Kombidampfgarer und Backofen?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Tara, 29. Dez. 2011.

  1. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt

    Hi,
    ich brauch nochmal eure Hilfe, denn ich glaube ich steh momentan auf den Schlauch.

    (Thema Mikrowelle und Kombidampfgarer ist bei unseren Kochgewohnheiten durch. Kombidampfgarer reicht da völlig).

    Aber... platztechnisch hatte ich ja ursprünglich den Gedankenansatz, statt Dampfgarer und Backofen einen Kombidampfgarer zu nehmen, da er den Backofen ersetzt.

    Nun meint die KFB und mein Göttergatte, dass man aber trotzdem einen Backofen braucht?

    Es stimmt z. B. schon, wir lassen Steak und Co häufiger bei 80 Grad ( in Alufolie) im Backofen ruhen.
    Wenn ich Beilagen dämpfen will, brauch ich eine höhere Temperatur und kann das nicht gleichzeitig machen?
    Ich bin ja bereit für einen Kombidampfgarer viel Geld auszugeben, aber noch einen Backofen, der ja auch optisch passen muss?

    (Es ist nicht das Thema Gans, im Keller haben wir noch einen Backofen...)

    Und die Küchengeräte(Kombidampfgarer, Dunstabzug, Backofen und Spülmaschine) werden teurer als die Küche?

    Nee, ich bin grad an einen Punkt gekommen, wo ich grad mit unserer MiniKüche zufrieden bin....:'(

    Tara, die Frustrierte ;-)
     
  2. Pellinger

    Pellinger Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2011
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Nordschwarzwald
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Hallo Tara,

    wir scheinen ähnliche Essgewohnheiten zu haben ;D.

    Aber jetzt zum Thema: Ich habe seit Anfang Dezember beides (BO und CombiDG) und seither nur den DG benutzt, den meine Steaks lasse ich in der Wärmeschublade ziehen. Den BO brauchen wir nur noch zum Aufbacken von Brötchen (Sonntags).

    Fazit: BO ist bei uns ein ziemlich teurer Brötchentoaster! CombiDG und Wärmeschublade reichen völlig aus!

    Also statt teuren BO lieber eine Wärmeschublade für die Steaks nehmen und mehr Geld in einen High-End DG investieren.

    Gruß

    Gisela
     
  3. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Ja Leute, wie macht ihr dann euer Kartoffelgratin, Nudelauflauf oder die Folienkartoffeln oder die Pommes Frites zum Gemüse?
     
  4. Pellinger

    Pellinger Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2011
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Nordschwarzwald
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Liebe Magnolia,

    Kartoffelgratin und Folienkartoffeln ebenfalls im DG. Nudelauflauf geht auch (habe das zumindest in der Progammauswahl) BO-Pommes essen wir nicht. Die schmecken:-X.


    LG,

    Gisela
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Und das alles zusammen (also z.B. extra Bohnen und Kartoffelgratin) gleichzeitig in einem Gerät?
     
  6. Pellinger

    Pellinger Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2011
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Nordschwarzwald
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Ja.

    Kartoffelgratin in der Mitte einschieben (30min, bei 70% LF) Bohnen in den unteren Einschub, weitere 20min garen. Bohnen raus in die Wärmeschublade, Steaks aus der Pfanne auch in die Schublade (Alufolie offenlassen, sonst wird das Fleisch trocken), Gratin 10 min im DG überbacken.

    Fertig.

    War letztens ganz lecker.

    Grüßle

    Gisela
     
  7. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Hallo,
    immer wieder taucht das Problem auf-der DGC soll von Miele sein und zieht damit erhebliche Mehrkosten für Backofen und ggf. Wärmeschublade nach sich, obwohl man diese Geräte auch in deutlich einfacher nehmen würde.
    Bei größeren Küchen findet sich aber durchaus die Möglichkeit, die Geräte optisch zu trennen und einen einfachen Backofen im Unterschrankbereich, notfalls sogar in der Speisekammer, falls vorhanden zu platzieren.
    Greift man nicht zu tief, geht das bspw. mit 700€ für einen Siemens HB73 los, dann schon mit Pyrolyse.
    Ich würde keinem Kunden empfehlen, nur wegen der Geräteoptik auf einen Backofen zu verzichten.
    Eine Wärmeschublade kostet kaum weniger.
    Grüße,
    Jens
     
  8. Pellinger

    Pellinger Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2011
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Nordschwarzwald
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    @Mozart,

    ja ich geb Dir recht. Eine Wärmeschublade kostet auch was. Aber ich hatte Tara so verstanden, dass sie noch einen Backofen hat. Miele muss auch nicht unbedingt sein, wenn man (frau) ein Budget hat, das nicht überschritten werden soll. Ich habe Siemens, da mir bei Miele weder das Design noch der Preis gefallen haben. Machmal schlägt Style eben doch Funktionalität.*kiss*

    LG,

    Gisela
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dez. 2011
  9. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Ich mich habe selber für nur einen DGC entschieden, da ich viel mehr dämpfe und lieber dampf-backe als trocken backe. Grosse Geflügel brate ich eher nicht, also reicht das Volumen eines DGC aus. Küche hätte Platz für noch einen BO, wenn ich unbedingt wollte. Nach hin und her Überlegung verzichte ich darauf. Wärmeschublade ist für mich noch ein Luxus und ich plane, warme Essen gleich auf dem Kochfeld auf der geplanten Kücheninsel bei geringster Hitzestufe zum Servieren stehen zu lassen, hoffe ich, dass ich so ohne Wärmeschublade auskomme. Eine Mikro wollte ich ursprünglich bei einem DGC auch nicht mehr haben. Habe bei Tortenarbeit (Schokolade schnell zu schmelzen, Wasserbadmethode ist mir zu aufwendig), schnelles Auftauen und Aufwärmen kleinerer Menge Essen festgestellt, dass eine kleine, billige Standmikro zur Hand auch nicht schlecht ist. Aber diese sind nur mein Kochgewöhnheit.

    Viel Erfolg bei der Entscheidung und neuer Küche!
    VG,
    Hobby-Chef
     
  10. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Eine Frage, Gisela: Bei wieviel Grad findet das denn statt? Da sind die Bohnen doch gebacken statt gedämpft:rolleyes:

    VG EVA
     
  11. Pellinger

    Pellinger Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2011
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Nordschwarzwald
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Sorry Eva, für die späte Antwort. Hatte vergessen zu schreiben, das ich die letzten 20min, also ab "Bohneneinschub" auf Dämpfen stelle. Da war ich mal wieder schneller mit dem Kopf als mit den Fingern;-).


    Gruß

    Gisela
     
  12. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Danke für Deine Antwort,Gisela

    Wird das Gratin nicht "labberig", wenn es am Ende gedämpft wird?:rolleyes:

    VG EVA
     
  13. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Nochmal zur Ursprungsfrage zurück. Wenn man das Geld hat und die Küchenmöbelplanung es ermöglicht, würde ich in einen zusätzlichen Backofen investieren. Wir waren letztens eingeladen bei Erik aus dem Forum hier, der hat sogar 2 Backöfen und keinen Dampfgarer... allerdings kocht er viel und aufwändig, er hat beide oft gleichzeitig im Gebrauch.
     
  14. pengmarie

    pengmarie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2012
    Beiträge:
    31
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Auch wenn sich die Frage wahrscheinlich schon erledigt hat, möchte ich noch meinen Senf dazu geben.
    Ich glaube bei der aktuellen Preisentwicklung wird man in Zukunft öfter die Kombination Dampfbackofen 60 cm und Dampfbackofen 45 cm wählen. Dann nimmt man zum Kochen beide Geräte, zum Regenieren und Brötchen backen meistens den kleinen Dampfbackofen.
    Denkt mal drüber nach.

    Jan
     
  15. Schicolina

    Schicolina Mitglied

    Seit:
    14. Mai 2011
    Beiträge:
    54
    Ort:
    München
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Hallo ihr Lieben,

    um nicht noch einen Thead mit der gleichen Frage zu öffnen, häng ich mich mal unten an:
    Habe jetzt alle möglichen - oder besser mir bekannten - Hersteller durchgeforstet, ob es nicht auch einen "vollwertige" Kombination Dampfgarer und Backofen gibt. Siemens, Miele, Neff, Bauknecht, Küppersbusch und Bosch haben die Kombigeräte nur in 45 cm Höhe, also Innenraum so um die 26cm und damit zu niegrig für meinen Bräter (Gänseessen).
    Ich habe aber ein Gerät von AEG mit 73l gefunden: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Rein optisch finde ich nichts auszusetzten, der Preis liegt so um die 1100,- € - also zu schön um wahr zu sein (im Vergleich DG+BO). Wo ist der Haken?? Hat jemand das Gerät oder kennt es und kann was dazu sagen? ???
    Warum gibt es offensichtlich nur einen Hersteller, der so etwas anbietet?

    Liebe Grüße
    Schicolina
     
  16. mbrevolution

    mbrevolution Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    88
    Gibts auch von juno, aber das is ja eig aeg soweit ich weiß.
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Geräte mit grossem Garraum gibt es auch von V-Zug |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ich weiss allerdings nicht, über wen sie diese Geräte in Deutschland vertreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2012
  18. auklar

    auklar Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    220
    Ort:
    München
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    Bei Interesse an V-Zug gibts eine Händlersuche für Deutschland: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Da ich mich auch gerade damit beschäftige der Vollständigkeit halber...
    Betrachtet man nur die Einbauhöhe (wie Schicolina zunächst) gibt's hier auch noch 60cm Einbauhöhe: Neff - Mega CSH 4962 N Circosteam Slide&Hide Edelstahl
    Allerdings ist der Garraum trotzdem nur 35 Liter groß und etwa 26cm hoch.
     
  19. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Küppersbusch bietet diese Technik an, als normalen Backofen oder 45er Steamer. Beides made by V-Zug.
     
  20. Schicolina

    Schicolina Mitglied

    Seit:
    14. Mai 2011
    Beiträge:
    54
    Ort:
    München
    AW: Kombidampfgarer und Backofen?

    ... hat aber auch "nur" 56 l Garraum - ist somit größer als die meisten aber immer noch kein "vollwertiger" Backofen mit Dampfgarfunktion.

    Die Kombis von AEG oder Juno kennt niemand??? Kann so ein Gerät wirklich eine Alternativ zu Backofen + DG sein?

    Grüße Schicolina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
dampfgarer, kombidampfgarer, backofen Einbaugeräte 17. Sep. 2012
Kombidampfgarer oder Dampfbackofen? Einbaugeräte 18. Aug. 2010
Electrolux Kombidampfgarer Einbaugeräte 26. Jan. 2014
Welchen Kombidampfgarer Siemens, Bosch, Bauknecht o.a. Einbaugeräte 17. Jan. 2013
Dampfgarer, Kombidampfgarer und Dunstabzug Einbaugeräte 22. Juli 2009
Kochfeld + Backofen anschließen Elektro 26. Nov. 2016
Backofen + Dampfgarer Einbaugeräte 5. Nov. 2016
Einbaubackofen ohne Schnick-Schnack gesucht Einbaugeräte 31. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen