Küchenplanung Küche für Neubau - viele Freiheiten

Stef.73

Mitglied

Beiträge
22
Wohnort
Bei Hannover
Küche für Neubau - viele Freiheiten

Hallo Zusammen,

Wir planen eine neue Wohnung als Anbau und legen Wert auf eine schöne Küche Wir haben uns schon ganz viele Gedanken gemacht, sind aber in dem einen oder anderen Punkt unschlüssig. Z.B. die Anordnung der Geräte, wo soll der Geschirrspüler hin, kann das Kochfeld vors Fenster? Vielleicht habt ihr hier Ideen und Tipps für uns.

Im Moment haben wir folgende Vorstellungen: weiße Fronten (Lack matt?) mit Griffen, Spüle = Blanco Elon XL, auf der Halbinsel ist außen/oben der MUPL und dahinter eine überstehende Arbeitsplatte mit abgerundeten Ecken, darunter ist der Katzenfutterplatz, planlinks ist der Zugang zur Speisekammer.

Beim Material für die APL sind wir uns gar nicht sicher. Alle Unterschränke sollen Auszüge sein, also keine Türen. Die Ecke soll ein Ullaschrank werden, möglicherweise mit Rollo. Kann der Alnoplaner leider nicht.
Der GSP soll planrechts in den untersten Hochschrank , darüber die Mikrowelle. Konnte der Alnoplaner auch nicht, da haben wir einen Herdschrank genommen..

Vielen Dank für alle Tipps,
Stefan & Annika

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 197 / 187
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 100cm oder mehr

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 150 (Lichtband)
Fensterhöhe (in cm): 100 (variabel)
Raumhöhe in cm: 267
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80-90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:
Frühstück Kinder - werktags

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Allesschneider, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, warme Speisen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine oder zu zweit, ggf. mit Kindern

Spülen und Müll
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Bevorzugt Ballerina , aber nicht festgelegt
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: akt. Herd/Kochfeld von Neff , sind damit zufrieden
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Platz auf dem Tresen, aktuell zu wenig Stauraum, keine Auszüge.
Preisvorstellung (Budget): 25k

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss für Küche.gif
    Grundriss für Küche.gif
    57,8 KB · Aufrufe: 235
  • Küche Alnoplaner Ansicht.gif
    Küche Alnoplaner Ansicht.gif
    280,7 KB · Aufrufe: 229
  • Küche Alnoplaner Grundriss.gif
    Küche Alnoplaner Grundriss.gif
    98,7 KB · Aufrufe: 230
  • Küche.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 12
  • Küche.POS
    6,1 KB · Aufrufe: 7

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
107
Hallo Stefan,

ich überspringe einfach mal eure fragen und mach ein paar Bemerkungen zu eure Küche :tounge:

Mich persönlich stört die Speisekammer von der Optik her und ob es wirklich so praktisch ist?? Ich gehe davon aus, dass da einfach ein paar regale reinkommen wo vorne die wichtigen Sachen liegen und hinten die Sachen die erst beim nächste Umzug wieder eingepackt werden. Wenn ihr stattdessen einen hochschrank (bzw. 1,5 hochschränke weil es ja ca. 90 cm breit ist) mit Auszüge wählen würdet dann hättet ihr zwar weniger Stauraum aber die ganze tiefe vom Stauraum könnte vernünftig verwendet werden und der raum würde (meiner Meinung nach) schöner aussehen. Außerdem könnte die Halbinsel etwas breiter als Insel ausgeführt werden, so dass ihr da noch etwas Stauraum und Arbeitsfläche gewinnt.

Ich persönlich finde der BO auf der Rückwand sieht aus als hätte man ihn vergessen und im nachhinein einfach da hingestellt, ist es notwendig? Es gibt ja schon eins unter der Mikrowelle. Sollte der bleiben würde ich Vorschlagen das als hochschrank auszuführen, oder evtl. mit den ersten Vorschlag zu kombinieren.

Ich hab gerade keinen Zugriff auf dem Alnoplaner aber eure unterschränke schauen recht schmal aus, breitere unterschränke würde ich empfehlen aber es kommt natürlich auch drauf an was wohin gestaut werden sollte. Vielleicht wäre auch ein normaler hochschrank (evtl. seitlich mit Trockenbau verkleidet) praktischer wie dieser abgeschrägte hochschrank neben der Tür/Öffnung?

Zwecks Anordnung der Geräte könntet ihr vielleicht beobachten wie ihr euch in eure jetzige Küche bewegt, was praktisch ist und was euch stört. Grundsätzlich empfehlenswert ist bestimmt Zugriff zum Kühlschrank und zur Kaffeemaschine ohne durch die Küche zu gehen, also eher am Anfang platzieren. Zusätzlich ist eine Abstellfläche neben den Kühlschrank praktisch für wenn ihr den einkauf auspackt oder auch die zutaten zum kochen aus dem Kühlschrank rausholt. Dann werden die zutaten evtl. gewaschen und auf der Arbeitsfläche gelegt, man kann ja auch die Abstellfläche von vorhin als Arbeitsfläche verwenden. Dann, je nach Gericht, kommen die zutaten vielleicht in dem topf oder Ofen und dann wieder auf die Arbeitsfläche oder direkt auf dem tisch. Nach dem essen wird dann wahrscheinlich der stapel Teller in die Küche gebracht und neben der spüle hingestellt um dann in GSM einzuräumen, also sollte idealerweise die GSM in der nähe einer Abstellfläche neben der spüle liegen.

Die Arbeitswege in dem beispiel wären dann:
Einkauf -> Abstellfläche -> Kühlschrank
Kühlschrank -> Abstellfläche/Arbeitsfläche -> Spüle -> Arbeitsfläche -> Herd / Ofen -> Tisch
Tisch -> Abstellfläche -> Spüle/GSM

Es ist praktisch wenn man die aufgaben in der Reihenfolge ausführen kann ohne ständig von einem ende der Küche bis zu anderen ende zu rennen oder ständig im kreis zu drehen. Allerdings ist die Küche auch keine Einbahnstraße, man muss zwischen drin auch noch zusätzlich zutaten aus dem Kühlschrank holen oder Händewaschen oder .. oder .. oder.. ein perfekten Grundriss gibt es nicht.

Jeder hat allerdings seine eigen art Gerichte vorzubereiten (z.B. das große Thema mit spüle oder Kochfeld auf der Insel :huch:), deshalb der Vorschlag das ihr erstmal überlegt wie ihr es normalerweise machen würdet. Ich kann nur hoffen das mein Beschreibung euch nicht mehr verunsichert hat.

Grundsätzlich sieht es für mich schon Recht gut aus, es sind nur eine paar Punkte die aus meiner Sicht noch Verbesserungspotential haben
 
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.281
Wohnort
Frankfurt
Ich hab mir auch gedacht, dass die SPK wie ein Fremdkörper in dem Raum wirkt und ob es nicht schöner wäre, sie wegzulassen.
 

Stef.73

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Bei Hannover
Hi Anonymaus,

vielen Dank erstmal für deinen langen Beitrag. Ich werde mal noch ein paar Infos aufschreiben, die die aktuelle Planung beeinflusst haben.

Thema Speisekammer: Naja, im Endeffekt wird es wohl eine Mischung aus Vorratskammer und Aufbewahrungort für allerlei. Da wir keinen HWR im Erdgeschoss haben, muss da aber allerhand rein:
- Ein Dreierstapel für Getränkekisten gegenüber der Tür
- Rechts und links Regale für:
- Besen/Putzzeug, Schrubber/Eimer
- Staubsauger
- Katzenfutter (viele Dosen)
- Vorräte für Küche
- Küchenrollen/Drogerieartikel
- Papiermüll

Und die ganzen Sachen passen halt zwar auch in Hochschränke mit Auszügen, aber da finden wir einen Vorratsraum besser.

Backofen an der Wand planoben: Ja, eigentlich wäre ein Platz planrechts bei den Hochschränken besser. Aber wir haben da leider keine 250cm Platz, so dass es nur für 2 Hochschränke plus Ullaschrank auf APL reicht (60-70 für die APL je nach Ausführung der Kochfeldabsaugung) + 60 für Kühlschrank + 60 für Geschirrspüler = 190). Noch ein Hochschrank passt halt nicht. Alternative: Die GSP (die ist aktuell in dem HS unter der Mikrowelle ist) in Richtung Spüle umziehen, dann können wir die aber nicht hochstellen.
2. Alternative: Backofen nicht hochbauen, sondern unter die APL. Sieht dann vielleicht besser aus, ist aber unpraktischer.

Bezüglich der Wege: Danke für die prima Hinweise. Wir haben schon mal geschaut wie es aktuell läuft. Leider ist die Küche hier (Mietwohnung) so chaotisch gebaut, dass da gerade genau gar nichts funktioniert, ohne dass man sich dabei im Weg steht. Ich werde mal sehen ob ich einen Plan mit den Wegen gezeichnet bekomme.

Dazu noch ne Info: Der Esstisch ist in dem Bereich planunten unterhalb der Küche. Der Weg wäre also je nach Verschmutzung: Abstellen auf der Arbeitsinsel, kurz spülen, in den GSP. Oder eben direkt in den GSP. Beim Ausräumen dann auch auf die Arbeitsinsel abstellen und von dort in die Auszüge oder direkt verteilen.

Beim Kühlschrank haben wir schon so gedacht dass wir die Sachen direkt daneben abstellen können, das ist ja der oberste der beiden HS planrechts.

Danke für den Hinweis bezüglich der Schrankbreite. Hier sind wir unsicher, bis zu welcher Breite sinnvoll ist und ab wann es dann durchbiegt, wenn man recht viel Zeug in die Auszüge stellt. Aber natürlich sieht breit besser aus.

Uff, langer Text.. Aber schöne Diskussion.

Viele Grüße, Stefan
 

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
107
Hallo Stefan,

breite Schränke sind generell besser (weniger Stauraumverlust durch Seitenwände usw.) und bei mir hab ich Unterschränke mit 100 cm breite die ich verwende zum lagern von Lebensmittel (Dosen, reis, nudeln usw.) und Katzenfutter was insgesamt dann vermutlich recht schwer ist aber Durchbiegung oder Schwierigkeiten am öffnen gibt es nicht. Wie viel die genau aushalten können weiß ich jetzt nicht aber ich hab es schon mal zuvor im Forum gelesen... irgendwo.

In den hochschränken scheint schon einen Backofen und eine Mikrowelle da zu sein, braucht ihr unbedingt ein zweiten Backofen oder ist das eine ein Dampfgarer? Würdet ihr nicht Backofen und Mikrowelle oder Backofen und Dampfgarer oder beides kombinieren?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.005
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

auch hier, stelle doch bitte einen komplett vermaßten EG Plan ein, möglichst Architekten Plan. Niemand weiß, wie breit die Kammer ist, wie breit der Raum weiter unten ist wie breit das Fenster oder der Eingangsbereich. Ohne Maße, kann man nicht planen. Über deinem thread steht in ROT, was gebraucht wird.

Eine Kammer, die nicht mal 90cm breit ist, macht wenig Sinn. Bedenke, es gehen pro Wand von den Rohbaumaßen noch der Verputz ab.

Es wäre sinnvoller, die Kammer an der Stelle wegzulassen, die Flurwand entsprechend weiter nach planlinks zu schieben und einen ca 230cm langen Schrank (Regale hinter Schiebtüren) für Putzzeug, Wasser, usw im Eingangsbereich einzuplanen.
 

Stef.73

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Bei Hannover
Moin,
bezüglich komplett vermasster Grundriss: Stell ich ein, dachte nur das zu viele Maße eher verwirren... Werde da auch die aktuelle Möblierung einblenden.
Bezüglich des „zweiten Backofens“: Das ist der GSP, es gab nur keinen Schrank im Alnoplaner mit GSP und drüber Mikrowelle. Habe ich aber in der Grundrissansicht reingeschrieben. ;-)
Die Wand im Flur hinter der Eingangstür ist bereits belegt, noch ein Schrank geht da nicht. Wir hatten mal angedacht, die Vorratskammer rechts statt links der Küche zu bauen, aber dann würde sich die Halbinsel mit den Hochschränken beißen (die dann planlinks wären).

..Aktualisierung folgt..
 

Stef.73

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Bei Hannover
Hier nochmal eine Aktualisierung. Ich hoffe die Maße im Grundriss sind jetzt ausreichend. Die Alnoplanung haben wir angepasst, so dass der GSP jetzt auch als solcher dargestellt wird.
@Anonymaus: Die breiten Unterschränke haben wir uns gemerkt, in der AlnoPlanung geht das wegen dem Kochstellenunterschrank nicht so gut.
@Evelin: Die Maße sind schon mit Putz, insofern ist der Platz wie in der Bemaßung angegeben. Allerdings ist das alles noch flexibel, da noch Planungsphase. Der Rohbauer muss halt irgendwann die Pläne fertig machen..

Da sich ja ein Großteil der Anmerkungen auf die Vorratskammer bezieht und dazu auch mehrere Alternativvorschläge kamen: Wir haben uns das alles mal durchdacht und auch im Alnoplaner ausprobiert, aber es passt halt nicht so recht. Entweder es ist am Ende zu wenig Stauraum (Wenn man nur HS an die Wand planoben/links des Fensters macht und ansonsten eine echte Insel); oder es funktioniert nicht weil Platz belegt..

Wir haben noch große Fragezeichen bei folgenden Punkten:
- Was würdet ihr bezüglich des Kochfeldabzugs empfehlen? Einen Abzug hinter dem Kochfeld oder einen Muldenlüfter oder Deckenabzug? Da wir recht hohe Decken haben, eher kein Deckenabzug oder? Funktionieren Muldenlüfter & Co gut?
- Ist die Position des GSP (planrechts) so ok? Oder _muss_ das direkt bei der Spüle auf der Arbeitsinsel sein?
- Kaffeezubereitung ist quasi im Ullaschrank geplant, kommt man da gut ran oder verbiegt man sich in der Ecke?

Danke für die Rückmeldungen,
Stefan & Annika
 

Anhänge

  • Alno Ansicht Küche.JPG
    Alno Ansicht Küche.JPG
    81,7 KB · Aufrufe: 100
  • EG bemasst.gif
    EG bemasst.gif
    39,1 KB · Aufrufe: 102
  • Küche2.POS
    6,4 KB · Aufrufe: 3
  • Küche2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 3
  • Küche Alnoplaner Grundriss 2.gif
    Küche Alnoplaner Grundriss 2.gif
    79,7 KB · Aufrufe: 100

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.005
Wohnort
Perth, Australien
danke für den Plan, so hatte ich es mir grob ausgemessen.

das Kämmerchen sehe ich so nicht. Im Eingangsbereich sieht das nur wie ein kleines Schränkchen an der Küchenwand aus.

Insgesamt gefällt mir der gesamte Raum noch nicht, er wirkt etwas langweilig, außer dem Kämmerlein keine "Ecken oder/und Kanten".

Planoben ist der Raum inkl Kammer 510cm lang, das ist fast soviel wie die Küche meiner Tochter (525cm). Bei ihr (Bestandsimmobilie, eine Wand wurde entfernt) ergab sich diese Küche.

merce Küche.PNG

planlinks, gegenüber den dunklen HS sind noch mal Schränke mit einer kleinen Nische. Was ich damit sagen möchte, eine Speise muss nicht seitlich im rechten Winkel sein, man kann die Küche auch in Bereiche einteilen.

Bei euch könnte ich es mir so vorstellen.

stef31.PNG stef311.png

stef33.PNGstef34.PNG

Ansonsten die Fensterfront ähnlich der Küche von hausbau.

Küche von Hausbau.jpg

Trotzdem bin ich der Meinung, die Küche wäre besser 60cm weniger breit und im Eingangsbereich ein Einbauschrank mit Schiebetüren für Putzzeug und Getränkekisten. Ich denke, es würde dem Wohnraum gut tun, wenn er kein 5 x 10m langer Schlauch wäre.

Meine Pläne sind mit der V15 erstellt, kann man nicht mit einer höheren Variante öffnen.
 

Anhänge

  • stef-evelin-PLAN3.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 5
  • stef-evelin-PLAN3.POS
    13,8 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.005
Wohnort
Perth, Australien
danke Aurelie.

diese Variante würde mir besser gefallen, die Küche ist hier nur 460cm breit, Stauraum im sehr großen Eingangsbereich.

stef41.PNG

@Stef.73, die Toilettentür sollte nach außen öffnen. Warum ist die Toilette mitten im Haus (Anschlüsse?)?
 

AurelieS

Mitglied

Beiträge
123
Jap, stimmt - die ist perfekt. Wer hat schon Lust die Getränkekisten weiter zu schleppen als notwendig. Und Putzsachen im Flur sind auch super, da fällt der meiste Dreck an und die Sachen sind schön zentral auch wenn sie oben benötigt werden.
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.045
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Tolle Planung @Evelin ! So wirkt der ganze Raum gleich viel interessanter. Wenn das mein Haus wäre würd ich es so machen-

LG
Sabine
 

Stef.73

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Wohnort
Bei Hannover
Hi Evelin,

ganz ganz herzlichen Dank für deine Ideen. Wir dachten ja erst das es so nie funktionieren kann, aber es sieht wirklich schön aus. Wir werden das mal übernehmen (vor allem den letzten Plan, hast du dazu zufällig noch die Alnodateien?) und uns mal ausrechnen, wie der Platz damit ausgeht. Vielleicht kann man ja die Katzenklos in den Flurschrank integrieren..

Bezüglich Toilette: planrechts steht ein Haus neben unserem, da kann also kein Fenster hin. Ergo Gäste-WC so oder so ohne Fenster. Planlinks oben rund um die Ecke ist übrigens die Garage, da kann man leider auch nicht beliebig ein Fenster hinsetzen. Ist also noch ein Stück Möbelschubserei. :-)

Viele Grüße
Stefan
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.654
Wohnort
Schweiz
Wenn Du uns einen Gesamtgrundriss gönnst, können wir noch zielgenauer Beraten. Ich finde Evelins Ansatz mit grosszügig Stauraum im Eingangsbereich jedenfalls zielführend. Das bringt euch viel Komfort.

Wenn ihr nochmehr Stauraum benötigt, kann man auch noch Küchenschränke Rücken an Rücken mit den Garderobenschränken stellen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.654
Wohnort
Schweiz
Im Prinzip schon; es ging mir nur darum, dass man an dem Plan nur erahnen kann wo genau Anbauten sind.
 

Tarina

Mitglied

Beiträge
49
Hallo Stefan,

bin keine Küchenplanerin - aber ich steuere mal diesen Link von den Abverkaufsküchen bei!
Vll. findet ihr da ja auch noch Anregungen zur Gestaltung...

Abverkaufsküchen • Meine Küche
Werbelink vom Mod. entfernt

Schönen Abend!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben