Kochfeld - aber welches denn bloß?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Rumba, 5. Mai 2011.

  1. Rumba

    Rumba Mitglied

    Seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamburg

    Guten Abend!

    Nun lese ich schon eine Weile in diesem so super hilfsbereiten Forum mit, komme mit meiner Kochfeld-Frage aber immer noch nicht so richtig weiter.

    Zur Ausgangssituation: Ich habe eine offene, in den Wohnbereich integrierte Mini-Küche und will ein paar Elektrogeräte austauschen. Nach dem Lesen hier weiß ich schon, welcher Backofen es werden soll: Neff - Mega CP 6770 N MW-Kompakt-Backofen C67P70N0 Einbau-Kompakt-Backofen mit integrierter Mikrowelle *kiss* Dafür schon mal ein riesiges Dankeschön! *rose*Wie herrlich, wenn Lesen hilft. ;-)

    Nun suche ich noch nach einem Geschirrspüler (Der weitgehend eingekreist ist.), einer Spüle (Zu der ich die Fragen wohl besser im entsprechenden Unterforum stelle.) und nach einem Kochfeld.

    Platz für das Kochfeld habe ich maximal 60 cm in der Breite. Ursprünglich war ich mal bei diesem |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| gelandet. Mir gefällt daran, dass es keine Knebel-Knöpfe hat, dafür aber eine Bräter-Zone.

    Nun denke ich allerdings bei dem ganzen Austausch über ein Induktions-Kochfeld nach. Mir ist klar, dass die teurer sind. Aber sooo viel??? :-\

    Und nun frage ich mich, welches denn passend wäre, um auch mal in einem Bräter was anbruzzeln zu können, ohne dass es mich ein Vermögen kostet. Oder ob ich vielleicht doch lieber bei der Glaskeramik bleibe, auf der immerhin alle meine Töpfe und Pfannen funktionieren.

    Puh, diese Entscheidung finde ich echt schwer! Vielleicht habt Ihr hilfreiche Gedanken dazu.

    Danke und liebe Grüße,
    Rumba
     
  2. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Kochfeld - aber welches denn bloß?

    Hi,

    der selbe Anbieter hat auch ein Induktionsfeld mit einer großen Flexzone und zwei runden Zonen:|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Der Preis scheint mir fair zu sein.

    Hast Du mal Deine Töpfe/Pfannen mit einem Magneten auf Induktionstauglichkeit getestet?
    Ansonsten gibt es passable,preiswerte Töpfe im schwedischen Möbelhaus.

    LG EVA
     
  3. kaisinho

    kaisinho Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2011
    Beiträge:
    78
    AW: Kochfeld - aber welches denn bloß?

    Hallo Rumba,

    auch wir standen vor ein paar Wochen vor der Wahl, normales Ceranfeld oder Induktion in unserer neuen Küche einbauen zu lassen. Dank diesem hervorragenden Forums -ja, das Lob musste einfach mal sein- haben wir uns für Induktion entschieden, auch wenn wir Gefahr laufen, die ersten Speisten ein wenig dunkler zu servieren;D.

    Aber wir wollten eine zukunftsorientierte Küche haben und darf Induktion einfach nicht fehlen.

    Leider mussten wir uns von unseren recht teuren und sich im top Zustand befindlichen Woll Pfannen und trennen. In einem großen Online-Auktionshaus;D konnten wir noch ganz passable Preise erziehen. Die Induktionstöpfe sind auch kaum teurer und zu unserer Überraschung konnten wir feststellen, dass gerade unsere recht neu gekauften kleinen Kochtöpfe der Marke Zwilling magnetisch und somit auch Induktionsgeeignet sind.

    Ich würde dir empfehlen auch diesen Weg zu gehen, sonst wirst du es in ein paar Monaten bereuen.

    Auch das Induktionskochfeld war nicht viel teurer als das herkömmliche.

    Leider kann ich dir noch keine Infos aus der Praxis geben, da wir die Küche noch nicht haben.

    Wenns nicht funktioniert und die Speisen immer anbrennen werde ich diesem Forum einen großen Virus schicken;D;D;D:knuppel:
     
  4. Rumba

    Rumba Mitglied

    Seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kochfeld - aber welches denn bloß?

    @ eva.h: Lieben Dank für den Link! *rose* Vom Preis her ist das ungefähr das, was ich mir vorstellen kann. Allerdings kapier ich dieses eckige Kochfeld nicht. :-[ Kann man da auch nur auf der Hälfte der Kochfläche kochen oder nur auf der ganzen? Und: Ist es dann noch möglich, mit 4 Töpfen gleichzeitig zu kochen?

    Ja, das mit dem Magneten hab ich schon probiert: Ich habe in der Tat nur einen einzigen (wenigstens großen) Topf, der induktionstauglich ist, und keine einzige Pfanne. :'(
     
  5. Rumba

    Rumba Mitglied

    Seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kochfeld - aber welches denn bloß?

    @ kaisinho: Jupp, das mit der Zukunftsorientierung hab ich mir auch überlegt. Aber die Induktionskochfelder, die mir so gefallen, sind schon einiges teurer als vergleichbare Glaskeramikteile. Dazu käme noch das Kochgeschirr. (Danke für den Tipp mit dem Auktionshaus! *rose* )

    Darf ich fragen, für welches Kochfeld ihr euch letztlich entschieden habt?

    So, nu muss ich schon wieder weg. Melde mich morgen wieder.

    Genießt die Sonne! :relax:
    Rumba
     
  6. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Kochfeld - aber welches denn bloß?

    Ich habe ein Juno-Feld 4x21-er mit Touch Slider und *diese* Technik kann ich empfehlen (außer Du hast Riesentöpfe).

    Du kannst Deine auch kleineren Töpfe auf jedes Feld stellen. Das Ding erkennt selbst, wie groß der Topf ist. Ein Test hat ergeben: es würde sogar mit meinem billigen Fackelmann-Sieb kochen (so ein rundes Teil, was ich mal aus Spaß drauf gelegt habe um zu testen, wie wenig Auflagefläche mein Feld wirklich haben will.)

    Die hintereinanderliegenden Felder kannst Du bei Bedarf auch 'zusammen' schalten und z.B. einen großen, ovalen Bräter drauf betreiben.

    Induktionsfähige Töpfe und Pfannen: Ikea hat derzeit 2 Serien, die zum starten gut sind, weil nicht zu teuer. Teures Geschirr kannst Du Dir dann in Ruhe und völlig entspannt aussuchen und kaufen (und ggf. drauf hinsparen).

    Also ich kann Induktion empfehlen. Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher ob Gas oder Induktion jetzt meine absoluten Favoriten sind. Induktion war hier aus verschiedenen Überlegungen heraus (Sicherheit, Gasanschluß) aber die vernünftigere Wahl und ich bereue sie nicht.

    Meine neuen Verwandten (>20 Jahre älter als ich) betrachten das zwar mit Argwohn und schiefen Blicken und murmeln was von altmodischen Schnickschnack und unpraktisch, weil nicht jeder Topf geht, aber *meine* Töpfe gehen und andere Töpfe kommen so selten hier ins Haus, daß ich das verschmerzen kann, wenn ich deren Inhalt umbetten muß. >:(

    neko
     
  7. kaisinho

    kaisinho Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2011
    Beiträge:
    78
    AW: Kochfeld - aber welches denn bloß?

    Wir haben von Neff das |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| genommen.
     
  8. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Kochfeld - aber welches denn bloß?

    Hallo Rumba,


    "Kann man da auch nur auf der Hälfte der Kochfläche kochen oder nur auf der ganzen? Und: Ist es dann noch möglich, mit 4 Töpfen gleichzeitig zu kochen?"

    Du kannst beide Hälften der große Flexzone separat einstellen,also zwei Töpfe darauf nutzen.

    Du kannst aber auch die zwei Hälften zusammenschalten und sie als eine große Zone bedienen.Das ist,wie kaisinho sagen würde,"zukunftsorientiert" ;-)

    Zur Qualität der Marke Thomson kann ich nichts sagen.Ein analoges Feld, von Neff z.B. ,wäre deutlich teurer.

    LG EVA
     
  9. Rumba

    Rumba Mitglied

    Seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kochfeld - aber welches denn bloß?

    Oh, super! Ganz lieben Dank für die Erläuterungen zu den Kochfeldern und die Gerätevorschläge! *rose* Habe mir gerade die Juno-Kochfelder angesehen, aber leider keines gefunden, das wirklich zu meinen Wünschen passt. Ich hätte nämlich gern eins mit Facetten-Schliff (Edelstahl-Rahmen hab ich jetzt und finde das super unpraktisch. Und bei flächenbündig fürchte ich, dass wir das nicht allein eingebaut kriegen. *skeptisch*) und die sind von Juno alle zu breit. Schade!

    @ kaisinho: Deins von Neff gefällt mir gut, ist aber auch zu breit.

    @ neko: Danke für den Hinweis auf die Ikea-Serien. Das sind ja echt Preise, mit denen man leben kann bis sich die Wunsch-Töpfe und -Pfannen angesammelt haben. Da fällt mir ein Stein vom Herzen! *rose*

    Dann liebäugel mal ein bisschen weiter mit dem Thomson-Vorschlag von eva.h. und geh nochmal bei Neff stöbern. :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Induktionskochfeld aber welches? Einbaugeräte 5. Dez. 2015
Welches handliches Kochfeld? Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Aug. 2014
kleines Domino-Kochfeld - welches? Einbaugeräte 19. Juni 2014
welches Induktionskochfeld? Einbaugeräte 29. Apr. 2014
Induktions Kochfeld, nur welches? Einbaugeräte 23. Jan. 2014
Qual der Wahl: Welches Induktionskochfeld? Einbaugeräte 8. Jan. 2012
Welches Kochfeld und evtl. Backofen für erste Küche? Einbaugeräte 22. März 2011
Gaskochfeld: welches (Edelstahl/Glaskeramik/Email) ist leichter zu reinigen? Einbaugeräte 23. Feb. 2011

Diese Seite empfehlen