Küchenplanung Küche für Neubau - Insel oder G?

filoula

Mitglied

Beiträge
12
Küche für Neubau - Insel oder G?

Küchenforum

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und freue mich auf Austausch, Ideen, Anregungen!

Wir planen gerade unseren Einfamilienhaus-Neubau und kommen bei der Küchenplanung einfach nicht weiter.

Zwei Varianten haben sich für uns herauskristallisiert, eine klassische G-Form und eine Variante mit einer Insel. Ich bevorzuge die Insellösung. Nun das große Aber: die Raummaße sind grenzwertig für die Inselvariante. Daher hoffe ich auf Feedback, das uns die Entscheidung erleichtert - oder aber vielleicht noch ganz unerwartete neue Varianten und Spiel bringt! Hierfür etwas zu unseren Vorlieben und Kochverhalten:

Eine G-Form mit fast identischen Maßen haben wir in unserer aktuellen Küche und aus diversen Gründen koche ich einfach nicht gern darin. Einige Wege fühlen sich zu lang an (2m zw. Kochfeld und Kühlschrank), die Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld ist gefühlt zu klein obwohl es 1,15 m sind. Aus den Ecken, die vollgestellt sind, „quillt“ es oft in diese Arbeitsfläche hinein und es ist Schnibbelzone und Kochvorbereitungszone zugleich (was Vor- und Nachteile hat). Vielleicht mag ich sie auch einfach „nur“ optisch nicht so gern (ich finde G-Küchen persönlich leider etwas altbacken)?

Ich bevorzuge in Gedanken die Inselvariante aufgrund der kürzeren Laufwege im Arbeitsdreieck, und weil wir totale Familienmenschen sind. Ich sehe unsere drei Mäuse jetzt schon an der Insel sitzen, mit Gemüse schnibbeln oder sich ein Stück Pizza mopsen, von der Schule erzählend. Ich mag die Idee einer übertiefen Arbeitsfläche auf der Insel. Und dass diese vier Arbeitsflächen separiert sind: links neben der Spüle ungewaschenes Gemüse, rechts neben der Spüle Schnibbelzone (die bei mir meist noch während des Kochens aus allen Nähten platzt), rechts vom Kochfeld Sammelstelle für vorbereitete Zutaten oder sekundäre Vorbereitungsschritte, links vom Kochfeld Speisen anrichten. Keine Überlappung dieser vier Bereiche fühlt sich für mich nach Kochglück an! Plus, wenn ich etwas aus Backofen oder Dampfgarer hole, kann ich das durch die Übertiefe auch noch kurz auf der Insel abstellen.

Mir wäre ein Abstand von 1,10 m zwischen Insel und Kochzeile wichtig, dann landen wir mit einer 90 cm tiefen Insel aber bei maximal 60 cm zwischen Inselrückseite und Wand. Was ich in Gedanken erst einmal nicht schlimm finde, da in meiner Vorstellung dort ein reiner Sitzbereich wäre. Kein Durchgang im klassischen Sinne also.

Ergänzend vielleicht noch: Wir brauchen viel Stauraum in der Küche, da wir ohne Keller bauen und der HWR viel Haustechnik beherbergen wird. Daher planen wir doch auch einige sehr hohe Hochschränke ein (die Deckenhöhe beträgt 2,83 m). Diese wären in der G-Lösung planlinks und wir müssten dafür einen Wandvorsprung in den Essbereich hinein ziehen, was uns nicht optimal gefällt. Bei der Inselvariante wären die Hochschränke planoben und der Kühlschrank plus eventuell noch ein Vorratsschrank würden sich rechts an die Kochzeile anschließen.

So viel erst mal! Beigefügt habe ich einen bemaßen Grundriss vom EG, eine Skizze mit den Küchenmaßen (ohne Küchenfenster, weil dies noch variabel ist), einen skizzierten Grundriss sowie eine eigene Visualisierung der Inselvariante und einen professionellen Grundriss und Visualisierung der G-Lösung.
Gefallen würde uns übrigens ein moderner Landhausstil, hier sind wir aber noch unentschieden. Ich hoffe das ist genug Grundlage für eine Diskussion :-)

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
5
Davon Kinder: 3
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 175 und 178 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92-95 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): kann noch angepasst werden
Fensterhöhe (in cm): Oberkante: 2,41 m über OKF
Raumhöhe in cm: 2,83 m
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer mit Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 70-80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 2 m x 1 m
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Kinder nach der Schule, zum Erzählen und mit Schnibbel (sehr häufig), Schnibbeln allgemein auch mal im Sitzen, Gäste (seltener)

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche mit viel frischem Gemüse, Snacks, Pausenbrote
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens einer der kocht, regelmäßig auch mit Zuarbeit durch eine zweite Person

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
N. a.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unbedingt so viele Auszüge wie möglich; Arbeitsfläche, die nicht zu voll steht (also möglichst viel, das verstaut werden kann); und: keine Oberschränke. Optisch mag ich Küchenzeilen komplett ohne Oberschränke und dann lieber ein paar richtig hohe Hochschränke:-)
Preisvorstellung (Budget): N. a.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 41A7756C-56DD-40C8-8FE8-C35E09F9F1FC.jpeg
    41A7756C-56DD-40C8-8FE8-C35E09F9F1FC.jpeg
    78,5 KB · Aufrufe: 170
  • 3CAC12A2-763C-4678-A4AD-56824C275206.jpeg
    3CAC12A2-763C-4678-A4AD-56824C275206.jpeg
    87,2 KB · Aufrufe: 142
  • A65A9179-5CEA-49EE-A744-A7993934B873.jpeg
    A65A9179-5CEA-49EE-A744-A7993934B873.jpeg
    138,6 KB · Aufrufe: 163
  • 57072D57-8AD8-452C-BFA0-DB2F24CE0ED0.jpeg
    57072D57-8AD8-452C-BFA0-DB2F24CE0ED0.jpeg
    134,9 KB · Aufrufe: 165
  • 7715B9CA-72C5-4C0F-BAF0-5A8544271F8A.jpeg
    7715B9CA-72C5-4C0F-BAF0-5A8544271F8A.jpeg
    74,3 KB · Aufrufe: 178
  • 13E45900-E4AC-4FFC-AFD7-0001ABAC4E8C.jpeg
    13E45900-E4AC-4FFC-AFD7-0001ABAC4E8C.jpeg
    77,1 KB · Aufrufe: 174
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.630
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

1647852131234.jpg

hm, die Küche kommt nicht ins EG sondern ins Schlafzimmer?

Eine G-Form mit fast identischen Maßen haben wir in unserer aktuellen Küche und aus diversen Gründen koche ich einfach nicht gern darin. Einige Wege fühlen sich zu lang an (2m zw. Kochfeld und Kühlschrank), die Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld ist gefühlt zu klein obwohl es 1,15 m sind. Aus den Ecken, die vollgestellt sind, „quillt“ es oft in diese Arbeitsfläche hinein und es ist Schnibbelzone und Kochvorbereitungszone zugleich (was Vor- und Nachteile hat).
diese Probleme versuchen wir Neukäufern seit Jahren klar zu machen, fallen aber oft auf taube Ohren.

3.20m ist für eine Insel zu wenig, für einen 2-Zeiler zu viel.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.630
Wohnort
Perth, Australien
der Gastraum wäre ideal von der Breite.

Kannst du am EG noch irgendwas ändern? Mit dem Küchenraum kommst du wahrscheinlich nicht ans Ziel. Ecken mit 5 Personen? ein Alptraum.

Die Hauptarbeitsfläche ist zwischen Kochfeld und Spüle. Und genau da willst du die Kaffeemaschine hinstellen?

1647854851374.jpg
 
Beiträge
179
Ich mische mich jetzt mal ein. Also das filoula jetzt hier ist, ist "meine Schuld". Ich habe den Grundriss auf Facebook gesehen (damals noch ohne die Breite der Küche zu kennen) und habe ihr (als einzige) vom einem G abgeraten.
Ansonsten haben ihr alle im Facebook Küchenforum zu einem G geraten. Die G Form dürfte dort sehr beliebt sein.
Leider fehlt mir das Fachwissen und die Erfahrung um abschließend beurteilen zu können, ob man hier irgendwie eine vernünftige andere Lösung hinbekommt.

Das wäre derzeit meine Favorisierte Lösung:

V1.JPG


Ich finde den Gedanken, dass die Kinder an der Insel sitzen sehr schön.
Auch den Wunsch, nach einem Durchgang in den HWR kann ich durchaus nachvollziehen, da mit 3 Kindern doch Kochen, Wäschemachen etc oft parallel zu tun ist.

Schlussendlich habe ich filoula geraten sich hier anzumelden, da ich selbst so tollte Tipps von Euch bekommen habe. Vielleicht schaffen wir es irgendwie was tolles zu zaubern und wenn nicht, zumindest das G so gut wie möglich zu stellen.
 

filoula

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Ich mische mich jetzt mal ein. Also das filoula jetzt hier ist, ist "meine Schuld". Ich habe den Grundriss auf Facebook gesehen (damals noch ohne die Breite der Küche zu kennen) und habe ihr (als einzige) vom einem G abgeraten.
Ansonsten haben ihr alle im Facebook Küchenforum zu einem G geraten. Die G Form dürfte dort sehr beliebt sein.
Leider fehlt mir das Fachwissen und die Erfahrung um abschließend beurteilen zu können, ob man hier irgendwie eine vernünftige andere Lösung hinbekommt.

Das wäre derzeit meine Favorisierte Lösung:

Ich finde den Gedanken, dass die Kinder an der Insel sitzen sehr schön.
Auch den Wunsch, nach einem Durchgang in den HWR kann ich durchaus nachvollziehen, da mit 3 Kindern doch Kochen, Wäschemachen etc oft parallel zu tun ist.

Schlussendlich habe ich filoula geraten sich hier anzumelden, da ich selbst so tollte Tipps von Euch bekommen habe. Vielleicht schaffen wir es irgendwie was tolles zu zaubern und wenn nicht, zumindest das G so gut wie möglich zu stellen.
Das ist lieb, dass du dich dazu gesellst, um vielleicht den Hintergrund noch einmal etwas mehr zu erklären. Im Grunde hast du mir mit deiner Idee einer Insellösung aus dem Herzen gesprochen. Ich bin gespannt, ob sich eine gute Lösung planen lässt!
 

filoula

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Warum? 3,20 m Raumbreite sind höchst unglücklich gewählt.
In zwei Wochen ist unser finales Planungsgespräch für den Bauantrag. Jede Verzögerung durch Änderungen am Grundriss kann dazu führen, dass wir aus der Festpreisbindung fallen, was bei der aktuellen Baupreisentwicklung eine Preissteigerung in der Größenordnung von 40k nach sich ziehen kann. So gern ich also persönlich noch das nächste Jahr am perfektesten Grundriss feilen würde, so sehr erlauben finanzielle Zwänge dies nicht :-/
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.630
Wohnort
Perth, Australien
Ich sehe unsere drei Mäuse jetzt schon an der Insel sitzen, mit Gemüse schnibbeln oder sich ein Stück Pizza mopsen,
den Platz habt ihr nicht. Sie können am Tisch daneben sitzen.

Anschließend an die Küche hast du 333cm Platz für Tisch und Stühle. Ab Tischkante braucht man min 90, besser 100cm Abstand bis Wand oder Möbel. Dazu kommt hier, dass wieder einmal die Ausgänge hinter dem Tisch liegen.

Im Prinzip kann man die Küche nicht anders stellen. Ignoriere die Ecke planoben links, ich weiß nicht, wie viele HS du stellen möchtest.

1647866163601.jpg
filoula11.jpg

du wolltest den Abstand zwischen Spüle und Kochfeld geringer haben. Ich hab das gemacht, sinnvoll ist es aber nicht. Denn die Ecke planoben ist die, wo für die zu kochenden Lebensmittel vorbereitet werden. Dh, der Müllauszug wäre immer blockiert.

Würde man den 60er US dazwischen schieben, wäre es besser.

Eine Ecke habe ich entfernt. Das Geschirr/Besteck wäre an der Inselaussenseite.

Geschickter ist es, wenn man sich sehr sehr früh um die Küchenplanung kümmert.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
629
Hi der Vorschlag aus #9 sieht zu eng aus. Die Sitzbank ist an die Wand gequetscht. Da kann keiner zweiter rein oder raus.
Wie alt sind denn die Mäuse? Spätestens ab der 5./6. Klasse wird die Schnibbel-und bei Mami hocken Phase vorbei sein.
Vielleicht reicht es aus mit einem sicheren Hocker einen Arbeitsplatz direkt an der Arbeitsplatte zu machen? (Wir hatten den "Trogen" von I...)
Überleg doch mal deine Insel aus dem Eingangspost der Länge nach an die planlinke Wand anzudocken? Mit etwas Überstand in den Essbereich? Wenn KF und Spüle in der Zeile bleiben hättet ihr dort eine große Arbeits und Mithelffläche. Wenn dort noch ein Mini Spülbecken hinkommen könnte, wär die Halbinsel "autark".
 
Zuletzt bearbeitet:

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
629
Genau. Könnte die Halbinsel/Überstand weiter nach unten? Der 90 cm Abstand der HS Zeile reicht das? Oder den Kidsplatz an der Halbinsel planoben an der Halbinsel? Unten kommt ja direkt der Esstisch, da sehen zusätzliche Plätze Rücken an Rücken komisch aus. Unnötig irgendwie.
Eigentlich dachte ich an ein "L" mit der HS Zeile planoben und KF und Spüle an der langen Seite. Eine kleine Zweitspüle auf der Halbinsel. Die Halbinsel könnte dann auch noch breiter werden, wenn gewünscht.
Die Tür zum HWR muss zwingend von der Küche aus sein? Ich habe es mir abgewöhnt während des Kochens "mal eben eine Maschine Wäsche anzustellen". Immer wenn ich zurück komme habe ich Desaster auf dem Herd....
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
629
....ich sehe gerade, der Esstisch steht schon recht knapp zur Küche. Im Wohnzimmer ist dafür viel freie Fläche....hmm
 
Beiträge
179
Man kann die Barhocker ja auch weglassen und die Kinder solange sie zu klein sind auf ein "Stockerl" stellen.
Kekse ausstechen bzw. gemeinsam backen würde hier schon besser funktionieren als im G.
Die Kinder könnten sich auch gut an der Insel beschäftigen, wärend Mama in der Zeile (hier 80 cm tief) kocht.
Wenn die Kinder im Wohnzimmer sind und "Mama" in der Küche zu tun hat, kann sie sich an den Rand der Insel stellen und sieht zumindest noch rüber ins WZ.

Der Siebträger steht, glaub ich, noch nicht gut. Der Abstand zwischen Insel und Zeile sind 120 cm (hab ich nicht geändert). Ich glaub aber eher, dass mit 3 Kindern der Platz dazwischen hier besser genutzt ist, als eine 120cm tiefe Halbinsel)


V3.JPG
 

filoula

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Hi der Vorschlag aus #9 sieht zu eng aus. Die Sitzbank ist an die Wand gequetscht. Da kann keiner zweiter rein oder raus.
Wie alt sind denn die Mäuse? Spätestens ab der 5./6. Klasse wird die Schnibbel-und bei Mami hocken Phase vorbei sein.
Vielleicht reicht es aus mit einem sicheren Hocker einen Arbeitsplatz direkt an der Arbeitsplatte zu machen? (Wir hatten den "Trogen" von I...)
Überleg doch mal deine Insel aus dem Eingangspost der Länge nach an die planlinke Wand anzudocken? Mit etwas Überstand in den Essbereich? Wenn KF und Spüle in der Zeile bleiben hättet ihr dort eine große Arbeits und Mithelffläche. Wenn dort noch ein Mini Spülbecken hinkommen könnte, wär die Halbinsel "autark".
Hi @Sabine Ohneplan :-) danke für‘s Mitdurchdenken! Die Idee die Insel anzudocken an die Wand finde ich ganz interessant. Stört es denn nicht eine so übertiefe Arbeitsfläche zu haben, an die man nur von einer Seite kommt (stelle ich mir z.B. zum Putzen schwierig vor)?

Die Mäuse sind 6 Monate, 2 und 4 Jahre. Also gut 10 Jahre bleiben noch bis Mama out ist, hoffe ich :-) ich hab bis ich ausgezogen bin gern mit meiner Mutter in der Küche gesessen und gequatscht und fänd es schön wenn es die Möglichkeit gibt - machen werden meine Kinder es dann natürlich genau so wie es für sie gut ist.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
629
Kommt ein stand alone Kühlschrank hin? Den hatte ich bislang nicht bemerkt. In der Checkliste wars noch ein Einbaugerät. Ich sach nur "die 3 Mäuse" kriegen mal Bärenhunger...insofern: Standalone ist sicher was sinnvolles, oder Zweitgerät/Tiefkühl im HWR , der ist auch groß geplant.
Ist die Esstischgruppe maßstäblich korrekt? Das sieht etwas verzerrt aus. Und die "Schw...teure" Schiebehebetür ist dann leider total fehl am Platz. An der kurzen Seite vom Esstisch ist ein Fenster oder noch ne Tür?
Im Wohnzimmer: Was ist da: Fenster planlinks und unten? Oder auch noch Türen??
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben