Warten Kleine offene Küche in Küchen-Ess-Wohn-Raum

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Genau für das, was Du beschreibst, nutzen wir unsere mobile Abtropfe: Salatschleuder-Sieb bestücken, Kleinkram schnell abspülen, Teile, die nicht (mehr) in den GSP passen, abwaschen. Unsere Abtropfe meistert das perfekt, nach der Benutzung verschwindet die wieder und man wischt einmal über die Platte.
Es gibt übrigens unterschiedliche mobile Abtropfen: mit fester (wasserdichter) Wanne oder als super-saugfähiger ‚Lappen‘.
Abtropfe über MUPL bedeutet keinen MUPL mehr zu haben, sondern nur noch einen Müllauszug weit oben.
Mal noch ne andere Idee, die mir da gerade so kommt: muss es in deinem kleinen Haushalt ein 60er GSP sein? Sonst könntest du ab der toten Ecke einen 45er GSP stellen (mit evtl Abtropfe drüber) und eine 45er oder 50er Spüle. Dann die Ecke in die Insel, MUPL unter der Insel; genau da, wo er wirklich gebraucht wird.
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Danke für Euren Input, Anitra und Omas Garten.

Gibt es einen Grund dafür, Omas Garten, dass Du vorschlägst, den 45er GSP links von einer 45er oder 50er Spüle zu platzieren?
Für mich sieht es so aus, als ob dann Wasser und Abwasser entweder unter Putz oder durch Vorziehen der Stirnseite des U hinter dem GSP zur Spüle verlegt werden müssten. Wenn die Spüle jedoch links und der GSP rechts patziert wären (so wie in der letzten geplanten Version Spüle links und MUPL rechts), könnten Wasser und Abwasser ganz einfach über die tote Ecke direkt zur Spüle gelegt werden.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Stimmt, mit der Wasserverlegung hast du recht! Ich hatte mich nur auf die Position der möglichen Abtropfe konzentriert und die wäre halt praktischer, wenn sie nicht zwischen Spüle und Hauptarbeitsfläche (=Insel) läge.
Mach dich mal schlau, welche mobilen Abtropfen es gibt; ich glaube, das wäre wirklich ein Gewinn für deine Küche (und enorm flexibel)
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Ja, ich werde eine mobile Abtropfe links von der Spüle auf der toten Ecke platzieren. :-[

Und ich belasse es bei
60er Spülenschrank (zwei Auszüge) + 30er MUPL an der Stirnseite des U und
50er US + 60er GSP in der Halbinsel.
Oder ist es gravierend weniger praktisch, wenn der MUPL sich an der Stirnseite des U anstatt in der Halbinsel befindet?

Ich habe einen 60er Lüfterbaustein (Miele DA 2668) eingeplant, der genau an der Stelle mit dem Abluftloch platziert ist. Meint Ihr, der ist kräftig genug?

Die Planung sieht jetzt so aus wie in der Anlage.

Folgende Frage habe ich noch:
Hat jemand eine Idee, wie ich passende Müllbehälter für den 30er MUPL-Auszug finde? Die Maße sind ja von den Innenmaßen des jeweiligen Küchenherstellers abhängig. Im Küchenstudio sagte man mir, passende MUPL-Müllbehälter könne man - anders als Müllbehälter für die Spüle - nicht so einfach im Katalog finden.
 

Anhänge

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Habe also doch keine zwei Hochschränke eingeplant. Und damit schweren Herzens auf den hochgesetzten Backofen verzichtet.
Aber die Küche wirkt einfach großzügiger mit nur einem Hochschrank ...
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Hm... ich persönlich möchte ja weder auf meinen MUPL unter der Arbeitsfläche , noch auf meinen hochgesetzten BO jemals wieder verzichten. Deine Küche wirkt luftiger mit nur einem HS, da stimme ich dir zu. Ich kann nicht beurteilen, wie wichtig dir die Optik deiner Küche im Allraum ist. Ich persönlich bin da mehr auf 'praktisch, gut nutzbar, schnell aufgeräumt' ausgerichtet als auf die Optik. Sprich: diese Entscheidung liegt ganz allein bei Dir.
Was allerdings recht unpraktisch bis gefährlich ist, ist die recht hoch eingebaute Mikrowelle. Balanciere da mal einen aufgewärmten, heißen Teller voll Suppe raus, ohne Dich zu verbrühen... (die MW wäre über dem BO im HS deutlich sicherer untergebracht) Natürlich hängt auch das wieder von deiner individuellen Nutzung ab: wenn du die MW nur nutzt, um Körnerkissen zu erwärmen, kann natürlich auch so weit oben eingebaut werden.
Eimer für MUPLs findest Du (oder auch der KFB ) unter Ersatzteilen. Da gibt es einzelne Eimer.
Anregungen beispielhaft hier verlinkt:
Euro Cargo S - Hailo Einbautechnik
http://www.ninka.com/fileadmin/Produktuebersicht/Datenblaetter_DE_EN/16-09-09_DB_eins2vier_DE.pdf

Zur DAH: du müsstest mal rauskriegen, wieviel Leistung da gebraucht wird. Ob z.B. noch ein 'Zwischenlüfter' eingebaut ist, der der Abluft auf dem Weg vor's Haus nochmal einen Schubser gibt, oder ob die DAH das alles alleine schaffen muss. Da wäre dann die genaue Abluftführung hilfreich (jede Ecke im Rohr, jeder Meter Rohr bedeutet Leistung ü das Gebläse...

Mir ist noch aufgefallen, dass du ganz schön viele Schubladen geplant hast. Ist das Zufall? Eigentlich dürfte in der Insel der 50er mit 1-1-2-2 reichen, den Rest würde ich nochmal genau nach Stauraumplanung checken.
 

Beosu

Mitglied

Beiträge
422
Ich denke die Mikrowelle ist für eine 1,80 m große Person i. O.
Ich bin nur noch 1,58 m und hatte die Mikro früher auch als Einbauversion im Oberschrank . Das war nicht bequem aber passiert ist nie etwas.
Allerdings würde ich die Mikro weiter nach planlinks setzen. Die meisten Geräte schwenken nach links auf und das könnte so nah an der Ecke unpraktisch sein.

Auf den hochgebauten BO könnte ich in diesem Allraum auch verzichten.
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Vielen Dank für Eure Kommentare und Empfehlungen!

Zum Thema Mikrowelle:
Heute steht meine Mikrowelle auf dem Kühlschrank, der 1,67 m hoch ist. Das ist überhaupt kein Problem. Gute Idee, die Mikrowelle weiter planlinks zu platzieren. So bin ich wegen des Linksanschlags der Tür bzgl. der Modellauswahl flexibler.

Zum Thema Dunstabzug:
Da der Abluftweg relativ lang und kompliziert ist (durchs Bad und durch die darüber liegende Wohnung zum Dach; vermutlich kein Zwischenlüfter vorhanden), habe ich mich nun doch endlich zu Umluft durchgerungen. Trotzdem bleibe ich bei der Platzierung des Kochfeldes unterhalb des vorhandenen Abluftloches, das ich jedoch nicht nutzen werde.

Zum Thema Schubladen:
Heute habe ich fünf Stück in 60 cm Breite und nutze sie alle. Aber natürlich wird die Anzahl der Schubladen mit der Stauraumplanung nochmal verifiziert.

Zum Thema MUPL :
Auch wenn ich jetzt einen Aufschrei bei Euch und im Forum provoziere... Ich werde wohl keinen MUPL mehr einplanen, um den Stauraum unter der Halbinsel besser nutzen zu können.

Zum Thema Optik:
Mir ist die Optik der Küche im Allraum schon sehr wichtig. Deshalb könnte es doch eine griffflose Küche werden. Die könnte z.B. so aussehen:

Planoben (von planlinks nach -rechts):
  • Länge: 2,96 m (= exakt die Länge der vorhandenen Küchennische)
  • Unten:
    4 cm Blende
    60 cm Gefrierschrank
    60 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen
    60 cm Kochfeld + Backofen
    45 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen
    65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende),
    2 cm vorgezogene Arbeitsplatte an der Stirnseite des U
  • Oben:
    4 cm Blende
    60 cm Kühlschrank
    60 cm Oberschrank , unten Mikrowelle
    60 cm Oberschrank für Dunstabzugshaube
    45 cm Oberschrank
    60 cm Oberschrank
    7 cm Blende
  • Nischenverkleidung aus Glas in Nischenhöhe
Planrechts (von planoben nach -unten):
  • Länge „innen“: 1,30 m
  • 65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende), 2 cm vorgezogen, darauf bei Bedarf mobile Abtropffläche
    60 cm Spülenschrank, 2 cm vorgezogen, unten Müll
    60 cm Geschirrspüler, 2 cm vorgezogen
    65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende), 2 cm vorgezogen
    40 cm mindertiefe Unterschränke (inkl. teilweise Erschließung der toten Ecke)
  • Seitenverkleidung aus Glas, in ca. 35 cm Höhe
Planunten (von planrechts nach -links):
  • Länge „innen“: 1,11 m, Länge „außen“: 1,73 m, Tiefe: 1,00 m
  • Planoben:
    2 cm vorgezogen,
    65 cm tote Ecke (inkl. 5 cm Blende)
    100 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen
    6 cm Endverkleidung Halbinsel
  • Planunten :
    7 cm Blende
    60 cm Unterschrank mit Schubladen / Auszügen, übertief
    (habe ich in der Planungssoftware nicht darstellen können)
    50 cm + 50 cm Unterschränke mit Schubladen / Auszügen, mindertief (habe in der Planungssoftware 60 cm tiefe Unterschränke auf 40 cm „gekürzt“)
    6 cm Endverkleidung Halbinsel
Tiefe der Küche inkl. mindertiefe Unterschränke, die eigentlich schon zum „Wohnzimmer“ gehören, aber optisch eben doch zur Küche: 2,90 m (= 40 % der Gesamtlänge des Raumes)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Klingt soweit gut. Das mit den übertief und mindertief habe ich nicht ganz verstanden. Ich denke, du möchtest die planuntere tote Ecke mit einem ÜBERTIEFEN Schrank von planunten erschließen und den Rest der planunteren Inselseite mit mindertiefen USs ausstatten. Richtig?

Wäre es meine Küche würde ich nach wie vor HS Heißgeräte (MW hinter Lifttür), HS Kühli, 100 Auszüge mit 60er KF, tote Ecke usw planen. Die HSs sind quasi das Stück, was die planobere Zeile im Vergleich zur Insel weiter nach planlinks ragt. Du hättest zwei USs mit 100 Breite; den in der Insel evtl. als Samy-Schrank ;-) mit 40er MUPL und 60er Schubladen, unten 100 Auszüge. Gerade bei einer Grifflosen Küche dürfte ein Samy sich ja optisch sehr gut einfügen.

Inselrückseite ruhig auch einen 100er mindertief. Jeder einzelne Schrank kostet Geld, jede Schrankwand Stauraum.
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Ja, richtig, Omas Garten, ich möchte die planuntere tote Ecke mit einem übertiefen 60er Unterschrank erschließen und den Rest der planunteren Inselseite mit mindertiefen Unterschränken ausstatten. So hast Du es klar ausgedrückt.

Vielen Dank für’s Insistieren. Ich habe hier mal Deine Planung der Zeile an der Wand dargestellt, allerdings mit folgender Abweichung:
  • HS Heißgeräte und HS Kühli vertauscht:
    HS Kühli planlinks, 3 cm vertikale Griffleiste, HS Heißgeräte planrechts
    So befindet sich die vertikale Griffleiste für die Kühl-Gefrierkombination zwischen den beiden Hochschränken

In der Planung beträgt der Abstand des Kochfeldes nach links zum Hochschrank 20 cm, nach rechts zur toten Ecke ebenfalls 20 cm.

Da es keine 20er Oberschränke gibt, habe ich anstatt eines 60er Lüfterbausteins einen 90er Lüfterbaustein eingeplant und links davon eine 5 cm Blende gesetzt. Die Oberschränke rechts vom Lüfterbaustein habe ich ebenfalls entsprechend angepasst.

Einen Samy-Schrank habe ich nicht eingeplant. Trotzdem folgende Frage dazu: Müsste man den immer selbst basteln (lassen)? Oder könnte man den vom Küchenstudio fertig geliefert bekommen?

Und nun ein Abstimmungsaufruf ans Forum!
Welche Variante würdet Ihr nehmen?

Die von heute?
  • 2 Hochschränke (Kühl-Gefrierkombination + Backofen und Mikrowelle)
  • Mikrowelle versteckt hinter Lifttür
  • Hochgebauter Backofen
  • Abstand Kochfeld zum Hochschrank = 20 cm
  • Abstand Kochfeld zur toten Ecke Richtung Spüle = 20 cm
  • ca. 60 cm weniger Arbeitsfläche, dafür zwei Hochschränke
  • (Breite der Dunstabzugshaube 90 cm)
Oder die von gestern?
  • 1 Hochschrank (Kühl-Gefrierkombination)
  • Mikrowelle im Oberschrank
  • Backofen unter dem Kochfeld
  • Abstand Kochfeld zum Hochschrank = 60 cm
  • Abstand Kochfeld zur toten Ecke Richtung Spüle = 45 cm
  • ca. 60 cm mehr Arbeitsfläche, dafür nur ein Hochschrank
  • (Breite der Dunstabzugshaube 60 cm)
??????
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
9.859
Ich würde 2 HS und die Spüle wieder auf der Halbinsel, wie anfänglich geplant, nehmen (ohne Schamwand). Und ich würde kein U sondern ein 2-Zeiler nehmen.
So, wie es jetzt geplant ist, ist die Arbeitsfläche dort, wo man sie eher nicht braucht.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Wäre es meine Küche, würde ich die letzte Planung wählen. Allerdings Spüle und GSP getauscht (wenn mit dem Wasseranschluss möglich), nur eine 50er Spüle, damit der Abstand zwischen Halbinsel und KF wirklich nur eine Drehung ist und auf einen MUPL würde ich nicht verzichten wollen; also in der Insel ein Samy.
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Vielen Dank für Eure Ideen und Meinungen!

@isabella:
Der Zweizeiler hat eindeutig seine Vorteile. Dennoch würde ich gern eine Variante mit einem U umsetzen, um eine "Verbindung" zwischen Kochfeld und Spüle zu haben.
Deine Aussage: "So, wie es jetzt geplant ist, ist die Arbeitsfläche dort, wo man sie eher nicht braucht." gibt mir zu denken. Einen solch gravierenden Fehler will ich in der Küchenplanung natürlich nicht machen...

@ Omas Garten:
Ich verstehe Deine Sichtweise. Es spricht viel die von Dir favorisierte Lösung.
Dennoch würde ich gern eine Variante mit nur einem Hochschrank umsetzen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr Euch zu der Variante in U-Form mit nur einem Hochschrank, Backofen unten und Mikrowelle im Oberschrank Gedanken machen und diese mit mir teilen würdet.
Ich habe folgende Fragen:

Im Vergleich zur Variante unter #50 vom 26.02.2019 ...
  1. ... den 45er US und den 60er US rechts und links vom Herd tauschen, so dass 45er US links vom Herd und 60er US rechts vom Herd (-> mehr Platz zwischen Kochfeld und Spüle; das Abluftloch muss ich ja aufgrund der Entscheidung für Umluft nicht mehr "treffen")?
    (Das hätte außerdem zur Folge, dass sich die Mikrowelle nicht mehr links von der DAH sondern rechts von der DAH befindet.)
  2. ... den Geschirrspüler und die Spüle tauschen, so dass GSP planoben und Spüle planunten (-> mehr Platz zwischen Kochfeld und Spüle)? Aber wäre das ggf. schlecht für die Ergonomie? Der 60er Oberschrank über der toten Ecke, in dem ich Gläser, Tassen, Becher unterbringen würde, wäre beim Ausräumen des geöffneten GSP nicht erreichbar. Außerdem würde diese Lösung eine Verlegung des Wassers unter Putz erfordern (was ich natürlich dann versuchen würde anzugehen, wenn diese Lösung einleuchtende Vorteile bringen würde).
  3. ... doch einen MUPL in die Halbinsel einbauen? Wie bekäme ich den von Dir, Omas Garten, vorgeschlagenen Samy-Schrank (oben 40er MUPL, 60er Schubladen, unten 100 Auszüge) hin? Ich denke, der 100er Auszug unten wäre sehr wichtig, weil ich sonst nur maximal 60er Auszüge hätte. Könnte man den Samy-Schrank vom Küchenstudio fertig geliefert bekommen? Und: Wo sollte der 40er MUPL im Vergleich zum 60er Schubladen platziert werden? MUPL planlinks am Ende der Halbinsel im Raum? Oder MUPL planrechts vor der toten Ecke? Wäre diese Entscheidung davon abhängig, wo sich jeweils GSP und Spüle befinden (siehe Frage 2)?
  4. ... die Halbinsel statt ca. 100 cm doch nur ca. 80 cm tief machen? Würde es die Küche insgesamt harmonischer wirken lassen, wenn die relativ kurze Halbinsel weniger tief wäre? Würde sich dann weiterhin das optische Highlight der durchgehenden mittleren Griffspur auch auf der Seite zum Wohnzimmer der Halbinsel darstellen lassen? Ich hoffe, es muss keine "glatte" Front werden, weil sich planlinks Richtung Wohnzimmer nicht mehr Auszüge sondern "Verkleidungen" befinden...
Ich freue mich - wie immer - auf Eure Antworten!

In der Anlage findet Ihr eine Variante, in der ich folgendes dargestellt habe:
  • den 45er US und den 60er US rechts und links vom Herd getauscht
  • einen MUPL planlinks am Ende der Halbinsel im Raum eingeplant
  • die Halbinsel nur ca. 80 cm tief (mit übertiefen Unterschränken von der Küche aus und einem übertiefen Unterschrank in der toten Ecke vom Wohnzimmer aus) - Darstellung mit durchgehender mittlerer Griffspur
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Hm... die Idee war ja, dass in dieser kleinen 'Kombüse' alles eine Drehung entfernt ist und es deshalb nicht so dramatisch ist, dass die Hauptarbeitsfläche mit MUPL in der Insel liegt. Einmal um die eigene Achse gedreht stehst du vor dem Kochfeld. Da macht es meiner Meinung nach keinen Sinn, die Insel noch kürzer als die 100 cm zu machen und dafür (MUPL-ferne) kleine APL-Stücke zwischen Spüle und KF bzw. links vom KF zu schaffen.
Die MW im OS direkt nach der Ecke macht wenig Sinn, wie, schlecht erreichbar (Stichwort Türanachlag). Also eher ab Kühli so: 60cm BO Unterbau im OS darüber die MW, 100 Auszüge mit 60er KF mittig, tote Ecke, Spüle (ohne Wasser-Verlegung), GSP, tote Ecke von planunten erschlossen, MUPL und dann Schubladen im 100er in der Insel. So blockieren sich GSP und MUPL, an der Spüle stehend kannst du dir von rechts den MUPL ranziehen. Deine Hauptarbeitsfläche liegt rechts der Spüle auf GSP-Ecke-Insel mit MUPL. Zum kochen drehst du dich einfach um.
So hättest du am KF schön breite 100er Auszüge und in der Insel nochmal die 100er unten im Samy.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Mal noch eine Frage: du hast dich von der Abluft gelöst, willst keine Sitzplätze an der Insel, das Wasser nach Möglichkeit nicht groß verlegen. Wie wäre es denn dann, doch auf den Zweizeiler zu gehen und das KF auf die Insel zu setzen?
Planoben links nach rechts übertief: HS Kühli-100er Samy mit 60 Schubladen und 40er MUPL -60Spüle-60GSP. Insel Planoben rechts nach links: 10 Blende-60BO unterbau-100 Auszüge mit 60er KF linksbündig. Abzug nach unten. Planunten an der Insel mindertiefe USs.
OSs planoben: HS Kühli-60 mit MW-100-100
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Quasi so:
282969

Planoben könnte man vielleicht die Wand noch in Trockenbau auf 75 cm Tiefe verlängern. So wird die planobere Zeile übertief, das Wasser kann aufputz verlegt werden und du bekommst eine komfortabel-tiefe Arbeitsfläche.
Kühli-Samy mit 60 Schubladen und 40 MUPL -60 Spüle-60 GSP (stört geöffnet nicht)- Blende

Insel planoben 100 Auszüge mit 60er KF-60 BO-Blende
Insel planunten mindertief.

OSs planoben 60 mit MW-90-90.

Alle Schränke wären gut erreichbar, Du hättest klar strukturierte Stell- und Arbeitsfläche. Vom Wohnraum guckt man nicht vor den Backofen.
282970
 

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Zu Deinem Vorschlag von 12:23 Uhr (#56), Omas Garten:

  • Vielleicht habe ich mich schlecht ausgedrückt. Ich meinte nicht, die Halbinsel „noch kürzer“ zu machen (Länge "außen" = 173 cm, Länge "innen" = gut 100 cm), sondern weniger tief, also von planoben nach planunten 80 cm statt 100 cm.
  • Die Mikrowelle im Oberschrank in #55 direkt neben der der Ecke hat den Türanschlag rechts (Siemens BF834RGB1), nicht links. Das konntest Du natürlich nicht wissen.
  • Die Halbinsel planoben von planrechts nach planlinks mit toter Ecke, 40er MUPL , 60er Schubladen und darunter 100er Auszüge zu gestalten, finde ich gut.
    Deshalb noch einmal meine Frage: Wie kommt man an so einen Samy-Schrank heran? Könnte man den Samy-Schrank vom Küchenstudio fertig geliefert bekommen?
  • Backofen gleich rechts neben dem Kühlschrank finde ich - wie Du (siehe Dein Vorschlag von 12:33 Uhr) - nicht so schön, weil man vom Wohnraum aus auf jeden Fall auf den Backofen schaut.

Zu Deinem Vorschlag von 12:33 Uhr (#57), Omas Garten:

Aufgrund von isabellas Anmerkung (#53) - Spüle auf der Halbinsel lässt sich m.E. technisch nicht so einfach realisieren - hatte ich zwischenzeitlich auch noch einmal über einen Zweizeiler mit Kochfeld auf der Halbinsel nachgedacht. Obwohl ich eher ein Fan von „Kochen an der Wand“ bin.
Kochfeld auf der Halbinsel bedeutet: 80-90 cm breites Kochfeld mit Kochfeldabzug nach unten (60er gibt es m.E. nicht). Um das KF möglichst weit vom Durchgang zwischen Tisch und Halbinsel entfernt zu haben, was mir wichtig wäre, würde das für die Halbinsel planoben von planrechts nach planlinks bedeuten: 2 cm Blende, 15 cm Auszugsschrank, 90er US mit Auszügen und Kochfeld mittig, 60er US mit Backofen, ca. 6 cm Endverkleidung Halbinsel. => Abstand Kochfeld von der Wand = 17-22 cm, Abstand vom Kochfeld bis zum Ende der Halbinsel = 66-71 cm. Die Hauptarbeitsfläche in der Nähe der Spüle läge in der Zeile an der Wand, mit dem Rücken zum Raum und zum Fenster.

Eine Verlängerung der Trockenbauwand fände ich wegen der damit verbundenen tieferen Arbeitsfläche grundsätzlich gut. Die Oberschränke stören dann einfach weniger (Stichwort Kopffreiheit). Aber das würde bedeuten:
  • Die Steuerung für die Fußbodenheizung, die sich an der Schmalseite der Trockenbauwand befindet, müsste mit verlegt werden. Keine Ahnung ob/wie das ginge.
  • Die verlängerte Trockenbauwand würde den Durchgang zwischen der Trockenbauwand und den am Tisch stehenden Stühlen um 15 cm verkleinern.
Deshalb eher keine Verlängerung der Trockenbauwand. Wenn ich denn einen Zweizeiler mit Kochfeld auf der Halbinsel wollte, könnte das Wasser auch unter Putz verlegt werden (s.u.), so dass zumindest aus diesem Grunde keine übertiefe Arbeitsfläche erforderlich wäre.


Gerade war ich nochmal in der Wohnung.
Ergebnis:

  • Die „innere“ Länge der Stirnseite des U mit knapp 130 cm (2x 60 cm + Blenden) soll bleiben, weil ich den 60er GSP und den 60er Spülenschrank möchte. Damit liegen die beiden Schenkel des U allerdings nicht ganz so eng beieinander als wenn nur 100 cm dazwischen lägen, und man muss minimal mehr tun als sich einfach nur umzudrehen. Das nehme ich in Kauf.
  • Der GSP könnte an der Stirnseite des U planoben, die Spüle planunten platziert werden.
    (Ich habe mir nochmal über das Verlegen des Wasser unter Putz Gedanken gemacht: Wenn man Steckdosen ohne Probleme verlegen kann, indem die Wand für die Stromkabel aufgeschlitzt wird, müsste das doch analog genauso für die Verlegung von Wasser funktionieren. Mit dem einzigen Unterschied, dass die Wand stärker aufgeschlitzt werden muss, weil die Rohre / Leitungen einen größeren Durchmesser haben als ein Stromkabel.)
    Wenn ich den GSP ausräume, kann ich Gläser, Becher, Tassen in den 45er Oberschrank direkt neben dem Kühlschrank wegräumen. Teller kann ich auf der Arbeitsfläche stapeln und in die 60er Auszüge rechts neben dem Herd räumen, nachdem ich den GSP wieder geschlossen habe.
  • Die Tiefe der Halbinsel (planoben nach planunten) soll bei 100 cm bleiben, weil der dadurch zusätzlich vorhandene Stauraum einfach sinnvoll ist und die 20 cm Richtung Fenster nicht wirklich stören. (Küche von planoben nach planunten = 2,90 m = 40% der Raumtiefe)
Hier entsprechende Anlagen.
(Ich habe die Halbinsel planoben von planrechts nach planlinks mit toter Ecke, 40er MUPL, 60er Schubladen und darunter 100er Auszüge zu gestaltet - in der Planungssoftware nur 40er US + 60er US darstellbar. Es bleibt die Frage: Wie kommt man an so einen Samy-Schrank heran? Könnte man den Samy-Schrank vom Küchenstudio fertig geliefert bekommen? - Wenn ich keinen Samy-Schrank hinbekomme, müsste ich wohl auf den MUPL verzichten, den Müll unter der Spüle platzieren und in der Halbinsel planoben 100er Auszüge einplanen.)

Was ist von dieser Planung zu halten?!
 

Anhänge

Nagelneu

Mitglied

Beiträge
43
Um für den Fall, dass ich keinen Samy-Schrank für die Halbinsel bekomme, wenigstens einen Auszug >60 cm zu haben, habe ich folgendes überlegt:
  • Halbinsel planoben von planrechts nach planlinks:
    tote Ecke + 40er US (oben MUPL) + 60er US mit Auszügen
  • Planoben an der Wand von planlinks nach planrechts:
    4 cm Blende + 60 cm Kühli + 100er US mit Auszügen und 60er Kochfeld planrechts (statt 45er US + 60er US mit KF + BO) + 60er US für Backofen + tote Ecke (3-5 cm Blende plus 69 bzw. 67 cm Arbeitsplattentiefe [-> Durch die "gewonnenen" 5 cm reicht das dann ggf. sogar für eine Verlegung des Wassers auf Putz hinter dem GSP.)
Aber:
Mit 100er US mit Auszügen und 60er Kochfeld planrechts kommt das mit den OS leider nicht mehr hin... Ich brauche über dem Kochfeld ja einen 60er OS für die DAH, dann blieben zwischen Kühli und DAH nur 40 cm für einen OS; und einen OS in dieser Breite gibt es wohl nicht.

D.h.:
Wenn ich keinen Samy-Schrank bekomme:
  • Entweder breitester Auszug = 60 cm
  • Oder kein MUPL
Dann doch besser MUPL wie in #59 geplant und breitester Auszug = 60 cm, oder?
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben