1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Mex07, 30. Jan. 2011.

  1. Mex07

    Mex07 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    30

    Hallo,

    ich hoffe ich habe bei der Checkliste und beim Hochladen alles soweit richtig gemacht...

    Also meine Frau und ich haben einen Neubau vor (Grundriss steht soweit) und sind jetzt dabei unsere Küche zu planen. Dazu waren wir bereits bei 3 unterschiedlichen Beratern und sind dabei immer in die selbe Richtung gekommen. Ich habe mich mal an dem Alnoplaner versucht und habe die drei Entwürfe dabei so gut es geht (mit der zur Verfügung stehenden Auswahl und meinen begrenzten Möglichkeiten ;-)) nachgebaut.

    Was fällt euch zu den Entwürfen ein?
    Mein Vater meinte, dass die Bank in der Ecke neben den Seitenschränken (Kühlschrank und Backofen) nicht gut zum Sitzen wäre. Ich finde ihn als "Kinderplatz" eigentlich ganz schön.
    Der Tisch soll aus der Arbeitsplatte erstellt werden, das Ceranfeld soll eine Standartgröße haben.
    Wir können uns nicht entscheiden, ob wir mit Fliesenspiegel oder mit Dekor in Arbeitsplattenfarbe (und Glas hinter dem Kochfeld) arbeiten sollen. Habt ihr da Tips?

    In den Planungen der Berater wurde mit Schüller/Nova (einmal mit Mora [Was ist der Unterschied?]) gearbeitet. Die Einbau-/Elektrogeräte sind noch sehr unterschiedlich, da müssen wir für uns noch einen Standart festlegen, den wir dann bei allen angeben um die Preise vergleichbar zu machen.

    Bin ich in diesem Unterforum denn auch richtig wenn ich danach frage, ob der Preis in Ordnung ist? Sonst stelle ich die Frage an passender Stelle...

    Soviel erstmal zu unseren Planungen. Ich bin gespannt auf eure Ideen.


    Checkliste zur Küchenplanung von Mex07

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170 / 182 (kochen beide gerne)
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Standard!?
    Fensterhöhe (in cm) : Standard!?
    Raumhöhe in cm: : Standard!?
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : Eckspüle
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle, Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 80x120 (100)
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? :
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : ?
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, fast täglich mal aufwendig, öfters einfach
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Eher alleine, zu Geburtstagen und Festen auch für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Die jetzige Küche ist viel zu klein und hat zu wenig Arbeitsfläche, der Stauraum ist begrenzt
    Warum? Beim Kochen mit mehreren Töpfen oder viel Scheidarbeit müssen teilweise Dinge auf den Boden gestellt werden, weil der Platz nicht reicht.
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Jan. 2011
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Hallo Mex,
    nova und mora scheinen Fronten aus unterschiedlichen Preisgruppen zu sein. --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| .. da solltest du mal nach den Materialien fragen.

    Wenn ihr zu zweit kocht, dann halte ich die Eckspüle für ungeeignet, da immer nur einer dran kommt. Bei einer Spüle an einer geraden kann man von rechts und links ran.

    An welcher Wand wäre der Wasseranschluß denn variabel? Links oder unten?
    [​IMG]


    Abluft-DAH kommt wohl nicht in Frage?

    Die Brüstungshöhe des Fensters wäre trotzdem mal interessant.
     
  3. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Hallo Mex,
    ist nur eine persönliche Geschmackssache. Ich finde den Sitzplatz nicht besonders gelungen.
    Sieht irgendwie so aus, als hätte man es halt dazu gestellt. Irgendwie nicht integriert. Außerdem ist es tatsächtlich furchtbar unpraktisch. Hatte ich die letzten 8 Jahre so ähnlich, wobei ich nicht einmal einen Schrank so ungünstig vor der Bank hatte wie du es nun hast. Möchte ich auf keinen Fall wieder so. Da ist doch so ein schönes Fenster, warum nicht in dieser Nähe integriert mit den Küchenmöbel, die man "um die Ecke" zieht?
    Liebe Grüße Magnolia
     
  4. Mex07

    Mex07 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    30
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Hallo,

    danke schonmal für die schnellen Antworten.

    Den Unterschied zwischen Mora und Nova werde ich noch mal genau erfragen.
    Eine Abluft DAH können wir nicht nehmen, da wir in dem Haus eine kontrollierte Be-/Entlüftungsanlage einbauen lassen.
    Die Wasseranschlüsse müssten in dem Raum eigentlich komplett variabel sein, da es ein Neubau ist und was das angeht noch gar nichts festgelegt wurde. Daher kenne ich auch die Brüstungshöhe (noch) nicht.
    Eine Arbeitsfläche oder ähnliches "fest installiertes" unter dem Fenster möchte wir eigentlich nicht haben, da man sonst so schlecht an das Fenster zum Putzen kommt. Wenn da jemand allerdings DIE super Planungsidee hat, dann könnte ich mich vielleicht doch überzeugen lassen. (dann muss das Fenster halt von draußen geputzt werden ;-))
    Die Eckspüle schien uns am geeignetsten, da der Platz in unseren Augen am sinnvollsten genutzt erscheint. Eine reine Arbeitsplatte in der Ecke würde ja "mit Kram zugestellt." So nimmt sie auch "weniger" Arbeitsfläche, als wenn sie gerade eingebaut würde. Ich bin halt ein Freund von sehr großen/viel Arbeitsflächen.

    Der Sitzplatz wurde halt als letztes hinzu gefügt. Eine Alternative wäre, wenn die hochgebauten Schränke (Backofen und Kühlschrank) anstatt der Bank in die Ecke rutschen würden und man einen Tisch mittig unter das Fenster stellt und 4 Stühle darum gruppiert. Das sah uns allerdings auf dem Grundriss zu eng aus.


    Achja: bei den Maßen handelt es sich um Rohbaumaße, d.h. es dürfte noch minimal etwas abgehen für z.B. den Putz! Also sollte man nicht auf den Millimeter genau planen, sondern schon auch eine Blende in der Ecke einplanen!
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Wenn das Fenster doch von außen gut geputzt werden kann, so würde ich hier mehr auf die Optik achten und die Seite vom Fenster mehr in die Küche mit einbeziehen. Momentan sieht es wirklich so aus wie es war: Am Ende hinzugefügt (Bitte nicht böse sen für diesen Kommentar)
    Liebe Grüße Magnolia
     
  6. Mex07

    Mex07 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    30
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Ist schon in Ordnung. Hast du denn Vorschläge?
     
  7. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Hallo, habe mich mal versucht und was gezeichnet. Leider kann ich nichts einscannen und ins Forum stellen. Versuche es also zu beschreiben. Ist wahrscheinlich von den Wegen her ungünstig, aber mal so eine Idee für die Form:

    359er Wand (Du kommst rein und es fängt an)
    Highboard mit Backen
    Highborad Kühlschrank
    Highboard mit Spülmaschine

    um die Ecke
    Eckschrank mit Spüle
    Unterschrank
    Unterschrank mit Kochfeld
    Unterschrank

    Tote Ecke oder Eckschrank
    Unterschränke
    bis ca 90 cm vor der nächsten Wand aufhören

    Da wo jetzt deine Bank steht diese lassen und einen Tisch angedockt mit
    Überstand von ca.80 cm Breite.
    Die Ecke vom Tisch, die in den Raum steht ab. Diese Diagonale hat
    dann ca. 110 cm. Da können 2 Leute sitzen.

    Kommst Du damit klar?

    LG Magnolia
     
  8. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Was ist mit den Planern in den Küchenstudios los? Im Forum gibt es anscheinend eine Renaissance von Eckspülen :'(

    Hallo Mex, willkommen im Forum. Lassen wir mal außen vor, dass optisch gesehen diese Eckspülen wirklich nicht optimal aussehen. Das ist nur mein subjektiver Geschmack, den muss man nicht teilen. Ich kann sie mir nur bei Landhaus-Küchen vorstellen.

    Aber stelle Dir vor, Du planst stattdessen gerade Schränke... wieviel Stauraum für breite Auszüge Du dann gewinnst! Mit der Eckspüle verlierst Du sie!

    Das wichtigste Arbeitszentrum ist zwischen Kochfeld und Spüle. An der Spüle schnibbelst Du, wäscht den Salat, etc. All das machst Du da hinten im Eck gedrängt? Ohne dass eine zweite Person gleichzeitig an die Spüle kann?

    Das Eck dahinten ist nicht verloren sondern bietet Platz für Toaster, Wasserkocher etc. !! Denn diese Geräte müsstest Du ja auch sonst auf der Arbeitsplatte abstellen, wo sie Platz wegnehmen.

    Apropos, Arbeitsfläche.... das hast Du bei dieser Küchengröße genug, finde ich.
     
  9. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Mit Eckschränken habe ich diese 105er, 110er Schränke gemeint, die eine gerade Türe haben und hinten evtl. noch Einlegeböden. Weiß nicht wie diese genau heißen.
    Diese Schränke über Eck (also nicht im rechten Winkel) finde ich optisch gesehen "neubacken". Ein prof. Küchenplaner hat mir auch solche vorgeschlagen. Sah der nicht, wie geradlinig ich bin?
     
  10. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Magnolia, danke für die geradlinige Differenzierung!! *top*

    Du hast recht, diese 110er etc. gibt es auch und sie heißen, Spülen-Eckschränke, soweit ich erinnere.

    Diese Spülen "übers Eck" die hatte man vor 20 - 30 Jahren, aber das wäre ja egal, es muss für alles Liebhaber geben. Aber sie sind nicht praktikabel und auch in dieser Küchenplanung sehe ich dort keine Spüle über's Eck...
     
  11. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Also, dann habe ich Spüleneckschrank gemeint, auch wenn evtl. keine Spüle eingebaut ist. Dann ist aber keine Rückwand drin, den Platz kann man aber evtl. nutzen. Kommt man mit meiner Beschreibung sonst klar? Ich bin halt unfähig einzuscannen.
     
  12. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Ich verstehe, was Du meinst, ich hatte so ein Teil in meiner vorherigen Küche. War so ein Teil - vorne Spüle und hinten in die Ecke zum "reinkrabbeln" ;-) - wenn man es wollte.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    So, ich habe mal ein wenig geschoben.

    Wenn ihr beide gerne kocht, dann würde ich den Sitzplatz in Arbeitshöhe gestalten. Dann kann man die Tischfläche auch immer als erweiterte Arbeits-/Buffetfläche wählen.
     

    Anhänge:

  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    ... und gleich noch eine 2. Variante, wo die Hauptarbeitsfläche am Fenster ist. Außerdem hier auch noch eine hochgebaute GSP eingeplant.

    Auch hier wieder alles in durchgehender Höhe mit den passenden Stühlen.

    Ähnlich wie bei Sabine, nur freistehend, und im Vorderbereich 2x90er Unterschränke
    [​IMG]

    Stühle sieht man bei Menorca besser:
    [​IMG]

    Beispielsweise bei |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     

    Anhänge:

  15. Mex07

    Mex07 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    30
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    So, jetzt erstmal ein herzliches Danke an alle, die sich mit unserer Küchenplanung so intensiv auseinander setzen! *top*

    @ulla: Gute Aspekte, da werde ich mir mit meiner Frau nochmal Gedanken zu machen und mich noch mal an den Alnoplaner setzen.

    Dann zu den Vorschlägen von Kerstin:
    Bei Variante 1 gefällt mir nicht so gut, dass man unten links so eine versteckte Ecke hat, die durch Kühlschrank und Backofen verdeckt wird. Die Idee mit den Auszügen unter dem Tisch finde ich sehr interessant, allerdings sieht mir der Tisch zu hoch aus. Vor allem die Stühle sind nicht wirklich kindgerecht (1-jährige Tochter!).

    Die "Tischkritik" trifft dann auch Variante 2. Dazu gefällt mir die "versteckte" Ecke oben rechts nicht.

    Wie gesagt schmeisse ich selbst nochmal den Alnoplaner an. Bin aber weiterhin für Vorschläge offen und dankbar!
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Sabine kommt bestimmt gleich und erzählt, wie gut ihre Oma die höheren Stühle findet. Kindern ist das eigentlich relativ egal, ob sie 10 cm höher oder niedriger sitzen. Die Beispielstühle von Menorca sind ja sogar höhenverstellbar.

    Und gerade mit Kindern und ihr kocht beide gerne .. da ist doch so eine schöne große Arbeitsfläche wundervoll. Wenn sie noch kleiner sind, bekommen sie eine Fußbank, ansonsten kann man da herrlich Kekse backen, Pizza belegen usw. Die Tischfläche an sich ist auch noch für Hausaufgaben groß genug usw.

    Die Ecke in Variante 1 habe ich deshalb gemacht, weil man so (auch wenn es etwas enger ist) mal zu zweit am Kochfeld stehen kann. Man kann da auch eine tote Ecke setzen und den Unterschrank dann in Anbindung zu den Hochschränken.

    In Variante 2 kann die Ecke wundervoll als Abstellplatz für die Kaffeemaschine dienen.
    Man könnte die Ecke auch als "Ulla-Version" für Stauraum nutzen. Einfach noch einen Schrank auf die APL, der dann in Hochschrankhöhe endet.

    [​IMG] [​IMG]
     
  17. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.293
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Also das argument mit deiner 1-jährigen Tochter gilt nicht. ;-) Dafür gibts doch TripTrap (Hochstuhl) und die Kinder werden so schnell groß, schneller als du wieder ne neue Küche bekommst.

    Kleine Kinder lieben es auf unseren Barhockern zu sitzen. Runter gefallen ist auch noch nie eins. Und außerdem ist APL-Höhe ja nicht mit Thekenhöhe vergleichbar, da hast du den Stuhl ja noch mal 20 cm höher gestellt. Unsere Stühle sind so ca. 20 cm höher eingestellt als ein normaler Küchenstuhl.

    LG
    Sabine
     
  18. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.293
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    ;D Die Kerstin kennt mich ja schon gut. *rose*

    LG
    Sabine
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Ganz ehrlich: euer Grundriss begeistert mich nicht: da ist mal diese "seltsame" Ganglösung zum Wohnzimmer hin.

    Ob die Dusche im Klöchen je benutzt werden wird? In den meisten Häuser auf jeden Fall nicht.

    Dann wird in die Küche noch ein Sitzplatz gequetscht, dabei könnte man eine (Schiebe-)türe ins Esszimmer machen (ist ja gleich anschliessend) und hätte dort den Esstisch. So ein Menorca-Tischchen würde dann genügen und auch mehr bringen. Kleine Kinder sitzen sowieso im Tripptrapp - der wächst ja mit in der Höhe. Dein Kind wäre nicht das erste, dass an einem hohen Tischchen gefüttert würde.

    Was soll den alles in den Abstellraum?
     
  20. Mex07

    Mex07 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    30
    AW: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses

    Hier nochmal etwas selbst erstelltes von mir:


    Den Anhang PLAN.KPL betrachten Thema: Küche für den Neubau eines Einfamilienhauses - 119739 -  von Mex07 - Alno Grundriss2.JPG Den Anhang PLAN.POS betrachten


    @Vanessa: eine Schiebetür war erst geplant, aber dann haben wir das so wie es jetzt geplant ist in einem Musterhaus gesehen und es hat uns wesentlich besser gefallen. Mit Schiebetür würde man sich halt noch die Wand als Stellfläche nehmen. (Wobei die in meiner zweiten Planung nicht erforderlich wäre...aber im "Esszimmer" würde diese Wand als Stellfläche weiterhin fehlen.)
    In die Abstellkammer sollen halt so Sachen wie Staubsauger, Konserven (im Regal), eine kleine Garderobe und ein Schuhschrank.

    Das Thema Barhocker etc muss ich mal meiner Frau zeigen und mit ihr durchsprechen, aber ich denke es wird ihr auch nicht so ganz gefallen. Mal sehen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 17:07 Uhr
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Geräteliste für Küche in Neubau Einbaugeräte 22. Nov. 2016
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Küche in G-Form für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen