrlich.

Nörgli: So eine Stauraumplanung habe ich im Kopf gemacht. Da wir derzeit eine winzige Küche haben, bin ich sicher, dass wir alles mehr als genug unterbringen können. Ich kann versuchen, das noch mal bildlich zu machen und hier einzustellen. Kann es gerade nicht versprechen, denn wir sind so Land mit all den Planungen und Entscheidungen, Job und Kindern.

Liebe Grüße und vielen Dank für Eure Hilfe

Kite
 

Anhänge

  • 327 Wand mit Wasseranschluss.jpg
    327 Wand mit Wasseranschluss.jpg
    199,6 KB · Aufrufe: 124
  • Ansicht_achtung alt.jpg
    Ansicht_achtung alt.jpg
    268,8 KB · Aufrufe: 124
  • Fensterplanung.jpg
    Fensterplanung.jpg
    71,2 KB · Aufrufe: 125

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.771
Wohnort
Perth, Australien
der KFB hat die tote Ecke 630mm groß gemacht, du schreibst im Eingangspost klassisch, dh mit Griffen. Wie tief sind die Griffe? Ich könnte meine Auszüge nicht öffnen mit nur 630mm Eck. Meine Griffe sind >30mm tief. Also ich habe meine Zweifel, dass das passt.

Am Besten du gehst auf die Baustelle und misst nach, wenn schon Verputz drauf ist. Alles andere ist guesswork.

Und 3270 IST Rohbau. Den BO würde ich nicht in die Ecke stellen, es ist schwieriger, ein Blech zu entnehmen.

Auch ich würde kein flächenbündiges Kochfeld in einer Echtholz AP haben wollen, auch keine flächenbündige Spüle, niemals. Schau dir die Küche von Andrea an mit Vollholz, Graue Küche mit Echtholz-Arbeitsplatte| Küchenplanung einer Küche von Beckermann, diese Küche wird genutzt, so richtig mit einmachen und allem pipapo, ist keine Showküche. Da ist nix flächenbündig.
 

Kite

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Hallo an alle,

hier folgt die Stauraumplanung .

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Kite
 

Anhänge

  • Stauraum 2_1.JPG
    Stauraum 2_1.JPG
    123,3 KB · Aufrufe: 127
  • Stauraum 1_1.jpg
    Stauraum 1_1.jpg
    111,6 KB · Aufrufe: 120
Zuletzt bearbeitet:

Kite

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Liebe Evelin,

der Griff ist folgender:

Nobilia Griff Nr. 726

  • Größe und Form identisch zu 263
  • Metallgriff schwarz
  • Höhe = 35 mm
  • Bohrabstand = 160 mm

Ich werde meinen KFB fragen, wie das passen soll. Wenn das nicht geht, ist es einen riesen Grund nicht zu unterschreiben, weil einfach nicht bis zum Ende beraten worden. Einfach noch nicht fertig... Ich meine aber, er hätte vor längerer Zeit geschaut und gemeint, das passt knapp.

Die Küche von Andrea gefällt mir sehr. Vermutlich passt es optisch auch gar nicht so gut zu einer Echtholzarbeitsplatte, das flächenbündig zu machen.

Viele Grüße

Kite
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.771
Wohnort
Perth, Australien
ich würde die Küche komplett anders stellen.

kite1.jpgkite11.jpgkite2.jpgkite3.jpg

weil das Wasser wohl schon liegt, würde ich die Spülenzeile etwas tiefer machen (die AP) und hinter den Schränken die Anschlüsse etwas nach planoben schieben.

Ich würde eine 50er Spüle nehmen und mir dazu ein Einhängesieb von IKEA kaufen.

Man kann auch zuviel schmutziges Geschirr in einen Auszug in einer entsprechend großen Plastikschüssel verstecken.

Je weniger Ecken eine Küche hat, desto besser. leider ist man mit Nobilia was die Schrankauswahl angeht (MUPL ) immer etwas eingeschränkt.
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
745
Wohnort
Westerwald
@Kite,
ich habe Deine Zusammenstellung nur etwas vereinfacht und aus dem U eine zweizeilige
Küche gemacht. Die Möbel sind fast die gleichen, nur die Hängeschränke kriegte ich mit Alno nicht so hin. Die denke Dir bitte in wie in Deinem Nobilia .

links oben angefangen:
Blende
Kühlschrank
BO
60er US (Mupl ?)
80er Spülenschrank (das Rundbecken soll ein großes Becken darstellen)
60er GSP
Blende

rechts unten angefangen:
Blende
90er US
90er US mit Bora -Feld
60er US

Inselrückseite:
3 x 80er US mit Auszügen (60er Tiefe, also keine Kürzung der Auszüge nötig)

Ich finde, in einer zweizeiligen Küche lässt es sich mit mehreren besser arbeiten. In dem U steht man sich oft im Weg.

Das müsste eigentlich günstiger werden vom Preis her.


Noch vergessen: Ich habe auch einen 80er Spülenschrank mit einem großen Becken (55 x40 Innenmaß) und dem von Evelin erwähnten Ikea -Einhängesieb. Genial, sage ich Dir. Da kannste jede Menge Geschirr verstecken. Oder auch mal in die Spülmaschine tun. ;-)
 

Anhänge

  • KiteGrundriss.JPG
    KiteGrundriss.JPG
    60,9 KB · Aufrufe: 81
  • Kite2-zeilig.JPG
    Kite2-zeilig.JPG
    110,1 KB · Aufrufe: 83
Zuletzt bearbeitet:

Kite

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Liebe Evelin, liebe Pewu,

herzlichen Dank für Eure Entwürfe. Ich bin ja schwer beeindruckt, was ihr da so aus dem Ärmel schüttelt.
Ich denke über beide ausführlich nach.

Bei Evelins Entwurf scheint eine Menge mehr Küche rum zu kommen. Und praktischer ist sie mit Sicherheit auch. Dass da noch ein zusätzlicher Hochschrank ist, wäre super hilfreich. Aber ich kann mich nicht mit der zugebauten Wand anfreunden, die man dann vom Wohnbereich so sehen würde. Es wirkt schon sehr nach großer Küche und nicht so wohnlich.
Den Vorschlag mit der Spüle ziehe ich nun aber doch in Betracht. Ein großes tiefes Becken hat schon auch echte Vorteile. Gerade auch, wenn man nicht so viel Wasser auf der Echtoholzarbeitsplatte verteilen möchte.

Den Backofen plane ich entgegen aller Ratschläge an der Wand, weil mir wichtiger ist, dass ich neben dem Kühlschrank eine Ablagefläche habe. Aber den Hinweis habe ich schon häufig gehört und natürlich komme ich immer wieder ins Grübeln.

Bei Pewus Vorschlag wird mir noch schneller klar, warum eine zweizeilige Küche praktisch ist und dass es kaum was am Stauraum ändert. Mir fehlt nur ein bisschen Arbeitsfläche. Und ich hatte immer diesen Traum, einer Arbeitsplatte , die bis ins Fenster läuft. Die Aussicht dort ist zwar bescheiden, aber puh, Träume halt ;-)
Aus dem Vorschlag nehme ich auf jeden Fall schon mal mit, die Insel doch tiefer zu machen. Das muss ich mir noch mal mit dem Zollstock vergegenwärtigen.

Ich konferiere nun noch mal mit meinem Mann.

Viele Grüße und herzlichen Dank

Kite
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.747
Wohnort
Schweiz
Bei Evelins Planung könnetst Du sogar die Hängeschränke über der Spülenzeile weglassen - das sähe dann wohnlicher aus.
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
745
Wohnort
Westerwald
So eine Hochschrankwand von Evelin vorgeschlagen empfinde ich gar nicht so "küchig" wie der Frontalanblick bisher.
Wenn Ihr dann noch die Wand mittels Trockenbau einkoffern würdet, fiele die noch weniger auf.

Auf jeden Fall wünsche ich alles Gute zur Entscheidungsfindung! :drinks:
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben