Küche aus dem Möbelhaus?

Beiträge
13.748
Wohnort
Lindhorst
Für alle, die sich eine Küche nicht im Fachhandel sondern lieber im Möbelhaus kaufen möchten, hier ein ganz interessanter Ratgeber von NTV. Die Umfrage erfolgte durch das deutsche Institut für Service-Qualität.

Um es vorweg zu nehmen:
Ikea hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis... :-)
... aber auch die unzufriedensten Kunden. :cool:

Viel Spaß.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Beiträge
13.748
Wohnort
Lindhorst
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

Sind die unseriös?

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Auf diese Umfrage stützt sich der Beitrag.
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

Hallochen,
also ich äussere mich mal nicht explizit dazu :-) die Fachkenner wissen wieso. Aber ich muss mal zu dem Komm vom R.KlärBär sagen,den gleichen Test gabs auch für kleine Studios. Also mal bisschen halblang. Man muss nicht permanent auf den Grossen rumhacken, nur weil es Grosse sind. Siehe auch
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
.
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

@tino... das sind doch auch nur Große....

die kleinen lassen sich auch gar nicht testen, weil sie nicht erfasst werden können und nur regional tätig sind.. da bietet die Übersicht von Schöner Wohnen "die 250 besten Studios Deutschlands" wohl die beste Übersicht...

mfg

Racer
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

die meisten davon sagen mir eher wenig, da sie nicht in meinem Umfeld und Bearbeitungskreis (Gegenangebote) liegen. Daher anscheinend meine Vermutung. Okay, dann rudere ich gern zurück und entschuldige mich für die Missinterpretation beim R.Klärbär.



Trotzdem nervt langsam dieses "Gegen-die-Grossen-Gewetter" leicht. ;-)
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

@tino,

nun ja, als PR Gag würde ich das nun nicht gleich abtun wollen, wie "bärchen" es oben schreibt. Es war zumindest die Großen betrachtet ja durchaus marktübergreifend..
(selbst Yellow war mit drin)

nur, solche Marktanalysen sind natürlich auf einem Auge blind, wenn Sie die kleinen selbstständigen Familienbetriebe komplett übergehen... und eines ist in meinen Augen klar.. trotz deutlich weniger Werbung halten die Familienbetriebe sich, dass spricht wohl eindeutig für besseren Service und wohlmöglich auch bessere Preise bei gleichen Produkten...

mfg

Racer
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

naja... der ADAC hat ja lediglich geschönt... wie soll man seinen 190.000 Mitgliedern auch klar machen, dass lediglich ca. 3500 Stimmen reichten um auf den ersten Platz eines Wettbewerbs gewählt zu werden, den man als Deutschlands wichtigsten Autopreis etablieren möchte... darüber hinaus hätte man sich doch nur die Zulassungsstatistik vom Kraftfahrbundesamt anschauen müssen.. dann hätte man auch ohne die Stimmenzählung Deutschlands liebstes Auto schnell erkannt...

Platz 3 der 3er von BMW mit 69 Tausend Zulassungen
Platz 2 der Passat mit 72 Tausend Zulassungen und dann Platz 1

Golf / Jetta mit 244 Tausend Zulassungen. Und dann gibt es noch Leute, die behaupten, es hätte in Wirklichkeit ein anderes Auto gewonnen... *sleep*

mfg

Racer
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

Hi Leute,

nur, solche Marktanalysen sind natürlich auf einem Auge blind, wenn Sie die kleinen selbstständigen Familienbetriebe komplett übergehen... und eines ist in meinen Augen klar.. trotz deutlich weniger Werbung halten die Familienbetriebe sich, dass spricht wohl eindeutig für besseren Service und wohlmöglich auch bessere Preise bei gleichen Produkten...
wobei das mit dem Service und den besseren Preisen nicht zwingend so ist...

auch stelle ich in letzter Zeit immer mehr Studios fest, gerade hier in Berlin, dass auch mittlerweile Werbung gemacht wird, wenn auch eher an der eigenen Schaufensterscheibe, wo auch 50% und Co beworben wird. Gesteuert höchstwahrscheinlich durch die Verbände. Ich muss da mal den GF der Firma Höffner aus einem Video bestätigen, der Kunde möchte riesen Rabatte - der Kunde kriegt seinen Wunsch erfüllt. So müssen mittlerweile die kleinen auch mitziehen. Die "grosse" Firma, in der ich arbeite, macht solche Aktionen nicht mit. Auch wenn unser Mutterkonzern dies tut, werden wir nicht gezwungen. und ich höre immer wieder den Satz, aber beim Höffner..., aber beim Porta... etc. Die Aufklärung wie es in Wirklichkeit ist, wird mit der Zeit ziemlich anstengend. Man denkt ja, der Mensch lernt, aber leider gibt es sehr viele, die nicht lernen wollen :-)

LG Tino
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

Nochmal ganz kurz zu diesem Test bzw. zu dem durchführenden Institut - und somit zur Relevanz und Transparenz....
Das Disq ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen, das für jeden genau den Test macht der gewünscht wird. Möglicherweise dabei auch mit genau dem Ergebnis, das gewünscht wird, denn "ein detailliertes Testergebnis der Studien und die angelegten Prüfkriterien sind für Verbraucher nicht einsehbar, es werden nur Gesamt- und Teilergebnisse veröffentlicht." - Aus diesem Grund waren "Testergebnisse" des Disq auch schon mehrfach Gegenstand von Klagen der Verbraucherschützer.
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

Möglicherweise dabei auch mit genau dem Ergebnis, das gewünscht wird, denn "ein detailliertes Testergebnis der Studien und die angelegten Prüfkriterien sind für Verbraucher nicht einsehbar, es werden nur Gesamt- und Teilergebnisse veröffentlicht."
aber was bringt dies den getesteten, die in dem Test weit unten landen?

und die Verbaucherschützer klagen ja mittlerweile auch gegen alles, sind bei mir, selbst als Verbraucher, in etwa so beliebt wie die Verdi :relax:
 
Beiträge
3.644
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

nur ganz am Rand: Möbelhaus heißt nicht 50 000m² Ausstellungsfläche... Wir sind auch ein Möbelhaus, heißt: Komplettanbieter.
Und den Vergleich mit den üblichen Verdächtigen verbitte ich mir :cool:
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

@tinolino:
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob die, die ganz unten stehen, auch etwas bezahlt haben ;-).
In den festgestellten Fällen waren die ursprünglichen Auftraggeber auch die späteren "Testsieger" - natürlich war das rein zufällig.
 
Beiträge
13.748
Wohnort
Lindhorst
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

Kritik am DISQ gab es immer mal wieder. Auch Rechtsstreitigkeiten sind in der Vergangenheit vorgekommen weil einige getestete Unternehmen mit dem Ergebnis nicht einverstanden waren oder andere mit dem Testsieg geworben haben. Klagen von Verbraucherschutzorganisationen gab es nicht.

Tatsache ist auch, dass nicht Unternehmen die Studien bezahlen, sondern Medien, wie in diesem Fall NTV, diese in Auftrag geben.
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

Micha: "Klagen von Verbraucherschutzorganisationen gab es nicht." - das solltest Du unbedingt dem Bundesverband der Verbraucherschutzzentralen mitteilen. Die behaupten doch immer noch, das sie mehrfach gegen die Disq geklagt - und gewonnen haben. Das halte ich dann wirklich für unverschämt.

Allerdings ist es in dem Zusammenhang dann doch interessant, das das LG Potsdam bei einer dieser Klagen hinsichtlich der Untersuchung "bestes Möbelhaus" dem DISQ attestiert hat:
"Die ... Testdokumentationen belegen, dass der eigentliche Kernbereich für die Qualitäts- und Attraktivitätsbestimmung eines Möbelhauses nicht konkret untersucht und bewertet worden ist – namentlich der Erwerb eines Möbelstücks (durch Testkäufe) und die damit in direktem Zusammenhang stehenden weiteren Leistungsaspekte: Beratung; Preisgestaltung; Preis-Leistungsverhältnis; Lieferung – Lieferzeiten, Lieferservice: Zahlungsmodalitäten – Ratenzahlung, Rabatte; Umgang mit Reklamationen. Schon dieser erhebliche methodischer Mangel bei der Untersuchung schränkt die Aussagekraft des Prüfungsergebnisses derart ein, dass der aus dem Test gezogene Schluss nicht mit der notwendigen Zuverlässigkeit gezogen werden kann und damit nicht mehr als vertretbar anzusehen ist."

Das wäre ja so, als ob man die Qualität von Küchenmontageteams ausschließlich aufgrund der tänzerischen Fähigkeit des einzelnen Monteurs feststellen würde. OK - da würdet Ihr zwar auch gewinnen, aber wirklich aussagekräftig ist das ja nicht, oder ?

Niemand weiß, aufgrund welcher Prüfpunkte, Bewertungen, Fragestellungen oder Wichtungen ein Ergebnis einer DISQ - Prüfung zustande kommt. Da ist ja selbst der ADAC auskunftsfreudiger...
 
Beiträge
13.748
Wohnort
Lindhorst
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

Mag ja sein.
Wenn aber knapp 3000 Kunden nach ihren subjektiven Erfahrungen mit dem Kauf in einem Möbelhaus gefragt werden, kann man mit dem Ergebnis ja allerhand anfangen. Als Verbraucher zumindest.

Wenn Verbraucher für Verbraucher gefragt werden ist der Schluß doch irrig, es könne zu Fehlinterpretationen untereinander kommen.
Sollte es tatsächlich Verbraucherschutzorganisationen geben, die gegen so etwas klagen, dann haben die einfach nichts zu tun.

Wenn dann allerdings ein Höffner meint er könne seinen Testsieg für werbliche Zwecke ausschlachten muss er sich nicht wundern wenn es Klagen hagelt. Ich kann nicht subjektive Verbraucherbefragungen als wissenschaftliche Erkenntnisse darstellen.

Insofern: Alles ganz nett, aber wenn ein Unternehmen wie die DISQ nicht ganz astreine (objektive) Studien erstellt, sollte wenigstens die Kritik daran von Organisationen kommen, die es besser beurteilen können. Zumindest aber sollte sie objektiver sein als die kritisierten Studien.

Das LG Potsdam begründet nur sein Urteil gegen das Möbelhaus. Die haben was falsch gemacht, nicht die DISQ.
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

Michael, das Problem ist, das Kunden befragt wurden, aber niemand -außer diesen befragten Personen- weiß, welche Fragen überhaupt gestellt wurden.
Niemand kennt die Fragen, niemand weiß, wie die Antworten bewertet wurden oder aufgrund welcher Bewertungen das Ergebnis überhaupt zustande gekommen ist - das ist aus meiner Sicht der Haken an dem Ganzen.

Bei unabhänigen Prüforganisationen kannst Du die Prüfkriterien und Prüfmethoden erfahren, siehst, wie die jeweiligen Ergebnisse ausgefallen sind und welche Wichtung diese innerhalb des gesamten Tests haben.
Bei Disq hast Du nur eine Frage und ein durch Disq behauptetes Ergebnis - mehr nicht.
Ich halte das für wenig seriös - und die Publizierung daher für wenig hilfreich.

Nachtrag: Dennoch schließe ich das hier für mich ab, denn ich sehe ein, das Du da eine andere Sicht hast und das ist schließlich maßgebend.
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Küche aus dem Möbelhaus?

Tatsache ist auch, dass nicht Unternehmen die Studien bezahlen, sondern Medien, wie in diesem Fall NTV, diese in Auftrag geben.
die sagen ja auch immer, VON NTV IN AUFTRAG GEGEBEN

welche Fragen da gestellt werden, würde mich auch einmal interessieren. Dass Höffner nicht mehr damit werben darf, wie er will, hab ich auch schon gehört. Wir Mitarbeiter erfahren immer nie, wann getestet wird, wir wissen sowas immer nur, wenn im TV kam. (wieder Info, ich arbeite nicht beim Höffner ;-) nur bei einer Schwester). Was jedes Jahr stattfindet, ist der TÜV Rheinland, da erfahren wir immer, dass geschafft und Danke vom Chef :-)

warum nur Grosse beurteilt werden, muss man nicht fragen sicher, diese kennt jeder in Nord und Süd. Auch Münchnern wird Kraft was sagen und den Hamburgern auch Segmüller.

Als ich das Thema erstellte dachte ich, es würde bestimmt wieder eine IKEA-Diskussion. Mein Irrtum. :cool:
muss man über Ikea noch was sagen? :-) ich liebe Ikea, würde dort aber nie ne Küche kaufen, denn meines Erachtens stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis eben nicht mehr.
 
Oben