1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche für Neubau - Bitte um ko

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von LBP, 11. März 2016.

  1. LBP

    LBP Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2016
    Beiträge:
    14

    Hallo,


    wir sind in der letzten Phase der Küchenplanung für unseren Neubau und würden uns über Kommentare dazu freuen, was man ggfs. anders / besser machen kann.


    Der Plan ist praktisch abgeschlossen, aber noch ist nichts bestellt wir und hätten daher noch die Möglichkeit Änderungen vorzunehmen. Das ganze hat ein sehr netter und (unsere Meinung nach) kompetenter Küchenplaner für uns bzw. mit uns geplant, und ich muss sagen wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nur ein paar Punkte sind noch nicht so wie wir uns das wünschen würden:


    1) Einbau Kühl/Gefrierkombi: Am liebsten hätten wir dort keine vertikale Griffleiste wie auf dem Plan zu sehen, sondern wir würden wir die waagerechte Linie auf APL-höhe dort weiterführen. Unsere Küchenplaner hat uns gesagt, dass geht so nicht weil für Grifflose Küchen eine Mulde im Korpus eingefräst wird. Das geht beim Kühlschrank natürlich nicht. Einzige alternative wäre nur ein kleineren Kühlschrank für den oberen Teil zu nehmen, und unten kein Gefrierfach sondern normale Auszüge zu haben. Auf dem Gefrierfach möchten wir aber nicht verzichten... Hat jemand eventuell eine Idee wie man das Problem lösen könnte?

    2) Unterm Backofen und in dem Hochschrank links davon könnten wir die 2 Auszüge nehmen wie auf dem Plan zu sehen, oder eine Drehtür mit 3 Innenschubladen. Problem hier wäre nur dass für den aktuell geplanten Hersteller die Scharniere ein wenig im Weg stehen und die unteren 10-12 cm nicht genutzt werden könnten. D.h. wir könnten trotdzem 3 Schubladen bekommen, aber sie wären nicht so hoch. Was sind denn die Praktische erfahrungen? Lieber 3 kleinere Innenschubladen oder 3 grössere Auszüge?

    3) Bisher ist ein LeMans-Schrank geplant (oben / links ), aber ich habe hier im Forum oft gelesen dass solche Schränke nicht wirklich viel mehr Platz bringen als normale Auszüge. Stimmt das? Die Küche hat nicht sooo viel Stauraum und wir würden gerne das meisten darausholen.

    4) Bisher hatten wir mit schmalen Schränken unter der Insel geplant und überstehender Arbeitsplatte als Sitzgelegenheit. Der Esstisch wird aber gleich in der nähe stehen und wir überlegen gerade ob es nicht besser wäre, die Schränke in der Insel in der volle Tiefe zu nehmen oder gar Schränke auf beide Seiten. Dafür müssten wir aber die Sitzgelegenheit an der Küche aufgeben. Für die Leute die so eine Theke oder ähnliches in der Küche haben: Nutzt ihr das oft?

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: ca 175
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 1,11 / 1,36
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    Heizung:
    Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80 cm
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    frühstück, ...
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Wie häufig wird gekocht?:
    (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: bisher mit Bauformat geplant.
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Steht nicht fest. aktuelle Planung sieht Bosch und/oder Neff vor
    Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    :welcome:

    Wie weit ist der Bau genau? Bitte hänge noch einen Gesamtgrundriss ein, so wie ich das sehe, wird das ein Doppelhaus?

    Ich finde die Planung unglücklich und an euren Bedürfnissen vorbei: einerseits schreibst Du, ihr benötigt möglichst viel Stauraum, andererseits plant ihr mit Glashänger und Grifflos=Stauraumverlust... und dann noch die unglückliche G-Form mit der maximal vielen Ecken. Das macht die Küche teuer und verschwendet wertvollen Stauraum, weil die Strecken auf viele schmale, statt wenige breite U-Schränke aufgeteilt werden müsse.

    Den Kühlschrank würde ich mit dem BO-Griff ausstatten (guck mal meine Küche an) - den Griff bekommt man als Ersatzteil.

    Dieses kurze Wandstück planuntenlinks würde ich weglassen und dafür die Unterschränke bis vor das Fenster planlinks durchziehen - das sieht deutlich grosszügiger aus.

    Thekenplätze weglassen - es versammelt sich eh alles um die Insel, da benötigt man garkeine extra Plätze - vorallem, wenn der Esstisch sowieso direkt daneben steht.
     
  3. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Welche Punkte in der Planung gefallen Euch? Ich habe eine gewisse Abneigung gegen einengenden Raumsituationrn, insb. in Arbeitsräume - wenn ich so ein G sehe, möchte ich am liebsten raus, abgesehen davon, baut man damit die maximale Anzahl an Ecken, die nicht nur stauraumtechnisch problematisch sind, sondern auch dazu führen, dass Auszüge, Türen und Personen sich gegenseitig blockieren. Nicht gut.

    Die Küche ist klein, dort mit Grifflos zu planen ist es auch, stauraumtechnisch, keine gute Idee. Es gibt aber auch dezente Lösungen mit aufgesetzen Griffe, die evtl. Euch optisch zusagen könnten - unbedingt anschauen.

    Man plant modern, glatt, schnörkellos, sogar grifflos, nimmt man die damit verbundenen Mehrkosten, Stauraumverluste und Unannehmlichkeiten in Kauf und dann... schließt mit einem 80er-Jahre abgeschrägtem Regalelement ab? Nicht Euer Ernst, oder?

    Was für eine DAH-Lösung ist angedacht? Downdraft? Muldenlüftung?
     
  4. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Ich unterschreibe mal bei dem, was vorher schon gepostet wurde:
    • Horizontale Griffleiste geht wirklich nicht bei einem KS. Entweder wie vorgeschlagen, Griffe der Heißgeräte nehmen, oder aufgesetzte Griffleisten wie z.B. in dieser Küche
    • Das schräge Eckregal passt wirklich nicht zu einer modernen grifflosen Küche
    • Es fehlen in der Küche echte Schubladen, bisher gibt es nur eine einzige Große
    • Die Kochfeldseite ist ungünstig aufgeteilt (ein 20er Schrank ist großer Mist), besser wäre 80-40, so kann man einen Auszug öffnen, ohne das alles aus dem weg gehe müssen
    • Der Eckschrank auf der Spülenseite kostet auch extra und bringt keinen wirklichen Plus an Stauraum und auch wieder ein 20er. Da wäre es besser von links nach rechts aufzuteilen: Tote Ecke, 80er US, 30er US mit MUPL, 80er US mit Spüle linksbündig, den GSP dann mit den HS (ggf. hochgebaut) da er aktuell maximal im Weg ist
    • Den Oberschrank neben den Hochränke würde ich tiefer gestalten oder vorziehen, dass er bündig mit den HS ist
    • Es fehlt ein schlüssiges Dunstabzugs-Konzept


    Und nun wie ich mir eine generell bessere Planung vorstellen kann:

    Hochschränke bleiben so wie bisher, Seite am Fenster dann folgendermaßen (von links nach rechts): 100er US mit Kochfeld rechtsbündig, 80er US (ggf. oben geteilt für MUPL), 80er US mit Spüle linksbündig

    Der Schenkel vor dem kleinen Fenster fällt weg, da er zwei Ecken produziert und damit keinen Stauraum schafft. Die Halbinsel dann aus 2x 80er US, somit bleibt ein großzügiger Durchgang von 100cm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2016
  5. LBP

    LBP Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2016
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    Der Bau ist fast fertig.. eigentlich sind wir mit der Küche schon zu spät dran. Wir haben zwar schon rechtzeitig mit der Planung angefangen (leider ohne Hilfe des Forums?) aber als wir dachten wir sind mit dem aktuellen Stand der Planung einigermassen zufrieden haben wir das Thema ruhen lassen weil wir andere Herausforderungen mit dem Bau hatten. Jetzt haben wir das Thema "Küche" wieder aufgegriefen weil wir den Plan noch ein letztes mal überprüfen und dann bestellen wollten.

    Zu euren Fragen:
    -Anbei eine Gesamtgrundriss vom EG. Die kurze Wand unten links war wegen der Statik notwendig, weil wir ansonsten ein relativ grossen Wohn/Essbereich haben und wir dort auf keinen Fall eine Stütze mitten im Wohnzimmer haben wollten.

    Thema: Küche für Neubau - Bitte um ko - 373839 -  von LBP - Grundriss_EG.jpg

    -geplant ist ein downair mistral zusammen mit einem 80er Induktionsfeld. Die alternative wäre ein Bora Basic, falls die Küche am Ende zu teuer wird. Am Anfang hatte unser Küchenplanner die Kochplatte vorne (auf der Insel) geplant, aber wir fanden es besser, die Kochstelle auf die Seite zu stellen. Vielleicht auch weil wir keine Erfahrung mit offene Küchen haben

    -Der Hochschrank links vorm Backoffen war ursprünglich als Schrank mit Drehtür und Innenschubladen geplant (Lebensmittel, usw). Irgendwann kamen wir auf die (vielleicht nicht so gute) Idee das zu ändern, damit wir dort eine Mikrowelle verstecken können. Jetzt denken wir es wäre doch besser dort ein durchgehenden grossen Schrank mit 5 oder 6 Innenschubladen und wir kaufen ein Kombi Ofen/Mikro.

    - Dass Grifflos Platzverlust bedeutet, war uns bekannt. Unsere Küchenplaner hatte uns davor "gewarnt".

    -Dass eine "G"-Form so viel Platzverlust bedeutet hatten wir aber nicht bedacht. Als Alternative kann ich mir aber nur eine Küchenzeile hinten mit der Instel vorne vorstellen... dann müssten wir aber mit der Kochplatte nach vorne gehen, oder? Würde das so viel mehr Platz bedeuten? oder welche Grundformen sind Vorstellbar?


    Vielen Dank und viele Grüße,
     
  6. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Sie meine Post #4 mit alternativem Layout.

    Kochfeld würde ich keinesfalls auf eine so kleine Insel legen, da würd ja keiner mehr freiwillig dran sitzen wollen. Eher noch die Spüle dahin wenn Wasser noch dahin zu bekommen ist.

    Alle Muldenlüfter kosten mindestens eine Schublade, ggf. auch mehr wenn noch Kanäle für die Luft bis zum Sockel geführt werden müssen. Würde ich in so einer kleinen Küche vermeiden wollen und eine klassische Wand- oder Deckenhaube bevorzugen.
     
  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    S. Vorschlag von Nilsblau. Ein U wäre auch funktional etwas besser als diese Barriere zum Wohnbereich, bei der momentanen Planung ist man, wenn man am Kochfeld steht, eingekesselt und man muss zur Seite gehen, um die Auszüge aufzumachen. Beim U würde ich aber die Fensterzeile übertief gestalten; die Hochschränke wären dadurch etwas mehr nach planunten geschoben und das Regal würde man nicht mehr brauchen. Ein Trockenbau als Abschluss wäre denkbar.
     
  8. LBP

    LBP Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2016
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    Danke auch Dir fürs Feedback.


    Der 20er Schrank bei der Kochstelle und der kleine Schrank bei der Spüle sind kleine Apotheke-Schränke. Wir dachten dort können wir Öl, Essig, ggfs. Gewürze bzw auf die andere Seite Handtücher, Spülmittel, usw.

    Keine so gute Idee? =)


    was ist MUPL ? bin noch relativ neu im Forum und kann noch nicht alle Abkürzungen..

    D.h. Du würdest die Kochplatte "oben links" stellen? War auch am Anfang eine Idee von uns. Alle haben uns aber davon abgeraten, weil wir dann mit dem Rücken zur Wohnzimmer stehen würden. Direkt nach vorne (Insel) war uns zu gewagt. Kochplatte auf die Seite war dann das Kompromiss.

    Aber dass der Schrank unterm kleinen Fenster (Kochstelle) 2 tote Ecken produziert und daher den gesamten Raum was er mit sich bringt auf der andere Stelle wieder wegnimmt ist ein sehr guter Argument...

    Vielleicht müssen wir den Plan nochmal komplett überdenken =((
     
  9. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    MUPL = Müll Unter ArbeitsPLatte, also einfach in einem Auszug direkt unter der APL. Vorteil: Kein Bücken, kein Zielen, Bioabfall wie Gemüseabschnitte und Kartoffelschalen einfach direkt in das Mülleimerchen reinwischen.

    Es gibt Küchenexperten die meinen, man würde nur 7% der Küchenarbeitszeit am Herd verbringen. Viel mehr wird die Spüle benötigt, weswegen hier oft Lösungen mit Spüle in Richtung Raum und Herd zur Wand empfohlen werden.
     
  10. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Kleine Apothekerschränke haben, nach Abzug der gesamten Auszugstechnik und aufgrund des Platzbedarfs in der Vertikale ganz wenig Stauraum. Sie sind dafür schwierig zu putzen und preisintensiv. Nicht empfehlenswert.
     
  11. LBP

    LBP Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2016
    Beiträge:
    14
    Ich versuche gerade mir den Vorschlag von Nilsblau vorzustellen. Wäre es dann aber nicht so, dass ich zwischen Kochplatte und Spüle nur 1 Schrank-Breit (=60 bis 80 cm) Arbeitsfläche hätte?

    D.h. richtig arbeiten, schneiden usw. müsste man komplett auf die Halbinstel machen ?

    und zum Thema kleine Apotheker: Ich habe oft Bilder gesehen von Küchen mit Auszügen für Gewürze usw. direkt unter der Kochplatte. Aber grössere Flaschen für Öl oder Essig bleiben dann einfach auf der APL?.
     
  12. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Genau, es wären ca. 85cm APL zwischen Kochfeld und Spüle (abhängig vom Modell). Das wäre schon okay, besonders mit einem praktischen MUPL. Für platzintensive Arbeiten wie Teig ausrollen usw. würde man dann auf die Insel ausweichen. Vorher hattest du auch nicht viel mehr Fläche, besonders wenn eine zweite Person gerade am Kochfeld zugange ist.

    Diese schmalen Apotheker haben sehr wenig platz und Kosten mehrere hundert Euro. Höhere Flaschen empfehlen wir in die Ebene unter dem MUPL zu tun. 30-40cm Schrankbreite reichen für eine haushaltsübliche Anzahl von Flaschen.

    Wie weit ist denn der Bau? Kann das Wasser ggf. das Stück zur Insel verlegt werden?
     
  13. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Hier mal noch etwas mutigerer Entwurf. Vorteil wäre keine Ecken, große Auszüge und mehr Arbeitsfläche (oben zunächst übertiefe Schränke, unten dann ein Inselbereich). Dafür ragt die Küche ca. 100cm weiter in den Raum. Denke aber das wäre ok, da der Tisch ebenfalls weiter nach unten in den bisher ungenutzten Bereich rücken kann.

    Thema: Küche für Neubau - Bitte um ko - 373872 -  von Nilsblau - LBP Entwurf 1.jpg
     
  14. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
  15. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    343
    Essig und Ölflaschen können z.B. in einen 3er-Auszug unter dem MUPL gestellt werden.
     
  16. LBP

    LBP Mitglied

    Seit:
    2. Feb. 2016
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    vielen Dank an alle, und insbesondere an Nilsblau für die Vorschläge.
    Der Bau ist praktisch abgeschlossen. D.h. Wasseranschluss würden wir jetzt nicht mehr bewegen.

    Strom für die Kochstelle liegt jetzt auch schon an der Wand links. Zur Not könnte man diesen Anschluss nach oben verlegen (aber es wäre schon ein gewissen Aufwand. Die Wände sind schon verputzt und man müsste also nochmal 1 meter schlitzen und neu verputzen)

    Den "mutigeren" Vorschlag geht definitiv nicht, weil es doch zu viel Änderungen wären ( Wasseranschluss, Deckenauslässe für Lampen, usw)

    aber den Vorschlag mit der Zeile oben und unten (ohne den Schrank links) werden wir uns gut überlegen.

    Eine Frage zu MUPL: Wenn man ein 30-40 cm Schrank für Müll macht.. was kommt dann unter der Spüle wo normalerweise der Müll geplant wird?
     
  17. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Das ist sehr schade, dass du so schnell abblockst. Ich glaube du überschätzt den Aufwand der mit dem Vorschlag verbunden ist bzw. unterschätzt den Nutzen, den so etwas bringt.

    Strom muss gar nicht verlegt werden, das Kochfeld kann einfach mit einem längeren Kabel angeschlossen werden. Und wenn man scheut, Wasser in der Wand zu verlegen, könnte man unter dem Fenster eine weniger Tiefe Zeile (bis max. 40cm) planen und dann das Wasser hinter dieser ohne viel Aufwand verlegen.

    Auch preislich dürften die Änderungen unter 1.000 Euro betragen, da wäre eine schlecht geplante 20.000 Euro Küche deutlich teurer. Wenn ich so viel Geld ausgebe, wollte ich keine Kompromisslösung haben wollen.

    Lampen würden nach wie vor noch in der Küche passen, allerdings hätte ich da eh angemerkt, dass sie an mehreren Stellen (Flur, Bad, Küche) nicht gut geplant sind. Über dem Esstisch würde ich z.B. immer ein Schienensystem nehmen, da der Tisch mal verschoben oder für ein Event verlängert wird.

    Unter der Spüle kann der obere Auszug für Handtücher, Lappen, Spülmittel usw. genutzt werden. Der untere ist ganz normaler Stauraum und kann z.B. für Vorräte in Dosen oder Schüssel, Siebe, Schneidebretter etc. verwendet werden
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2016
  18. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Ich habe im 30er-MUPL-Auszug Bio vorne und Rest hinten. Unter der Spüle ist der gelbe Sack, Putzzeug und Einkaufstüten. Im ausgeschnittenen Auszug direkt unter der Spüle sind die GSP-Sachen, neue Schwammtücher und Topfschwämme, saubere Mikrofasertücher...
     
  19. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Nachtrag: Hier mal die Installationen bzw. Änderungen eingezeichnet.

    Grün/Gelb = bisher geplante Beleuchtung
    Orange = neuer Lampenauslass bzw. Schiene
    Rot = überflüssige Elektro-Auslässe
    Blau = Wasser Aufputz

    Thema: Küche für Neubau - Bitte um ko - 373890 -  von Nilsblau - LBP Entwurf 1 Installationen.jpg
     
  20. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Ich finde den Vorschlag von Nilsblau super! So hat auch der kleine Versatz nach links eine schöne Nutzung bekommen. Die Umbaumaßnahmen lohnen sich auf jeden Fall und das Geld aufgrund des Wegfalls der Eckschränke doch wieder drin ;-).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausneubau, Küche mit schmalen Fenstern, Anregungen willkommen! Küchenplanung im Planungs-Board Heute um 18:06 Uhr
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 19:50 Uhr
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Samstag um 02:32 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen