Küchenplanung Komplettsanierung - Planung offene Küche

fameda

Mitglied
Beiträge
6
Komplettsanierung - Planung offene Küche

Hallo,
auch wir dürfen uns jetzt ins Abenteuer-Küchenplanung stürzen.
Wir werden im August ein Fertighaus '74 kaufen und wollen dieses komplett sanieren.
Da die Küche natürlich einer der wichtigsten und ersten Räume ist, und daran auch einige generelle Entscheidungen hängen, wollen wir von euren Erfahrungen profitieren.

Aus der jetzigen Küche, dem Esszimer und der Diele wollen wir einen großen Raum machen. Dieser soll mit einem Durchbruch (oder vielleicht auch einer Glasschiebetür?) mit dem Wohn-/Esszimmer verbunden werden.

Da wir Boden etc. komplett sanieren werden und das Haus (einstöckiger Bungalow) komplett unterkellert ist, sind die Anschlüsse noch frei verlegbar. Auch der Durchbruch zum Wohnzimmer ist noch nicht genauer spezifiziert. Einzig die Tür in die "abgetrennte" Einliegerwohnung sollte wenn möglich nicht verlegt werden.

Derzeit sind wir nur 2 Personen, in Planung ist aber eine Familie mit 2-3 Kindern. (Die ELW wird bis es zum Platmangel kommt wahrscheinlich vermietet).

Unter der Woche Kochen wir (fast) täglich abends, meist zusammen. Am Wochenende Kochen wir auch gerne für/ mit Freunden oder auch für uns zu zweit. Zum gemeinsamen Essen wird im Wohn-/ Esszimmer ein Esstisch genutzt, zum Snacken zwischendurch / für einen Kaffee stellen wir uns eine Theke mit 2 Barhockern vor.

An Elektrogeräten hat sich bei uns schon einiges angesammelt, was wir eigentlich auch recht regelmäßig nutzen. So haben und wollen wir folgende Geräte eigentlich offen in der Küche verfügbar haben: Kaffevollautomat, Heißluftfriteuse, Toast&Grill, Thermomix, KitchenAid, Wasserkocher?, Mikrowelle (lieber in Hochschrank ?)

Die Maße (vor allem von Fenster und Türen) sind bis jetzt noch nicht genau bekannt, da wir erst im August ins Haus können.

Mit dem Alno -Planer haben wir uns schon ein bisschen versucht. Die geplante Form gefällt uns auf den ersten Blick eigentlich ganz gut. Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Mit den Ideen für die Küche sowie mit Vor- und Nachteilen unterschiedlichen Formen, der Größe des Durchbruchs und ähnlichen Entscheidungen tun wir uns allerdings noch schwer.

Genau hier wollen wir um Eure Unterstützung bitten.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 172cm, 165cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 86cm?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): ?
Fensterhöhe (in cm): ?
Raumhöhe in cm: ?
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80-90cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180-280
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Kaffee, Snacks, (Schnelles-) Frühstück

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Thermomix, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
(fast) einmal täglich warm, Wochenends größer / mit Freunden
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform:
2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
N. a.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Spüle in der Ecke (schlechtes Licht), Spülmaschine kann nicht geöffnet werden, wenn jemand spült.
Preisvorstellung (Budget): 20.000€-25.000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 2D.jpg
    2D.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 127
  • Ansicht1.JPG
    Ansicht1.JPG
    104,5 KB · Aufrufe: 120
  • Ansicht2.JPG
    Ansicht2.JPG
    101 KB · Aufrufe: 111
  • Ansicht3.JPG
    Ansicht3.JPG
    97,8 KB · Aufrufe: 131
  • Grundrisse_alt.jpg
    Grundrisse_alt.jpg
    150,9 KB · Aufrufe: 136
  • Haus_Gesamt.jpg
    Haus_Gesamt.jpg
    108,3 KB · Aufrufe: 133
  • Kueche4.POS
    11,8 KB · Aufrufe: 21
  • Kueche4.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.152
Wohnort
Oberfranken
Mir taugt das schon mal ganz gut. Habe lange überlegt, aber rein gefühlsmäßig würde ich die Insel auf der anderen Seite irgendwie besser finden. Ich kann leider nicht genau sagen wieso. Ansonsten sind mir das, wie immer, zu viele hohe Schränke. Die Küche ist gewaltig groß und Stauraummangel hast du nun wirklich nicht. Keine Ahnung, was du da in der ALNO -Planung alles drin hast, es wirkt etwas unruhig mit irgendwelchen kleinen Unterschränkchen und Regälchen. Nur der Amerikaner taugt mir irgendwie gar nicht. Der Okolyt passt nirgendwo so richtig harmonisch hin. Vielleicht hat da jemand anders noch eine Idee.

Ich war auch kurz davor die "magische Doppel-L-Küche" (tm) zu planen, aber als ersten Ansatz würde ich für mich wohl ungefähr so tun.
 

Anhänge

  • k1.jpg
    k1.jpg
    36,7 KB · Aufrufe: 77
  • k2.jpg
    k2.jpg
    40,2 KB · Aufrufe: 77
  • k3.jpg
    k3.jpg
    26,8 KB · Aufrufe: 79

fameda

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Danke für die Idee, gefällt mir auch ganz gut.
Gefühlt hat man mit der Idee tatsächlich mehr Arbeitsbereich und es wirkt nicht ganz so wuchtig.

Die Spüle so wie in deinem Vorschlag direkt am Fenster findet meine Frau auch am besten. Allerdings finde ich das ziemlich unpraktisch, weil man das Fenster nicht öffnen kann, wenn ein bisschen Spülzeug rumsteht.

Da die Küche ein bisschen 'offen' ins Esszimmer sein soll,muss ich mir das nochmal genauer anschauen.
Wir erwähnt ist die genaue Position des Durchbruchs / der Flügeltür noch unklar.

Bezüglich meiner Planung müsste ich da natürlich nochmal ran, erstmal ging es mir nur Mal um das Layout, die genaue Stauraumplanung würde ich dann im 2ten Schritt durchführen.

Im jetzigen Stand wollen wir uns erst Mal auf das grobe Layout und eben die Position und Größe des Durchbruchs entscheiden.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.107
Mir gefällt das irgendwie nicht, dass die Küche praktisch im Flur liegt. Könnte man Küche und Kind 1 Zimmer tauschen? Eventuell mit Zugang zur Terrasse? Lg
 

fameda

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Das wäre sicherlich auch realisierbar.
Allerdings ist die jetzige geplante Küche ja auch eine Art Durchgang in die separate ELW / den 'Elternbereich'.
Mit diesem Durchgang finde ich kein sinnvolles Konzept für ein Kinderzimmer.
Hier wäre ja praktisch nur ein kleines Zimmer und ein langer Flur oder eben ein großes Durchgangszimmer möglich.

Eine Abtrennung vom Flur wäre vi ll icht schöner, aber auch da fällt uns keine viel bessere Lösung ein.
So schlimm finde ich es eigentlich auch nicht, der erste Gang nach dem nachhause-kommen ist beim genaueren Nachdenken eigentlich immer in die Küche, macht ja dann durchaus Sinn eigentlich.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
Hast du mal ein Bild der Fensterfront, ein Raum genügt, nehme an, dass das andere Fenster identisch ist.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.107
Habt ihr für die Einliegerwohnung einen separaten Eingang geplant?
Eventuell jetzige Küche und Essraum zusammenlegen - Tür zu Flur und die große Glastür mittig Richtung Terrasse, dort den Esstisch angrenzen. Ich habe deinen Plan schwarz übermalt- hoffe du kennst dich aus!?
 

Anhänge

  • E52C6612-2C90-4169-A09B-13D52E4D0E2B.jpeg
    E52C6612-2C90-4169-A09B-13D52E4D0E2B.jpeg
    80,3 KB · Aufrufe: 61

fameda

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Ein Bild der Fenster ist derzeit noch nicht möglich, können noch nicht ins Haus.

Für die ELW gibt es planlinks (bei der 29 auf dem alten Plan) eine separate Eingangstür.

Der Vorschlag nur Esszimmer und Küche zu nutzen, finden wir schwierig, finden hier nur schwer Platz für Sofa und Fernseh.

Bis jetzt gefällt mir der Vorschlag von US68_KSB schon ganz gut.

Werde die Alternativen auch Mal im Roomsketcher und / oder Alno planen.
Dann kann ich mir die Platzverhältnisse besser vorstellen.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.107
Meinte Küche und Esszimmer zur neuen Küche zusammenlegen und die Tür zum nächsten Raum (Esswohnzimmer) mittig setzen. Meinst du die Tür würde dir den Platz für die WZ Wand nehmen?
 

fameda

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Ja exakt, wenn der wanddruchbruch zum Wohn/Esszimmer mittig ist, wird glaube ich die Gestaltung des Wohnzimmers sehr schwer.
Vor allem weil gegenüber des Durchbruch 3 Bodentiefe-Fenster auf die Terrasse sind.

Hat jemand Erfahrung mit der Spüle direkt vor einem Fenstern.
Ich denke hier muss man bei der Position genau aufpassen, dass das Fenster überhaupt aufgeht.aber wie ist das mit Geschirr und so ? Stört das nicht?
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.152
Wohnort
Oberfranken
Dein Fenster hat doch 2 Flügel oder? Wie oft machst du das Fenster richtig auf? Reicht da nicht meistens ein Flügel? Google mal nach Unterfensterarmatur, die lässt sich dann umklappen/versenken/herausziehen. Die genaue Lage der Fenster wäre wichtig, dann kann man auch entsprechende Vorschläge machen. Du hast uns dafür keine Maße geliefert.
 

fameda

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Wir werden die Fenster in den nächsten Wochen messen und dann auch den Durchbruch genauer mit einem Statiker planen. Aber jetzt geht's erst noch eine Woche in Urlaub ;-)

Bis dahin setze ich mich mit meiner Frau Mal an die Stauraumplanung .
Ich denke mit genaueren Maßen und der Stauraumplanung können wir hier dann auch eine Stufe weiter ins Detail gehen.

Danke schonmal für eure Ideen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben