Kochfeld flächenbündig Lechner APL

VKneueKüche

Mitglied
Beiträge
17
Hallo zusammen, hoffe ich bin im richtigen Unterorder...

Ich plane gerade meine neue Küche (von Nolte , siehe Bild). Die Arbeitsplatte möchte ich von Lechner nehmen. Zwei Dekore der Laminatplatten gefallen mir sehr (131 und 484(C+S)).
Was ich rausbekommen habe, Spülen gehen unterbündig. Ich möchte auf meiner Insel aber auch das Kochfeld (Neff mit integrierten Dunstabzug) und eine Back Flip Steckdose flächenbündig planen.... FRAGE: (ich hoffe) geht das???

Beste Grüße Vicky
 

Anhänge

  • E3D87DA8-6246-42F2-90D0-DF6D2C004DE2.jpeg
    E3D87DA8-6246-42F2-90D0-DF6D2C004DE2.jpeg
    119,3 KB · Aufrufe: 298
Was sagt denn dein KFB?
Nicht alles was geht ,ist auch empfehlenswert.FLächenbündige Kochfelder plane ich nur in Stein,Keramic,Quarzstein.Da ist da Risiko von Hitzeschäden durch heisse Töpfe
viel geringer.
 
Danke für die Rückmeldung :-)

dem Risiko mit der Hitze bin ich mir bewusst, wurde drauf hingewiesen.

Es ist meine erste Küche und aus Kostengründen ist eine Quarz-/Steinplatte leider nicht möglich. Dieses Update möchte ich später mal machen, wenn die Laminat -Platte und Geräte erneuert werden müssen. Und ich möchte ein helles Marmordesign.

Und kann ich meinen Wunsch das Kochfeld und die Steckdose flächenbündig zu verbauen erfüllen?
 
Nicht alles was geht ,ist auch empfehlenswert.


Ich bin da ganz bei @bibbi

FLächenbündige Kochfelder plane ich nur in Stein,Keramic,Quarzstein.Da ist da Risiko von Hitzeschäden durch heisse Töpfe
viel geringer.


Deshalb lehne ich son Quatsch auch ab.
Entweder richtig oder gar nicht.

Auf jedenfall plane ich bei Schichtstoff nur Kochfeld mit Auflage.
Hinterher ist das Geschrei groß.
Andere könen das machen.
Meine jahrzehntelange Erfahrung,lehrt mich anderes.
Manchmal hat man eben auch eine Fürsorgepflicht.;-)
 
Für solche Fälle gibt es Kochfelder mit optionalem Rahmen, den man hinterher entfernen kann.
Oder Du wählst gleich entprechendes Kochfeld ohne Rahmen , dann aufliegend montiert.


Wenn sowieso nochmal getauscht werden soll, dann empfehle ich zunächst das Kochfeld mit aufliegender Montage .
Wenn die APL ein Schmorloch hat , gehts natürlich schneller.
Den Rest kann man flächenbündig machen.
 
Ich verstehe die Bedenken, aber ich möchte keinen Silberrand um das Kochfeld :( aber bei der Steckdose sollte es kein Problem geben? Das bekomme ich in die Lechner Platte?
 
Jepp ginge.
Aber kost halt Geld.

aber ich möchte keinen Silberrand um das Kochfeld
Im schlechtesten Fall hast Du einen Schmorrand ums Kochfeld.
Da sieht der Silberrand besser aus.
Oder eben wie schon erwähnt aufliegend ohne Rahmen montiert.
Da muss man aber auch was aufpassen.
Wenn das keine Dauerlösung sein soll, dann würde ich mir teuer Geld für den Firlefanz sparen und später was Richtiges machen.
Will sagen,den Mehrpreis schonmal zur Seite legen, für das Richtige.
 
Ich habe nicht gelesen für welches Kochfeld Du Dich entschieden hast.
Neff führe ich nicht.
Aber sicher hat Neff auch eins ohne Rahmen im Programm.
Manche Hersteller bieten auch seitliche Randleisten an als Kantenschutz.
Diese werden nur seitlich aufgesteckt und können dann problemlos entfernt werden.
 
Aber abgesehen, dass es beim Kochfeld nicht Ratsam ist, ist es technisch und ist bei Lechner möglich?

Zur Erklärung: Ich bin so gegen Silber, weil Armatur, Griffe, selbst die Sichtelemente der Spüle (von Schock ) Gold werden.
 
Ui ,endlich jemand, der auf meiner Welle ist.
Vor 2 Jahren sah ich schon die "Goldwelle " kommen und wurde verspottet als ich eine Musterküche in schwarz/gold-Kombi für die Ausstellung plante und ins Schau-Fenster stellte.
Zunehmend gefällt das den Leuten.
Damals gab es noch keine Goldapplikationen für die Schockspülen.
Ich habe dann Gunmetall genommen.
Das Einsatz-Sieb jedoch ist Edelstahl ... und niemand stört sich dran.;-)
Edit:
Die Armatur habe ich auch in Gold.
 
Ja @kuechentante Gold ist meine „Farbe“... ich mag Chrom, Edelstahl Armaturen nicht. Selbst mein Bad hat Kupfer gebürstete

eine Alternative mit dem Kochfeld aufgesetzt ohne Rahmen, muss ich mir mal anschauen... solange die Steckdose flächig verschwindet...

Aber kann mir einer sagen, ob es trotzdem von Lechner flächenbündig gemacht wird?
 
Lt. Handbuch von Lechner habe ich dazu bei den Laminaten keine Bestellnummer gefunden.
Scheint werkseitig nicht vorgesehen zu sein.
(weder das eine noch das Andere)
GGf könnte ein versierter Monteur das bauseitg mit der Oberfräse machen.
Dazu musst Du Deinen KFB befragen.
Muss er halt bei Lechner nachfragen , ob so eine Sonderlösung möglich ist.
Oder eben seinen Monteur befragen.
 
Danke für die Mühe, des nachschauens... danke danke.
Ist die Antwort nur auf das Kochfeld bezogen oder geht Steckdose auch nicht
 
Das Kochfeld würde ich wie gesagt auf keinen Fall flächenbündig einfräsen lassen.
Bei den Steckdosen sollte das ein versierter Monteur hinbekommen.(theroretisch)
Da kommt ja i.d.R. keine Feuchtigkeit und Hitze dran.

Ich kenne jetzt die Steckdosen nicht, welche Du ausgesucht hast.
Mach mal ein Link.
Ich habe in der Ausstellung die Twister in schwarz drin.
Da sollte es gehen.
Der obere Durchmesser ist ja kleiner als der untere.
Da müsste unten kleiner gebohrt werden und oben die Differenz ausgefräst werden.

Meine liegen zwar auf, weil ich will ja zeigen, wie ich es verkaufen will und nicht 1000 Sonderlösungen, die am Ende keiner bezahlen will.
Sonderlösungen erörtern wir im Gespräch.

Da mein Gatte ja Küchen-Montuer ist, kriege ich am Rande immer gut mit, was Sinn macht und was nicht. Das schmiert er mir gern Abend auf Brot.
ich könnte aus meiner Erfahrung her mir gut vorstellen, daß dasC+S Laminat aufgrund seiner Härte auch sehr spröde ist und gern abplatzt beim Fräsen.

Dehalb müsste das vorab geklärt werden.
Wie immer Theorie und Praxis gehen manchmal auseinader.

Ich kann ja mal fragen, was er grundsätzlich dazu sagt.
Ich mache mich dann mal nach Hause.
Schaue nachher nochmal rein, wenn ich noch Lust auf Küche haben sollte.

@Michael

Hi Cheffe, was sagts Du dazu.
Du hast doch schon viel Sonderlösungen gemacht.
 
Und die Steckdose gibt es in Gold?
Ich würde sie nicht nehmen, das ist nur ein Schmutzfänger auf der APL. Wenn‘s eine Insel ist, kann man die Steckdose in der Wange an der Seite platzieren, oder in einer Schublade, so dass man sie gar nicht sieht.
 
Die Steckdose gibt es in weiß.
Ich benötige für meine Nutzung in der Mitte eine ansteckende. Einmal für Herd und von der anderen Seite für die Kenwood und Kitchenaid, die wenn nicht gebraucht werden im Schrank in der Insel verschwinden...
 
Beides geht schon. Einige Hersteller machen das (z. B. APLA). Lechner baut Spülen -man kann sagen fast flächenbündigt-ein. Dazu wird bis zur Unterkante des Laminat gefräst und mit Epoxidharz ausgegossen um die Trägerplatte zu versiegeln. Selbes muß oder sollte auch beim flächenbündigen Einbau vom Kochfeld gemacht werden Ob das Lechner gegen Aufpreis macht weiß ich jetzt nicht., läßt sich aber sicher erfragen.

Bei der Steckdose sehe ich das Problem, dass die Kanten ganz leicht gerundet sind, was dann erforderlich macht, dass die Silikonfuge hauchdünn eingebracht werden muß um das Gesamtbild der Steckdose nicht zu verhunzen.

Nur sei gesagt, dass das ziemlich aufwendig ist und ich mir das als Monteuer gut bezahlen ließe, denn es bedarf einer guten Oberfräse nebst geeignetem Zubehör.
 
Kenwood und Kitchenaid sind aber ganz schön schwer, um sie jedesmal in den Schrank und wieder raus zu wuchten... vielleicht zeigst Du die Planung, evtl. hat man eine Idee, wie man‘s praktischer lösen könnte.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben