Warten Kleine U-Küche im schmalen Reihenhaus

isabella

Mitglied
Beiträge
14.129
Oh, ja, dann bitte alle Tricks und Kniffe in einem Bericht in den fertiggestellten Küchen erläutern!! :rose: dann geht sie nicht verloren und man kann sie als Beispiel erannehmen.
Schön geworden!! :2daumenhoch::dance:
 

Nexa

Mitglied
Beiträge
237
Sehr schön geworden! Ich mag auch den Holzboden sehr. Bin sehr gespannt auf einen ausführlichen Bericht! Und ja.... Innenorganisation von Schubladen... da kann man gefühlt genauso viel Zeit mit verbringen wir mit der restlichen Küchenplanung .
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.717
Wohnort
Perth, Australien
das ist auch sehr schön geworden, sieht nach viel Stauraum aus. Die Kaffeenische ist handy und der Boden gefällt mir sehr gut. Well done :2daumenhoch:

ich hab mir gerade eben die Etage noch mal angeschaut, die Küche sieht zumindest auf den Bildern größer aus als der dafür vorgesehene Raum.
 

AurelieS

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
125
He he, @Evelin gut aufgepasst :-)

Der ursprüngliche Plan wäre, wie du so oft sagst - ein mehr oder weniger katastrophales quadratisches Ding gewesen, mit dem man einfach nix vernünftiges anstellen kann. (Außer vielleicht mit vielen Ecken alles nutzlos und teuer vollzustellen).

Ich werde oft gefragt, warum denn unsere Küche so viel größer ist, als die der anderen Häuser.
Unser Grundriss wurde (wie ja viele hier im Forum) um die Küche herum angepasst. Ich hab den Windfang abgewählt, sowie Wand und Fenster so weit wie möglich Richtung Garage versetzt. Dadurch konnte die Wand bis zur Treppe verlängert werden.

In den Keller geht man bei uns jetzt vom Wohn/Esszimmer und nicht vom Flur aus, wie eigentlich geplant. Ich weiß aber nicht, warum mich das stören sollte, ganz im Gegenteil. So oft wie ich zur Waschmaschine runter und wieder rauf laufe, bin ich jedes mal wieder froh nur durch eine anstatt durch zwei Türen mit dem Korb zu müssen. Und ein toller Nebeneffekt ist auch, dass unser Gang merklich breiter ist.

Ja... der Holzboden. Da war mein Gatte skeptisch, und ich hab mich durchgesetzt. Mir ist schon klar, das Holz in der Küche auf Dauer Nachteile hat und die Beständigkeit sich erst im Laufe der Jahre zeigen wird. In unserer letzten Wohnung hatten wir aber Fliese, und mir sind so unglaublich viele Sachen kaputtgegangen - und dann auch immer gleich in 1000 Scherben überall verteilt, dass ich da absolut keine Lust mehr darauf hatte. Außerdem sieht er wirklich gut aus ;D
 

Anhänge

  • EG plan neu.jpg
    EG plan neu.jpg
    88,7 KB · Aufrufe: 165

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.717
Wohnort
Perth, Australien
ah, ich sehe, die Wand ist 22cm nach planlinks gerutscht. Ich glaube, dass der Flur dadurch auch gewinnt. Ich mag ja 2-Zeiler, sie sind einfach und praktisch.
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
460
Sehr toll geworden. Glückwunsch & Viele schöne Stunden mit und in "dem ehemaligen U" ;-). Hier ein Tipp für die Einteilungen. Bin ein "Bratmaxe" und das Pfannenstapeln fand' ich nervig...

IMG-20201017-WA0001.jpeg
 

mirimi

Mitglied
Beiträge
359
Ja, die Grundrissänderung hat sich absolut bezahlt gemacht, Abstellfläche ist echt top, alles hat seinen Platz, ich finde die Küche auch sehr geräumig auf den Fotos. :kiss:
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
460
Easy peasy... as simple as possible: Zwei Siebdruckplatten 12mm (Standard-Multiplex geht auch) exakt auf Auszugsbreite sägen und vorn und hinten in den Auszug stellen. Cool wäre jetzt, die Nuten für die Quereinteilungen einfach einfräsen zu können. Habe ich probiert, haben mein Maschinenpark und ich nicht gut hinbekommen... also aus Aluminium-U-Profilen die Führungen geschnitten und draufgeschraubt, Quereinteilungen aus 6mm Sperrholz passend schneiden, einschieben... feddisch.

Okay, für die Optik noch paar Alu-U-Leisten von oben drauf... ;-)
 

Anhänge

  • 20201025_213156.jpg
    20201025_213156.jpg
    62 KB · Aufrufe: 102
Zuletzt bearbeitet:

DieRatlose

Mitglied
Beiträge
350
Super, danke @Fernblau ! Echt eine super Idee. Da werde ich mal meinen Daddy dransetzen, wenn die Küche da ist. So bekomme ich auch die Scheiben & Zubehör für die Küchenmaschine unter :2daumenhoch:
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
460
@DieRatlose : Das ist aber sowas von einer Papa-Aufgabe... ;-)
Ich habe auch bereits Freunde-Anfragen und beginne über eine Kleinserie nachzudenken... :rofl:

@Mewtu : Ja, das ist ein "3-er". Die Idee entstand beim Lesen im Forum. Die Dreier stehen ja oft in der Kritik in Bezug auf die Raumnutzung. Wir waren gerade in der Planung und wollten diese Variante nicht mehr ändern, da sie uns gefiel und der Platz eigentlich da ist. Das Argument fand ich aber valide, also sind zwei Innenauszüge für Dinge die man nicht jeden Tag braucht dazugekommen und eben dieses "Pan-Rack" :-). Letzteres ist mein Favorit und erfreut mich gerade täglich :-[.

Knapp 34cm ist die lichte Höhe des Auszuges, das reicht auch für die Wok-Pfanne...
 
Beiträge
1.661
Ich hab ja nur 2er Auszüge weil Erdnuggel und 5er Raster aber dafür würd ich auch nen 3er nehmen. Tolle Sache.

Einen Innenschubkasten werde ich aber sogar für einen 2er Auszug (den 100er auf der Inselrückseite) noch nachordern. Da ist Geschenkpapier, Masken, Klebeband und so ein Gekröse drinnen und das braucht einfach nicht die Höhe. Ich kann trotz noch eines ganz leeren Auszugs darunter echt nicht sehen wie viel Platz da verschwendet ist.
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
460
...Ich fand' die Innenauszüge beim Nachbestellen ja preislich heftig. Zum Glück hatte ich gerade eine Freundin als neue Kundin für das Küchenstudio gewonnen und daher keine völlig aussichtslose Verhandlungsposition. Die über 300 Eu's, die dort zunächst für zwei sechziger Innenauszüge aufgerufen wurden, hätte ich jedenfalls nicht bezahlt...
 

AurelieS

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
125
Ja, @Fernblau das ist eine super Idee, so hatte ich mir das eigentlich auch vorgestellt. Aber unser Wok liegt bei 40 cm... Vielleicht wirds jetzt also eine Mischung.

Die hohen Auszüge brauche ich tatsächlich fast alle. Flaschen, Putzmittel, hohe Boxen, da ist so einiges was sich über das 3er Raster freut. Ok, in der Vorratsschublade könnte man die Spaghettibox notfalls auch legen, aber stehend ist schöner.

Bei Innenauszüge Nachordern kenn ich mich (noch) nicht aus. eene Schublade hätte ich dafür auch im Blick. Bei den aufgerufenen Preisen die du da schreibst, lohnt es sich gewiss auch beim Schreiner um die Ecke nachzufragen.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.038
Wohnort
Berlin
Statt Innenauszüge lohnt sich manchmal auch, einfach einen Regalboden (Baumarkt) einzusetzen. So haben wir z.B. unsere ganzen Thermosflaschen und so liegend nebeneinander gelagert.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben