Kochfeld und Backofen ohne Starkstrom

zwuselsepp

Mitglied
Beiträge
9
Hallo Forum,

ich habe leider keinen Starkstrom in der Küche. Im Verteilerkasten sind nur 3 Sicherungen.

Steckdosen sind drei in der Küche vorhanden. Eine Steckdose davon ist mit einer 16A abgesichert. Die zwei anderen sind mit einer weiteren Sicherung abgesichert (incl. der weiteren Licht/Steckdosen in der Wohnung). Unabhängig davon ist die Waschmaschine im Bad noch gesondert mit 16A abgesichert.

Ich möchte folgendes:
  • Anschluss 4 Fach Ceranfeld
  • Anschluss Backofen
Gibt es ein 4 Fach Ceran-Kochfeld für eine maximale Watt-Anzahl von 3.680 (= 240 Watt x 16 A)?

Ich habe bisher nichts gefunden... :-( Hat jemand eine Idee?

Viele Grüße
Zwusel
 

Tux

Mitglied
Beiträge
1.462
Hallo,
ich habe eine ganz tolle Idee. Lass einen Anschluss legen. Wenn es eine Mietwohnung ist, muss der Vermieter dafür sorgen.
 

kraweuschuasta

Mitglied
Beiträge
17
Wohnort
zuhause
nAbend,

Gibt es ein 4 Fach Ceran-Kochfeld für eine maximale Watt-Anzahl von 3.680 (= 240 Watt x 16 A)?

Rein sicherheitshalber: Strom x Spannung ergibt Leistung 230V x 16A = 3600W
Im Wechselstrombereich spricht man da von Scheinleistung.

Selbst wenn das 4fach- Ceranfeld eine Leistung von <3660W hat, hast Du immer noch das Problem, daß der Backofen auch noch versorgt werden muß.
Und der alleine hat typischerweise schon 2-3 kW.
Ein Ceranfeld hat eine Leistungsaufnahme von typischerweise 1,2kW .... 1.9kW

Daraus folgt, wenn Du den Backoden an hast und auch nur ein Ceranfald einschaltest - Puff - schon ist er unten der LSS (Leitungsschutzschalter).

Somit kann ich mich nur meinem Vorposter anschliepen => Kraftstromleitung legen (lassen).

lg Wolfgang
 

cliffideo

Mitglied
Beiträge
151
Falls die Verlegung von Starkstrom nicht machbar ist, wäre es möglich, das Kochfeld an die einzeln abgesicherte Steckdose in der Küche anschließen zu lassen. Dazu muss sich das Kochfeld auf eine einphasige Versorgung umstellen lassen (darüber weiß der Elektriker Bescheid, ob das geht, bzw. empfiehlt ein Feld, wo dies möglich ist.)
Den Backofen würde ich dann an diesselbe Leitung wie die Waschmaschine anschließen (lassen), so kann man entscheiden, ob man entweder Waschmaschine oder Backofen nutzt.
Die dritte Absicherung sollte für Geräte wie Wasserkocher, Toaster, Mikrowelle etc. freibleiben, da diese Geräte eher mal parallel zum Kochen verwendet werden.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.941
Wohnort
3....
Es gibt mittlerweile auch Energieverteiler mit Überlastungsschutz. Das würde ich auf jeden Fall empfehlen, wenn man den Backofen und die Waschmaschine auf eine Leitung legt und aus Versehen beide Geräte einschaltet. Dieser schaltet dann die Geräte ab. Ansonsten ist das untersagt.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben