Unbeendet Kosten Zeyko Küche angemessen?

Stell ihn doch einfach hier rein. Namen abdecken und dann können alle Tipps geben, wobei du ja wohl doch sehr auf die Optik fixiert bist.
 
Bei Dingen die mir nicht wichtig sind, schaue ich dann auf die Optik... Bei dem großen Rest haben jetzt doch die praktischen Ansichten überwogen
 
Das wär die Wandabsicht und das andere ein Bild mit unseren Fronten
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    119 KB · Aufrufe: 308
  • image.jpg
    image.jpg
    124,4 KB · Aufrufe: 313
Fuer mich muss fuer so viel Holz ein riesiger Raum her sonst wuerde ich mich wie im Schaechtelchen fuehlen. Selbst auf dem Bild wurde clever das Umfeld ueberbelichtet, damit die Fronten nicht zu erschlagend wirken. Ist denn vor/neben der Kueche noch genug Platz und Licht dass sie wirken kann?

Wuerde auch eher das Kochfeld an der Wand waehlen;-). Zaehle mich zwar auch ein wenig zu den "beratungsresistenten" Menschen, aber dann auch nicht wirklich: Ich habe beide mir vorgeschlagenen Varianten sowohl einer befreundeten Innenarchitektin mitsamt der sonstigen Wohnung zur 3-D Modellierung gegeben als auch im Kuechenstudio live und mit mehreren Beteiligten gekocht. Vielleicht das mal versuchen? Dabei besonders auf die Dinge achten, die die tollen PlanerInnen hier (DANKE euch allen :rose:) immer anmerken, so wie die Leistung der DAH oder die Erreichbarkeit der einzelnen Dinge oder wieviel Zeit man wo verbringt. Ich war jedenfalls bei meinem allerersten Kochen/Backen mit Induktion und zwei Backoefen ueberrascht, wie kurz ich nur jeweils am Kochfeld stehe. Anbraten z.B. geht eher in einer Minute pro Seite als zwei. Mal fragen, vielleicht ist euer Studio ja auch kulant und laesst euch an die Toepfe?
 
Wir haben für die Küche und Essbereich nun 30 qm eingeplant, nach der Insel kommt eine 4 Meter lange Glasfront, ich hoffe dann schon, dass es luftig und hell wirkt.
wir sind aber grose Holzfans und haben fast überall Eiche geölt :-)

@Starlightsha - ich habe diese Küche mit diesen Maßen und Einteilung in echt gesehen, zwar nicht gekocht , gekocht habe ich da leider nicht.
Ich danke nochmal für die vielen Vorschläge, bei dem Herd ist es aber schlichtweg nicht mehr möglich ihn an die Wand zu setzten. Alle Elektroauslässe sind schon gelegt.
 
Einen Herdanschluss zu versetzten ist kein Hexenwerk und kostet Schätzungsweise keine 100€


Ich schreibe es nochmal in aller Deutlichkeit. Die DAH zentral über die Insel zu hängen ist blanker Blödsinn, dann kannst Du sie auch gleich weglassen und stattdessen nur eine Inselbeleuchtung installieren.

Die Beste Lösung wäre, Kochfeld an die Wand - die Kosten für das Vesetzten der Herdanschlussdose sind zu vernachlässigen bei den Gesamtkosten eurer Küche.
Die Zweitbeste Lösung wäre eine Decken-DAH - (dazu müsste man wissen, wie hoch der Sturz über dem Fenster ist) oder eine Downdraft (bedingt Panoramakochfeld & Stauraumverlust im U-Schrankbereich) oder einen Muldenlüfter (Verlust von 1a Stauraum - an bestimmte Hersteller gebunden).

Eine weitere Möglichkeit wäre das Fenster in ein Schiebefenster zu tauschen - das habe ich auch hinter meiner Funktionszeile .. guck mal meine Küche an. Decken-DAH habe ich ausserdem und ich koche mit dem Rücken zum Raum - und das ganz freiwillig ;-)

Wir glauben Dir ja, dass Du die Küche in Echt gesehen hast und Begeistert bist - jedoch stand sie in einer anderen Raumsituation - Du hast darin nicht gekocht. Deine Begeisterung lässt Dich die Küche in Deinem Raum offensichtlich durch die Rosarote Brille sehen.

Du bekommst hier dermassen Gegenwind - und keinerlei Unterstützung für Deine Sicht der Dinge - das müsste Dich doch schon ins Zweifeln bringen.

DGC: den Nutze ich permanent. Aufgewärmtes schmeckt wie frisch gekocht, Brot backen oder Brot aufbacken wird genial - wie frisch vom Bäcker; alles was innen saftig und aussen knusprig werden soll, lässt sich wunderbar backen. Niedertemperaturgegartes trocknet nicht aus. Gratins garen - erst bei mittlerer Temperatur und hoher Dampfmenge vorgaren, und dann bei hoher Temperatur bräunen - so ist das Gratin in kürzester Zeit sowohl gar, als auch mit schöner Kruste, Fisch zubereiten, Menue garen etc. pp ... die Liste liesse sich beliebig verlängern...
 
Zuletzt bearbeitet:
Elektro kannst du auch unter dem Parkett/Bodenbelag verlegen lassen. Einfach mal mit dem Elektriker sprechen aber ich seh schon du willst nicht beide Seiten benutzen. Geht mir auch so aber ich hab auch 5m Platz für Arbeitszeile/Insel.
Hast du dann wenigstens vor einen Mupl einzuplanen, das man sich wenigstens für den Müll nicht mehr bücken muss? Und das mit den Innenschubladen wär vielleicht auchnoch überdenkenswert. https://www.kuechen-forum.de/201302...-grosse-kueche-mit-insel-im-sanierten-altbau/
Du sagst ja das wenn praktische Vorteile vorhanden sind die Optik auch bisschen in den Hintergrund treten kann. So viel muss die Optik für gut erreichbaren Stauraum nicht in den Hintergrund treten siehe den Link zu der Nieburg.
 
Den MUPL hab ich im Auszug direkt unter der Spüle, ist ein Blanco dreifachsystem, drüber ist nochmal ein Auszug in U Form, für die Lumpen, Seife und Co.

Meinst du die innenauszüge in den großen oberen Auszügen an der Wand? Die hab ich eigentlich nur vorsichtshalber, denn ich brauche die großen Auszüge dort für Geschirr, Teller und Schüsseln!

Sollte ich aber noch einen flachen Auszug brauchen, liegt der eben innen. Eher für Krimkrams, daher nicht ständig in Gebrauch. So ist's angedacht :-)

Ich möchte auch nicht an der Wand kochen ... Ich verbringe viel Zeit am Herd, daran wird auch Induktion nichts ändern, ich will einfach alles im Blick haben und ich denke wenn man dass so lässt passt auch die Einteilung der restlichen Küche ... Töpfe Pfannen, etc etc
 
Auf dem Foto sind ja Spüle und kochfeld auch direkt nebeneinander ... Und da ist weitaus weniger Platu als bei mir ?!

Ich versteh nicht warUm mich alle an die Wand verbannen möchten ...

Wenn es wegen der DAH ist, dann ist ja den Deckenlösung immernoch drin

@Nice-nofret, hab die novy zen eh gestrichen ( auf deinen guten Rat :P ) da überlegen wir noch
 
In der Küche von Muckelina sind übrigens Kochfeld und Spüle rund 100 cm auseinander:
IMG-6945-Custom-82-1366559921.jpg


Die Insel ist gut 380 cm breit.

Es ging kloni aber auch um das Beispiel für die Griffe .. nämlich aufgesetzte Griffleisten:
IMG-6935-Custom-36-1366558876.jpg
 
Und falls du das Foto von Klonis Link meinst,die Insel ist ca 100cm länger als in deiner Planung.
LG Bibbi
 
Bei mir sind nun auch 120 zwischen Spüle und Herd, und ich finde das ist der wichtigste Platz, nicht irgendwo daneben.

Meine Schwiegermutter hat eine ewig grose Fläche aber nur 30 cm zwischen Spüle und Herd und da passiert und schneidet sie alles!!!! Die andere Fläche wird überhaupt nicht genützt, Stimmt, ich hab n klassischen Eimer, jetzt seh ich es auch.
Reicht mir und hab auch leider keine andere Möglichkeit.
 
du kannst doch deine Insel nicht mit Muckelina's vergleichen, deine ist mit Blenden ca 260cm, Muckelina's 380cm, dh deine Küche wäre zu, kein Eingang. Ihre ist von allen Seiten zugänglich, die DAH hängt ÜBER dem Kochfeld und nicht halb daneben. Und sie hat einen MUPL.
 
Ich hatte auch nicht vor irgendwas zu vergleichen?!
Es ging mir darum dass Herd und Spüle nebeneinander platziert sind.

Und nun sage ich es in aller Deutlichkeit, ich bin wirklich dankbar für die Ratschläge die ich auch schon umgesetzt habe - sieht DAH, Blumenkasten und zusätzlicher Platz neben der Spüle.
Diese Planung ist auch nicht über Nacht entstanden und ich habe in verschiedensten Küchen gekocht und weiss, auch wenn ich jung bin, was MIR wichtig ist.
Im Blum showroom haben wir ebenfalls verschieden Konstellationen mit den Modulen gestellt, und nichts hat sich so gut angefühlt wie dieses Modell.

Ich sehe dass manche Sachen auf euch unsinnig erscheinen aber manche reagieren schon fast aggressiv, wenn ich meine Ansichtsweisen näher kommentiere. Auch wir haben uns was dabei gedacht.
Und jedem von euch ist die Optik wichtig , wenn auch nicht entscheidend, auch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Auch wir habe. Aufgesetzte Griffleisten, Kloni ging es glaub ich um die innenliegebden Schubladen, die durch äußere zu ersetzen wären
 
Ich versteh nicht warum mich alle an die Wand verbannen möchten ...

Ich denke die Vorteile eines Kochfeldes an der Wand wurden dir mehrfach beschrieben, genauso wie die Nachteile der von dir geplanten Kochfeld-Position. Am Ende ist es aber deine Küche und sie muss dir gefallen. Wir können nur Tipps zur Ergonomie geben.

Wenn es beim bestehenden Plan bleibt (ist #60 noch aktuell?), würde ich noch Folgendes vorschlagen:
  • Theke auf die obere Seite der Halbinsel. Nichts ist unangenehmer als vor einem Herd zu sitzen (Dampf, Fettspritzer, Hitze). Zudem wären die Sitzplätze nicht an der Wand sondern zentral in der Küche. Dritter Vorteil, die Fläche wäre besser nutzbar, z.B. um dort mal eine Nudelmaschine zu befestigen.
  • Der 450er Schrank in der Insel könnte als echter MUPL genutzt werden, schau dir nochmal das Konzept an (hier), ergonomisch genial. Darunter bliebe ja noch ein Auszug und ein 60er Auszug in der Spüle als Stauraum
 
Zuletzt bearbeitet:
@Nilsblau - dankt für deine Vorschläge, aber das meine ich zB, wir haben die Einteilung bewusst!!!!! So gemacht, weil es unseren täglichem Leben entspricht,
So verzichte ich auf die MUPL, da im 45 er Schrank neben dem kochfeld, kichubtensilien, Gewürze und Öle untergebracht sind, die ich aufgeräumt und beim
Kochen aber in unmittelbarer Nähe haben möchte.

auxh wird kein Mensch bei uns jemals an der Insel sitzen WÄHREND gekocht wird. diese Sitzplätze sind für uns gedacht und für einem schnellen Snack oder Kaffee, als Anlehnmögluchkeot ohne an den großen Tisch zu müssen.

was im übrigen ebenfalls ein Grknd war die Plätze nicht am Waschbecken zu platzieren, denn sonst wären alle Stühle mitten im Raum und kein Mensvh braucht Sitzplätze Rückfn an Rücken
 
.. Ich habe Dir verschiedene Lösungsmöglichkeiten für Dein Kochfeld/DAH-Problem aufgezeigt - nun ist es an Dir.

Die Insel würde ich soweit verbreitern, dass ein 90cm Durchgang bleibt, und zwischen Kochfeld und Spüle 80-90cm einplanen. Ich habe 110cm und finde das eher zuviel.
 
Die Küche sollte sich tatsächlich am täglichen Gebrauch orientieren, aber (und ich hoffe du nimmst mir den Begriff nicht übel) mir kommt es so vor, als ob du ein etwas "verträumtes" Bild von den Arbeitsabläufen hast. Klar ist es toll, die schönen Gewürze direkt neben sich zu haben, aber effektiv ist man leider doch öfter am Müll als das man nach dem Fleur de Sel greift.

Bei den Sitzplätzen würde ich dabei bleiben. Einer kann unten gut sitzen, aber der Platz zwischen Wand und zweiten Stuhl wird unbequem sein. Stühle würde ich in jedem Fall so wählen, dass sie gut unter den Tresen zu schieben sind. Und für nen gelegentlichen Snack wäre der Platz in meinen Augen zu wertvoll, daher würde ich ihn wie oben beschrieben nutzbarer machen.
 
So hab ich da gemacht, an die Spüle sind nochmal 15 cm rangekommen, Durchgang ist jetzt 100 cm breit, weniger soll es nicht mehr werden.

Es kommt jetzt nochmal darauf an welche Größe das kochfeld hat, wird es ein 60er oder 80er ... Da hab ich mich noch nicht entschieden, aber das ändert ja auch die Fläche zwischen Spüle und Kochfeld.

Nach wie vor bin ich da total unentschlossen, und finde die Neff Kochfelder super!!!! auf die mich Kloni hingewiesen hat. Das 60 er ist bereits erhältlich, das 80er aber scheinbar nicht.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben