1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Konzept für die Küche im neuen Haus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Bomple, 15. Apr. 2010.

  1. Bomple

    Bomple Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2010
    Beiträge:
    11

    Hallo allerseits,

    Hab hier schon eine Weile mitgelesen und bereits viel interessantes erfahren :-)
    Jetzt möchte ich mich allerdings doch persönlich melden und mein Problem schildern. Wir haben vor in Kürze mit dem Hausbau zu beginnen, die Pläne sind schon so gut wie fertig, Angebote haben wir auch schon einige bekommen. Bevor wir jetzt einen Vertrag fürs Hausbauen unterschreiben möchte ich allerdings jede Steckdose und jeden Wasseranschluss richtig eingeplant haben um nicht nach Vertragsabschluss auf den guten Willen des Hausanbieters angewiesen zu sein.
    Mir gehts also bei der Küche jetzt hauptsächlich ums Konzept, obwohl ich natürlich auch nix dagegen habe wenn die Küche im Endeffekt vollständig fertig geplant ist ;D

    Zu unseren Bedürfnissen:
    Es wird viel gebacken, hochgestelltes Backrohr wär also nicht schlecht, hochgestellter Geschirrspüler ist hingegen noch wichtiger. Abstellfläche für Geräte brauchen wir auch einiges, als da wäre: Kenwood-Küchenmaschine, Allesschneide, Espresso-Vollautomat, Toaster, Wasserkocher, evtl. noch Eierkocher.
    Gefrierschrank muss nicht allzu groß sein da wir im Keller noch einen eigenen Vorratsraum kriegen, nur ein bisschen größer als das typische Gefrierfach wär schon gut.
    Induktionskochfeld ist Pflicht, das wollte ich schon vorher haben und die Meldungen in diesem Forum haben meine Meinung bestärkt *2daumenhoch*. Die Dunstabzugshaube geht nur mit Umluft da wir ein Passivhaus mit Wohnraumlüftung kriegen.

    So, jetzt der Plan:
    Die Grundidee stammt von einem *kfb*, nur hab ich dann aufgrund von Anregungen in diesem Forum 2 LeMans-Ecklösungen durch 80-er Kästen mit Laden ausgetauscht. Das Karussell im dritten Eck ist geblieben da ich nicht wüsste wie man den Platz sonst sinnvoll nützen sollte.
    Die Küche ist zum Wohnzimmer hin offen, sollte aber mit der Zwischenwand abschließen und nicht drüber hinausschauen. Ich häng auch gleich den Grundrissplan vom Erdgeschoß an, im Alno-Planer hab ich das auch so gemacht das man die Dimensionen vom ganzen EG sieht (die Tiefe der Küche hab ich übrigens auf 4m erhöht, im Grundriss steht noch 3,95m)

    Ich freu mich über Anregungen und Ideen!
     

    Anhänge:

  2. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Hallo Bomple!

    Erst einmal :welcome:

    Also die Position des GSP find ich nicht grad ideal. Der Weg zwischen ihm und der Spüle erscheint mir weit.
    Ich würde die Hochschrankwand anders aufteilen und ihn dort mit integrieren.
    Leider kann ich den Alno-Planer immer noch nicht dazu überreden mit meinem Windows7 zu harmonieren. Deswegen kannich dir das auch nicht zeigen wie ich es meine.
    Aber unsere Profis hier haben bestimmt ein paar gute Ideen.

    LG
    Sabine
     
  3. Bomple

    Bomple Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Danke für die flotte Rückmeldung ;D

    Irgendwie instinktiv war ich zuerst auch der Meinung das die GSP in die Nähe der Spüle muss, nur sind mir dann keine vernünftigen Argumente eingefallen warum das so sein sollte.
    Bei unseren jetzigen Arbeitsabläufen wäre mir noch nicht aufgefallen das wir beim Einräumen vom schmutzigen Geschirr die Spüle brauchen würden, höchstens ein paar Essensreste die ab und zu in den Müll müssen (der natürlich unter der Spüle wohnt). Aber wenn dir gute Argumente einfallen -> her damit ;D

    Ich nehm an Du meinst Kühlschrank und Geschirrspüler Platz tauschen lassen? Würde natürlich gehen, allerdings wäre dann wieder der Weg vom Essplatz zum Geschirrspüler weiter...

    Hmm, muss ich mal ausprobieren, vielleicht reichts aus wenn man die Aero-oberfläche deaktiviert...

    Lg
    Franz
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Hallo Franz,
    mir ist der GSP und eben auch die Zerklüftung der Schränke und der Flächen auch aufgefallen.

    Muss es Inselkochen sein?

    GSP ... ich bevorzuge ihn eher weiter hinten in der Küche. Größeres Essen wird abgetragen ... dann kann einer weiter hinten einräumen und die anderen stellen ihm passend das Geschirr hin. Vorspülerin bin ich auch nicht, aber den Müll brauche ich schon relativ häufig beim GSP-Einräumen, sei es um Krümel abzuschütteln oder REste in den Müll zu streifen.

    Gerade wenn du gerne backst, würde ich mal über eine durchgehende Arbeits-Halbinsel nachdenken. Dann hat man eine wundervolle Fläche um auch beim Keksebacken etc. den Teig ordentlich ausrollen zu können usw. Für Feiern hat man dann auch einen schönen Buffet-Anrichteplatz.
     
  5. Bomple

    Bomple Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Das geht ja richtig flott mit den Rückmeldungen *freu*

    Nein, muss nicht.
    Pflicht ist für mich nur die saubere optische Trennung zwischen Wohnzimmer und Küche, eine reine Zweizeilen oder U-Lösung wäre nicht so toll, deshalb diese Bar-Lösung (die keine Bar ist ;-))
    Ausserdem find ich's nett wenn man beim Kochen Richtung Wohnzimmer sieht

    Guter Einwand...
    Werd ich mit meiner besseren Hälfte besprechen, mal schauen was sie dazu sagt. Vielleicht ergibts wirklich sinn den Kühlschrank nach vor zu holen und den Geschirrspüler nach hinten zu schieben.

    Ich weniger, aber die Meinige hat sich Tortenbacken als Hobby auserwählt ;D
    Ich koch nur ab und zu bzw. darf öfter mal die Küche aufräumen...

    Nachgedacht hab ich schon darüber, aber zu einer Lösung bin ich nicht gekommen :(
    Ich fürcht nämlich das dafür die Küche zu schmal ist, oder geht sich das irgendwie doch aus?
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Jetzt hast du doch auch eine Halbinsel geplant, die ich allerdings etwas kürzer machen würde, da der Durchgang zwischen den Schränken recht eng ist.

    Ich denke, hier werden gleich mal von diversen Leuten deine Küchenmöbel geschubst ;D;D
     
  7. Bomple

    Bomple Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Stimmt natürlich...
    Nur wenn ich die jetzt bis zur Wand durchziehe weis ich nicht was ich mit dem Rest der Küche anfangen soll ???

    Sind noch knapp über 80cm zwischen den zwei Ecken übrig, dadurch das die Kästen nicht so hoch sind sollte das eigentlich reichen. Mehr Platz wär natürlich besser, ich fürchte nur das dann der Auszug neben dem Herd (derzeit 30cm) zu schmal wird. Oder vielleicht ein schmalerer Herd?
    Alles nicht so leicht...

    Immer her mit den Ideen *2daumenhoch*
     
  8. Bomple

    Bomple Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    So, hab jetzt mal probiert den kühlschrank nach vor zu holen und den geschirrspüler nach hinten zu stellen. Dabei hab ich auch gleich die wangen vorne gestrichen was 10cm mehr platz für den durchgang bringt.

    Ich hoffe den Hochschrank hinten für den GSP gibts auch als Standardteil, mir hat ein *kfb* erzählt das sowas eine teure sonderanfertigung wäre...

    lg
    Franz
     

    Anhänge:

  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Leider ist das kein Standardteil, weil GSPs - im Gegensatz zu sonstigen Einbaugeräten - selbst schon volle 60cm breit sind. Am leichtesten lässt sich das bewerkstelligen, wenn der GSP ein mittleres Gerät ist: drunter einen Schrank, drüber etwas, und GSP "nur" dazwischen.

    Die Alternative gibt es seit circa einem halben Jahr von Siemens: GSP als echtes Einbaugerät, aber nur mit 60cm oder 45cm Höhe erhältlich und teuer.
     
  10. Bomple

    Bomple Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Das wär eben die Frage ob sowas leicht zu realisieren ist oder nicht... Ich hab in meinem plan mal links vom GSP eine 5cm wange eingeplant, rechts davon ist eh ein anderer hochschrank, bzw. bei bedarf noch 5cm platz für eventuelle versteifungen.

    Ob der GSP jetzt in einem eigenen kastl steht oder nicht ist mir ja egal, wenn ich damit durchkomme drunter und drüber einen schrank hinzusetzen wird sich das optisch wohl kaum unterscheiden.
    Die frage ist ob ich mir das nicht zu einfach vorstelle...

    Nett von siemens was in die richtung zu machen, nur teure sonderlösungen sind derzeit im budget nicht vorgesehen. Ich nehme aber an das die entwicklung in die richtung geht, und in 10 jahren schauts vielleicht schon wieder anders aus, nur so lange will ich natürlich nicht warten.;-)

    lg
    Franz
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Hallo Franz,
    vielleicht kannst du das Prinzip an den Aufbaufotos meiner hochgestellten GSP erkennen.(hinten rechts)
    [​IMG]
    und nach Einschieben der GSP und des Backofens
    [​IMG]
     
  12. Bomple

    Bomple Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Ah, sehr schön, danke für die fotos.
    Ist so eine lösung für die küchenhersteller leicht machbar oder von fall zu fall verschieden? Muss mal bei gelegenheit einen *kfb* befragen...
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Hallo Bomple,
    besteht eigentlich noch die Möglichkeit, das Fenster links etwas zu verschieben?
     
  14. Bomple

    Bomple Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Ja, die möglichkeit gibts, theoretisch ist noch alles veränderbar.
    Nach dem derzeitigen konzept ist es allerdings nicht ganz frei positionierbar da das fenster irgendwie optisch sinnvoll mit den kellerfenstern ausgerichtet sein sollte, sonst schaut die fassade nix gleich.

    Was ist denn dein vorschlag für die fensterposition (bzw. grösse) ?

    Da muss ich eh gleich eine kleine nachbesserung anbringen, mir ist erst gestern beim überarbeiten der pläne aufgefallen das sich dadurch das ich der küche 4m statt 3,95 zugestanden habe eine tragende mauer verschiebt, was wiederum die kellerfenster und in weiterer folge das küchenfenster verschiebt ...
    Ich häng mal den aktuellen grundriss an, abstand fenster zur wand ist jetzt 1.75m
     

    Anhänge:

  15. Bomple

    Bomple Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    So, war bei einem anderen *kfb* der uns von bekannten empfohlen wurde, folgendes ist dabei herausgekommen (nachgezeichnet im alno-planer).
    Die unterschränke zum wohnzimmer hin gibts nicht mehr, nur noch ein ladenelement mit übertiefe, die beiden unterschränke auf der kochinsel haben dafür auch übertiefe. Der unterschrank unter der spüle ist auf 60cm geschrumpft, dafür die beiden daneben auf 90cm gewachsen. Die hochschränke sind jetzt alle zusammengestellt, geschirrspüler in der mitte, kühlschrank ganz am rand.
    Meinungen? Anregungen?
     

    Anhänge:

  16. Holzwürmchen

    Holzwürmchen Spezialist

    Seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    201
    Ort:
    in A. bei G. in NRW (OWL)
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Hallo,
    zu deiner Spülmaschinenfrage.
    Es gibt dafür "Schranklösungen", die ganz normal im Katalog stehen.
    Unterschrank so zwischen 20 und 36 cm, dann den GSP darauf und dann Aufsatzschrank für GSP in verschiedenen Höhen, damit er sich umgebenden Hochschränken anpassen kann. Oder Alternativ zum Aufsatzschrank einen Wangenumbau. Bei einigen Herstellern auch schon fertig im Katalog, ansonsten aus normalem Wangenmaterial ganz einfach herzustellen.

    LG Jen
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Hallo Bomple,
    das gefällt mir auf jeden Fall *2daumenhoch* und, Lob an den KFB *kfb*.. alles auch schöne breite Auszüge.

    Ich hatte auf Basis deiner ersten Gedanken mit Sichtschutz etc und wg. der DAH am Unterzug mal gestern noch eine Variante angefangen, die ich jetzt fertig gemacht habe.

    Hier halte ich einen Aufsatzschrank für sehr entbehrlich, denn die Nische bei den Hochschränken bietet auch so Sichtschutz zum Wohnbereich hin, könnte aber z. B. Küchenmaschine etc. einen dauerhaften einsatzbereiten Platz geben.

    Die GSP jetzt als Teil des Sichtschutzes gleich vorne. Wie dein KFB habe ich die tote Ecke auch von Esszimmerseite aus mit einem Unterschrank bestückt.
    Neben der GSP noch ein 15er Fach für Handtuchhalter, nicht benötigte Backbleche etc. Auf jeden Fall schön außer Sicht vom Esszimmer. Diesen ganzen Bereich könnte man oben mit einem Brett abschließen. Er würde dann etwa Barhöhe haben und könnte ein angenehmer Stehplatz für Gäste etc. sein.

    Der Rest ist selbsterklärend. Spüle mit 2 relativ großen Becken, so dass man auf eine Abtropfe tatsächlich verzichten kann.

    Auf jeden Fall ist das Durcheinander von Hochschränken und wieder Unterschränke und wieder Hochschränke weg.
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    ... wobei mir bei deiner KFB-Variante auch die Arbeitsfläche an der Stirnwand sehr gut gefällt.

    Alternativ könnte man in deiner KFB-Variante auch das Kochfeld an die Stirnwand machen und die Halbinsel als schöne tiefe und auch kommunikative Arbeitsfläche wählen. Wenn du mit der GSP in der Hochschrankwand leben kannst.
     
  19. Bomple

    Bomple Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2010
    Beiträge:
    11
    AW: Konzept für die Küche im neuen Haus

    Der *kfb* von letzer woche hat auch gemeint das es sowas eigentlich von der stange gibt, bzw. seine planung enthält ja sogar so eine lösung. Ich hab mich nur vom ersten *kfb* etwas verunsichern lassen, der hat nämlich behauptet das es nur die halbhohen (ca. 130cm hohen) gsp-schränke in standard gibt, alles andere wäre sonderanfertigung *crazy*
    Na ja.

    Werd ihm das lob bei gelegenheit weiterleiten :-)

    Danke für die tolle planung *2daumenhoch* *rose*
    Das ergibt schon einiges an gesprächsstoff mit meiner lieben frau.

    Den aufsatzschrank gibts sowieso nur aus einer notwendigkeit heraus, nicht weil wir den jetzt so toll finden.

    Die küchenmaschine müsste aber bei deinem plan vorne neben der gsp untergebracht werden. Das ist ein kenwood major titan, der ganze stolz meiner frau, und braucht daher einen prominenten platz in der küche :-) (sie hatte auch schon so ideen mit extra spots zur beleuchtung...)
    Von der optik mal abgesehen darf der kenwood auch nicht unter oberschränken untergebracht werden, dann lässt er sich nämlich nicht ganz hochklappen (derzeit haben wir das nämlich so -> *stocksauer*)

    Hätte ausserdem den vorteil das es eine richtig große fläche für platz-intensive arbeiten (zb. zum teig-ausrollen) gibt. Allerdings fürchte ich das sich das haupt-kochgeschehen dann eher hinten abspielt, also zwischen herd und spüle. Das wäre der kommunikativität (;D) dann eher abträglich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Dunstabzugskonzept für unsere Wohn-Ess-Küche Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 2. Jan. 2016
Lichtkonzept - Küche (Neubau) Küchen-Ambiente 14. Apr. 2015
Konzept: Umzug von vorhandener Küche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Aug. 2012
Fertig mit Bildern Konzept: Küchenplanung im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 5. Juni 2011
Küchenkonzept, Geräte und DAH Küchenplanung im Planungs-Board 26. Feb. 2009
Lichtkonzept für hohe, schiefe Decke in großem Raum Küchen-Ambiente 5. Sep. 2016
Unbeendet Grobkonzept für Neubau: Grundrisse ändern? Küchenplanung im Planungs-Board 14. Jan. 2014
Spüle: Abtropffläche noch sinnvoll bei Spülmaschine? Restebecken? Axenkonzept? Spülen und Zubehör 30. Aug. 2013

Diese Seite empfehlen