Kochfeld flächenbündig

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Inge63, 10. Juli 2011.

  1. Inge63

    Inge63 Mitglied

    Seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    50

    Hallo,

    bei der Auswahl des Kochfeldes stellt sich mir die nächste Frage.
    Eigentlich wollte ich (aus optischen Gründen)* ein 70er Induktionskochfeld, flächenbündig einbaubar.*
    Bei Neff gibt es aber nur ein 70er Kochfeld und das ist nicht flächenbündig. *Bei meiner Suche bin ich dann auf dieses gestossen: Juno JHD 68210 I Grossflächeninduktion. Kennt das jemand?
    Ist es ein Vorteil, wenn das Kochfeld sozusagen die Topfgröße erkennt?*
    Gibt es Vor- oder Nachteile bei flächenbündigem Einbau?*
    Auf der anderen Seite bin ich über jeden cm Arbeits- und Abstellfläche froh und da wir nur ein 2-Personen-Haushalt sind, frage ich mich, ob nicht ein 60er ausreicht, macht es ja bis jetzt auch. Bin total unschlüssig*:-\
     
  2. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Kochfeld flächenbündig

    Hallo, nachdem ich gesehen habe, dass Du schon einen Planungsthread eröffnet hast

    https://www.kuechen-forum.de/forum/kategorien/kuechenplanung-im-planungs-board.63/8843-neue-kueche-bitte-um-anregungen-bzw-vorschlaege.html

    w
    äre es besser, wenn Du Deine Frage bei der Planung wiederholen würdest.

    Ich persönlich habe von einem flächenbündigen Einbau Abstand genommen, weil auslaufende Flüssigkeiten einfach "weiterlaufen" und ich lieber einen schmalen Edelstahlrand um das Kochfeld herum habe. Außerdem gibt es beim ​flächenbündigen Einbau eine schmale Silikonfuge, die ggf. nach Jahren erneuert werden muss....
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kochfeld flächenbündig

    wichtiger wie die Breite des Kochfelds ist die Anordnung und die Plattengrösse.

    Juno ist völlig in Ordnung - kannst Du auch nehmen.

    Ich bevorzuge flächenbündigen Einbau - dann können Töpfe und Pfannen auch etwas über das Kochfeld rausragen - mir ist noch nie etwas dermassen übergekocht, dass es auf den Boden getropft hätte etc. und ich bin eher ungeschickt *w00t*
     
  4. Inge63

    Inge63 Mitglied

    Seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    50
    AW: Kochfeld flächenbündig

    Bei dem genannten Juno gibt es keine direkte Einteilung bzw. Plattengrösse

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kochfeld flächenbündig

    doch - es sind 4x21cm Spulen drunter ... ;-)
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Kochfeld flächenbündig

    Wir haben nun schon über 28 Jahre ein flächenbündiges Kochfeld. Es hat noch nie eine "Überflutung" durch Überkochendes gegeben. Die Siliconfuge habe ich vor etwa 6 Jahren mal erneuert, weil sie unansehnlich geworden war, nicht weil's undicht gewesen wäre.

    In die nächste Küche kommt garantiert wieder ein flächenbündiges Kochfeld.
     
  7. williwieberg

    williwieberg Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2011
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kochfeld flächenbündig

    was für eine arbeitsplatte hast du denn? ich überlege auch gerade ob ich flächenbüdig nehmen soll, allerdings werde ich eine laminat-platte haben. da ist doch dann die gefahr groß, dass es brandflecken in der AP gibt, oder?
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kochfeld flächenbündig

    Ich hatte vorher Stein und jetzt Edelstahl.

    Viele flächenbündige Kochfelder können garnicht in Schichtstoff-APL eingebaut werden; von NEFF gibt es allerdings Felder mit einer Art 'Einbaurahmen' - das klappt dann auch in Schichtstoff (ist fast ganz flächenbündig). Ob es noch andere Gerätehersteller gibt, welche das Anbieten und können, weiss ich nicht

    Woher sollen bitte die Brandflecken kommen?
     
  9. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Kochfeld flächenbündig

    Und von Siemens hab ich im Katalog vom letzten Jahr kein Indukt.kochfeld mit einer Variozone, 60 cm Breite im flaechenbuendigen Design gesehen, nur Facettendesign. Haette auch gern ein flaechenbuendiges aber auch eine Variozone dabei u. nur die 60 cm Breite. Welches Model u. von welchem Hersteller koennt Ihr mir noch empfehlen ???Twistpad kenne ich noch nicht so gut wie es funktioniert. Stelle mir aber unpraktisch vor, den kleinen Pad staendig aufzubewahren u. rauszuholen, jedes Mal wenn ich das Kochfeld anstellen moechte.

    Vielen Dank u LG,
    H-C
     
  10. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
  11. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.517
    AW: Kochfeld flächenbündig

    @ HC:

    Das Twist-pad liegt bei mir permanent auf dem Kochfeld. Ich lege es nur beim Putzen nebendran.
     
  12. williwieberg

    williwieberg Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2011
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kochfeld flächenbündig

    wir haben uns für eine bulthaup b1 entschieden und dort können mindestens gaggenau und miele kochfelder flächenbündig eingebaut werden, dann müßte es ja auch mit den feldern anderer hersteller bei der b1 gehen, oder?

    mit den "brandflecken" meinte ich den fall, dass mal eine heiße pfanne über den rand übersteht und dann die APL berührt. vielleicht ist das auch nur ein sehr konstruierter fall.
    naja, ich bin mir jedenfalls nicht mehr sicher, ob ein flächenbündiges kochfeld in einer laminat APL überhaupt sinn macht oder ob man sich keinen gefallen damit tut, weil man ständig acht geben muß, dass man den rand nicht berührt oder dass irgend jemand anderes einen heißen topf vom kochfeld auf die APL zieht...

    was meint ihr?
     
  13. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
    AW: Kochfeld flächenbündig

    Deine Bedenken, daß ein heißer Topf das Laminat beschädigt kann ich nachvollziehen. Ob die Gefahr tatsächlich besteht - keine Ahnung.
    Ich würde an Deiner Stelle ein anderes Material für die APL wählen und das Kochfeld flächenbündig einbauen.
    Klar, kostet eine Keramik-, Granit- oder Quarzkomposit-APL mehr als die Laminat-APL, aber in den sauren Apfel würde ich beißen. Außerdem finde ich, daß zu einer bulthaup b1 eine Laminat-APL nicht paßt.

    Aber das ist nur meine ganz persönliche Ansicht ;-)

    Grüße
    Michel
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kochfeld flächenbündig

    Auch ein Feld mit Rand wird einen Volltrottel nicht davon abhalten eine rotglühende Pfanne auf die Arbeitsfläche zu stellen *w00t*
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2012
  15. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.517
    AW: Kochfeld flächenbündig

    Na ja Vanessa, zwischen Topf "stellen" und versehentlich schieben ist schon ein Unterschied. ;D

    Ein versehentliches Schieben vom Kochfeld Richtung APL, wenn auch nur wenige Zentimeter, halte ich nicht für konstruiert sondern für möglich.
     
  16. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Kochfeld flächenbündig

    Die Versenggefahr ist m.M. nicht so wahnsinnig groß. Die thermische Belastung der Silicon-Abdichtung birgt weitaus größeres Gefahrenpotential, zumal man den ersten Haarriss vermutlich nicht gleich entdeckt. Wenn dann erst mal Wasser eingedrungen ist, ist's zu spät.
     
  17. Bine22

    Bine22 Premium

    Seit:
    15. Apr. 2011
    Beiträge:
    607
    Ort:
    lebt in der schönsten Stadt der Welt
    AW: Kochfeld flächenbündig

    Hallo,

    ich habe ein flächenbündig eingebautes Kochfeld. Der Hauptgrung für mich war die Optik, die mir so viel besser gefällt, als ein Rahmen.

    In der Praxis genieße ich das einfache "langwischen" beim Saubermachen. Keine Kante, die stört, an der ich hängen bleibe, an der sich kleinste Krümmelchen "verkrümeln" ;-).

    Und wenn ich Topf oder Pfanne von der Kochstelle ziehe, immer! in Richtung Mitte des Kochfeldes und nicht an den Rand, außerdem grenzt die Kochstelle nicht an die Kante der Arbeitsplatte, da ist schon noch ein Stückchen Kochfeld dazwischen *tounge*.

    Allerdings habe ich eine Granitplatte, die sicherlich unempfindlicher ist als eine Resopal- oder Holz-APL. Trotzdem nutze ich immer einen Untersetzer, wenn ich etwas vom Kochfeld oder aus dem Backofen nehme. Ich möchte da kein Risiko eingehen *w00t*. (war einfach zu teuer *kiss*)

    Ein weiterer Vorteil ist, solange das Kochfeld nicht benutzt wird, habe ich eine riesige zusätzlich Arbeits- bzw. Abstellfläche.

    Das Twist-Pad kann natürlich auf dem Kochfeld liegen bleiben (Magnet). Solange keine kleinen Kinder da sind, die damit losziehen... :knuppel: ;-)

    LG Bine
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neff Flächenbündiges Kochfeld nicht flächenbündig einbauen Einbaugeräte 14. Okt. 2016
Flächenbündiges Kochfeld in Echtholzplatte Montage-Details 16. Juli 2016
Wie Plan wird ein flächenbündiges kochfeld eingebaut! Montage-Details 5. Dez. 2015
Kochfelder: flächenbündig == rahmenlos? Einbaugeräte 29. Sep. 2015
Kochfeld flächenbündig - Mindeststärke Arbeitsplatte Einbaugeräte 18. Jan. 2015
Arbeitsplatte 1,2 heißt kein flächenbündiges Kochfeld? Teilaspekte zur Küchenplanung 31. Okt. 2014
Flächenbündiges Kochfeld 90cm?? Einbaugeräte 25. Aug. 2014
Herdset mit flächenbündigem Kochfeld? Einbaugeräte 20. Aug. 2014

Diese Seite empfehlen