1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von SonnyHH, 24. Mai 2013.

  1. SonnyHH

    SonnyHH Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    22

    Moin Moin,

    wir planen gerade den Neubau eines Endreihenhauses und nun steht die Küchenplanung an...Ich habe schon viele Beiträge hier im Forum verfolgt und war auch schon mit dem ALNO-Planer fleißig am Schränke rücken. Ich würde Euch gerne unser aktuelles Konzept zeigen und mich über Verbesserungsvorschläge und hilfreiche Tipps sehr freuen!

    Noch ein paar Infos:

    Stauraum für Getränke gibt es in Form einer Abstellkammer unter der Treppe im EG. Einen Keller wird es nicht geben und die Form der geschlossenen Küche ist der Wunsch von uns beiden, da unser zentraler Wohnungsmittelpunkt immer das Wohnzimmer war und wir dort die Ruhe ohne Geschirrspüler/Kühlschrank genießen und auch das dreckige Geschirr nicht vom Sofa aus sehen müssen.

    Die Innenwand quer zum Wohnzimmer zum Esstisch hin kann noch verschoben werden, jedoch begrenzt ein Fester die Maximalausdehnung der Küche(aktueller Grundriss) Die Tür vom Flur zur Küche wird eine platzsparende Schiebetür, welche in der Wand verschwindet. Auch diese Position ist noch flexibel, es sollte aber bedacht werden, dass auf Höhe des "Tür-Parplatzes" keine Wandmontage möglich ist.

    Und als Dunstabzugshaube soll eine schräge Variante genutzt werden, um Kopfschmerzen beim Kochen zu vermeiden ;-)

    So..ich bin gespannt :-)

    Grüße aus Hamburg!


    Checkliste zur Küchenplanung von SonnyHH

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 157 / 184
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 95
    Fensterhöhe (in cm) : 135
    Raumhöhe in cm: : 255
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : nur Tresentiefe ca 40-60cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Arbeitsfläche für mich (185cm) Kaffee trinken, Baby füttern (wenn es mal da sein sollte), Gesellschaftlicher Nutzen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (Wein- und Cocktailgläser derzeit im Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Abseiten
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs, Snacks
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? :
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Erhöhte Arbeitsfläche für mich (185cm)fehlt
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nolte/Häcker wären schon toll
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Neff, Siemens, Bosch
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Für das Kochen zu Zweit halte ich die Küche so für recht ungeeignet. Viele schmale Unterschränke, ein Besenschrank von nur 30 cm Breite für Staubsauger, Wischer, Eimer wird nicht klappen. Die Innenbreite wird max. 26,5 cm sein.

    Ein aufgesetzter Tresen als gemütlicher Fütterplatz fürs Kind und dabei Sitzen im Durchgang ist auch nicht so förderlich.

    Daher mal umgeplant ;-)

    Hochschrankwand:
    Thema: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus) - 249620 -  von KerstinB - sonnyHH_20130525_kb1_Ansicht2.jpg

    • ca. 6 cm Blende (kann nachher mit Putz etc. auch schmaler werden)
    • 60er Kühl/TK-Kombination, obendrüber Platz für selten benötigtes, größeres
    • 60 cm Backofen/Mikrowellenhochschrank .. unten 1x3rasteriger Auszug, evtl. kommt es mit der Bedienhöhe der kleineren Person auch hin, wenn man hier 2x2rasterige Auszüge unter dem Backofen plant. Im Auszug unten Platz für Vorräte
    • 50er Besenschrank, hier durch geschickte Innenausstattung auch noch Platz für Küchenrollen-Vorrat, Folienvorrat und divers andere Teil, oben wieder für selten benötigtes.
    • tote Ecke, dadrüber ca. 25cm breiter Hängeschrank in 60er Tiefe. Hier könnte man gerade nicht benutzte Backbleche, Tablets senkrecht einstellen. Auch den Hängeschränken tote Ecke ... da kommt man eh nicht besonders gut dran durch die Hochschrankecke

    Lange Zeile:
    Thema: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus) - 249620 -  von KerstinB - sonnyHH_20130525_kb1_Ansicht3.jpg

    • 60er Auszugsunterschrank im Raster 1-1-2-2 .. in den Schubladen Besteck, Servierbesteck etc. In den Auszügen Teller, Servierschüsseln, Salat/Dessertschüsseln usw. und ähnliches was zum normalen Geschirr gehört. Vorteil an der Position .. hier kommt man auch gut ran, wenn noch voll gekocht wird und man kann schon mal den Tisch decken. Drüber ein 40er Hängeschrank, hier Tassen, Kaffeezubehör etc., denn in die Ecke würde ich den KVA stellen. Gute erreichbar von der Sitzmöglichkeit, man kommt auch ran (Besuch), wenn gerade noch gekocht wird usw.
    • 80er Auszugsunterschrank im Raster 1-1-2-2 .. obere Schublade Kochbesteck, Pürierstab etc., zweite Schublade könnten flache Auflaufformen, Deckel etc., und in den beiden Auszügen Töpfe, Pfannen, Backformen etc. Dadrüber dann
    • 120er ziemlich hoch hängender Hängeschrank, dort ein Lüfterbaustein wie die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| eingebaut. Das gewährleistet Kopffreiheit, beruhigt aber in dieser kleinen Küche die Hängeschransicht und ist auch putzfreundlicher. Das kann dann so ähnlich wie hier in Martins Küche aussehen:
      [​IMG]
    • 80er Auszugsunterschrank, in der oberen Schublade insbesondere Küchenhelfer, Folien, sonst. Kleinkram, zweite Schublade dann Gewürze. Im ersten Auszug insbesondere die küchentypischen Vorräte, im unteren Auszug Fortsetzung Vorräte und Elektrokleingeräte. Dadrüber dann
    • 2x60er Hängeschränke, hier insbesondere Gläser und Tupperware
    • tote Ecke

    Fensterzeile:
    Thema: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus) - 249620 -  von KerstinB - sonnyHH_20130525_kb1_Ansicht4.jpg
    • 80er Spülenunterschrank, 50/60er Becken linksbündig eingebaut, dann hat im oberen Auszug rechts noch ein / zwei große Behälter für Gelber Sack Müll/Altpapier Platz
      [​IMG]
      Im Unteren Auszug dann Stauraum, hier könnte ich mir Körbe für Kartoffeln, Zwiebeln etc. vorstellen. Evtl. einen höheren Topf und sonst. Vorräte
    • 30er Bio/Restmüll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum insbesondere für Essig/Ölflaschen und sonst. Teile, die noch etwas höher sind:
      [​IMG]
    • Zum Abschluß dann die 60er GSP, die an dieser Stelle den Vorteil hat, dass sie bei größeren Kochaktionen auch mal offen stehen kann, weil man Sachen gleich dort reinverstaut. Sie kann in eine Richtung ausgeräumt werden, ohne dass man immer um die Klappe herum muss und man kann alle Schränke einfach erreichen.
    • Die Arbeitsfläche an der Stelle sollte in die Fensterlaibung laufen, dann hat man da auch ein Stück APL, dass tiefer als 60 cm ist. Dazu die Brüstungshöhe entsprechend der dann endgültig gewählen Arbeitshöhe bauen lassen.

    Sonstiges:
    Thema: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus) - 249620 -  von KerstinB - sonnyHH_20130525_kb1_Ansicht5.jpg
    Als Platz zum Schnippeln für eine große Person oder um mal zu sitzen, dann ein Stück APL, ca. 60x80 cm (APL nur 40 bis 50 cm tief ist zum Schnippeln etc. nicht so praktisch, da kullert gerne schnell mal etwas runter), Höhe ca. 100 cm. Ich würde es als losen Tisch, evtl. sogar mit feststellbaren Rollen planen. Dann kann man ihn auch mal drehen oder als Serviertisch ins Esszimmer fahren. Als Stühle müßte man am besten schlanke Hocker wählen, da man die am geschicktesten unter der Fläche unterbringen kann und so die Lauffreiheit erhalten kann.

    Übersichten:
    Thema: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus) - 249620 -  von KerstinB - sonnyHH_20130525_kb1_Grundriss.jpg Thema: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus) - 249620 -  von KerstinB - sonnyHH_20130525_kb1_Ansicht6.jpg
    __________________________
     

    Anhänge:

  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Hier mal als Beispiel, dass man so in der Küche sogar mal zu Viert arbeiten könnte ;-)
    Thema: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus) - 249621 -  von KerstinB - sonnyHH_20130525_kb1_GrundrissArbeiten.jpg

    Oben und links die grünen Positionen können mit Zugriff zur Spüle vorbereiten, die grüne Person rechts unten am höhergelegtem Tisch kann ebenfalls etwas vorbereiten und schnippeln und die rote Person kann sich noch am Kochfeld tummeln und hat links vom Kochfeld (also nach planunten) noch ausreichend Platz, vorbereitetes zum Kochen hinzustellen, einen Löffelteller dort stehen zu haben usw. Selbst eine fünfte Person könnte sich mit Tischdecken noch nützlich machen :cool: Das ist dann zwar beileibe kein Ballsaal, aber die Küche ließe sich gut nutzen.
     
  4. SonnyHH

    SonnyHH Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    22
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Hallo Kerstin!

    Ich hatte ja wirklich gehofft, dass du eines deiner berühmte Konzepte aus dem Hut zauberst, aber das was du uns da zusammengestellt hast haut uns echt um! Wir überlegen nun schon seit Wochen wie wir das alles gut nutzen können und du machst das mal eben über Nacht und mit einem so ausführlichem Beitext..WOW! Vielen Vielen Dank erstmal!*clap*

    Wir haben heute leider nicht so viel zeit uns das Konzept mit der entsprechenden Ruhe anzusehen und werden dafür den morgigen Tag einplanen!

    Besonders angetan sind wir von der Idee mit dem rollbaren Tresen! Darauf wären wir nie gekommen! *2daumenhoch*

    Was als erstes noch auffällt: Es fehlt der Vorratsschrank. Reichen denn die zwei 80er Auszüge neben dem Kochfeld für die Vorräte? werden morgen mal in der Küche kleine Felder bauen und da unsere jetzige Vorratskammer aufstapeln..bin mal gespannt...
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Ich sage mal, 2x80er und der 60er unter dem Backofen sind mehr als ein 30er Hochschrank für Vorräte.

    Lest euch morgen alles in Ruhe durch und macht dann mal eine explizite Stauraumplanung (Wort anklickern). Und stellt die ruhig ein, dann fällt einem auf, was für euch wichtig ist.

    Und, damit ihr euch Ideen holen könnt, zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
    Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
    Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
    Küche von Moiree
    Küche von KerstinB und nach dem Umzug
    Küche von Jelena
    Küche von Ulla
    Nekos Küche
    Darlas Küche
    Magnolias Küche
    Vanessas Küche
    Hemerocallis Küche
    Littlequeenies Küche
    Angelikas Küche
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Küche von träumerle
    Muckelinas Küche
     
  6. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.293
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Das was in meinem 30er Apotheker ist bekomme ich locker in 1 - 1,5 Auszüge meines 80er US rein. Je nachdem was ich zu verstauen habe.

    LG
    Sabine
     
  7. SonnyHH

    SonnyHH Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    22
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Guten Morgen zusammen...

    sehr viel haben wir am Wochenende leider nicht geschafft, aber zumindest kam gestern Abend beim Praxistest die Erkenntnis, dass der jetzige Inhalt unserer Vorratskammer ohne Getränke ziemlich genau in einen 80er Auszug mit zwei Rastern passt *2daumenhoch*

    Da kann man ja sogar noch Wünsche wie größere Auszüge für Getränke- und Sprit-Flaschen äußern, wenn da noch so viel Platz übrig ist oder? Wir werden heute Abend mal eine detailierte Stauraumplanung versuchen.

    Morgen steht jedenfalls das erste Beratungsgespräch in einem etwas kleinerem Küchenstudio an, das Häcker als Hausmarke führt...Habt Ihr noch ein paar Tipps hinsichtlich Frontmatarial (klar..keine Folien ;-))? Soll ja etwas hochglänzendes werden, aber ich befürchte, dass Echt-Lack zu teuer werden wird...

    ...und gestern in einem anderem Thema hab ich noch gelesen, dass die Auswahl der Armatur auch nicht unwichtig ist...worauf sollte ich da achten? Gewünscht haben wir uns derzeit eine Armatur mit rausziehbarer Handbrause.

    Viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche!
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Mit kleinem Kind würde ich Dir zu Schichtstoff raten. Das schaut zwar im direkten Vergleich zu Lack weniger edel aus; aber wenn man es für sich alleine sieht, dann hat Schichtstoff durchaus eine hochwertige Optik; vorallem mit gelaserten Kanten.

    Bei den Armaturen ist es vorallem wichtig, einen hochwertigen Hersteller zu wählen. Ich bevorzuge KWC/Hansa, Arwa etc.; Einerseits bewährte Hersteller, mit robusten Armaturen, andererseits bieten diese Ersatzteile auf Jahrzehnte hinaus und zu reelen Preisen an. In unserer vorhergehenden Bleibe hatten wir (weil so schick) uns für Dornbracht entschieden... wir sind reumütig zu KWC zurückgekehrt.
     
  9. SonnyHH

    SonnyHH Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    22
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Da es ja morgen zum *kfb* geht und wir vor Ort den Entwurf mit Häcker und Nolte durchplanen wollen, habe ich mich nochmal an die jeweiligen Küchenplanungstools gesetzt

    ...und war etwas erschrocken...

    Entweder führt Häcker keine 120er Oberschränke oder das Angebot ist nicht vollständig im Tool hinterlegt. Auch die Unterschränke mit den Auszügen waren etwas dürftig. Das Maximum waren drei Schubladen + 1 Auszug...60er Tiefe Oberschränke gab es auch nicht...immerhin gab es Module für die tote Ecke, welche man nun beim Nolte-Tool vergeblich sucht...

    Ist es normal, dass dort so viel fehlt? Einen Sortimentkatalog habe ich im Netz zur Gegenkotrolle auch nicht gefunden...
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Mach dir keinen Kopf ... diese Online-Tools sind wesentlich schlechter sortiert als der Alnoplaner. Und in aller Regel kannst du davon ausgehen, dass die Schränke, die es im Alnoplaner gibt, auch bei allen anderen vernünftigen Herstellern vorhanden sind.

    Kurz zu Nolte ... Nolte hat zwar 75 cm Korpushöhe, aber bietet nur 5 Raster. Da ist z. B. kein Unterschrank mit 2 Schubladen und 2 Auszügen möglich. Bei der Begrenztheit eures Platzes finde ich allerdings diese zusätzliche Schubladenebene sehr wertvoll. Die 2rasterigen Auszüge bei Herstellern wie Häcker sind mit 26 cm Front 4 cm niedriger als die 2-rasterigen Auszüge bei Nolte. Es zeigt sich aber immer wieder, dass man diese 4 cm nicht braucht.

    Die generellen Stauraumlinks hatte ich ja schon mal, aber hier nochmal konzentriert gezeigt, was ich in meinen Schubladen alles unterbringe. Ich habe insgesamt 590 laufende cm Schubladen :cool:
    Daher statt 1-2-2 besser 1-1-2-2 rasterig werden:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Das waren jetzt nur meine Schubladen ;-)
     
  11. SonnyHH

    SonnyHH Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    22
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Soo..Heute erstes Gespräch beim *kfb*.(kleineres Studio)

    Erster Eindruck...Offener und angenehmer Mensch, der aus Prinzip keine Folienfronten verkauft *top* Lack als hochwertig empfohlen, aber Schichtmaterial als günstige Alternative vorgeschlagen...Haben ihn dann mal mit unserem Grundriss ohne groß Einfluss zu nehmen planen lassen und die entsprechende variante (Häcker 6Raster) hab ich mal angehängt...(soweit ich es aus meinem Gedächtnis rekonstruieren konnte)

    Mit dabei: Der LeMans Auszug...mein Kommentar, dass tote Ecken doch gute Ecken sind, wurde mit einem "so ein Quatsch" abgewehrt...Kostentechnisch sei es kaum ein Unterschied zu einer toten Ecke, bei der ja auch ein Gestell unter die Arbeitsplatte müsse...naja...wir werden es dann in der Kalkulation, die er uns bis zum Wochenende versprochen hatte (Wir waren spät nach Feierabend nur 1,5h da)...Immerhin hat er sich sehr gutmütig den hier erarbeiteten Vorschlag angesehen und mit zu seinen Unterlagen gelegt..er würde auch für uns ein U-entwerfen und durchrechnen...Wir sind gespannt...

    Die nächsten Tage gehts jedenfalls nochmal zum Küchengroßhändler
     

    Anhänge:

  12. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    *rofl* das *Gestell* für die tote Ecke unter der APL sind bei uns zwei ungehobelte Holzlatten an die Wand gedübelt und die zwei 5 cm Blenden die man von außen sieht... ist bestimmt genau so teuer, wie ein Lemans:cool:
    WENN ich so ein Ding nicht haben will, dann hat der gute Mann das nicht zu verplanen, so geht das und nicht anders rum.
     
  13. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Manchmal muß aber auch ein "Gestell" verwendet werden... Wir stützen zB. bei einer vorhandenen Trockenbauwand nicht an der Wand ab sondern zum Boden hin.

    Aber das kostet in der Tat weniger als ein Eckschrank.
     
  14. SonnyHH

    SonnyHH Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    22
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Vielleicht hat er ja auch noch die Kosten für den entsprechenden US gegen den LeMans gerechnet, der anfallen würde, wenn eine tote Ecke entsteht...
     
  15. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Wenn man den Unterschrank entsprechend breit macht, dann ist kein zusätzlicher Schrank Richtung Ecke nötig, z.B. (unabhängig von deiner Küche) Lemans mit 50-er Tür und daneben ein 40-er Schrank mit Auszügen ODER ein 90-er mit Auszügen (und DER hat innen wirklich Stauraum!!!) und der Preisunterschied zwischen einem 40-er und einem 90-er wird nicht den Lemans erbringen. (Kann man schön bei Ikea sehen, in welchen Proportionen die Schränke mit zunehmender Breite teurer werden).
     
  16. SonnyHH

    SonnyHH Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    22
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Ich bin ja auch noch kein Fan von diesen Auszügen...werde mir in Ruhe mal die Kalkulation durchschauen wenn sie da ist (habe darum gebeten die tote Ecke dem LeMans gegenüber zu stellen) und dann schauen wir mal weiter...richtig gespannt bin ich ja auf seine Planung der U-Zeile...
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    [​IMG]

    Wo ist denn der Besenschrank in dieser Planung?

    Mit deinen Wünschen und der Raumgröße ist ausnahmsweise ein U mal die zu bevorzugende Form:
    Thema: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus) - 250119 -  von KerstinB - sonnyHH_20130525_kb1_GrundrissArbeiten.jpg

    In der Küchenplanervariante planlinks (außer den Hochschränken .. .Backofen direkt an der Wand sollte man vermeiden - Ellbogenfreiheit)
    - 60er
    - 15er
    - 90er
    - Lemans

    In meiner Planung planlinks:
    - tote Ecke
    - 60er
    - 2x80er
    - tote Ecke

    Ich glaube nicht, dass die Gestaltung der von mir geplanten Zeile teurer ist, eher preiswerter und praktischer ... denke nur an die ganzen Schubladen. Im Lemans hast du die 2 umständlich herauszuholenden Ebenen und sonst nichts. Und dann der 15er .. für was?

    Letztendlich ist die Planung des KFB auf 2 breite (>60 cm) Auszüge reduziert ggü. 5 nutzbaren breiten Auszügen in meiner Planung.

    EDIT:
    Ich habe gestern die Küche von Martin, wo ich dir oben die Ansicht mit dem Lüfterbaustein verlinkt habe, in live gesehen. Gerade bei so kleinen Küchenräumen gewinnt der Raum ungemein, wenn da nicht diese Unruhe durch eine Kopffreihaube im Hängeschrankbereich ist.
     
  18. SonnyHH

    SonnyHH Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    22
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Moin Moin,

    das mit dem Backofen an der Wand hätte uns auch auffallen müssen! Ich hab deinen Beitrag gestern Abend gelesen und meiner Frau kurz gesagt, dass der KFB unseren Ofen ja immer mit einseitiger Wand geplant hatte...mehr brauchte ich nicht anmerken, da kam schon ein "...das geht ja mal gar nicht!" von der anderen Seite des Sofas...Das haben wir beide während der Beratung nicht bemerkt. Möglich dass es an der späten Uhrzeit lag. Wir haben jedenfalls die beiden für heute und morgen geplanten Feierabend-Sessions beim Küchengroßhändler erstmal auf Samstag Nachmittag umgelegt.

    Den Besenschrank haben wir spontan während des Gesprächs wegrationalisiert. Da kam die Einsicht, dass man doch eher die Getränke in die Küche und dafür Staubsauger und Besen in die Abstellkammer unter der Treppe verstauen könnte.

    Nebeneffekt den ich in Kombination zu Kerstins Planung sehe: Man könnte den Besenschrank in einen Unterschrank umwandeln um das Gesamtbild einen Tick offener zu gestalten und die Ecke planseitig links könnte sogar besser als Arbeitsfläche genutzt werden...ich merke gerade, dass wir immer noch keine detailierte Stauraumplanung fertig haben...wird wohl mal Zeit;-)

    dann kurz zu Kerstins Aussage, dass "ausnahmsweise" ein U die bessere Variante ist...Was spricht in der Regel denn gegen ein U?

    Dann hab ich mal nach dem Dunstabzugsbaustein gesucht, der in den erhöhten OS eingesetzt werden könnte und bin ein bisschen aus den Latschen gekippt...Das Ding kostet ja fast 1500€ + 400€ für die Umluftbox :-\ (Das Gesamt-Budget müssen wir wahrscheinlich noch etwas nach unten korrigieren...da passt so etwas dann leider nicht mehr rein) Grundsätzlich finde ich diese Variante nicht schlecht, jedoch haben wir beide etwas Bedenken, dass die Küche mit den beiden vollgestellten Wänden beengt wirken könnte, aber ich sehe da derzeit keine Alternative, da der Stauraum ja auch da sein sollte...auch hier hilft dann sicher die Stauraumplanung weiter...und vielleicht lockert die oben angesprochene Änderung weg vom HS für Besen und Staubsauger schon etwas auf.

    ...alles nicht so einfach^^
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    Man muss sich halt klar sein, dass die Raumgröße kein Ballsaal ist. Lies dir den Thread von Martin mal durch. Von der Raumgröße her absolut vergleichbar. Die Küche habe ich jetzt zufällig vorgestern live gesehen .. da sind 3 Hochschränke auf einer Seite verbaut .. da wirkt gar nichts zugebaut etc.

    Wg. U .. oft kommen Us in der schmalen Variante vor, als lange Schenkel und schmaler Steg unten. Da ist dann meist ein 2-Zeiler viel besser.

    Macht die Stauraumplanung, weil ich finde, dass das Weglassen des 50er Hochschrankes in meiner Planung dem Raum nicht besser tut, als das Bleiben (dann vorzugsweise mit Innenauszügen) .. dafür habt ihr Stauraum. Ihr müßt wirklich bedenken, dass ihr keinen Keller habt. Da fällt immer etwas an, was man noch verstauen muss.

    Wg. der DAH ... ja, sie ist etwas teurer, aber sehr leistungsfähig, leise und eben so schön unauffällig. Denkbar wäre auch, alle Schränke etc. so zu kaufen, die gesamte Planung darauf auszurichten und zunächst 1 oder 2 Jahre ohne DAH zu kochen. Ich habe fast 30 Jahre ohne DAH gekocht. Eine DAH habe ich mir erst angeschafft, als es ein Teil werden konnte, das eben leise und effektiv ist. Die Erfahrung zeigt, dass laute Geräte oft nicht rechtzeitig genug, wenn überhaupt, eingeschaltet werden. Idealerweise läuft eine DAH ca. 5 Min bevor sie tatsächlich gebraucht wird, dann ist ein entsprechender Sog aufgebaut und sie läuft idealerweise auch ca. 10 Minuten nach.

    EDIT:
    Ich sehe einen Preis von 1426 Euro für Abluft, bei Umluft kommt leider die Umluftbox hinzu. Gut, bei Abluft ein Mauerkasten, aber sonst keine Folgekosten. Umluft, da müssen ja die Kohlefilter auch immer mal getauscht werden.
     
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.366
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus)

    ... und das ist die UVP. Ein paar Prozente gehen da immer ;-).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warnung vor Küchen-Marquardt in Emleben Mängel und Lösungen Gestern um 17:31 Uhr
Kleine Küche für Mietwohnung für Tupper-Süchtige Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 13:56 Uhr
Unsere Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board Mittwoch um 15:42 Uhr
Erfahrungen mit Alpes inox Küchen Küchenmöbel Dienstag um 14:03 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 17:07 Uhr
U-Küche in Wohn/Essraum geplant Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 12:51 Uhr
Kleine Einbauküche machbar? Küchenplanung im Planungs-Board Samstag um 21:24 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen