Kondenswasserbildung an Kopffreihaube ist das normal

Florian64539

Mitglied

Beiträge
4
Hallo Forum,

ich habe seit einigen Wochen eine neue Küche und bin auch vollauf zufrieden, nur fällt mir nun auf, dass manchmal, wenn ich Nudeln oder Kartoffeln koche, sich meiner Meinung nach extrem viel Kondenswasser an der Kopffreihaube bildet. Ich hoffe man sieht was ich meine am angehängten Bild.
Da ich das erste Mal eine solche Haube habe, wollte ich einmal fragen, ob das Verhalten für eine solche Haube "normal" ist ?
Aufgrund von einigen Mängeln an der Haube selbst ( Abplatzer hier, unsauber gearbeitet da ), wird sie eh ausgetauscht, aber ich möchte dennoch gerne wissen, ob mich so etwas bei einer Austauschhaube wieder erwartet.
Die Haube ist als Ablufthaube ausgeführt, die Luft wird nach aussen abgeführt.

Danke für Eure Antworten

Florian
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.897
Wohnort
Schweiz
Aus welchem Material ist die DAH? Glas? ist die DAH in Betrieb? und wie sprudelnd kochst Du den so?

Fragen über Fragen..

ich koche mit locker aufgelegtem Deckel .... und Kartoffeln mit geschlossenem Deckel
 

Florian64539

Mitglied

Beiträge
4
Hallo @Nice-nofret ,

gerne beantworte ich deine Fragen soweit ich kann :

die DAH ( jetzt kenn ich die Abkürzung :-) ) ist aus Metall und das schwarze ist Glas. Ja, sie ist auf Stufe 3 von 3 in Betrieb.
Kartoffeln und Nudeln koche ich im allgemeinen immer sprudelnd, das tat ich auch schon mit der alten Küche, da hatte ich jedoch eine "normale" DAH, welche komplett über den Herd ging.

Aktuell koche ich mit locker aufgelegtem Deckel, daher wird auch Dampf produziert.

Florian
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Ruhrgebiet
Wie lang ist der Abluftweg,wie gross ist die Kernborung,welche Abluftkanäle wurden verbaut ?
 

Florian64539

Mitglied

Beiträge
4
@bibbi Die Kernbohrung ist 100mm ( konnte aufgrund baulicher Gegebenheiten leider nicht erweitert werden ), die Haube hat 125mm und wird mittels Reduzierstück von 125 auf 100 mm verengt. Laut Küchenplaner ist das aber problemlos möglich gewesen. Der Abluftweg ist 87cm ( 33 cm hoch und 54cm zur Wand ). Es wurde ein Metallabluftschlauch verbaut.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich kenne keine Wandhaube,die mit einem 100er Anschluss zurechtkommt.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.932
Wohnort
3....
Bibbi, gibt es m.S. auch nicht mehr, es sei denn, Du verbaust wie bei Berbel einen Hybridfilter.

Florian, der Anschluss mit Reduzierstück ist Murks.

Hier kannst Du keine Haubenleistung erwarten, außer das die Haube zudem auch noch laut wird.
 

Florian64539

Mitglied

Beiträge
4
@bibbi mh... bedeutet für mich nun konkret ? Pech gehabt, alles blöd gelaufen und falsch beraten worden ?

@Cooki aber wie komme ich nun aus der Nummer heraus ? Den Wandanschluss kann ich einfach nicht erweitern, egal wie gerne ich es wollen würde , das gibt die Bausubstanz nicht her.

Wie kann ich denn testen, ob es an dem Reduzierstück liegt ? Gibt es da ne Art Versuchsaufbau ?
 

Michael

Admin
Beiträge
15.218
Wohnort
Lindhorst
Du könntest die Haube mal testweise ohne Aussenanschluss, quasi im Umluftbetrieb, betreiben. Mal schauen ob sich was bessert.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.733
Ggf hast Du durch die Reduzierung
Keine Garantie im Falle eines Falles .
Viele Hersteller bezeichnen eine Reduzierung als nicht fachgerechten Anschluss , und schließen somit eine Garantie aus.
Weiters trifft hier heißer Wasserdampf auf kühles Glas...
Das verursacht unweigerlich Kondensat .
Das ist Physik .
Moderne , leistungsstarke Hauben
Haben meist schon einen 150 Ausgang .
Die 125 sind schon nicht der Burner.
Entweder Mauerdurchbruch erweitern , falls nicht möglich , auf Umluft umstellen ... oder eine Haube anderer Bauart wählen.

Edit:
Metallschlauch ( wohlmöglich noch Spiralschlauch ) reduziert zudem noch mehr.
Hier wäre generell feste Verlegung
Zu bevorzugen.
Der richtige Querschnitt vorausgesetzt .
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben