Kleiner Raum aber großes vor ;)

m2b1

Mitglied
Beiträge
15
Hallo Liebe Formumsgemeinde,
wir wollen unsere Küche, die bereits über 25 Jahre alt ist, komplett erneuern. Dazu habe ich schon seit längerem versucht Anregungen und Tipps aus dem Internet zu bekommen. Hier im Forum bin ich nun entlich fündig geworden. Doch damit fing eigentlich das Problem erst an: Je mehr gute Ideen und Tipps man liest, je mehr möchte man dann auch in die neue Küche übernehmen ;-)
Wir haben uns schon einige Küchen in diversen Küchenstudios angeschaut. Dabei gefiel uns sehr die moderne Bauweise ohne Griffe und mit integrierter Beleuchtung unter der Arbeitsplatte und/oder am Sockel.
Leider ist der Platz sehr beschränkt, so das wir nun in Betracht ziehen die Küche zum Esszimmer hin zu öffnen. Um auch so eine Verbindung vom Kochen zum Essen zu schaffen. Wir kochen gerne alle und genießen bereits die gemeinsame Zubereitung. Dazu wollen wir uns nun eine gemütliche (Wohn) Küche schaffen.
Wir erhoffen uns von euch gute Ideen und Denkanstöße zu erhalten. Generell würden wir gerne eine Kochinsel integrieren. Zudem sollten die Elektrogeräte wenn möglich in Hochschränken untergebracht werden. Die alte Küche hat bereits eine Dunstabzugshaube (Abluft). Den vorhandenen Anschluß möchten wir gerne nutzen. Ebenfalls den Wasser und Elektroanschluß.
Da wir jedoch die Fliesen austauschen werden und zugleich eine Bodenerwärmung installieren, könnten die Anschlüsse sicherlich auch gleich mit neu verlegt werden.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 186 und 175
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 95
Fensterhöhe (in cm): 131
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Einbaukaffeeautomat
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Frühstück, Abendessen und am Wochenende gemeinsames Mittagessen
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Zu zweit oder gemeinsam mit den Kids oder mit Freunden
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Es stört uns der Abgeschlossene Raum. Die Küche ist nicht in die Wohnung integriert (Wohnküche)
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

m2b1

Mitglied
Beiträge
15
Unsere erste Idee war ein Zweizeiler. Dabei haben wir jedoch festellen müssen, das die Kochinsel einfach nicht tief genug ist und gefühlt zu dicht am Esszimmer. Ebenso hat uns die kahle Seitenwand nicht gefallen. Aber seht selbst:
Kleiner Raum aber großes vor ;) - 454746 - 12. Jan 2018 - 14:34 Kleiner Raum aber großes vor ;) - 454746 - 12. Jan 2018 - 14:34 Kleiner Raum aber großes vor ;) - 454746 - 12. Jan 2018 - 14:34 Kleiner Raum aber großes vor ;) - 454746 - 12. Jan 2018 - 14:34 Kleiner Raum aber großes vor ;) - 454746 - 12. Jan 2018 - 14:34
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.668
Wohnort
Ruhrgebiet
Normalerweise kommt man auch mit 90-95cm Zeilenabstand zurecht.
Dann könnte die Insel ca 90cm tief sein.
 
Beiträge
7.788
Die Seitenwand könnte man mit Deko aufpeppen, z.B. mit eine Art "Tool-Wand" wie in OmasGarten Küche beim Esstisch:

3458-eure-kueche-sieht-viel-groesser-aus-62-1515662859.jpg


Es wäre gut wenn Du zu jedem Entwurf auch eine Grundrissansicht posten würdest, aus der die Abstände erkennbar sind.

Wir groß ist denn der Esstisch? Die Angabe fehlen in der Checkliste.

Wie ist das Esszimmer möbliert? Wie groß sind die Esszimmermöbel? Wo stehen sie?
 
Beiträge
7.788
Und wahrscheinlich ist Arbeitshöhe 92 für Euch zu niedrig - hier ein paar Faustregeln zur Bestimmung:
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

m2b1

Mitglied
Beiträge
15
Die Seitenwand könnte man mit Deko aufpeppen, z.B. mit eine Art "Tool-Wand" wie in OmasGarten Küche beim Esstisch:

Es wäre gut wenn Du zu jedem Entwurf auch eine Grundrissansicht posten würdest, aus der die Abstände erkennbar sind.

Wir groß ist denn der Esstisch? Die Angabe fehlen in der Checkliste.

Wie ist das Esszimmer möbliert? Wie groß sind die Esszimmermöbel? Wo stehen sie?
Hallo Isabella,
ja, bei dieser kleinen Wand ist das sehr hübsch gelöst. Lieder ist bei unserer Lösung eine wesentlich größere Wand einfach nur kahl. Zudem müssen wir auch noch beachten das auf der Wandseite zum Kühlschrank genug Platz gelassen werden muss damit die Tür auch noch auf geht. Vielleicht könnte man das mit Regalen lösen...

Der Esstisch hat eine Größe von 160 x 80 cm. Er läßt sich noch um jeweils 40cm ausfahren, so das eine Größe von 200 x 80cm entsteht. Das Esszimmer hat eine Größe von ca. 400 x 248cm. In der Niesche auf der linken Seite wollen wir ein highboard (so 40 bis 50cm tief) hinstellen.
 

m2b1

Mitglied
Beiträge
15
Und wahrscheinlich ist Arbeitshöhe 92 für Euch zu niedrig - hier ein paar Faustregeln zur Bestimmung:
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
Ja, eine Höhe von 95cm wäre sicherlich praktischer. Leider kommt uns dabei die Höhe der Fensterbank von 95cm in die quere. Ich kann mir nicht vorstellen das ich die Arbeitsplatte dann noch bündig und in schick an die Fensterbank anpassen kann. Aber dazu werde ich mich noch einmal schlau lesen.
 
Beiträge
7.788
Nein, die APL sollte in die Fensterlaibung laufen und die Fensterbank ersetzen. Das sieht gleich aufgeräumter aus und es gibt keine Fuge/Kante, die schwer zum Sauberhalten ist.
Und die Höhe der Fensterlaibung kann man auch ein wenig anpassen, damit es passt.

Eine größere Wand kann man mit Farbe und z.B. Bilder aufpeppen, das kann so richtig ein Hingucker werden. Schau dich doch ein wenig bei den fertiggestellten Küchen um, es gibt so viele kreative und ansprechende Lösungen für jeden Geschmack und Situation, z.B.:
https://www.kuechen-forum.de/201712...-kuechen/offene-wohnkueche-wo-ist-die-saeule/
https://www.kuechen-forum.de/201711...hen/kleine-kueche-wurde-offen-besondere-form/
https://www.kuechen-forum.de/201105...cht-kueche-mit-grosser-arbeits-und-kochinsel/
oder auch meine Wand am Esstisch (Link zur Küche in der Signatur).
Das sollten Inspirationen sein und müssten mit etwas Abstraktion auf Eure Wand übertragen werden.

Eine skalierte Skizze des Gesamtraums mit der genannten Möblierung würde die Abstände und Wege verdeutlichen - vielleicht erbarmt sich jemand, der eine funktionstüchtige Alno-Installation hat.

Schubladen und Auszüge gehen auch bei mindertiefe Schränke, die sind halt nicht besonders tief.
 
Zuletzt bearbeitet:

m2b1

Mitglied
Beiträge
15
Hallo Isabella,
das mit der APL muss ich mir noch einmal anschauen. Derzeit ist der Fensersims gefliest. Da die Küche sowieso neu gefliest werden soll, könnte ich die APL bestimmt komplett und perfekt in das Fenster integrieren. Mal schauen...

Ich habe die Küche noch einmal im Alnoplaner (17b) erstellt. Leider weiß ich nicht wie ich die einzelnen Küchenteile bemaßen kann?!
 

Anhänge

Beiträge
7.788
So ist gut, in der Alno-Grundrissansicht kann man Kästchen zählen ;-)

Und schon sieht man auch, dass ein paar Blenden fehlen, planrechts. Die braucht man, damit man Türen und Auszüge aufmachen kann, ohne an die Wand zu schrappen. Zur Sicherheit plant man mit 5 cm, nach dem Aumaß durch das Küchenstudio kann man entsprechend justieren.

Am Besten solltest Du den kompletten Küchen-/Essraum im Alno anlegen, dann kannst Du auch die restliche Möblierung einfügen und die Küche aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten.

Ihr solltet die Wohlfühl-Arbeitshöhe des kleineren Hauptnutzers nach den o.g. Faustregeln und dann kann man schauen, wie man die Fenstersituation löst. Je nach Höhe und APL-Stärke und -Material gibt es unterschiedlichen Optionen. Man könnte auch zwei unterschiedlich hohen Bereiche (z.B. die Insel höher oder niedriger) planen um zwei unterschiedlichen Körpergrößen zu berücksichtigen.
 

m2b1

Mitglied
Beiträge
15
Ich habe jetzt noch einmal die Position der Küchenelemente überarbeitet. Wie Du sicherlich gesehen hast, habe ich auf der rechten Seite der Küchenzeile genug Platz gelassen. Ich habe es jetzt einfach ei bischen gemittelt. Leider habe ich die Blenden für die rechte und linke Seite im Alnoplaner nicht gefunden ;(
So wie es jetzt aussieht, ist noch genug Platz zwischen den Zeilen. Das sollte so passen ;-)
 

Anhänge

Beiträge
2.216
Gibt es keinen Flur-Zugang zum Esszimmer? Dann könnte man die Küchentür schließen und die Küche nur durch dass Esszimmer betreten. So könnte man die ‚Türwand‘ zumindest teilweise für Hochschränke nutzen, planoben Wasser, planrechts kochen und eine reine Arbeitsinsel planen.
 
Beiträge
7.788
@m2b1 Bitte bitte einen Screenshot der 2d-Ansicht... hast Du jetzt den ganzen Raum samt Esstisch und Anrichte angelegt? Die Blenden sind auch irgendwo... ich habe leider momentan gar keine laufende Alno-Installation zum Nachschauen.

@Omas Garten, das mit der Küchentür wäre meine nächste Frage gewesen ;-)
 

m2b1

Mitglied
Beiträge
15
Ich komme erlich gesagt mit dem ALNO-Planer nicht so gut zurecht. Ich habe schwierigkeiten den Grundriss so genau zu zeichnen wie mit dem Küchenquelle Planer :(
Wie auf dem 2D Grundriss zu sehen ist, gibt es keinen direkten Zugang zum Esszimmer. Entweder man geht durch die Küche oder durch das Wihnzimmer ins Esszimmer.
Wenn man die Küchentür zu macht, müßte man durch den gesamten Fluhr, über das Wohnzimmer und Esszimmer um in die Küche zu gelangen. Keine Gute Idee wie ich finde.

Da die Küche komplett neu gefließt wird und es soll eine Bodenerwärmung nachgerüstet werden.
Da der Heizugstechniker jedoch meinte er müsse einen zweiten Kreislauf für die Bodenerwärmung legen, kamen wir auf die Idee dann komplett auf Bodenheizung umzustellen und uns somit der Heizkörper zu entledigen.
Damit würden wir wertvollen Raum gewinnen: Die Wand links in der Küche könnte ebenfalls wegfallen.
 

Anhänge

m2b1

Mitglied
Beiträge
15
Die 90 cm Wand hinter der Küchentür. Da wo jetzt noch der Heizkörper steht.

Dadurch wird der Durchbruch (Küche - Esszimmer) noch einmal um ca. 80 cm größer.
Dadurch ergibt sich dann die Möglichkeit die Kochinsel nicht mehr an die Wand, sondern in die Mitte zu stellen.

Ich habe es noch einmal im ALNO Planer erstellt.

Die Küchentür würden wir dann warscheinlich als Schiebetür umbauen...
 

Anhänge

Beiträge
2.216
Ja! Eine Schiebetür ist auf jeden Fall eine Verbesserung!
Wenn Ihr aber eh die Handwerker großflächig im Haus habt, dürfte eine Tür zum jetzigen Esszimmer kein allzu großer Aufwand sein.
 

m2b1

Mitglied
Beiträge
15
Ja! Eine Schiebetür ist auf jeden Fall eine Verbesserung!
Wenn Ihr aber eh die Handwerker großflächig im Haus habt, dürfte eine Tür zum jetzigen Esszimmer kein allzu großer Aufwand sein.
Da hast Du wohl recht ;-)
Jedoch überlege ich mir gerade was für einen Vorteil mir die Wand ohne Tür bringt.
Da das Fenster 37cm von der Wand entfernt beginnt, kann man dort keine Hochschränke mit einer Tiefe von 60cm aufstellen.
Es ist schon ziemlich verzickt mit dem Grundriss :(
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben