1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Komplizierter Grundriss im Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von bakajusi, 19. Juni 2009.

  1. bakajusi

    bakajusi Mitglied

    Seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    22

    Guten Abend,
    ich habe versucht mich mit dem Alnoplaner anzufreunden, bis auf den Grundriss>:( ist es mir auch einigermaßen gelungen. Leider nimmt er meine Fenster und Türen nicht alle an, wohl weil ich Wandelemente eingefügt habe und die keine Fenster haben dürfen? Jedenfalls ist über der Spüle noch ein 120cm Fenster und neben dem Backofen noch eine zweite Tür (wo der Wandauslass ist). Da wo der einzelne Schrank steht wurde es dann leider zu kompliziert für mich und den Planer, ein Erker mit zwei Türen nach draußen, die der Planer nicht akzeptiert hat. Ich stelle ein Bild vom Grundriss mit ein, und hoffe man kann es dann einigermaßen erkennen. Aber in den Teil der Küche sollen eh keine Geräte etc. mehr. Das ist jetzt in etwa das, was der erste Berater vorgeschlagen hat. Nolte Nova Lack Magnolia Hochglanz mit dunkler AP.
    Ich bin nicht so ganz glücklich mit dem Ofen zwischen den Türen und dem Tisch oder Tresen (zu eng?). Außerdem sind noch zwei Eckrondelle verplant, die sicherlich den Preis ordentlich in die Höhe treiben, ebenso wie der Apothekerschrank neben dem Ofen. Ist die Frage, ob wir den Stauraum überhaupt brauchen? So wie es da steht soll es übrigens 16.000 Euro kosten (ungehandelt) mit Geräten von Siemens, die ich nochmal näher erfragen muss. Induktionskochfeld jedenfalls.
    Danke dem, der so lange meine leicht wirren Äußerungen verfolgt hat, aber ich fange halt gerade erst an mich mit der Materie näher zu befassen. Bin für jede Anregung dankbar!
    Grüße
    bakajusi
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Hallo Bakajusi,
    ich habe die Alno-Dateien mal dem tatsächlichem Grundriss angepaßt. Das Geheimnis ist das Entfernen der Haken bei Wandfang und Rotation ;-). Die überarbeiteten Dateien hängen an, damit kann man dann weiterschieben.

    Du schreibst TK bis 40 l und es ist ein Hochschrank verwendet, der nach einem 88er Kühlteil aussieht. Wie stellst du dir das genau vor?

    Den Backofen in der Türecke finde ich auch total ungünstig.

    Dann der Putzmittelschrank im Erker ... muss der sein? Was soll dahin?

    Die Rondelle sind sicherlich nicht sehr praktisch, zumal ihr wirklich genug Platz habt und da sollte man möglichst nur Auszugsunterschränke verwenden.

    Die Spüle ist so auch nicht besonders günstig, da rechts davon keine weitere Ablagefläche ist.

    Ach, jetzt lese ich gerade, dass im Erker 2 Terrassentüren sind und nicht 1 Tür und 1 Fenster ... aber, ich denke, das reicht erstmal so.

    Jetzt kann geschoben werden.

    VG
    Kerstin
    ---------------------------------------------------------------------
    Bakajusis Planung Grundriss und zusätzliche Bilder sowie überarbeitete Alno-Dateien
     

    Anhänge:

  3. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    ich täte mich mit dem Grundriss nicht zufrieden geben, und Veränderungen herbeiführen wollen, schließlich ist es doch Eigentum und Neubau...

    die ganzen Innenwände sind offensichtlich nicht tragend...

    was sollen diese ganzen 45 Grad Ecken im Bereich des Eingangs und erst die Türen zum Eßbereich (das können doch auch offene Durchgänge werden...) der ganze Platz im Eingangsbereich verpufft ungenutzt...

    da müssen eigentlich ganz andere Ansätze her...

    mfg

    Racer
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Hallo zusammen,

    @racer ... der Erker ist wohl mehr ein Ausgang in den Garten. Aber es ist schon sehr viel schlecht nutzbarer Platz.

    Ich habe mal umgestellt.

    Die Hochschränke für Backofen etc., dann Kühlschrank, dann die unvermeidliche ;D;D hochgebaute Spüma.

    An der unteren Wand eine Spülenzeile mit ausreichend Arbeitsfläche.

    Dann die Halbinsel zum Kochen mit angesetztem Esstisch.

    Wenn dann noch Stauraum benötigt wird, ich sehe z. B. keinen HWR, dann könnten hinter der Tür zwei 50er Hochschränke mit Innenauszügen oder eben auch einer als Besenschrank.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  5. bakajusi

    bakajusi Mitglied

    Seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    22
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Hallo,
    erstmal vielen Dank, das ist klasse, was man hier für Ideen bekommt. Und tausend Dank für die Mühen mit dem Grundriss, Kerstin, bin da gestern abend echt nicht weitergekommen!
    Tja, der Erker, über den haben wir lange gestritten und uns dann dafür entschieden, weil er das ansonsten "stinknormale" Haus etwas auflockert, dann kommen da die Türen zum Garten rein (stelle mir einen kleinen Küchengarten vor). Die Küche sollte eigentlich geschlossen sein, wobei der Durchbruch, racer, jetzt bei genauer Überlegung gar nicht so schlecht wäre...,aber laut Bauleiter ist die Wand tragend, jedenfalls konnten wir sie im Keller nicht versetzen, frage mal nach. Zurzeit wid die Kellerdecke erstellt, viel Zeit zum Ändern bleibt daher nicht mehr.
    Ursprünglich war noch in der Küche ein kleiner Vorratsraum geplant, den haben wir weggenommen, weil sonst noch weniger Platz für die Küchenzeile gewesen wäre. Den Hauswirtschaftsraum haben wir zugunsten eines größeren Bades im EG aufgegeben. Deshalb muss es wenigstens Platz für den Staubsauger und ein Kehrblech in der Küche geben, der Rest kommt in den Keller, der ist groß genug.
    Achja, Kerstin, bei der Gefrierkombi habe ich mich verschrieben, es soll ein Gerät mit so drei Schubladen unten sein, schätz mal 80-100l wären gut.
    Dein Vorschlag gefällt mir auf den ersten Blick schon echt viel besser, muss mich nochmal reingucken, aber Respekt, das hätten wir alleine nie hingekriegt!
    Schönen Abend noch
    bakajusi
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Hallo Bakajusi,
    ich habe die 2. Terrassentür immer noch nicht drin. In Variante 2 könnte sie auch nicht genutzt werden. Aber man sollte sie dann schon machen.

    Diesmal fangen die Hochschränke nicht gleich neben der Tür an, was einen etwas luftigeren Eintritt ermöglicht.

    Die Anordnung so wie in deiner Grundvariante, dafür noch eine schöne große Arbeitsinsel dazu.

    Hochgebaute Spüma .. da könnte z. B. der Kaffeeautomat drauf stehen und ist damit auch in der Nähe des Sitzplatzes.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  7. mirohiro

    mirohiro Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Hallo was hälst davon bakajusi ?
     

    Anhänge:

  8. bakajusi

    bakajusi Mitglied

    Seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    22
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Ach wie schön,
    auf einmal entstehen so viele Möglichkeiten, und dass nachdem uns bereits zwei Verkäufer gesagt haben Inseln oder Halbinseln seien bei dem Grundriss einfach nicht drin...
    Variante 1 von Kerstin gefällt mir vor allem wegen der Halbinsel zum Kochen und dem Sitzplatz davor. Die linke Ecke könnte man vielleicht auch noch mit einem Aufsatzschrank bestücken, oder?
    Variante 2 wirkt schön luftig ohne Hochschränke, aber die Esslösung würde wahrscheinlich zu eng. Wobei die Tür zum Esszimmer können wir sicher auch noch nach außen (also ins Eßzimmer) aufgehen lassen.
    Variante 3 ist auch schön, magst Du das mal komplett reinstellen mirohiro?
    Also dieses Inselthema hat mich jetzt echt gepackt, super!
    VG bakajusi
     
  9. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    *w00t* Inseln?
    Ecken ?*w00t*
    ich möchte mitspielen dürfen:knuppel:

    Hat mir mal jemand bitte einen vermaßten Grundriss (innenmaße)
    auch für Nicht-Alnoiander lesbar ?
    Samy
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Hallo Samy,
    mir hat der Originalplan
    [​IMG]
    geholfen. Wenn du dazu den Alno-Grundriss nimmst (1 kleines Kästchen=10 cm), dann solltest du es hinbekommen.
    [​IMG]
    VG
    Kerstin
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Hallo Bakajusi,
    mir hatte auch etwas vorgeschwebt, die Hochschränke vom Eingang wegzubekommen. Mirohiros Variante ist aus meiner Variante 1 entstanden. Der Hochschrank block ist umgestellt.

    Was mir an der Aufteilung gut gefällt ... die Hochschränke in der Ecke. Unpraktisch allerdings wieder, dass der Kühlschrank für den Essplatz und Ess-/Wohnzimmer quasi in der hintersten Ecke der Küche ist. Und, bei Zweizeiligkeit (also Spüle und Kochfeld in jeweils anderen Zeilen) finde ich es recht praktisch, wenn die beiden sich halbwegs gegenüber liegen.

    VG
    Kerstin
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Samy,

    den gibt's doch im ersten Post.
     
  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Mir sind da einige Maßbezüge unklar... ich bin halt n Dummerle ;-)
    S-Punkt
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Hallo Sam,
    ich habe mal mit Hilfe von Coreldraw die Maße eingetragen. Die sind jetzt allerdings nicht auf den cm genau, sollten aber bei der Größe des Raumes ausreichen.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  15. mirohiro

    mirohiro Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Hi ich habe meine von Kerstin abgeleitete Variante ;-) etwas überarbeitet ( Fenster verschoben... das geht ja bei Neubau nehme ich an Halbinsel verkleinert. usw)
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Hallo Mirohiro,
    welches Fenster hast du denn verschoben? So etwas kollidiert ja oft mit der äußeren Ansicht, z. B. weiteres Geschoß oben drüber und dortige Fensterlage.

    Es wäre nett, wenn du bei einer Planung jeweils die Alno-Grundrissansicht einfügen könntest. Da kann man die Maße etc. am besten erkennen.

    VG
    Kerstin
     
  17. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    ganz-ganz herzlichen Dank Kerstin,
    leider komme ich auf ganz andere Maße, nachdem ich mal alle
    Parameter meines Zeichenprograms umgeschmissen , und mich nach der Zeichnung im Post2 gerichtet hab.
    Mal schaun, ob ich so was hinkriege bevor baka Maße bestätigt oder angibt.
    *winke*
    Samy
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2009
  18. mirohiro

    mirohiro Mitglied

    Seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    Sooo die Fenster sind wieder da, wo sie laut Grundriss sein sollen. Ich denke mal, dass man Fenster im 1G auf das Fenster im EG abstimmen kann (wenn man es nicht übertreibt)....habe jetzt noch mal bischen umgestaltet, um mehr Freiraum zwischen den Zeilen und in der Küche allgemein zu bekommen. Werde später gaaaanz was anderes probieren. Aber erstmal muss mir noch baka sagen ob man evtl. das Fenster in der linken Wand weglassen kann ( dafür das jetztige oder grössere fenster auf der wand unten verschieben kann) ....wenn man vom grundriss ausgeht....
     

    Anhänge:

  19. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    wenn ich Ecken und Inseln darf ;D, würde ich
    SO mal anfangen
    *winke*
    Samy
     

    Anhänge:

  20. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Komplizierter Grundriss im Neubau

    ...oder so und so
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Abluft in komplizierter Dachschrägeküche Montage-Details 9. Mai 2011
Unbeendet hilfe - komplizierter raum Küchenplanung im Planungs-Board 5. Nov. 2008
Ungewöhnlicher Grundriss, Ideen / Vorschläge gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 27. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Schwieriger Grundriss in Reihenhaus - Ideen gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 25. Juni 2016
Status offen Grundriss offene Küche in Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 26. Mai 2016
Status offen Grundriss der Küche - Neubau EFH Küchenplanung im Planungs-Board 28. Apr. 2016
Grundriss der Küche - Neubau EFH Teilaspekte zur Küchenplanung 28. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen