1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche für einen Neubau - erste Idee

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Paarr273xx, 28. Aug. 2009.

  1. Paarr273xx

    Paarr273xx Mitglied

    Seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    10

    Wir planen derzeit unser neues Wohnhaus.
    Mit der Küche tun wir uns etwas schwer.
    Eine erste Idee auf die wir uns einigen konnten seht ihr in der Anlage.

    Geplant ist in der Küche keinen Essplatz zu haben sondern unser Esszimmer täglich und nicht nur an besonderen Tagen zu nutzen.
    Das Esszimmer ist über eine Schiebetür mit der Küche verbunden.
    Die Küche ist vom Flur aus begehbar und erhält ein Tür zur Terasse/nach draussen um z.B. an unsere Kräuterbeete zu kommen oder im Sommer die Terasse auf kurzem Wege zu bestücken.

    Wir nutzen die Küche oft gemeinsam und kochen zusammen.
    Wir kochen mindestens einmal täglich oft auch noch abends.

    Wir lieben frische Lebensmittel, daher ist uns ein guter Kühlschrank mit Biofresh-Abteilung oder 2 Kühlschränke, einer für Milchprodukte/Fleisch und der andere für Gemüse etc.

    Es sollen möglichst keine Oberschränke genutzt werden.
    Die Unterschränke sollen möglichst alle mit Schüben versehen sein.

    Die Kochinsel soll auf der Herdseite Schübe für Töpfe und Pfannen erhalten sowie in den Seitenschränken Schübe für Gewürze, Messer, Kochlöffel, Pfannenheber, Zauberstab, Siebe und was man so zum Kochen braucht.

    Auf der Rückseite der Kochinsel sollen Schübe für Teller, Schüsseln, Tischsets, Besteck usw. vorgesehen werden.

    In der Küche müssen auch die Vorratsschränke inkl. Getränke(Wasser-/Saftkisten) sowie eine hoher Gefrieschrank berücksichtigt werden.

    Der Ofen soll halbhoch angeordnet werden, und wir benötigen einen Ofen mit großem Garraum, möglichst mit seitlich angeschlagener Tür.
    Oberhalb des Ofens soll eine Klappe/Schwebetür für eine Mikrowelle vorhanden sein.

    Die Sitzgelegenheit ist für die Freunde die mal auf ein Glas Wein beim Kochen vorbeischauen o.ä.

    Die Oberfläche soll glatt und Pflegeleicht sein.
    Die Arbeitsfläche soll warscheinlich Granit sein.

    Die Küche soll großzügig sein, soll aber noch etwas optimiert werden.

    Habt Ihr Vorschläge, was wir eventuell vergessen haben?
    Oder wie die Küche optimiert werden kann?

    Derzeit haben wir eine Alnoküche mit der wir qualitativ sehr zufrieden sind, nur mit der Oberfläche haben wir uns damals vergriffen(Naturholz).

    Simatic haben wir auch schon angeschaut, wird aber wohl das Budget sprengen.

    Ist das Budget realistisch?
     

    Anhänge:

  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Hallo und erst einmal willkommen:-)

    Schöner Eröffnungspost*2daumenhoch*

    Was mich bei der Erwähnung von Frischekochen wundert ist der fehlende Dampfgarer

    Und... was ist das da planoben-rechts ??
    EDIT... ok-ok... Sitzgelegenheit für Freunde:-[

    *winke*
    Samy
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Aug. 2009
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Hallo zusammen,
    oben rechts sind vermutlich die beiden angesprochenen Sitzplätze ... aber, was ist RA oben links? ;-)

    VG
    Kerstin
     
  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    oooohh-KEY,
    ich wollte eigentlich nicht gleich mit der Tür in´s Haus fallen....
    aaaaber...
    Dieser herrlich grosse Raum, und dann eine Koch-Insel... mit 2 Plätzen für übermüdete Gäste....

    Solche grossen (arbeits)-Inseln werden schnell zum komunikativen Mittelpunkt der Wohnung. Man kann toll auf ihnen arbeiten, vorbereiten, anrichten... wenn da kein Kochfeld ist und kein albernes Blechkasterl von der Decke hängt, das hauptsächlich mal Krach macht.

    Deshalb zuerst die Frage.... das Fenster da planunten-links...
    hat das ne Brüstung oder gehts bis zum Boden ?


    *winke*
    Samy
     
  5. Paarr273xx

    Paarr273xx Mitglied

    Seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    RA steht für Rauchabzug des Wohnzimmerkamins.

    An Dampfgarer haben wir schon gedacht, aber erstmal verworfen.
    Dünsten erledigen wir konventionell im Topf bzw. sanftes Kochen mit kurzen Garzeiten und sanfter Hitze.
    Dampfgaren erledigen wir mit einem Bambus Dampfkorb über normalem Kochtopf mit entsprechenden Kräutern im Dampfwasser.

    Wir denken, dass wir den Dampfgarer nicht ausreichend nutzen.

    Die Fenster sind noch absolut frei definierbar.
    Sie möchte gerne Fenster an an/hinter Arbeitsplatten vermeiden, ist immer so anstregend zu putzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Aug. 2009
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Hallo,
    ich habe mal ein wenig umgestellt und die Hochschränke etwas anders definiert.

    Hochschrankwand von links nach rechts, komplett eingekoffert

    • hochgebaute Spüma, darüber hohes Klappfach - hier könnte auch die Mikrowelle hinwandern, falls doch ein Dampfgarer über dem Backofen in Frage kommt. Die Spüma kann in dieser Position auch geöffnet bleiben, wenn man mal größere Aktionen hat. Es kann dann immer alles Verbrauchte gleich dort verschwinden.
    • Vorratsschrank -- wie bei allen Hochschränken unten ein 3rasteriger Auszug, dann ein Schrankfach für Innenauszüge, oben ein Fach für größere Sachen
    • Backofenschrank, statt Klappfach für Mikrowelle hier evtl. Dampfgarer
    • Kühlschrank 122er, mit dem 3rasterigem Auszug kommt er etwas höher
    • Gefrierschrank 140er, Auszug unten drunter wegen der Hochschrankoptik
    Spülenzeile von links nach rechts:

    • 60er und 100er Auszugsunterschrank für alles, was man da so braucht
    • 100er Spülenunterschrank .. der obere Auszug kann eine Art Auszug mit Ausschnitt fürs Spülbecken bilden. Es dürfte genug Platz bleiben um dort alle Putzmittel etc. für die Küche unterzubringen. Der untere Auszug ist dann ein ganz normaler Auszug
    • 60er Auszug mit Mülltrennsystem unter der Arbeitsfläche, unten normal.
    Insel Kochseite aus 50er - 100er - 50er Auszugsunterschränken.
    Die schmaleren Unterschränke sind gut geeignet für Gewürze, Öle usw.

    Insel - Kommunikationsseite 100er - 100er in normaler Tiefe als Stauraum für Geschirr usw. Von einem 100er könnte die untere Schublade als Sockelschublade ausgeführt werden und so auch 2 Getränkekisten aufnehmen. Evtl. beide unteren Schubladen so ausführen.

    Wand-/Weintresen - Aufgelegte Platte auf Weinregalen ... Gäste können leicht der Kochinsel zugewandt sitzen, der Wein ist untergebracht ;-)

    Gläservitrinen - falls noch notwendig und RA nicht im Wege steht, Gläservitrinen, ca. 40 bis 45 cm tief, möglichst ein wenig in die Wand versenkt, so dass sie nur ca. 30 cm in den Raum stehen. Wobei für Gläser vielleicht auch die 30 cm Tiefe reichen würden.

    Sonstiges
    Wg. der unterschiedlichen Größen, könnte man die Spülenzeile in einer Höhe von 98 bis 105 cm (muss man ausprobieren) ausführen, die Insel in einer Höhe von 86 bis 91 cm.
    Bei einer Kochinsel sollte eine Deckenhaube erwogen werden. Wieder mal als Beispiel die Novy pureline, weil da so anschauliche Bilder dabei sind. Da die Deckenhöhe noch variabel ist, könnte man die Abluft dann vielleicht in einer generell abgehängten Decke ungesehen nach außen abführen.

    Vorteile:

    - freier Weg zur Terrassentür .. Gäste oder man selbst kann z. B. Terrassentisch decken ohne die kochende(n) Person(en) zu stören.
    - Insel kann rundum frei benutzt werden, bei Feiern auch mal als großer Buffett-Anrichteplatz
    - hochgebaute Spüma, sehr angenehm

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    ...ahh, da haben wir uns überschnitten .. als müßten die Glasvitrinen minimiert werden ;-)

    VG
    Kerstin
     
  8. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Nee Samy,

    Da bin ich anderer Meinung und ich denke, da gibt es verschiedene Ladys... wir kennen 2 Kochinseln im Bekanntenkreis und haben nun eine eigene Kochinsel. Weder stören sich die Gäste am Geräusch der DAH noch an Dämpfen/Spritzern. Alle LIEBEN es, am Ort des Geschehens zuzusehen und gemeinsam plaudernd um die Insel herum auf das Essen zu warten. Voraussetzung ist allerdings, daß die Kochinsel groß genug ist. 200 cm Länge und 90 cm Tiefe sehe ich als Mindestmaß an, besser noch größer.

    Viel Spaß noch! Ulla
     
  9. ringohiro

    ringohiro Mitglied

    Seit:
    17. März 2009
    Beiträge:
    165
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Ich gebe Ulla da auch vollkommen Recht.

    Außerdem ist bei den Vorstellungen bei dieser Küche eine Kochinsel immer noch besser als eine Spülinsel und beide Sachen bekommt man nur schwer in eine Zeile.

    Ist es eigentlich zwingend notwendig, für die ab und an mal kommenden Gäste für das Glas Wein wirklich eine Tischzeile zu machen? Das GEfällt mir bei KErstins Vorschlag nämlich nicht so gut, da der Tisch von den Köchen abgewandt ist. Wir haben das zum Beispiel so gelöst das bei uns in der Küche einfach in der Ecke zwei Barhocker stehen, die man, wenn man Lust hat, an die Halbinsel ranziehen kann und dann auch mal im Sitzen schnibbeln kann oder auch den KAffee oder Wein trinken während irgendwer kocht. Das finde ich viel praktischer als auch noch Platz für eine Sitzmöglichkeit mit oder ohne Tisch zu verschenken.

    Bei Kerstins Vorschlag gebe ich mal wieder zu bedenken, dass der Weg vom Geschirrspüler zume Geschirrschrank zu lang und umständlich ist*stocksauer*- das scheint hier irgendwie mein STeckenpferd zu werden;-)

    Gruß
    Imke
     
  10. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    O.K. ihr Ladys;-),

    Ich baue ja auch meistens Kochinseln... weil ich immer das mache, was Kundin will.
    Ich erlaube mir nur gelegentlich die Gegenposition:knuppel:... weils Spass macht ;D.
    *winke*
    Samy
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Hallo Imke,
    für das Alltagsgeschirr dürfte er nicht zu weit sein, das wird dann sicherlich in der Spülenzeile oder in dem gemischten Geschirr-/Vorratsschrank untergebracht sein.

    Es kommt ja auch immer auf die Mengen Geschirr an, die man hat. Die Spüma wird ja in aller Regel in der Nähe der Spüle stehen. Die Spüle ist aber ein Arbeitsplatz und für die tägliche Arbeit habe ich da rundum die Spüle lieber das Arbeitszeug, die Schüsselchen usw. Wenn man dann das gute Geschirr mal ausgepackt hat, kann man es beim Ausräumen auch auf der Insel zwischenlagern und dann in Stapeln z. B. in die Vitrine stellen.

    Wobei die Vitrinen so ja auch nicht realisiert werden können wegen dem Rauchabzug.

    Ja, der Sitztresen ;D .. das war so eine angedachte Verlegenheitslösung und erfüllt in meinem Vorschlag ja nur den praktischen Teil der Weinlagerung :p

    Schade, dass sich der TE noch nicht gemeldet hat und mal ein bisschen Feedback gibt.

    Spülen und Kochen beides in einer Zeile ... das finde ich hier auch recht unpassend. Ich habe es aber probiert ;-)

    VG
    Kerstin
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Hallo zusammen,
    jetzt noch eine andere Variante ... Spülen und Kochen an der Wand, aber in getrennten Zeilen. Den Hochschrankblock ohne hochgebaute Spüma :( ;-), dafür noch einen weiteren Hochschrank für Geschirr-/Vorräte.

    Hochschränke von links nach rechts:
    - Geschirr-/Vorräte
    - 140er TK-Schrank
    - Geschirr-/Vorräte
    - Backofen etc.
    - Kühlschrank

    Die Insel jetzt mit integriertem Sitzplatz und reine Arbeits-/Anrichteinsel in der höheren Arbeitshöhe.

    Spülen- und Kochzeile in unterschiedlichen Arbeitshöhen.

    Der Weg zum Kühlschrank ist hier ein wenig weiter.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  13. Paarr273xx

    Paarr273xx Mitglied

    Seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Hey, das Forum ist echt klasse.

    Wir haben uns die ganzen Beiträge mal ausgedruckt und werden uns heute nachmittag mal wieder an unsere Pläne setzen.
    Da wir derzeit in Auditvorbereiteungen stecken haben wir leider nicht die Zeit für die Hausplanung die wir uns wünschen.

    Klasse finden wir die DAH in der Decke, das könnte für uns in Frage kommen. Wir hatten uns eine schöne DAH von Miele ausgesucht, aber die hängt natürlich, so schön sie auch aussieht, im Blickfeld vom Wohn-/Esszimmer in die Küche.

    Die Sitzgelegenheit soll eigentlich nicht mit Barhockern sein, sondern eher mit niedrigen Schränken mit Auszügen und einem Polster dadrauf.

    Es waren schon super Anregungen dabei und wir gehen heute mal nach getaner Arbeit in Klausur.
     
  14. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Hallo,
    ich fand die parallele Anordnung von Wandzeile und Insel gut.
    Durch die Fensteranordnung fände ich das Kochfeld auf der Insel in diesem Fall auch besser angeordnet.
    Eine Möglichkeit wäre es, die Wandzeile doch bis zum Hochchrankbereich zu verlängern und die Insel etwas zu kürzen, sodaß sie frei steht.
    Bleibt die Wandzeile so, wie im pdf, sollte die Spüle so platziert werden, daß mehr zusammenhängende Arbeitsläche bleibt. Also deutlich Richtung Außenwand.
    Eine Sitzgelegenheit direkt an der Insel (am Ort des Geschehens) wäre sicherlich attraktiver.
    Schöner Raum!
    Grüße,
    Jens
     
  15. Paarr273xx

    Paarr273xx Mitglied

    Seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Noch eine Anmerkung wie wir auf Kochinsel gekommen sind:

    In allen Küchen die wir bisher hatten und bei fast allen Küchen unseren Freunde und Verwandte sehen/haben wir das Problem, das der Platz auf dem Herd unszureichend ist.

    D.h. ist der Herd voll belegt stossen töpfe und Pannen auch mal schnell gegen die Wand. Es kommt relativ häufig vor, das wir mit 2 großen Pfannen kochen/braten und dann hatten wir bisher das Problem, das die Kochzone einfach zu begrenzt war.

    Man könnte natürlich auch nur den Kochbereich in einer Zeile nach vorne ziehen, das gefiel uns aber nicht so.
     
  16. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Hallo,
    andererseits ist der Raum so großzügig, daß größere Arbeitsplattentiefen ohne Probleme realisierbar sind. Erhöht man auf 70cm und verteilt das in 2cm zus. vorne (sinnvoll bei Naturstein, entschärft das Bruchrisiko des Stegs) und 8cm zus. hinten, kollidieren auch große Pfannen nicht mehr mit der Rückwand. Die erhöhte Tiefe ist auch zum Arbeiten sinnvoll. Bei 60cm wirds oft vorne schon eng, wenn hinten eine Schüssel oder ein Obstkorb steht. Bei der geg. Grundfläche würde ich mich nicht mehr an das neue 60er-Tiefenmaß halten.
    Grüße,
    Jens
     
  17. Paarr273xx

    Paarr273xx Mitglied

    Seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Bisher hatten wir an der Rückseite unserer Kochinsel Schränke in halber Tiefe vorgesehen.
    Gibt es eigentlich auch Schränke mit Schübe in halber Tiefe?
     
  18. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Ich habe bei meiner Küchensuche damals 35 cm tiefe Schränke mit Auszügen gesehen - bei verschiedenen Herstellern! Das sollte nicht das Problem sein, aber die Frage ist: Ist es nötig? In einen 35 cm tiefen Schrank mit Drehtür läßt sich gut greifen.

    VG Ulla
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    ... und euer Raum ist so groß, dass er auch eine 120 cm tiefe Insel verträgt. Das sieht sonst eher sehr fimschig aus. Dann würde ich lieber einen Hochschrank weglassen. ;-)
     
  20. Paarr273xx

    Paarr273xx Mitglied

    Seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    10
    AW: Küche für einen Neubau - erste Idee

    Wir waren gestern mal wieder ein bischen an unserer neuen Küche am rumplanen.
    Haben einige Anregungen aus dem weltbesten Küchenforum diskuttiert, einige angenommen und andere wiederrum verworfen.

    Aktuell stellt sich die Frage nach dem Platzbedarf zwischen Küchenarbeitsplatz an der Wand mit der Spüle und der Kochinsel, wenn dort 2 Personen arbeiten.
    Reichen da 1,20m?

    In der Kochinsel werden wir zwischen den Schränken der Kochseite und der Koomunikationsseite ca. 10-12cm Platz für Installationen lassen, z.B. sollen dort Steckdosen in die Arbeitsplatte eingelassen werden. Eventuell auch herausnehmbare Edelstahlbehälter für Kochlöffel und eventuell noch ein Kochbuchständer.

    Kochbuchständer, hmm eigentlich nutzen wir mehr das Internet für Kochrezepte, also vielleicht ein Laptopständer;D

    Die Idee mit der in die Decke integrierten Dunstabzughaube haben wir auch mal aufgenommen.

    Zum Zeichnen kommen wir wohl erst nächstes WE, dann gibs hier auch ein Plan-Update.

    Danke für eure Unterstützung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Umplanung unserer kleinen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
Beste Anordnung in einer kleinen L-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 6. Juni 2016
meine neue Küche kommt, leider fehlte einen Schrank... Montage-Details 23. März 2016
Status offen Hat noch jemand eine Idee / einen Vorschlag - Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 20. März 2016
Hilfe bei der Planung einer offenen (kleinen) Küche Küchenplanung im Planungs-Board 18. Okt. 2015
Fertig mit Bildern Hilfe bei Küchenplanung einer kleinen Küche gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 20. Sep. 2015
Planung einer relativ kleinen Küche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 22. Mai 2015
2 Küchen für einen Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Apr. 2015

Diese Seite empfehlen