Küche für Ferienhaus

K a t j a

Mitglied

Beiträge
14
Küche für Ferienhaus

Hallo liebe Küchenfans. Bin ganz neu hier, bitte seid nachsichtig!
Wir möchten unsere Ferienhaus sanieren und da muss auch eine neue Küche her. Der Raum hat sehr viele Türen und Fenster, welches auch noch sehr tief liegt.

Das Haus ist für bis zu 10 Personen. Wichtig wären 2 Kühlschränke mit Eisfächern, Spüler, 1 großes Kochfeld, 1 Backofen sowie Platz für Besteck und Töpfe. Geschirr und Gläser sind notfalls auch im WZ möglich. Dunstabzugshaube wäre gut - wir können neben dem Fenster ein Loch machen (es gibt schon eines - aber wir machen es auch neu, wo es günstig ist).

In der Küche rennen u.U. viele Menschen rum - es ist ein Durchgangsraum. Von daher sollten nicht zu viele Engstellen auftauchen.
Die Heizung wird in einen Schrank eingehaust. Davor oder daneben sollte aber nichts stehen - der Zugang muss frei sein.

Nun die Frage:

Kriegen wir hier nur die 2 kleinen Zeilen hin? Das wirkt sehr trist, oder? Wie kann ich das aufteilen, damit es nicht so langweilig aussieht?

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 9
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): Standard
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Standard

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 72
Fensterhöhe (in cm): 124
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80 oder breiter

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Oft zusammen mit mehreren Personen

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: ja
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: ja
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget):

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küchenplanung.jpg
    Küchenplanung.jpg
    85,9 KB · Aufrufe: 69

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.687
Wohnort
Schweiz
:welcome:
stell mal einen Gesamtgrundriss ein, damit wir uns orientieren können.

Wird bei euch in den Ferien gross gekocht? Manche ernähren sich ja in den Ferien eher einfach und auswärts, wärend andere in Kochorgien ausbrechen.

Ein Raum mit lauter durchlöcherten Wänden ist als Küche nunmal nur bedingt geeignet. Ein Esszimmer stört sich daran viel weniger. Käme irgendwohin ein Raumtausch in Frage?

'Langeweile' sollte bei den Anforderungen und der Voraussetzung Deine geringste Sorge sein. :rofl:
 

K a t j a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
EG.jpg

Das ist der Plan. Die Räume können nicht getauscht werden.
Ich hätte gern das U gehabt, aber das Fenster ist dafür zu niedrig. Jetzt frag ich mich, ob man dort trotzdem irgendwas sinnvolles hinstellen kann, so dass es gut aussieht. Im Augenblick steht unter dem Fenster dann immer der Müll. Wegen Mülltrennung sind das gleich 3 Tüten. Der kann ja da hin, aber vielleicht geht das charmanter? Beim Müll wäre es vielleicht nicht so schlimm, dass die Arbeitsplatte so niedrig wäre? Aber wie komm ich dann um die Kurve?

Denkbar wäre auch ein Abstellplatz für Getränkekisten. Oder eine Sitzgelegenheit - die fänd ich schön. Aber da reicht der Platz wohl nicht.

sitzgelegenheit.jpg
 

Anhänge

  • OG.jpg
    OG.jpg
    293,3 KB · Aufrufe: 42
Zuletzt bearbeitet:

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.544
Wohnort
München
Oha, das ist eine Herausforderung!

Das U nimmt dir von den zwei Metern der Zeilen jeweils nochmal 60cm weg, wo man dann keinen sinnvollen Unterschrank hinstellen kann. Ganz schlechte Idee.

Für Müll gibt es auch ansehnlich freistehende Lösungen, zB diese oder diese.

Wie ist denn die Aufteilung momentan?

Gibt es einen Keller oder Nebenraum, wo ein TK-Gerät oder Zweit-Kühlschrank stehen könnte?
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.687
Wohnort
Schweiz
Also nochmal zu den Kochbedürfnissen; wie ist das genau? Wo liegt das Haus? Wird es ganzjährig genutzt? Fotos der bestehenden Verhältnisse? Kann man die 'Küche' primär auf Bevorraten konzentrieren und hat noch eine Outdoor-Küche? Warum 2 getrennte Kühlschränke? Wird es vermietet? An verschiedene Gruppen gleichzeitig?

Warum nicht das Fenster tauschen, so dass man davor möblieren kann oder kann man es zustellen?

Hintergrundwissen hilft uns in das Projekt hineinzudenken. Was Du willst, ist beinahe unmöglich.
 

K a t j a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Wie ist denn die Aufteilung momentan?
k1.jpg

k2.jpg


Achtung, das sind Panoramabilder - hab jetzt keine anderen auf die schnelle. Der Raum wirkt dadurch größer, als er ist und die Schränke sind verzehrt. Aber für einen Eindruck reichts vielleicht. Und ja, die Decke, Gardine, Fliesen, Türen und Gedöns ... das kommt alles neu. :-)

Kühlschrank ist bislang dort, wo die Heizung hin soll. Von den restlichen Schränken sind aber sehr viele mit Ramsch voll, den niemand nutzt.
 

K a t j a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Also nochmal zu den Kochbedürfnissen; wie ist das genau? Wo liegt das Haus? Wird es ganzjährig genutzt? Fotos der bestehenden Verhältnisse? Kann man die 'Küche' primär auf Bevorraten konzentrieren und hat noch eine Outdoor-Küche? Warum 2 getrennte Kühlschränke? Wird es vermietet? An verschiedene Gruppen gleichzeitig?

Warum nicht das Fenster tauschen, so dass man davor möblieren kann oder kann man es zustellen?

Hintergrundwissen hilft uns in das Projekt hineinzudenken. Was Du willst, ist beinahe unmöglich.
Das Haus wird nur im Sommer genutzt. Es gibt keine Outdoorküche und keinen Keller. Ja, es wird vermietet. 2 Kühlschränke brauchen wir schon allein, wenn wir es selbst nutzen. Grundsätzlich sind es 10 Schlafplätze wobei üblicherweise eine Teilung von 2 Parteien erfolgt. Dies ist die Hauptküche, wenn das Haus komplett gemietet wird oder wir es als Familie nutzen.

Fenster ist gerade erneuert worden - sprengt das Budget. Aber ich werde den Vorschlag im Hinterkopf behalten.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.544
Wohnort
München
Danke für die Bilder, die machen die Sache klarer.

Die neue Heizung klaut euch also noch mehr Platz in der Küche. Keine andere Lösung denkbar dafür?
 

K a t j a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Danke für die Bilder, die machen die Sache klarer.

Die neue Heizung klaut euch also noch mehr Platz in der Küche. Keine andere Lösung denkbar dafür?
Ich seh den Platzmangel gar nicht so akkut. Die Heizung muss dahin - ja. Aber die Küche muss doch nicht so galaktisch werden, oder? Zwischen die zwei 90er Türen könnte vielleicht ein Side-by-Side Doppelkühlschrank hin und dann haben wir 6 Unterschränke + Oberschränke für den ganzen Rest. Hab gerade bei Nobilia geguckt, die haben auch Miniunterschränke mit 58 Korpus. Da kommt man m.E. ziemlich genau auf die 72cm unterm Fenster. Das klingt doch ganz cool. Sähe etwa so aus (Achtung Skizze):

minischränke.jpg

In die toten Ecken könnte auf der einen Seite der kleine Boiler und auf der anderen Seite mach ich halt Böden zum rausdrehen. In die kleinen Schränke dann die komplette Mülltrennung.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.544
Wohnort
München
Das ist nett, dass du überall einfache Schränke hinstellst, aber untergebracht werden wollen: Spüle, Geschirrspüler, 80cm Kochfeld, Backofen, vierfach Mülltrennung. Verteil das mal in deine Schränke.
Aber ich hirne nachher auch nochmal.
Boiler muss erreichbar sein, also Spüleneckschrank (grader Schrank, der innen bis in die Ecke reicht).
Böden zum Rausdrehen: nennt sich Le Mans -Schrank, braucht neben der Ecke eine Tür, es sind nur zwei Stauebenen, die den Platz innen nicht wirklich gut ausnützen, die Mechanik ist lange nicht so belastbar wie normale Auszüge. Daher vertreten wir hier für die meisten Küchen die Meinung: nur tote Ecken sind gute Ecken. Zum Lesen bei tifergehendem Interesse: * Tote Ecken - gute Ecken * Wenn etwas in den Ecken untergebracht ist, sind sie nicht mehr tot. ;-)
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.133
Gäbe es eine Möglichkeit Strom in eine freistehende Insel zu bekommen? Ich habs noch nicht ausprobiert aber könnte man vielleicht planunten links eine kleine Zeile mit Geschirrspüler und Spüle machen, eine freistehende große Insel mit Kochfeld in 90er Tiefe in die Mitte und planunten rechts und/oder neben die Tür einen Kühlschrank freistehend.

Bevor ich aber versuche das aufzumalen (ich bin nicht sicher ob man da genug Platz rundum hätte) müsste man erstmal klären ob das mit dem Strom machbar wäre.

Wird denn die Decke und der Boden auch getauscht?
 

K a t j a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Ja, die Diskussion um die Drehtellerschränke kenne ich aus anderen Foren. Ich bin da allerdings nicht so negativ eingestellt zu. Ich habe selber einen solchen und nutze ihn sehr viel und gerne. Er ist jetzt auch über 15 Jahre alt und es wackelt nix oder scheint irgendwie das Zeitiche zu segnen - alles tiptop.
Die Aufteilung wird wohl am Ende wieder ähnlich wie bisher. Planunten Spüle + Geschirrspüler, planoben Kochfeld und Backofen. Müll wären dann die tiefgesetzten Schränke. Allerdings hab ich da wieder Bedenken, dass die Mieter alles kaputt rammeln. Vielleicht stellt man lieber preiswerte Mülleimer auf. Die kann man jedes Jahr erneuern und nutzt die Fronten komplett.
 

K a t j a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Gäbe es eine Möglichkeit Strom in eine freistehende Insel zu bekommen? Ich habs noch nicht ausprobiert aber könnte man vielleicht planunten links eine kleine Zeile mit Geschirrspüler und Spüle machen, eine freistehende große Insel mit Kochfeld in 90er Tiefe in die Mitte und planunten rechts und/oder neben die Tür einen Kühlschrank freistehend.

Bevor ich aber versuche das aufzumalen (ich bin nicht sicher ob man da genug Platz rundum hätte) müsste man erstmal klären ob das mit dem Strom machbar wäre.

Wird denn die Decke und der Boden auch getauscht?
Die Stromsache wäre sicher lösbar, aber der Raum ist nur 3m tief. Die Bilder täuschen leider - am besten an den Maßen orientieren.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.544
Wohnort
München
Du hast kein Budget angegeben. Daher habe ich jetzt mal hemmungslos geplant ;-).
Allerdings: das Fenster wird entweder ersetzt oder geht maximal zu kippen, weil zugebaut.

Ich lass einfach Bilder sprechen. Genauere Erklärungen, falls so etwas überhaupt in Frage kommt.
 

Anhänge

  • K a t j a_mca_V1_A2.JPG
    K a t j a_mca_V1_A2.JPG
    168,1 KB · Aufrufe: 56
  • K a t j a_mca_V1_A1.JPG
    K a t j a_mca_V1_A1.JPG
    168,6 KB · Aufrufe: 55
  • K a t j a_mca_V1_A3.JPG
    K a t j a_mca_V1_A3.JPG
    160,3 KB · Aufrufe: 56
  • K a t j a_mca_V1_G.JPG
    K a t j a_mca_V1_G.JPG
    47 KB · Aufrufe: 53
  • K a t j a_mca_V1_A4.JPG
    K a t j a_mca_V1_A4.JPG
    152,2 KB · Aufrufe: 58
  • K a t j a_mca_V1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 2
  • K a t j a_mca_V1.POS
    7,7 KB · Aufrufe: 2

K a t j a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Wow, das ist ja der Hammer. Sieht wirklich toll aus! Vielen Dank für die Idee und die Planung. Ich nehm das mal so und zeig es dem Familienrat. :-)
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.973
Hallo Katja,
so tauchst du wieder auf ;-) ...
Zu:


und "Heizung neu"
Könnte man die Heizung nicht so setzen, dass man den Zugang über den Gemeinschaftsraum über einen Wandurchbruch erreicht (wie soll diese Heizung überhaupt aussehen?) und dann könnte man den Platz vor der Heizung für die Kühlschränke nutzen.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
Und das ist natürlich etwas widersprüchlich ;-)

Zur optimalen Stauraumausnutzung auch mal * 6 Raster - was heißt das? * anlesen.

Und, ich würde vorschlagen, auch die Tür zum Essbereich als Schiebetür, die idealerweise im Essraum läuft, auszuführen oder die Tür so zu ändern, dass sie zum Rechtsanschlag aus Esszimmerseite wird.
 

K a t j a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14
Hallo Kerstin, ja da simma wida. Immer am bauen halt. ;-)
Die Sache mit der Heizung ist leider noch nicht zu 100% klar. Wir brauchen dazu eine Beratung und am Ende ist es auch eine Frage, was der Heizungsbauer kann und was wir uns leisten können. Favorisiert ist eine Gasbrennwerttherme (ja ich hätte auch lieber Erdwärmepumpe, aber der Gaskessel ist schon vorhanden und unser zweites Gebäude auf dem Grundstück heizt damit). Dazu kommt dann ein Warmwasserspeicher, von dem wir die Dimension noch nicht kennen. Daher kenne ich den Platzbedarf noch nicht. Ein Heizkörper muss auch noch in den Raum, so dass ich die ganze Ecke erstmal reservieren wollte.
Die Ecke ist auch optimal für die Zuleitung von außen, Esse nach oben und Verteilung der Leitungen im Haus (so denken wir zumindest).
Kühlschrank neben Heizung ist energetisch nicht unbedingt der beste Ansatz. Von daher hab ich ihn dort weggenommen.
Die Wand an der Stelle aufreißen ist mir zu viel Arbeit. Das ist eine ehemalige Außenwand und entsprechend mächtig. Sie trägt entsprechend auch.
Unser Bauing. meinte, es wäre kein Problem, die Heizung in Küchenmöbel einzuhausen. Dann sieht man das optisch gar nicht. Ob dann noch Platz daneben ist, weiß ich aber noch nicht.

Meine Schwester hat sich spontan in die Sitzbank unterm Fenster verliebt. (Sie hat die Entscheidungsgewalt über die Inneneinrichtung.) Ich zeige aber alle Vorschläge - vielleicht verliebt sie sich spontan auch wieder in was anderes... ;-)

Zum Geschirr, da hab ich wohl was überlesen beim Fragebogen ausfüllen. Grundsätzlich könnten Teller und Gläser auch ins Wohnzimmer. Aber ich denke, das wird gar nicht nötig sein. Wir werden bei der Renovierung gründlich ausmisten und den ganzen Schrott entsorgen. Falls jemand für ne Polterhochzeit noch Teller braucht...ich hätte da Schränkeweise zu verschenken.
 

K a t j a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
14

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben