1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche austauschen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Padi, 26. Sep. 2010.

  1. Padi

    Padi Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    29

    Hallo zusammen,
    im Anhang seht Ihr die aktuelle Küche sowie die angedachte neue Küchenplanung.
    Frage: Sollte man an der Anordnung der neuen Küche etwas ändern odedr die neue Variante nehmen? Ich habe zur Zeit rechts und links vor dem Fenster jeweils ein Lücke von ca. 20 cm, aber nur unten. Da stehen senkrecht Bleche, Warhaltegeräte, Tabletts,etc. Oben bei den Hängeschränken habe ich jeweils einen 20cm Schrank. Die Front ist oben geschlossen. Vor dem Fenster, unter dem die Heizung ist, ist kein Schrank.
    Ich würde gerne in der neuen Küche die beiden Lücken vor dem Fenster rechts und links schließen. Möchte jedoch die Arbeitsplatte vor dem Fenster in geringer Tiefe beibehalten. Auf der Arbeitsplatte müssen stehen: 1 Espressomaschine , steht augenblicklich auf der Spülmaschine, ebenso der
    Wasserkocher,
    1 Toaster,
    1 Messerblock.
    Behälter für Küchengeräte wie Kochlöffel Pfannenwender,etc.
    1 runde Keramik-Obstschale
    1 Backofen-Mikrowelle von Siemens
    1 Miniradio ( steht zur Zeit auf der Mikrowelle)

    Bleche.Warmhaltepltte, Tabletts befinden sich zur Zeit in den offenen Nischen unter der APL rechts und links vom Fenster.
    Augen blicklich habe ich die Gefrierkombination als Standgerät und weiss nicht, ob ich ein Einbaugerät nehmen soll, da diese Gefriergeräte doch öfter kaputt gehen ( wenigstens bei uns) und man durch einen Einbauschrank an gewisse Modelle gebunden ist, die man gar nicht haben möchte.
    LG
    Padi
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Küche austauschen

    Hallo Padi,
    welche Arbeitshöhe ist dir denn angeboten worden? Und welche Korpushöhe war da enthalten?
    --> Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung
    Und, welche Arbeitshöhe hast du für dich als wünschenswert ermittelt?
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen - Höhe Beckenknochen messen - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    ----------
    Wie weit steht die Heizung denn in den Raum?

    Ist der 40er Hochschrank als Besen-/Staubsaugerschrank gedacht?

    Grundsätzlich fände ich es ja nicht so schlecht, die Tür wegzulassen oder außen als Schiebetür laufen zu lassen. Siehst du da Möglichkeiten?

    Die angebotenen Schränke, sind das alles Auszugsunterschränke?

    Mikrowelle ... willst du die jetzt im Hochschrank integriert haben? Entweder Einbaumikrowelle oder neue Mikrowelle hinter Klappfach?

    Den Bereich vor der Heizung mit den offenen Elementen für Tabletts, nicht benötigte Backbleche, Handtuchhalter etc. zu nutzen, ist ja ein guter Gedanke, da dieser Platz sonst wegen der in den Raum stehenden Heizung eh nicht großartig anders nutzbar ist. Was hattest du dir dazu gedacht?
     
  3. Padi

    Padi Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Küche austauschen

    Hallo Kerstin,
    vielen Dank, dass Du Dich meiner Küchenprobleme annimmst.
    1) Die Arbeitshöhe muss ca. 91-92 cm betragen.
    2) Die Korpushöhe der Unterschränke beträgt 72cm, die der oberen Schränke 90 cm.
    3) Die angebotenenUnterschränke sind alle Ausziehschränke bis auf den Spülenschrank.
    4) Der 60er Geschirrhochschrank ist ein normaler Schrank ohne Auszüge wie die anderen Hochschränke auch.
    5) Der 40 Hochschrank ist als Besen/Staubsaugerschrank gedacht.
    6) Die Heizung befindet sich in einer Nische und stört die Planung nicht. Man kann mit den Schränken tatsächlich bis an die Wand gehen. Das einzige Problem dabei wäre die darüber gehende , nicht sehr tiefe APL( auf die ich nicht verzichten möchte wegen der Abstellmöglichkeiten), die direkt vor dem Fenster von einer Küchenseite zur anderen geht. Dadurch würden ca. 15 cm der Auszüge von der APL bedeckt werden, wenn man die Auzugssschränke bis zur Wand plant und sie auszieht. Eine geschlossene Front sähe natürlich schöner aus als die jeztige Lösung.
    7) Auf die Türe will ich auf keinen Fall verzichten. Wir hatten ursprünglich eine Schiebetüre, die wir gegen diese Türe ausgetauscht haben. Ich weiß, dass dadurch die Planung wirklich nicht einfach ist, und wir einige Unbequemlichkeiten in Kauf nehmen müssen. Wahrscheinlich hat man dadurch auch gar keine große Möglichkeiten, die Küche anders zu gestalten.
    8) Die vorhandene flexible Siemens Backofen - Mikrowelle möchten wir behalten und verzichten auf eine Einbaumikrowelle.
    9) An kleinen elektrischen Küchenmaschinen verwende ich lediglich die erwähnte Espressomaschine, eine Bosch Küchenmaschine ein Handrührgerät und einen Zauberstab. Sie sind- bis auf die Espressomaschine- in den Schränken untergebracht.
    10) Die vollintergierte Geschirrspülmaschine wird wieder eine Miele werden, wahrscheinlich auch die integrierte Kühl/ Gefrierkombination. Ceranfeld, Backofen und Abzugshaube( mit direktem Abzug nach außen) von Siemens.
    Liebe Grüße
    Padi
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Küche austauschen

    Hallo Padi,
    91/92 cm halte ich bei 190 cm Körpergröße in aller Regel für zu niedrig. Ich bin 180 cm groß und habe knapp 98 cm Arbeithöhe.

    Deshalb solltet ihr die Arbeitshöhe vielleicht mal ermitteln.
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen - Höhe Beckenknochen messen - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    ... jetzt sehe ich gerade ... die Methoden hatte ich vorhin schon gepostet. Habt ihr sie auch angewendet?


    Die vorhandene flexible Siemens Backofen - Mikrowelle möchten wir behalten und verzichten auf eine Einbaumikrowelle.​


    D. h., ihr habt so etwas wie ich, einen Kompaktbackofen mit Einbauhöhe 45 cm .. und das wird euer einziges Gerät in der Richtung sein?

    Was ist denn mit den Fragen zum 40er Hochschrank .. wieder Besenschrank/Staubsauger?

    Was hat euch an der Schiebetür gestört? Es ist doch viel störender, wenn eine Tür so nach innen aufgeht und auch Schränke versperrt.

    Was steht denn da auf den 15 cm vorm Fenster?

    Hast du eine Stauraumplanung gemacht? Was passiert mit den Tabletts, nicht benötigten Backblechen usw., die wohl bisher in den offenen Elementen (oder war da gar nichts mehr) zur Wand hin unter der APL waren?
     
  5. Padi

    Padi Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Küche austauschen

    Hallo Kerstin,

    1) Du hast recht. Nach nochmaliger Überprüfung sollten wir mit der Arbeitshöhe auf 98 cm gehen. Es ist viel bequemer. Kann man dann auch höhere Unterschränke nehmen?
    2) ja, ich habe so eine kompakte Bachofenmikrowelle von Siemens.Es steht zur Zeit auf der APL. Auf ihr habe ich Bleistift und Zettel liegen. Sie kann ruhig auf der APL stehen bleiben. Alternativ müsste ich sie in ein offenes Fach stellen. Aber was bringt das ? Mit Klappe wäre ungünstig, da ich sie täglich so oft brauche. Da möchte ich nicht immer noch die Klappe aufmachen müssen.Es schon ein etwas älteres Modell, hieß damals Mikrowelle Plus Top Line .Es ist 38 hoch, 56 breit und ca. 50 tief. Ich brauche diesen 2. ( und 3.) Backofen mit Mikrowelle,( hab das gleiche Modell nochmal im Keller) weil ich viele Gäste habe. Dies ist auch der Grund, warum ich die Arbeitsplatte vor dem Fenster, die mit der Fensternische 31,5 cm tief ist, brauche. Ich habe sonst zu wenig Abstellfläche. Ich habe nochmals genau nachgemessen. Die 15 cm sind in Wirklichkeit ca 19 cm über den beiden offenen Stellen, rechts und links vor dem Fenster.
    3) der 40er Hochschrank soll wieder Besen/Staubsaugerschrank werden, da ich keine Lust habe, jedes Mal in den Keller zu rennen. (Habe in jeder Etage einen Staubsauger)
    4) Die Türe war unser ausdrücklicher Wunsch. Die Schiebetüre sah nicht gut aus. Ich achte sehr auf die Optik. Da nehme ich gerne Unbequemlichkeiten in Kauf.
    5)Ja, die Bleche und die Warmhalteplatte müssen dann in den Keller. Für das Tablett muss ich noch eine Lösung finden. Hab noch keinen Plan.
    Lieben Gruß
    Padi
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Sep. 2010
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Küche austauschen

    D. h., die Microwelle Plus (die hatte ich vor meiner Einbauvariante auch) soll weiterhin auf der APL stehen?

    Wollt ihr nicht überlegen, diese gegen ein Einbaugerät wie den |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| zu tauschen. Die Mikrowelle Plus könnte als Reserve in den Keller oder an ausziehende Kinder ? weitergegeben werden. Das Einbaugerät würde dann über den Backofen passen und du hättest Arbeitsfläche und vor allem schöne Optik gewonnen.

    Das letzte Element auf der linken Seite unter der Querarbeitsplatte, soll das nur eine Blende sein? Warum nicht ein Fach mit Drehtür davor, dann ist es nicht offen, bietet aber Platz für Tabletts etc.

    Ich weiß ja nicht, was du für eine Schiebetür hattest, aber es gibt durchaus gut aussehende Schiebetüren ;-)

    Hier mal ein paar Bildverlinkungen zu Schiebetüren, die in der Wand laufen und die ich auf die Schnelle in der Google Bildersuche gefunden habe:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  7. Padi

    Padi Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Küche austauschen

    Hallo Kerstin,

    1) eigentlich wollte ich die Mikrowelle erst mal behalten und auf der APL stehen lassen.
    Der |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| wäre dann der Ersatz für die jetzige Mikrowelle? Ich weiss ja nicht, was das Gerät kostet, aber es ist immer alles ein Preisfrage. Optisch ist es natürlich schöner, wenn sie integriert ist.
    2) Kann man die jetzige Mikrowelle denn nicht den Kasten stellen, der eigentlich für das o.a. Einbaugerät vorgesehen ist und diese dann später für die Einbaumikrowelle benutzen? Wo hast Du denn den Backofen jetzt eingeplant?

    3)Ich möchte auf jeden Fall jeden Platz, den ich zur Verfügung habe, für Schränke nutzen. Insofern ist Dein Vorschlag für einen Schrank mit Drehtüre sinnvoll. Es geht ja nur eine Drehtüre oder Ein Auszugselement mit nur 2 Auszügen, da der Auszug teilweise von der APL überdeckt wird und man ja an die Sachen rankommen muss.

    4) Vielen Dank für Deine Bilder. Ich weiss, dass es auch ganz gute Schiebetüren gibt, aber das ist ein Punkt, der nicht verhandelbar ist.

    Lieben Gruß
    Padi
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Küche austauschen

    Ich habe gar keinen Backofen geplant. Hattest du nicht geschrieben, dass du außerdem einen Backofen hast? Ich dachte, der wäre in einem der beiden 60er Hochschränke.

    Ich würde das Teil nicht in ein Schrankfach stellen. Es ist 56 cm breit, das Nischenmaß von so einem Hochschrankfach ist max. wenige Millimeter breiter. Ich weiß nicht mehr genau wo die Mikrowelle Plus Lüftungsschlitze hatte, aber das wäre mir zu riskant.

    Mit den Schränken am Fenster ... rechts ist ja wohl ein Auszugsunterschrank mit 40 cm Breite. Die Zeichnung ist etwas mühsam zu entziffern.

    Links ist doch weniger Platz nur 25 bis 30 cm - oder? Und da halt eine Drehtür.

    Bei der Entscheidung für das integrierte Gerät, was ich verlinkt habe, könntest du allerdings evtl. auf die Querarbeitsplatte am Fenster verzichten und die Unterschränke optimieren. Da ja Stellplatz für das Riesenmonster entfällt.
     
  9. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.299
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Küche austauschen

    Kerstin hat Recht. Ich habe meine schöne, große, neue Mikrowelle gegen ein kleineres Gerät tauschen müssen. Bei der Beschreibung meines Hochschrankes stand dabei welche Maße die Mikrowelle maximal haben darf damit noch für ausreichend Belüftung gesorgt ist.
    Die Breite lag glaub ich bei max. 50 cm.

    LG
    Sabine
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küche austauschen

    Unter Umständen kann für die MW-Plus noch ein Einbaurahmen über den Siemens-Ersatzteilservice bezogen werden, evtl. auch bei Panasonic (war damals baugleich mit den Bosch/Siemens-Geräten). Eine Anfrage wär's Wert.
     
  11. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Küche austauschen

    Das ist das SiemensPendant zu meiner Kombination von Bosch (baugleich):

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    und in Edelstahl:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Die Bosch-Teile sind (angeblich) baugleich und bei dieser Quelle meist ein klein wenig günstiger als das Siemens-Gerät.

    Aber setz Dich hin, bevor Du den Preis anschaust.

    neko
    PS: nach Erfahrungswerten darfst Du mich frühestens Mitte November fragen. Eventuell kann ich schon einen ganz kleinen Wert Ende Oktober liefern - aber das ist dann noch nicht aussagekräftig.
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Küche austauschen

    Erfahrungswerte kann ich mit dem Siemens HB86P570 beisteuern.:cool:
     
  13. Padi

    Padi Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Küche austauschen

    Hallo Kerstin,
    Hallo Ihr anderen,
    die aktuelle Küche weist rechts und links vor dem Fenster jeweils eineLücke von ca. 18 cm auf der einen Seite, und ca. 20 cm auf der anderen auf.
    Die neue Küchenplanung sieht rechts neben dem Herd einen Auszugsschrank von 40 cm ( es geht auch ein 45er hin) vor, auf der anderen Seite ein 30er Auszugsschrank.
    Der

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    macht einen sehr guten Eindruck. Ist er denn kleiner als ein normaler Backofen? Könnte man ihn in den Hochschrank, den ich als Geschirrschrank vorgesehen habe, integrieren? ich könnte ja dann vielleicht noch unter das Ceranfeld einen einfachen Backofen nehmen. Es ist eine Überlegung und eine Frage zwischen Daumen und Zeigefinger. Neko, vielen Dank für Deinen Hinweis. ich werde mal sehen, ob ich das Gerät im Internet billiger als 900.- + Versandkosten erhalten kann. Diesen Preis würde ich bei Kücheninsel.de für den
    Pyrolyse Kompakt Backofen mit MikrowelleSIEMENS HB 86 P 572
    bezahlen. Einen Rahmen für die augenblickliche Backofen-Mikrowelle ( Monster) will nicht, da ich nicht weiss, wie lange die noch aushält und für einen andere bräuchte ich dann ja sowieso wieder einen anderen Rahmen.
    LG
    Padi
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Sep. 2010
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Küche austauschen

    Padi,
    leider können wir deiner Zeichnung ja nicht entnehmen, was in den einzelnen Schränken geplant ist.

    Deinen Worten jetzt entnehme ich, dass die Mikrowelle Plus der einzige Backofen in der Küche sein soll.

    Da würde ich diese Standlösung auf jeden Fall ablösen.

    Hast du meinen Bericht gelesen? Hatte ich weiter oben schon verlinkt --> Bericht Kompaktbackofen

    Ich weiß ja nicht, aus welchem Jahr deine Mikrowelle Plus ist, meine war von 1990 und der neue Kompaktbackofen bietet mehr Innenraum und halt auch mehr Komfortfunktionen.

    Und, in der neuen Planung würde ich auf der Seite planlinks den 30er Auszugsunterschrank am Zeilenende gegen einen mit Tür tauschen, dann hast du dein Tablett, Backblech-etc.-Problem gelöst.
     
  15. Padi

    Padi Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Küche austauschen

    Hallo Kerstin,
    das ist eine gute Idee, den Auszugsschrank gegen einen Schrank mit Türe zu tauschen.

    Nachdem ich Deinen Bericht zur neuen Siemens /Bosch Backofen-Mikrowelle gelesen habe, möchte ich diese doch ganz gerne als 2. Backofen benutzen und mir noch einen einfachen unter das Ceranfeld zulegen, der dann etwas größer ist. Mal sehen, ob das finanziell noch machbar ist.
    Allerdings brauche ich auch viel Stauraum für mein Geschirr, da ich keinen anderen Geschirrschrank habe.
    LG Padi
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Sep. 2010
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Küche austauschen

    Hallo Padi,
    warum nicht Backofen und Kombibackofen übereinander in den Hochschrank?

    EDIT:
    die rechte Seite dann von planunten:
    - 60er GSP
    - 60er Spülenschrank
    - 2x80er bzw. 1x80/1x90er und darüber mittig Kochfeld, siehe Jelena
    [​IMG]
     
  17. Padi

    Padi Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Küche austauschen

    Hallo Kerstin,
    das ist keine schlechte Idee. Ich glaube jedoch, dass ich um einen zusätzlichen Hochschrank nicht herumkomme. Ich habe ja durch das Monster sowieso die APL Fläche, auf der das Monster steht, nicht zur Verfügung. Ergo könnte ich da auch einen Hochschrank planen. Was meinst Du?
    LG
    Padi
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
  19. Padi

    Padi Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Küche austauschen

    Hallo Kerstin,

    war nochmal im Küchenstudio, Die beiden 80er Unterschränkr gehen nicht, da es den Oberschrank für die 90er Dunstabzugshaube nur in der Größe 60 gibt. Daher bin ich wieder zur urprünglichen Lösung zurückgegangen, damit es oben und unten einheitlich aussieht.

    Eine Stauraumplanung kann ich vom zeitlichen Aufwand nicht machen. Ich werde dann die vorhandenen Schränke einfach einräumen. Nur so werde ich mich auch von dann manchen Dingen trennen. (bin ein Eichhörnchen). Ich denke, dass ich für das Geschirr auf jeden Fall einen ganz großen Geschirrschrank ( Hochschrank) benötige. Der wird jedoch nicht reichen. ich bräuchte mindestens noch einen 1/2 von der Kapazität dazu. Zur Zeit habe ich das Geschirr im Haus verteilt. Für Kochtöpfe, für Kartoffeln, Für Lebensmittel, für Einpackutensilien, Papier Bänder, auch viele tischbänder.
    Gläser, Bosch Küchenmaschine
    Vasen, Einfrierdosen und Plastikschüssel, Kochbücher( viele) Tee Kaffee (viele Sorten) Bleche, Warmhalteplatte, Handttücher, Backutensilien, Folien, Essig,Öle( viele) Gewürze( werden nicht alle in den Oberschrank über der Dunstauszugshaube passen) Gebrauchsanweisungen etc.

    LG
    Padi
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Küche austauschen

    Und was hindert dich, über 2x80er Auszugsunterschrank mit mittigem Kochfeld Hängeschränke wie folgt zu hängen:
    - 50er
    - 60er für die 90er DAH
    - 50er
    ???
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Einbaukühl/gefrierschrank in vorhandener Küche austauschen Einbaugeräte 11. Sep. 2014
Küchenfronten austauschen?? Küchenmöbel 11. Juni 2012
Küche im alten Bauernhaus Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 23:07 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 22:36 Uhr
Empfehlung Küchenarmatur Vorfenstermontage Spülen und Zubehör Gestern um 16:51 Uhr
Meterküche - kann man lfd. Meter reduzieren? Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios Samstag um 23:12 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Samstag um 02:32 Uhr

Diese Seite empfehlen