Kochfeld mit Abzug und drunterliegender Schublade

Genesis87

Mitglied

Beiträge
7
Hallo zusammen,

Wir sind gerade bei der Planung der neuen Küche und verzweifeln nur noch am Kochfeld....
Wir suchen Induktion, Absaugung nach unten, Abluft-Variante nach draußen und die Möglichkeit eine zumindest gekürzte Schublade direkt darunter nutzen zu können.

Wir waren zunächst beim Oranier 2094, was uns optisch und preislich voll zusagt. Aber das Küchenstudio rät uns davon ab, da es angeblich gerade in der Absaugung zu wenig Power hat.

Dann gefällt uns noch das Berbel Dowline, aber hier passt angeblich keine Schublade drunter?

Habt ihr noch andere Vorschläge? Eventuell novy Panorama 1821? Gutmann Fonda?

Bora mögen wir generell gar nicht. Und die Geräte aus der BSH Familie haben in der Mitte beim Abzug immer eine Art Aufbau, was uns gar nicht zusagt...

Das ist gerade ein wirklich nerviges Problem/Thema. :(
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.627
Wohnort
Ruhrgebiet
eine zumindest gekürzte Schublade direkt darunter nutzen zu können.
Direkt darunter geht natürlich nicht.Da sitzt die Filtereinheit und in der Regel der Motor.
Inwieweit die Auszüge dann tiefengekürzt werden müssen,hängt von der Schranktiefe und der Abluftführung ab.Irgendwo müssen die Abluftkanäle und die Technik ja hin.
Das kann man nur anhalt der konkreten Planungssituation beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Genesis87

Mitglied

Beiträge
7
Hi,

Naja direkt darunter geht eben doch. Das Produktvideo vom Fonda Gutmann Fonda zeigt glaube ich sogar fast eine komplette. Beim Oranier wäre es wohl mit gekürzten Auszügen auch gegangen.

Eingebaut wird in eine Kochinsel. Der Platz nach hinten ist also erstmal egal...
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.627
Wohnort
Ruhrgebiet
Das ist nicht direkt darunter ,sondern mindestens ca 4 cm tiefer/(wenn es keine flächenbündige Variante ist und die Arbeitsplatte 4 cm dick ist) und der Schubkasten kann auch nur eine Mindertiefe haben.
Die Abluftkanäle verbrauchen dann den Platz im rückwärtigen Inselbereich.
Platz wird immer verbraucht,man muss halt wählen wo es einem zusagt.
 

Genesis87

Mitglied

Beiträge
7
Mir ist klar, das die Lüftung Platz braucht, aber es geht ja ;-)
Wer kann das noch?
Und ist das Gutmann man auch gut? (Besser als Oranier?)
 

Genesis87

Mitglied

Beiträge
7
So,
ich habe nun ein paar Informationen zusammengetragen...vllt helfen Sie ja auch dem ein oder anderen.

Unsere Keramik-Platte ist übrigens nur 2 cm stark...

Berbel Downline: keine Schublade direkt unter Kochfeld möglich
Gutmann Fonda: Schublade möglich, aber nur sehr flach(5cm) und in der Mitte auf einer breite von 50cm stark eingekürzt, also so gut wie kein Stauraum

Oranier 2094 und Novy Panorama 1821
Schublade fast vollständig nutzbar, lediglich ein wenig in Tiefe reduziert.

Jetzt die Frage; Novy oder Oranier?

Ich habe mir mal kurz die wichtigsten Parameter zusammengestellt:

Novy Panorama 1821
3200€
Fettfilter-Effizien: C
Energieeffizienzklasse: B
4 Kochzonen mit jeweils 1 200x240mm 3700Watt
Abluft: max 691 m³/h
Schall max 65dB
Garantie 5 Jahre durch Hersteller

Oranier 2094
2000€
Fettfilter-Effizien: A
Energieeffizienzklasse: A
4 Kochzonen mit jeweils 220x180mm 3700Watt
Abluft: max 705 m³/h
Schall max 63dB
Garantie 5 Jahre durch Online-Shop

Wenn man mal nur auf die nackten Zahlen der Hersteller schaut, warum dann Novy nehmen, die sich als so sehr "Premium" bezeichnen?

Habe ich etwas übersehen? Wie würdet ihr entscheiden?
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
9.981
Interessant. Bei mir (Induktionskochfeld ohne Absaugung, 2 cm APL, Leicht-US mit 13 cm Raster) ist die Schublade unterm Kochfeld niedrieger und tiefenreduziert.

Beim Oranier sind die Kochzonen sehr klein.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.046
Wohnort
Perth, Australien
warum ist die Schublade das k.o. Kriterium? Mir wäre es viel wichtiger, was auf das Kochfeld draufpasst. Wie Isabella schon angemerkt hat, sind die Zonen des Oraniers sehr klein.

22x18cm Oranier. Meine kleinste, runde Zone ist 18, die mittlere 22, die große 28cm Durchmesser. Ein 24er Topf (oben 24), Pfanne passt gut auf die 22er Zone.

Wenn man beim Oranier eine 24er Pfanne auf die eine Seite stellt, war's das. Und rechts einen 24er Topf/Bräter und schon ist es nur noch ein teures 2-Zonen Kochfeld.

Wie ich mein Kochgerät auf dem Kochfeld unterbringe, hätte bei mir Prio 1.
 

Genesis87

Mitglied

Beiträge
7
Danke für Eure Antworten, genau das ist vllt ein Ansatz den wir so nicht unbedingt im Fokus hatten. Wir haben uns bisher auf die technischen und optischen Details gestürzt. Und die Schublade für Kochutensilien direkt darunter hat für meine Frau sehr hohe Priorität, was ich sogar verstehen kann.

Also könnten die 2cm mehr Kantenlänge tatsächlich schon ein großer Mehrgewinn sein.
Aber groß nehmen tun sich die Hersteller da anscheinend nichts? Das Berbel Downline hat laut Produktdateblatt die selbe Kochfläche wie das Novy...
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.685
Es gibt ja auch noch andere DAH-Lösungen, wenn die Schublade so wichtig ist. Und bei anderen DAH-Lösungen ist man gleich noch frei in der Kochfeldwahl ;-).
 

Genesis87

Mitglied

Beiträge
7
Oh ja das stimmt, aber da haben wir uns dagegen entschieden :-)
Wir haben extra Wände entfernen lassen um mehr Licht ins Haus zu bekommen und um die Küche in den Wohnraum zu integrieren. Und es sollte bewusst in Richtung Wohnzimmer "gekocht" werden. Wir hatten zwischendurch über eine Deckenhaube nachgedacht, aber dann hätten wir die Decke ordentlich abhängen müssen...
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben