Kochfeldwahl und DampfBO + Mikro vs. BO-Mikro + Dampfgarer

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Nils1985, 1. Juni 2016.

  1. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122

    Hallo,

    ich versuche gerade die beste Kombination unsere E-Geräte zu finden.
    Folgendes steht zur Zeit zur Auswahl

    1. Variante:
    Bosch HSG636XS6
    Bosch BEL634GS1


    oder lieber

    2. Variante:
    Bosch HNG6764B6
    Bosch CDG634BS1


    Kochfeldwahl:
    Bosch PIP875N17V vs. Neff TT 5386 N?

    Was sagt ihr zu den Geräten? Welche Kombi ist sinnvoller? Wie ist es mit der Reinigung? V1 hat eine Pyrolyse, V2 schon. Wie funktioniert die Reinigung bei V1? Hat dieser auch eine besondere Funktion?

    Bisher hatten wir keinen Dampfgarer, deshalb kann ich zur Nutzung nicht viel sagen. Jedoch möchten einen bzw. uns einen zulegen um Babynahrung zu zubereiten und die sonstigen Vorzüge nutzen.

    Welches Kochfeld könnte ihr empfehlen?

    Welcher Herstellerkombi könnte ihr sonst noch empfehlen?
     
  2. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Dann antworte ich doch auch gleich mal hier. Generell verlinke bitte zum Hersteller, so können andere Leser schneller die Geräte anschauen.

    Ehrlich gesagt ist keine der Kombinationen wirklich gut. Beide verlinkten Backöfen sind super (je nach Bedürfnissen), aber sowohl die Einbau-Mikrowelle als auch der reine Dampfgarer sind für ihre tatsächlichen Funktionen schlichtweg zu teuer.

    Wenn das Budget knapp ist, würde ich zunächst den |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| nehmen, da er einfach die meisten Funktionen bietet. Die Reinigung ist dafür aufwändiger als mit Pyrolyse. Man kann ich der Küche eine entsprechende Nische mit Tür vorsehen, für die später dann ein zweiter, richtiger Backofen (mit oder ohne Mikrowelle) nachgekauft wird.

    Je nachdem wie groß du kochst, reichen auch 45cm hohe Geräte, die 60cm Varianten braucht man eigentlich nur für große Gänse usw. oder wenn man auf mehr als drei Ebenen gleichzeitig backen möchte.
     
  3. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Zu den Kochfeldern:

    Beides solide Geräte, nur die Steuerung unterscheidet sich. Ich persönlich kenne beide und komme auch mit beiden ganz gut klar. Bei Neff würde ich aber den "Design-Rahmen" statt des klassischen wählen, da dieser einfacher zu Reinigen ist.

    Als dritter Hersteller ist natürlich Siemens in diesem Segment zu nennen. Die Öfen und Kochfelder sind baugleich zu Bosch und warten nur mit einem etwas anderen Design/Bedienung auf.
     
  4. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Also eine Einbaumikro ist auf jedenfall gewünscht, wenn der Backofen das nicht kann. Wenn Reinigung würdet ihr denn empfehlen? Doch lieber BO mit Pyrolyse und dann irgendwann mal einen DAmpfgarer?
    Wie ist es denn mit Neff Geräten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2016
  5. Boschibär

    Boschibär Spezialist

    Seit:
    22. Nov. 2013
    Beiträge:
    228
    Doch lieber BO mit Pyrolyse und dann irgendwann mal einen DAmpfgarer?

    JA!
    Beste Kombination.
    Backofen mit Pyrolyse und Dampfgarbackofen.
    Damit bist Du eigentlich für jede Kochsituation gewappnet.

    Und wie Nilsblau schon sagte, verlinke die Geräte mal zu den Herstellerseiten, dann kann man sich die auch angucken.
     
  6. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Mal ab von meinen Gerätetyoenvortstellung....habt ihr eine andere Geräte Empfehlung für mich? Hersteller/Typ?
     
  7. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Es ist auch möglich einen BO mit Mikrowelle und Pyrolyse zu kaufen. Eine reine Mikrowelle würde ich immer als Standgerät hinter einer Lifttür vorziehen.

    Pyrolyse ist natürlich die Komfortabelste Reinigung, gerade wenn man oft fettig, spritzende Dinge im Ofen macht. Dampfbacköfen haben ein Einweichprogramm was meiner Erfahrung nach auch für normale Verschmutzungen reicht, man muss ihn halt nur per Hand auswischen.

    Nils, du musst aber genau lesen. Hier empfiehlt keiner einen Dampfgarer, sondern immer einen Dampfbackofen. Ein reiner Dampfgarer ist auch für 30 Euro bei Tchibo zu bekommen. Genau wie eine reine Mikrowelle ...

    Wie gesagt, Bosch/Siemens/Neff sind größtenteils baugleich bei Kochfelder, Kühlschrank und GSP, nur Bedienung/Design unterscheiden sich. Beim BO sind Siemens/Bosch baugleich, Neff verbaut eine andere Technik.
     
  8. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Ok...danke....bei Neff gibt es doch diese Dampfgarset...wäre das eine Alternative?
     
  9. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Es kommt drauf an was du machen willst. Das Set kann auch nicht mehr als ein Billig-Dampfgarer oder Dampfgar-Eingänge-Sieb für einen Topf.

    Zum sporadischen garen von Gemüse ok, anspruchsvolle Aufgaben wie Sous-Vide, Backen mit Feuchte etc. sind damit natürlich nicht möglich.
     
  10. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Hmmm...es wird wohl schwierig alles zu vereinen....
     
  11. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Eigentlich nicht, willst du das Optimum, nimmst du einen Dampfbackofen und einen zweiten Backofen mit Mikrowelle und Pyrolyse, z.B. diese hier:

    Bosch |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. ca. 930 Euro
    Bosch |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca 920 Euro​

    Oder als 60cm Varianten:

    Bosch |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. ca. 970 Euro
    Bosch |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca 1030 Euro​
     
  12. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Hab mal bei Siemens geschaut:

    V1:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    V2:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2016
  13. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    V1 wäre eine sehr gute Kombination. Bei einer großen HS Wand würde ich die Geräte nebeneinander setzen, da könnten die unterschiedlichen Höhen optisch stören.

    V2 macht in meinen Augen keinen Sinn, da es zwei Backöfen sind, aber keiner Dampf beherrscht (Hydrobacken behält bläst lediglich nicht die im Backgut enthaltene Feuchtigkeit nach draussen). Die Vorgängerserie passt natürlich auch optisch nicht zur aktuellen.
     
  14. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    stimmt....falsches Modell....habe das richtige editiert...
     
  15. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Problem bei der Serie vor der aktuellen ist, dass der Garraum durch den seitlichen Wassertank sehr klein ist (auf der verlinkten Seite im 3. Bild zu sehen). Bei der aktuellen Serie ist der Tank oben hinter der Blende, was den Garraum so groß wie bei einem normalen Backofen macht.

    Auch ist die Technik bei den neuen Geräten durch einen externen Verdampfer einen großen Sprung nach vorne gegangen. Gerade wenn du dir wegen der Reinigung Gedanken machst, ist das eine sinnvolle Technik.

    Dazu kommt wie gesagt, dass die Serien optisch nicht zueinander passen.
     
  16. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Hier mal eine Auswahl von Geräten:

    Siemens:
    60cm Dampfbackofen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. 940 Euro
    60cm Backofen mit Mikro u. Pyro |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. 910 Euro

    45cm Dampfbackofen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. 810 Euro
    45cm Backofen mit Mikro u. Pyro |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. 1010 Euro​

    Neff:
    60cm Dampfbackofen B15FS22N0, ca. 900 Euro
    60cm Backofen mit Mikro u. Pyro gibt es nicht

    45cm Dampfbackofen C15FS22N0, ca. 900 Euro
    45cm BBackofen mit Mikro u. Pyro C26MT23N0, ca. 1150 Euro​

    Bosch:
    60cm Dampfbackofen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. ca. 970 Euro
    60cm Backofen mit Mikro u. Pyro |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca 1030 Euro

    45cm Dampfbackofen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. ca. 930 Euro
    45cm Backofen mit Mikro u. Pyro |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca 920 Euro​
     
  17. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    @Nilsblau Vielen dank, dass du dir soviel Mühe gibts und mich unterstützt und berätst.

    Je nachdem wie unsere Küche jetzt aufgebaut wird, verzichten wir wohl auf die Einbaumikrowelle bzw. BO mit Mikro und stellen unsere hinter eine Lifttür, aber das entscheidet sich erst die nächsten Tage.

    Welche BO würdet ihr ohne Mikrowellenfunktion empfehlen?
     
  18. Boschibär

    Boschibär Spezialist

    Seit:
    22. Nov. 2013
    Beiträge:
    228
    wichtig: Pyrolyse, hoher Temperaturbereich (bis 300°)

    Tipp: plant die Lifttürnische als 45er Nische, dann passt später immernoch ein Einbaugerät rein!
     
  19. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    geht das denn wenn man eine Mikrowelle reinstellt?
     
  20. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Hier dann noch ergänzend die Öfen mit Pyro aber ohne Mikro der Hersteller.

    Siemens 60cm |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. 600 Euro
    Siemens 45cm |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. 700 Euro

    Bosch 60cm |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. 600 Euro
    Bosch 45cm |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ca. 610 Euro

    Neff 60cm B25CR22N1, ca. 610 Euro
    Neff 45cm C25CR22N0, ca. 650 Euro​

    Da aktuell recht viele HS geplant sind, würde ich neben dem geplanten Heißgerät ein Fach in gleicher Höhe (z.B. 60cm) planen und mit ner simplen Drehtür oder Lifttür schließen. Wenn das Geld da ist, kann dort dann das zweite Heißgerät nachgerüstet werden.

    Die die Mikrowelle hinter der Lifttür würde ich über den hochgebauten GSP setzen, dadurch hätte dir Mikro ne gute Höhe und der Backofen kann ebenfalls auf Idealhöhe (mit der Mikro drüber müsste er ein Stück tiefer).
     

Diese Seite empfehlen