Kochfeld flächenbündig in Quarzsteinplatte-Abdichtung nicht dauerfest?

passuff

Mitglied
Beiträge
32
Ich habe nun schon ein paar Küchenstudios durch und dachte meine Planung steht eigentlich soweit, doch nun kam doch noch ein neuer Aspekt hinzu. Der letzte Küchenplaner machte mich beim flächenbündigen Verbau von Kochfeldern in Quarzstein auf die schwierige Abdichtung des Übergangs zwischen Kochfeld und AP aufmerksam und riet mir deswegen davon ab.
Laut seiner Erfahrung ist das Silikon mit dem ständigen heiß/kalt Wechsel schnell überfordert und lässt die Flüssigkeiten dann durch.
Ich komme aus dem Automobilbau und kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass beim Abdichten des Kochfelds wirklich einfaches Silikon zur Anwendung kommt. Es gibt von Sika oder ähnlichen Herstellern unzählige Produkte die wahrscheinlich besser geeignet sind.
Wie ist hier eure Erfahrung? Stellt die Abdichtung am Herd wirklich eine Herausforderung dar? Ich würde ungern auf den flächenbündigen Einbau verzichten.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.653
Wohnort
Barsinghausen
Es gibt temperaturfeste Silicone, ist also kein Problem. Trotzdem bleibt eine Siliconfuge auch immer eine Wartungsfuge.- Wir haben seit 35 Jahren flächenbündige Kochfelder und die Erfahrung hat gezeigt, dass nach etwa 15 Jahren eine Erneuerung der Siliconfuge ratsam ist (bevor es undicht wird).
 

passuff

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
32
Danke euch für die Einschätzungen. Ich werde dann wohl weiter mit einem flächenbündigen Kochfeld planen.
 

Thomas1990

Mitglied
Beiträge
2
@martin
Wie gehst du beim erneuern der Silikonfugen bei flächenbündigen Kochfeldern vor?
Kochfeld komplett ausbauen und altes Silikon entfernen und dann neu verkleben oder nur Silikon soweit möglich bei eingebauten Kochfeld entfernen und Fuge mit Silikon wieder neu abdichten.

Wäre für einen Tipp sehr dankbar.
 

Michael

Admin
Beiträge
16.566
Ich bin zwar nicht Martin, würde aber das Kochfeld komplett entnehmen um die Silikonreste besser entfernen zu können.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.653
Wohnort
Barsinghausen
Wie Micheal schon schrieb: optimal ist es, das Kochfeld komplett zu entnehmen. Nur leider geht das nicht immer, weil manche Monteure meinen, sie müssten das Feld komplett einkleben. Also erst mal das Silikon aus den Fugen entfernen und dann probieren, ob Du das Kochfeld heraus drücken kannst ohne es zu zerstören.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben