Küchenplanung Küche für ein EFH Neubau - eine Seite offen

pBlue

Mitglied

Beiträge
15
Wohnort
Berlin
Küche für ein EFH Neubau - eine Seite offen

Hallo Ihr Lieben Küchengeister,

Nach 18 Jahren seit der letzten Küchenplanung muß ich wieder ran. Beim letzten Mal habe ich die Küche bereits selbst geplant und bin auch bis heute zu 98% zufrieden - sowohl mit dem Layout als auch mit dem Hersteller. Die Küche hat bis heute keine Macken, ausser die "Mutwilligen". Alle Auszüge laufen noch unfassbar gut. Mit dem Küchenbauer würde ich auch sofort nochmal bauen.
Den einen gibts nicht mehr, der Hersteller war zwischenzeitlich insolvent (Alno ), und das Layout passt nicht zur neuen Küche ^^ Verdammt.
Ich hab mir schon einige Gedanken gemacht, aber mehr Köpfe sind besser als einer. Bereits an dieser Stelle vielen lieben DANK für Eure Zeit und Hilfe.
Falls jemand neben den Planungstechnischen Fragen eine Empfehlung hat, welche Alno nahe kommt (PreisWERT, nicht billig) - immer her damit.

Zu der Planung zwei kleine Anmerkungen:
1. Ich bin es gewohnt die Spüle nah am Kochfeld zu haben, einen schweren Topf direkt zu füllen ist großartig (obwohl das wohl schwierig wird, ist ja doch recht "weit" weg), Arbeiten mach ich meist über Eck oder ganz woanders und nehme die "Einzelteile" vorbereitet zum Kochen mit.
2. Planung wurde mittlerweile auf Version 15 gesetzt.

Viele Grüße,
Dirk / Blue

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 174, 163
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 85 Rohbau. Kann ggf. angepasst werden. Vielleicht gleich die Arbeitsfläche als Fensterbrett nutzen?
Fensterhöhe (in cm): 137
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten für alltägliches, zusätzliches Gerät im Keller
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Klassische Hausmannskost, Menüs nur zu wenigen Feiertagen, in ca 50% der Fälle sind es aber auch Fertiggerichte oder fertig vorbereitetes.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine

Spülen und Müll

Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nicht wirklich, siehe Text
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: bevorzugt Bosch , wegen guten Erfahrungen.
Küchenstil: Grifflose Küche - aber noch nicht ganz sicher. Ist schon schick, aber ggf. unbequem und teuer(?)
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Einige Vorräte sollten in die neue Küche passen, vorher hatte ich eine Speisekammer. Große / seltene Dinge kommen in den Keller, aber das ist vermutlich umständlich und unpraktisch.
Preisvorstellung (Budget): 12-15000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • EG-Grundriss.jpg
    EG-Grundriss.jpg
    122,8 KB · Aufrufe: 217
  • Alno-Küche-SW-Planung-2d.jpg
    Alno-Küche-SW-Planung-2d.jpg
    120,3 KB · Aufrufe: 203
  • küche-screen.jpg
    küche-screen.jpg
    71,8 KB · Aufrufe: 163
  • Alno-Küche-SW-Perspektive.jpg
    Alno-Küche-SW-Perspektive.jpg
    104,2 KB · Aufrufe: 187
  • Kueche-SW.POS
    6 KB · Aufrufe: 8
  • Kueche-SW.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 9
  • Küche-SW-v15-2.jpg
    Küche-SW-v15-2.jpg
    112,4 KB · Aufrufe: 92
  • Küche-SW-v15-1.jpg
    Küche-SW-v15-1.jpg
    114,5 KB · Aufrufe: 120
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.770
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Ziu ALNO kann ich nichts sagen, aber zur Planung.

Von planoben links beginnend ist das layout
Blende
50er US
45er US
90er US
45er US

65x125er Eck US mit Spüle
60er GSP
100er US
100er US
Deckseite

so, warum hast du einen Spüleckschrank gewählt? Da passen keine Auszüge rein.

Der Müll ist wo?

Wenn der GSP offen steht, bis du in der Ecke eingeklemmt.

Wenn du an der Spüle stehst oder links vom Kochfeld (der 45er US) kann niemand an die Spüle und, niemand an den Müll, wenn der in der Ecke ist.

Warum 50-45-90-45?

Die Küche ist so ausgelegt, dass nur eine (1) Person sie benutzt. Ihr seid zu viert.

Wo ist die Garderobe für 4 Personen?
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.747
Wohnort
Schweiz
im Tagesklo würde ich Brünneli & Klo tauschen, dann kommt man besser zur Türe rein/raus.

Arbeitsplatte ins Fenster laufen lassen, ist eine elegante Lösung, auf jeden Fall machen.

Die Küche könnte man auch verschmälern, so dass im Eingangsbereich noch Garderobenschränke passen.

L-Küche plus freistehender Seitenschrankblock ist sinnvoll; ich würde den Block jedoch so aufteilen: 60cm Kühlschrank, 90cm Unterschrank mit Hängern darüber, 60cm BO-Schrank. Dann hat man jeweils sofort Ablage zum Ein/Ausräumen.

Mir wäre Spüle & Kochfeld viel zu nah beieinander. Ich bevorzuge 100cm Abstand für meine Hauptarbeitsfläche.
 

pBlue

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Berlin
Hallo Evelin,

vielen Dank für die unfassbar schnelle Antwort und Deine Willkommensgrüße.

Von planoben links beginnend ist das layout
Blende
50er US
45er US
90er US
45er US

65x125er Eck US mit Spüle
60er GSP
100er US
100er US
Deckseite

so, warum hast du einen Spüleckschrank gewählt? Da passen keine Auszüge rein.
In der Hauptsache, weil ich dachte ich brauche für die Spüle einen Spülenschrank.
Wenn ich jetzt darüber nachdenke, könnte man vielleicht in der Ecke ggf. Dinge lagern. z.B. Spülmaschinensalz o.ä.
Der Müll ist wo?
Würde ich wohl unter der Spüle verorten.

Wenn der GSP offen steht, bis du in der Ecke eingeklemmt.
Guter Punkt. Habe ich jetzt auch, stört schon manchmal. Meist wird er aber nicht wärend des Kochens geöffnet. Der GSP ist nahe der Spüle geplant, sollte ich diesen weiter weg setzen?

Wenn du an der Spüle stehst oder links vom Kochfeld (der 45er US) kann niemand an die Spüle und, niemand an den Müll, wenn der in der Ecke ist.
Ja, es ist eng. Stimmt absolut. Mit dem Herd weiter Richtung Tür zu rücken ist mir aber suspekt. Die sollte nicht bis zum Herd reichen.
Aktuell ist der Müll in einer "dicken" Ecke. Durch das schräge Herausziehen hat das nie wirklich gestört, obwohl der Abstand noch geringer war. Ich messe das mal und probiere aus. Hast Du einen Vorschlag?


Warum 50-45-90-45?
Fangen wir mit dem 90 an: hier haben wir die Kochstelle, die 90cm breit sein soll. Dazu passend gibt es also den 90er Schrank. Hier sollen entsprechend Töpfe und Pfannen ihr zuHause finden.
Die 45er sehen gleichmäßig aus, rechts und links daneben und sind geeignet um Zubehör aufzubewahren. Pürierstab, Löffel, Wender, etc. Sowie ggf. Gewürze.
Der 50er ist schlicht das was übrig geblieben ist. Der ist direkt hinter der Tür, die im Allgemeinen nie ganz geschlossen ist.
Ich bin einer anderen Aufteilung aber aufgeschlossen, deswegen bin ich hier :-)


Die Küche ist so ausgelegt, dass nur eine (1) Person sie benutzt. Ihr seid zu viert.
In 95% der Fälle kocht auch genau eine Person, für diese sollten dann die Wege kurz sein, wenn es geht.

Wo ist die Garderobe für 4 Personen?

Immer aufs Schlimme :-) Tatsächlich ist dafür echt wenig Platz. Ich hatte mir das vor der Treppe vorgestellt, vielleicht auch zusätlich Haken an der 166,5 markierten Stelle in der Diele. Leider kann das Haus nicht größer werden :/


Viele Grüße,
Dirk
 

pBlue

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Berlin
Hallo Vanessa,

auch Dir vielen Dank für Deine so schnelle Antwort.

im Tagesklo würde ich Brünneli & Klo tauschen, dann kommt man besser zur Türe rein/raus.

Das war in der ursprünglichen Planung so und ist Ziel, wenn ich die "KWL DG" in die Küchenecke verbannen darf/kann. Ansonsten wird es an der Dusche enger. Hier sind 1-1,20 geplant um ggf. auch behinderten Menschen ausreichend Platz an der Dusche zu lassen.

Arbeitsplatte ins Fenster laufen lassen, ist eine elegante Lösung, auf jeden Fall machen.

Die Küche könnte man auch verschmälern, so dass im Eingangsbereich noch Garderobenschränke passen.

Da ich das Bad nicht kleiner machen kann, sehe ich nicht so viel Raumgewinn. Kannst Du das erläutern?

L-Küche plus freistehender Seitenschrankblock ist sinnvoll; ich würde den Block jedoch so aufteilen: 60cm Kühlschrank, 90cm Unterschrank mit Hängern darüber, 60cm BO-Schrank. Dann hat man jeweils sofort Ablage zum Ein/Ausräumen.

Ich hatte die Befürchtung, dass der hohe Schrank einen erschlägt, wenn man in die Küche kommt. Daher habe ich die Ablage links neben dem BO Schrank geplant. Aber dabei habe ich den Kühlschrank ausser acht gelassen.
Was denkst Du denn über das einengende Gefühl, wenn man die Küche betritt und quasi gegen eine Wand läuft?


Viele Grüße,
Dirk
 

pBlue

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Berlin
Ich denke, ich habe vergessen eine kleine Übersicht über das zu geben was ich wo verorte. Ich hatte mir bis jetzt grob folgendes gedacht.

Unten von rechts in den beiden 100ern:
Essbesteck und Gläser, sowie Geschirr und ggf. Schüsseln - alles was man zum Essen braucht und auf den Tisch gebracht wird.
Der GS daneben.

Gegenüber der KS (nähe zum Tisch und Wohnzimmer), Vorrat (hier auch Frühstückszutaten verortet)
Anschliessend der BO, weil nur an der Wand hohe Schränke sinnvoll sind. Back(ofen)zubehör.
Vielleicht die Küchenmaschine.

Linke Wand
Kochstelle mit Töpfen, Deckel, Bratpfannen etc. darunter.
Rechts und links daneben Kochzubehör. Pürierstab, Löffel, Wender, etc. sowie ggf. Gewürze.
Oben Schüsseln zum Kochen, Thermoskannen, Große Teetassen, ggf. Gewürze, Brühe, etc.

Die Spüle ist in der Ecke geplant, weil im allgemeinen nur zum waschen von Dingen genutzt. Gff. wird noch grober Schmutz vom Geschirr gespült und natürlich Töpfe abgegossen. Ich wasch nichts ab. (ausser Messer) Auf der Abtropffläche steht aber immer irgendwas von meiner Frau. Daher ist diese möglichst in die Ecke verbannt um nicht so zu nerven ;-)

Letzter Schrank hinter der Tür oben und unten: alles was nicht häufig gebraucht wird. Vielleicht die "Luftfriteuse"

Katzenfutter muß noch irgendwo hin. Noch nicht sicher wo. Ebenfalls grübele ich noch über den Standort der Näpfe.

Für etwaige Umbaumaßnahmen: das Fenster ist gesetzt. Ursprünglich wollte ich an der unteren Seite kochen, konnte das Fenster aber nicht so verschieben wie ich es gerne hätte. Das hat was mit der Statik zu tun und dem äußeren Erscheinungsbild, genaueres hab ich wieder vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.747
Wohnort
Schweiz
Ihr zieht einen Träger ein zwischen Badwand und Dielen-Abschluss , dann passen links und rechts neben der Küchentüre (in bestehender Flucht) zwei bzw. drei Garderobenschränke; jenachdem ob ihr die Türe beibehalten wollt. Das Haus ist so kompakt, der Weg über das Esszimmer wäre kein Beinbruch.

Die Küchenschränke stehen dann back to back mit den Garderobenschränken, dazwischen nur eine dünne Installationswand für die Steckdosen.
 

pBlue

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Berlin
Verstehe. Danke für die Anregung.
Anfangs hatte ich die Überlegung ohne Tür ebenfalls, aber gerade nach dem Einkauf oder dem Weg zum Keller, welcher leider ja immer wieder mal notwendig sein wird, würde die Türe glaube ich schnell fehlen.

Die Wand - nun da würde ich 5-6 cm sparen. 11,5 ist auch eine schmale Installationswand stark.

Ich denke über eine Niesche nach wo der 50er Schrank stehen würde oder die Küche insgesamt schmaler zu machen. Ich frage mich allerdings ob es das wert ist - das ist keine leichte Entscheidung. Eigentlich wollte ich keinen schmalen Schlauch als Küche.

Vielleicht tun es ja auch ein schmaler Schuhschrank oder eine Sitzbank (mit Stauraum) vor der Treppe und gut angeordnete Haken zwischen Bad und Küche.

Irgendwas ist ja immer ;-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.770
Wohnort
Perth, Australien
bitte zitiere nur, wenn es nötig ist, wir verstehen auch ohne, schreib einfach drauf los.

Dies wäre meine Wahl

pblue1.jpgpblue11.jpgpblue2.jpgpblue3.jpgpblue4.jpg
ignoriere DAH und OS, bzw fehlende OS, da muss man schauen, was gefállt, was passt.
  • es gibt keine Garderobe
  • der Abstand der Zeilen ist unnötig groß
  • die Länge der Küche planoben ist etwas lang, der Durchgang am Tisch wird etwas knapp
  • eine breite Wozi Tür
Und ja, eine Garderobe ist sehr viel wichtiger, als 3m Lauferei zu sparen.
 

Anhänge

  • pblue-evelin-PLAN2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 12
  • pblue-evelin-PLAN2.POS
    16,6 KB · Aufrufe: 11

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.770
Wohnort
Perth, Australien
hier das Gleiche aber 30cm länger, max in meinen Augen.

pblue31.jpg
 

pBlue

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Berlin
Uff. Da setze ich mich hin um alles auf 15 zu bauen und Evelin hats vor mir fertig und exakter, weil ich diesmal Griffe benutzt habe. Danke Evelin.

Dein Entwurf sieht toll aus. In mehrfacher Hinsicht.

Die Küche ist mehr ins WZ integriert. War so nicht geplant, muß ich prozessieren. Wirken lassen. Ich bin nicht sicher ob ich da wohnen will, auch wenn es toll(er) aussieht.
Die Sache mit der Tür sind nicht nur die 6-7 Meter, es ist auch der Schmutz der jedes Mal ins WZ aufs Holz getragen wird.
Mir fehlt die Doppeltüre, mit der ich den Raum zur Diele und somit dem Rest des Hauses eigentlich so weit wie möglich öffnen wollte. Geschlossen würde da eigentlich nur werden wenn am Abend ggf. der 1. Stock vor Lärm geschützt wird.
Der Kühlschrank ist genau neben dem Backofen, soll man sowas nicht vermeiden?
Zur Garderobe ansich nochmal - ich habe aktuell (seit 17-18) Jahren auch nur eine recht bescheidene Garderobe und einen Schuhschrank, hier wird reduziert - jeder hat 2 Jacken, die Dame des Hauses auch 3. Der Rest ist woanders untergebracht. Ich weiss nicht, ob ich eine so große Gardeobe brauche oder brauchen möchte. Ich glaube jeder hat da so seine Vorlieben. Aber auch hier denke ich noch einmal drüber nach und frage den Rest des Hausstandes.

Beim Öffnen Deiner Planung hab ich leider einen mapping Fehler bekommen, das schau ich mir morgen an.

Da ich die ursprüngliche Planung verbockt habe, wollte ich sie in jedem Fall noch einmal hochladen. Zusammen mit dem Blockvorschlag von Vanessa und der schmalen Variante.

Vielen lieben Dank in jedem Fall.
Ich bin gespannt was meine Familie sagt,

Viele Grüße,
Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.770
Wohnort
Perth, Australien
bitte, nur Dateien hilft nur ganz ganz wenigen, die den Planer nutzen. Deshalb Ansichten und Grundrissbilder hochladen. Pro Variante ein Post
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.770
Wohnort
Perth, Australien
nein Backofen und KS nebeneinander ist heutzutage normal. Beide sind so isoliert, dass das Standard ist. Wir machen das lange genug und würden es nicht vorschlagen, wenn das nicht Standard wäre
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.770
Wohnort
Perth, Australien
meine Dateien kannst du nur mit der V15 Version öffnen, mit den höheren funktioniert es nicht. Im Downloadbereich findest du verschiedene Planerversionen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.747
Wohnort
Schweiz
Danke Evelin für die Umsetzung. :rose:

Der Vorteil einer funktionierenden Garderobe sollte nicht unterschätzt werden; wenn man die Schuhe in der Garderobe wechselt, wird auch kein Dreck ins Wohnzimmer getragen.

Die paar Schritte mehr (sollten wir uns nicht sowieso alle etwas mehr bewegen?), beim 'Umweg' über das WoZi sind in meinen Augen zu vernachlässigen im Vergleich zu Garderobe mit Platz für Jacken, Schuhe, Handschuhe, Mützen, Schals, Gummistiefel, Tücher, Handtaschen, Einkaufstaschen etc.

Die Doppeltüre ins WoZi könnt ihr trotzdem behalten, ich nehme an, Glastüren sind angedacht?
 

pBlue

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Berlin
Ok, ich hab aufgeräumt. Im ersten Post sind die Original Pläne im 15er Format. Allerdings mit normalen Auszügen und nicht Grifflos. Mir ist aufgefallen, dass die Rasterungen deutlich gröber sind und somit weniger Platz vorhanden ist und aktuell sind wir glaub ich noch nicht bei den Fronten.

Die geänderten Pläne hab ich erstmal wieder gelöscht, ein Teil ist in den Start-Post gegangen, den schmalen lasse ich weg - macht so mit Tür einfach keinen Sinn und den Vorschlag von Vanessa packe ich in einen gesonderten Post.
 
Zuletzt bearbeitet:

pBlue

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Berlin

Anhänge

  • Küche-Block-Perspektive.jpg
    Küche-Block-Perspektive.jpg
    101,9 KB · Aufrufe: 58
  • Küche-Block-Planung-2d.jpg
    Küche-Block-Planung-2d.jpg
    96,6 KB · Aufrufe: 56
  • Kueche-Block.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 11
  • Kueche-Block.POS
    6 KB · Aufrufe: 10

pBlue

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Wohnort
Berlin
Was haltet Ihr denn von dieser minimalistischen Dielenlösung?
 

Anhänge

  • Diele.jpg
    Diele.jpg
    60,2 KB · Aufrufe: 81
  • Diele-perspektive.jpg
    Diele-perspektive.jpg
    212 KB · Aufrufe: 85
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben