Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von floete, 13. Sep. 2009.

  1. floete

    floete Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2009
    Beiträge:
    5

    Hallo,
    ich muss euch mal eine Frage stellen. Wir werden bald ein Haus bauen, in welches dann auch eine neue Küche soll. Habe auch schon fleißig geplant, bin aber noch nicht 100% zufrieden.
    Nun aber erstmal mein Problem mit den Möbeln:
    Die Küche soll nicht mehr allzu teuer werden (max 10000€ inkl. E-Geräte).
    Nun war ich im Möbelhaus vor Ort: dort hat man mir meine Planung mit einer lackierten Oberfläche von Impuls angeboten. Der Verkäufer meinte lackiert sei das Beste was man bekommen könnte....die Küche (nur Möbel inkl. Arbeitsplatte und Theke) sollen so 4500€ Kosten.
    Die Gleiche Küche habe ich mir nochmals in einem Küchenstudio berechnen lassen: SChmidt-Küche mit Direktbeschichtung. ANscheinend auch wieder das Beste.... Kostenpunkt hier 11000€ inkl. E-Geräte von Miele und Bosch.

    Was ist denn nun besser bzw. langlebiger und hochwertiger? eine lackierte Oberfläche oder eine Direktbeschichtete.
    Noch zur Info: wir haben 3 kleine Kinder und die Küche ist 3m*3m groß und wird ein U.(mit Theke ein G).

    Über Antworten würde ich mich freuen!!
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Hallo Flöte,

    der Unterschied zwischen Impuls und dem wesentlich höherwertigen Schmidt ist schon gravierend.
    Bring uns mal einen Grundriss und die Geräteausstattung.
     
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.984
    Ort:
    München
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Hi, Flöte,

    so ist das Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Oberflächen: Lack (sofern nicht lackierte Folie)/Acryl/Schichtstoff sind gut, Folie (= Direktbeschichtung?) ist wegen möglichen Spätschäden wie Ablösen nicht gut.

    Und erst sollte man mit der Planung zufrieden sein, und dann sich um Oberfläche/Preis kümmern.

    Also: Checkliste ausfüllen, Planung im Planungsboard einstellen, und dir wird geholfen.

    Die Preise deiner E-Geräte kann du selber ergoogeln und etwas draufgeben, da Einbau + Lieferung + Kundenservice auch ihren Preis haben.

    LG, Menorca
     
  4. floete

    floete Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2009
    Beiträge:
    5
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    so hier nun mal die Bilder meiner Planung.
    Geplant ist ein autarkes Kochfeld 75cm von Neff oder Miele.
    Backofen oben, Miele oder mein Favorit Hide & Slide von Neff.
    Geschirrspüler ebenfalls Neff oder Miele.
    großer Kühlschrank mit Vitafresh von Neff.

    Die Theke werden wir wohl noch verändern. Unser Architekt meint 40cm seien zu wenig Platz. Er würde eher 60cm machen...ich hab angst dass das aber zu breit wird.

    Auf Hochschränke haben wir weitgehendst verzichtet, da wir eine komplette Glasfront nach vorne haben.

    Ich persönlich würde Neff Geräte bevorzugen, das Küchenstudio rät mir aber zu Miele.

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]



    Noch am Rande: ich plane auch nach Budget, daher muss man nicht immer völlig zufrieden sein. Denn Alles was super toll ist kostet auch super viel Geld, daher gehe ich auch Kompromisse ein....
     
  5. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.984
    Ort:
    München
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Na klar plant man auch nach Budget;-). Keiner wird dir hier eine Bulthaup B1 hinstellen wollen, wenn du ein Limit von 10K angegeben hast. Ich bezog mich auf deine eigene Bemerkung, du seist noch nicht zufrieden.

    Normalerweise ist Miele eine deutlich höhere Preisklasse als Neff. Da kann man dann nach Budget entscheiden. Meinst du eigentlich ein Induktionsfeld oder "nur" ein autarkes Ceranfeld?

    Und, äh, ich sehe keine Bilder oder Planung, sorry! Wo muss ich hinschauen?

    LG, Menorca
     
  6. Flyboy

    Flyboy Spezialist

    Seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Pfullingen
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Hallo zusammen,
    also wenn ich das so lese läuft hier irgendwas daneben.
    Impuls/Schmidt-Neff / Miele / autarkes Kochfeld????

    Also zunächst mal plant man keine Impuls mit Neff Siemens oder Miele.
    Oder fährt jemand einen Neuwagen mit runderneuerten Reifen.( Kleiner Scherz).
    Also such mal ein Haus wo Dir Nolte Nova Lack-Schüller Gala - Alno Sign oder Next 125 501 angeboten wird.
    Und dann mische die Geräte- Induktion mit Twist Pad von Neff-Spülmaschine von Miele-Rest von Siemens.
    Sollte alles im Budget drin sein.

    Gruß Flyboy *idee*
     
  7. floete

    floete Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2009
    Beiträge:
    5
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    oh je, ich glaube hier läuft wirklich etwas schief.
    ich habe gefragt was besser ist, lackiert oder direktbeschichtet.
    dabei habe ich euch geschrieben, dass ich ein angebot für eine impuls küche habe und für eine schmidt küche.
    ich habe die 2 küchen nie miteinander verglichen.
    ich wollte lediglich eine meinung /tendenz hören.

    ich finde es nicht schön wie ihr mir schreibt. ein neues auto mit runderneuerten reifen (auch wenn es nur ein scherz war) kann man damit nun wirklich nicht vergleichen...
    warum kauft man denn gute geräte? um strom und nebenkosten zu sparen - und es sind auch die dinge mit denen ich jeden tag koche, wasche!! es entspricht also eher dem Vergleich neue reifen auf auto xy.

    warum ihr keine bilder sehen könnt weiß ich auch nicht. ich sehe sie- habe sie in den text eingefügt....

    nun hoffe ich auf ernst gemeinte antworten ohne blöde kommentare

    ps. autark = sebsttändig: autarkes kochfeld = kochfeld ohne herd darunter
     
  8. jelena-ally

    jelena-ally Mitglied

    Seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    225
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Warum nicht - wieso muß ich nur weil ich mir keine super teure Küche leisten kann, dann bei den Elektrogeräten auch immer gleich ins noname Spektrum abgeschoben werden?

    Ich arbeite in meiner Küche mit dem Kochfeld, dem Backofen, der Spülmaschine ... und habe keine Lust da einen Billiganbieter zu haben, da ich mich dann warscheinlich dauernt ärgern müsste.

    Da Küchen nunmal super teuer sind, führt dies bei vielen dazu eben dann am Holz ein bisschen sparen zu müssen. >:(

    Liebe Grüße von Nina
     
  9. Archimedes

    Archimedes Mitglied

    Seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Köln
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Also nunmal ganz im ernst wer hier behauptet Bulhaupt, Wellmann, Schmidt etc haben bessere oder schlechtere Qualität blabla der redet ziemlichen Unsinn, den so Pauschal kann man das einfach nicht sagen.

    Es kommt darauf an wie man mit der Küche später Umgeht und was man Investiert. ich Kenne Impulsküchen die sind 10 Jahre alt und sehen aus wie Neu ! Aber ich habe schon Alno Küchen abgebaut die 8 Jahre alt waren und voll runter gekommen waren.

    Auch in eine Impulsküche kann man Qualitativ Hochwertige Elektrogeräte einbauen, weil gerde die Elektrogeräte sind es die ins Geld gehen.
    Mile z.B. plante seine geräte früher mal so das sie bei normalen gebrauch 20 Jahre Halten sollen.
    Aber Qualität hat halt seinen Preis.
    Selbst in einem Möbelhaus kann man sich bessere Geräte einplanen lassen, nur leider machen es viele nicht Automatisch, weil sie halt versuchen durch BILLIG günstiger auszusehen.
    Desweiteren haben Küchenstudios meist eine größere auswahl an guten Geräten.
    Ich Persönlich würde mal anraten wenn schon Preisvergleich, dann beide Küchen OHNE Geräte berechnen lassen und vor allem abzuklären was denn Lieferung und Monatge so Kosten werden.
    Die Geräte kann man über das Internet oder bei Locken Elektro Händlern Kaufen, was meist Günstiger ist.
    Die Geräte kannman dem Küchen Händler angeben und der kann die Entsprechenden Teile der Küche dann Umplanen was den Preis der Küche nur unwesentlich ändern kann.
    ( Umbauschrank für Kühlschrank, und Dunsthaube, Front für Geschirspüler )



    Was hier gefragt war, war nicht was Autark ist, sondern was für eine Art Kochfeld es werden soll, Induktion, Gas, Ceran und ect.

    Es gibt 2 Dinge bei Elektrogeräten die ich Grundsätzlich immer Rate:

    Kühlschrank auf jedenfall A++ ( Der läuft 24 Stunden am tag 364 Tage im Jahr)
    Spülmaschiene A-A-A

    Ob Miele oder Neff, den Küchenfutzi würd ich nicht unbedingt Fragen, da ist eher angeraten Leute zu finden die genau diese Maschienen nutzen.
    Der Verkäufer wird zu 99% Behaupten DAS benutze er auch *hust*

    Soweit mir Bekannt ist sind Lackierte Fronten Teurer als Beschichtete.

    Ich habe z.B. eine Günstige Wellmann Küche aber Herd und Geschirspüler von Siemens. Die beiden Geräte + meine Einbaumikrowelle waren fast so teuer wie die Küche *g*
     
  10. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.984
    Ort:
    München
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Ich verstehe den Plural nicht.

    Zum Thema Oberflächen hast du ernstgemeinte Kommentare erhalten.

    Den Unterschied kenne ich wohl; auch hier gehts ums Budget.

    @all: könnt ihr Flötes Bilder sehen? (ich sitze nach einem Familieninternen PC-Tausch nämlich mal wieder an einem neuen Computer)?

    LG, Menorca
     
  11. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Hallo Menorca,

    ich kann Floetes Bilder nicht sehen.

    LG, Susanne
     
  12. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Hallo floete,

    natürlich kann man eine Impuls Küche mit Neff und Co. kombinieren und wenn das Budget beschränkt ist, halte ich definitiv für sinnvoll, mehr Geld für die E.-Geräte in die Hand zu nehmen, und bei den Holzteilen einen einfachen Hersteller zu wählen. Impuls hat den Vorgängerschubkasten von ALNO, also Blum, was soll daran schlecht sein!?
     
  13. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Flöte,

    du hast dein Album als "privat" markiert. Das bedeutet, dass es auch privat ist und die Bilder für niemanden sichtbar sind. Auch nicht wenn sie hier eingebettet werden.

    Das ist das Eigentliche, was hier schief gelaufen ist. Ohne einen Blick auf die Möbelzusammenstellung werfen zu können ist Spekulation angesagt und es kommt zu Grundsatzdiskussionen, die dir nicht weiterhelfen und deren Inhalt dir evtl. als "nicht nett" oder "blöd" vorkommt. ;-)
     
  14. Archimedes

    Archimedes Mitglied

    Seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Köln
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Hmmm, ich kenne bei Günstigen und Teuren Herstellern bisher nur wirklich einen einzigen gravierenden Unterschied.

    Ich habe für Alno mal einen einzelnen Unterschrank bei einem Kunden ausgetauscht, die Küche was über 30 jahre neu, der Neue Schrank war im design und Farbe 1000% wie die Alten Schränke.

    Ab das bei einem günstigen Hersteller so mögliche wäre wage ich bisher noch zu bezweiffeln.
     
  15. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    dann probier das jetzt noch einmal !!! ;-)
     
  16. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Was ist hier denn los ???

    Keine Bilder, verärgerte Enduser, Vergleiche die nicht besonders stichhaltig sind (Alno und oder Impuls ??? ist doch kein Vergleich wie Mercedes und Volkswagen sondern eher wie Fiat und Skoda..)

    Lieber User, einen Tipp, Geld kostet zur Zeit nicht viel, denke an die MwSt. Erhöhung die nach der Wahl kommt, denke an die drohende Inflation um die Bankenkrise auszugleichen und kaufe Dir die Schmidt Küche mit Miele Einbaugeräten möglichst jetzt... in 4-5 Jahren freust Du dich dann über die Küche und die 2000 bis 3000 Euronen haben sich dann relativiert....

    mfg

    Racer
     
  17. floete

    floete Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2009
    Beiträge:
    5
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    2. versuch mit den bildern:

    ich hoffe man sieht sie nun.
    jedes forum funktioniert wieder anders.....(ansonsten treibe ich mich nur in elternforen rum)
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    könnt ihr mir jetzt nochmal sagen welche oberfläche haltbarer ist lackiert oder direkbeschichtet.
    ich habe das gefühl ,dass die schränkchen alle so ungefähr gelich sind. man zahlt halt den namen. Und bei den Scharnieren gibt es ja auch nicht so viele Hersteller - da wird vermutlich auch überall das gleiche drin sein.
    Dass die schränke eher aus einer vorherigen kollektion stammen, wie bei impuls, stört mich nicht. wenn es das gibt was ich will ist es in Ordnung.
    Momentan habe ich eine 3 Jahre alte Wellman Küche - mit der bin ich zufrieden. Nur gefällt mir die Farbe (softgelb) nicht mehr so recht. Denn meine neue Küche ist in unseren Wohnbereich integeriert und die jetztige nicht...
     
  18. gentlejack

    gentlejack Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2009
    Beiträge:
    16
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    Nachdem ich mich selbst gerade mit Fronten beschäftigt habe, bringe ich jetzt doch mal mein unqualifiziertes Halbwissen ein *g* Direktbeschichtet wird wohl Schichtstoff sein. Ist vom Preis her deutlich unter Lack zu sehen, allerdings genauso robust, bei Schlagfestigkeit sogar noch ein wenig besser. Schichtstoff muss man sich aber wie Papier vorstellen: Man kann es nicht über alle 4 Ecken ziehen, sondern nur in eine Richtung, sonst würde es Wellen schlagen. Deshalb werden die Fronten i.d.R. von links nach rechts über die Ränder gezogen, oben und unten wird ein Extrastück aufgeklebt. Lack ist die Form egal, ist schließlich flüssig, wenn es aufgebracht wird. Die Eckenform ist deshalb nicht limitiert, man kann sie "symmetrisch" machen. Ansonsten unterscheidet sich auch die Optik, was speziell bei glänzenden Oberfklächen auffällt. Schichtstoff nennen manche Hersteller abstufend "glanz" statt "hochglanz", weil Lack ein wenig brillianter wirkt und, gegen das Licht betrachtet, die Fläche weniger Unebenheiten aufzeigt.
     
  19. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    öhm... ich muss noch erwähnen, dass "direktbeschichtet" nix mit Folie zu tun hat !!! ... und auch nicht "Schichtstoff" ist
    Als "Direktbeschichtet" werden die Melamin-Platten bezeichnet, und das ist eine gute Gebrauchs-Qualität.
    Ansonsten einfach mal im Materialientread
    Küchen-Forum - Materialkunde
    lesen, da ist alles gut beschrieben.
    *winke*
    Samy
     
  20. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küche aus dem Küchenstudio oder aus dem Möbelhaus?

    DA muss ich mal mekkern;-)

    gentlejack;schreibt:
    Nachdem ich mich selbst gerade mit Fronten beschäftigt habe, bringe ich jetzt doch mal mein unqualifiziertes Halbwissen ein *g* Direktbeschichtet wird wohl Schichtstoff sein. Nö... siehe Oben und
    hier https://www.kuechen-forum.de/materialkunde.html
    Ist vom Preis her deutlich unter Lack zu sehen, stimmt,allerdings genauso robust, wesentlich robuster !!! bei Schlagfestigkeit sogar noch ein wenig besser. Schichtstoff muss man sich aber wie Papier vorstellen: naja... mit ca. 0,8 mm ist es doch was anderes als papier Man kann es nicht über alle 4 Ecken ziehen, sondern nur in eine Richtung, sonst würde es Wellen schlagen. Deshalb werden die Fronten i.d.R. von links nach rechts über die Ränder gezogen, oben und unten wird ein Extrastück aufgeklebt. Das nennt man dann PostformingLack ist die Form egal, ist schließlich flüssig, wenn es aufgebracht wird. Die Eckenform ist deshalb nicht limitiert, man kann sie "symmetrisch" machen. Ansonsten unterscheidet sich auch die Optik, was speziell bei glänzenden Oberfklächen auffällt. Schichtstoff nennen manche Hersteller abstufend "glanz" statt "hochglanz", weil Lack ein wenig brillianter wirkt und, gegen das Licht betrachtet, DAS finde ich nun wieder überhaupt nicht... die Schichtstoff-Hochglanz-Materialien sind heute wirklich Hochglanz und können nur von den wirklich allerbesten Lackflächen noch übertroffen werden die Fläche weniger Unebenheiten aufzeigt.Also, wenn ich mir die Lack-Hochglanzflächen mal genauer (auch gegens Licht) anschaue, sehe ich meist ziemliche Kraterlandschaften.

    *winke*
    Samy
    sucht derzeit nach Schichtstoff-HG-Kundschaft
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Tipp Küchenstudio Köln Erftkreis Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Jan. 2016
Tipps/ Empfehlung für Küchenstudio? Tipps und Tricks 23. Nov. 2015
Ratlosigkeit nach Küchenstudiobesuch... Küchenmöbel 23. Aug. 2015
Einbaugeräte vom Küchenstudio oder Elektrohändler vor Ort? Einbaugeräte 30. Apr. 2015
Enttäuscht von Küchenstudios... Küchenplanung im Planungs-Board 27. Feb. 2015
Küchenstudios in Deutschland Teilaspekte zur Küchenplanung 19. Nov. 2014
Nobilia Küche - Poco oder Küchenstudio? Küchenplanung im Planungs-Board 19. Aug. 2014
Küchenstudio Pleite - Ersatzteile? Mängel und Lösungen 12. Aug. 2014

Diese Seite empfehlen