Konkurs, puh nochmal Glück gehabt

bbernhard

Mitglied
Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
Hi, man merkt, die Zeiten werden schlechter

Da hat doch unsere erste - wenn auch nur kurze- Anlaufstelle bzg. Küchenkauf vor kurzem wegen Konkurs zugemacht. Ok, die DAN Küchenstudios gehen öfter mal pleite, kennt man schon.

So hab ich heute in der Zeitung gelesen das auch unser beinahe Küchenstudio Konkurs anmelden mußte.
Wäre der Berater dort nur etwas fixer gewesen hätten wir dort sicher gekauft.
So haben wir uns (zum Glück) für einen anderen Händler der Häcker Kastln entschieden. - Es giebt hier im Umkreis von mehreren hundert Kilometern übrigens nur zwei.

Puh, wirklich Glück gehabt, wir wären da genau reingefallen.

Bleibt zu hoffen das es nicht noch eine dritte Überaschung gibt, aber wir haben schon einen vom Werk zugesagten Liefertermin, also sollte es wohl doch klappen.

gruß
bb
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Konkurs, puh nochmal Glück gehabt

Hallo Bernhard,

uns ging es ähnlich. Im Dezember letzten Jahres unterschrieben wir den Kaufvertrag in "unserem" Küchenstudio. Eine Dame aus einem anderen Studio, die ein Gegenangebot gemacht hatte, rief kurz vorher noch an und fragte, ob wir nicht doch noch einmal vorbeischauten wollten. Beinahe hätten wir es gemacht, aber Gott sei Dank nicht: Denn im Januar erzählte mein Berater, daß eben jenes andere Küchenhaus im Januar XYZ Konkurs angemeldet hatte (ein Haus, das nur hochwertige Marken wie Bulthaup , Miele, Poggenpohl , Zeyko führte).... Nicht auszudenken: Im Dezember hätten wir dort noch einen Vertrag unterschreiben können - im Januar melden sie Konkurs an. Fragt man sich, ob das überhaupt rechtens ist, den Kunden noch zu bewegen, wenn man weiß, daß die Geschäfte soooo schlecht laufen... Naja, die armen Küchenverkäufer wissen möglicherweise nicht...

Viel Glück bei Eurer Abwicklung! Ulla
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Konkurs, puh nochmal Glück gehabt

Rechtens ist das schon. So eine Insolvenz kann im Übrigen durchaus sehr plötzlich eintreten. Gerade im Hochwertbereich reicht da u.U. schon der Zahlungsausfall bei einer einzigen Küche.
 

Lala25

Mitglied
Beiträge
5
AW: Konkurs, puh nochmal Glück gehabt

Ist es ratsam, sich eine Bankbürgschaft vor Unterschrift aushändigen zu lassen? Dann wäre man auf der sicheren Seite. Ein solventes Küchenstudio sollte damit kein Problem haben, oder?
 

jelena-ally

Mitglied
Beiträge
222
AW: Konkurs, puh nochmal Glück gehabt

Ist es ratsam, sich eine Bankbürgschaft vor Unterschrift aushändigen zu lassen? Dann wäre man auf der sicheren Seite. Ein solventes Küchenstudio sollte damit kein Problem haben, oder?
Unterschrieben habe ich schon vor Aushändigung der Bürgschaft - aber es war ganz klar im Vertrag geregelt, daß wir das Geld erst nach Übersendung der Bankbürgschaft überweisen müssen.

Erste Rechnung und Bankbürgschaft kamen dann zusammen mit der Post.

Liebe Grüße von Nina
 

Lala25

Mitglied
Beiträge
5
AW: Konkurs, puh nochmal Glück gehabt

Hallo Nina,
habt Ihr die Kosten für die Bürgschaft übernommen? Ist das üblich?
Gruß
Marcel
 

Newspee1

Mitglied
Beiträge
105
Wohnort
München
AW: Konkurs, puh nochmal Glück gehabt

Ich bin auch am grübeln welche Möglichkeiten es gibt.

Die Küche brauche ich erst in ca. 6 Monaten. Wenn ich jetzt unterschreibe muss ich ca. 6000 Euro Anzahlung leisten und wer kann schon sagen was mit dem Schreiner in 6 Monaten ist??

Ist ein GmbH aber bei einer Insolvenz wird das Geld weg sein.

Ich habe Ihn wegen einer Bürgschaft gefragt und er meinte, keiner seiner Kunden hat bisher eine Bürgschaft gefordert und schön langsam wird es für Ihn uninteressant weil ich bereits den Preis gedrückt habe, Geräte selbst besorge einen Werksvertrag statt einem Kaufvertrag möchte.

Evtl. warte ich dann mit der Unterschrift noch 3 Monate oder was würdet Ihr machen?

Bürgschaftskosten teilen?
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Konkurs, puh nochmal Glück gehabt

Bürgschaftskosten übernehmen wäre doch auch eine Möglichkeit. Wenn er eine Bürgschaft bekommt, hast du auf jeden Fall Sicherheit, die sollte das vielleicht Wert sein. Bekommt er keine Bürgschaft, dann nicht unterschreiben oder vereinbaren, dass Zahlungen Zug um Zug erfolgen. Z. B. bei Materialbestellung bzw. -Anlieferung usw.
 

Newspee1

Mitglied
Beiträge
105
Wohnort
München
AW: Konkurs, puh nochmal Glück gehabt

Hallo Kerstin,

danke für die Info. Das wäre eine Möglichkeit!

Er bestellt irgendwann das Material stellt mir die in Rechnung und wenn ich die bezahle ist es mein Eigentum also auch vor Insolvenz geschützt....

Ich werde Ihm einmal den Vorschlag unterbreiten. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich der einzigste Kunde bisher bin der eine Bürgschaft möchte?
 

Mitglieder online

  • thermoman
  • LosGatos11
  • mark740
  • Puro
  • Snow
  • ubond
  • fralud
  • mozart
  • Conny
  • Gernelila

Neff Spezial

Blum Zonenplaner